Conti Trail Attack 3 auf Versys 650 keiner?

Welche Marke? Touren- oder Sportreifen? Welcher passt optimal zur Kawasaki Versys 650?
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Storenz
Beiträge: 86
Registriert: 9. Okt 2015 19:08
Geschlecht: männlich
Land: Schweiz
Motorrad: Kawasaki Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: orange
zurückgelegte Kilometer: 21000
Wohnort: CH
Danksagung erhalten: 2 Mal

Conti Trail Attack 3 auf Versys 650 keiner?

#1 Beitrag von Storenz » 22. Jun 2021 20:17

Hallo zusammen
habe auf meiner 1000 iger den Trail Attack 3 und finde den tip top.. besser als der Road Attack 3.

Meine Tochter hat nun die 650 iger und im Moment irgendwelche Michelin Schlappen drauf welche schnell abbauen.

habe nun eigentlich gedacht den Trail Attack 3 für die kleine Versys zu nehmen, gibts das gar nicht oder zu neu oder zu schlecht ? wenn jemand was drüber erzählen mag bin ich ganz Ohr... Danke.
Versys 1000 2015
Verbrauch ca 4.9l/100km
Minimal 4.5 und Maximal 5.6l

Benutzeravatar
Jada

Beiträge: 173
Registriert: 28. Jun 2019 20:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 2000
Wohnort: Berlin/Charlottenburg
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Conti Trail Attack 3 auf Versys 650 keiner?

#2 Beitrag von Jada » 23. Jun 2021 01:19

Hallo Storenz, wir fahren eine versys 650
Seit Mai jaben wir die Conti trail attack 3 drauf und sind sehr zu frieden damit. Bessere Kurvenlage, gutes sicheres Fahrgegühl. Jan ist echt froh sich diese geholt zu haben. Die alten und 1. waren nach fast 17000 km runter.
Jan :bike: und Dani :engel:

Benutzeravatar
Storenz
Beiträge: 86
Registriert: 9. Okt 2015 19:08
Geschlecht: männlich
Land: Schweiz
Motorrad: Kawasaki Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: orange
zurückgelegte Kilometer: 21000
Wohnort: CH
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Conti Trail Attack 3 auf Versys 650 keiner?

#3 Beitrag von Storenz » 23. Jun 2021 07:30

Ja danke erstmal!
Es ist halt so dass wenn ein Reifen auf dem grossen Motorrad funktioniert, nicht zwingend auf der Kleinen (auch gross... und viel agiler zu fahren übrigens, gefällt mir sehr gut die kleinere Versys) auch passt. Auf der Sugi V-Strom DL650 hatte ich mit Conti z.B. immer Lenkerflattern...irgendwie hatte das dort nicht gepasst.
werde somit mal bestellen...
Versys 1000 2015
Verbrauch ca 4.9l/100km
Minimal 4.5 und Maximal 5.6l

swebbo
Beiträge: 120
Registriert: 13. Feb 2021 07:08
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Khaki
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Conti Trail Attack 3 auf Versys 650 keiner?

#4 Beitrag von swebbo » 10. Aug 2021 13:33

Storenz hat geschrieben:
23. Jun 2021 07:30
Ja danke erstmal!
Es ist halt so dass wenn ein Reifen auf dem grossen Motorrad funktioniert, nicht zwingend auf der Kleinen (auch gross... und viel agiler zu fahren übrigens, gefällt mir sehr gut die kleinere Versys) auch passt. Auf der Sugi V-Strom DL650 hatte ich mit Conti z.B. immer Lenkerflattern...irgendwie hatte das dort nicht gepasst.
werde somit mal bestellen...
Gibt es schon ErFahrungen? Wie ist er denn? Bekomme ihn heute drauf und bin schon ganz gespannt wie er sich gegen den Pirelli Scorpion Trail II behauptet, den ich nun zuletzt oben hatte :)

swebbo
Beiträge: 120
Registriert: 13. Feb 2021 07:08
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Khaki
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Conti Trail Attack 3 auf Versys 650 keiner?

#5 Beitrag von swebbo » 11. Aug 2021 17:24

So ich hab mit dem Conti Trail Attack 3 die ersten 200km runter...und bin begeistert.
Wollte ihn eigentlich erstmal ganz sanft einfahren aber ich hatte nach 50km schon so großes Vertrauen und bin schon mit den Stiefeln am Asphalt gestreift :D

Ich hatte vorher eben den Scorpion Trail 2 oben und im Gegensatz dazu ist der Trail Attack wesentlich spurtreuer. Er kommt mir nicht ganz so wendig wie der Pirelli vor aber dafür deutlich stabiler und der Grip ist nochmals besser.
Nicht einen mm bin ich gerutscht :)

Gefühlt ist der Reifen mit der 650er irgendwie "unterfordert" und kann sicher auch gut auf größeren Maschinen.

Wenn mein Eindruck so bleibt und das Ding mind. 6k km hält...weiß ich nicht ob ich ihn nicht nochmals raufziehen lasse (obwohl ich mir vorgenommen habe allerhand Reifen zu testen :) )

Benutzeravatar
fransjup

Beiträge: 1104
Registriert: 2. Mai 2012 20:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 C
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Maya Gelb
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Grevenbroich ( NRW )
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal
Kontaktdaten:

Re: Conti Trail Attack 3 auf Versys 650 keiner?

#6 Beitrag von fransjup » 11. Aug 2021 19:00

Das ist schön zu hören
meine kommen übermorgen
Bin gespannt :]
gruß fransjup

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 648
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 26000
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Conti Trail Attack 3 auf Versys 650 keiner?

#7 Beitrag von SiRoBo » 11. Aug 2021 19:47

Den Vergleich Conti Road Attack 3 (wird jetzt nicht sooo viel anders sein wie der Trail) und Scorpion Trail 2 hatte ich auch schon auf der 650er. Jetzt Michelin Road 5.

Ich habe auch den Eindruck, dass Reifen wir der Conti und Michelin mit der kleinen Versys unterfordert sind. Obwohl der Conti auch schon mal nach außen gewandert ist, aber das eher auf glattem oder relativ neu gemachter Straße und Bitumenwurstflickzeugs.

Den Scorpion konnte ich dagegen ganz easy und gefahrlos im Grenzbereich bewegen. Die Handlichkeit des Scorpions versaut förmlich den Charakter, mit Conti und Michelin muss man einen saubereren Strich fahren und kann die Versys nicht so hin und her jonglieren.
Aber kein Für ohne Wider: Der Conti hielt vorne wie hinten 6000 km, beim Michelin sieht es bislang auch nach viel Laufleistung aus. Der Scorpion war nach gut 3000 km illegal, vorne schneller als hinten.

Berichte mal bitte, wie sich der Trail auf neuem Asphalt und Bitumen so schlägt und ob der dann auch wandert. Der Michelin ist da dagegen wie fest genagelt, solange keine nassen Fahrbahnmarkierungen kommen.
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys ("No-Brainer"), Stimmgabel und ne Speedy

swebbo
Beiträge: 120
Registriert: 13. Feb 2021 07:08
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Khaki
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Conti Trail Attack 3 auf Versys 650 keiner?

#8 Beitrag von swebbo » 12. Aug 2021 18:05

SiRoBo hat geschrieben:
11. Aug 2021 19:47

Berichte mal bitte, wie sich der Trail auf neuem Asphalt und Bitumen so schlägt und ob der dann auch wandert. Der Michelin ist da dagegen wie fest genagelt, solange keine nassen Fahrbahnmarkierungen kommen.
Also ich bin heute extra für dich bei bestem Sommerwetter auf Bitumen gefahren und der Trail Attack hat sehr gut gehalten. Nur bei übermäßigen Bitumenausbesserungen, welche gefühlt wirklich ein Stück aus der Fahrbahn ragen, ist er etwas gewandert. Hat sich aber nicht unsicher angefühlt - ist ja quasi ein "erwartetes Wandern" des Reifens.

Bin nach wie vor begeistert von der schönen Linie, die mir der Reifen ermöglicht :dance:

Schotter hab ich heute auch gleich getestet - da hat er sich für mich nicht wirklich von anderen Straßenreifen unterschieden..
Persönlich hab ich mich am Scorpion Trail 2 auf Schotter etwas besser gefühlt - ist aber rein subjektiv denke ich, da ich nicht immer die gleichen Strecken zum Testen fahre ;)
Aber für kurze Abstecher auf nen (trockenen) Feldweg oder eben ne Schotterpassage reicht es locker.

Was mir heute auch aufgefallen ist: Im Stand konnte ich den den Pirelli Trail 2 besser nach links und rechts drehen - der Conti wirkt ein bisschen so als würde er an die Straße geklebt sein :D Wobei das auch totale Einbildung sein könnte 8-)

Tornanti
Beiträge: 746
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 27032
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Conti Trail Attack 3 auf Versys 650 keiner?

#9 Beitrag von Tornanti » 12. Aug 2021 20:02

swebbo hat geschrieben:
12. Aug 2021 18:05

Was mir heute auch aufgefallen ist: Im Stand konnte ich den den Pirelli Trail 2 besser nach links und rechts drehen - der Conti wirkt ein bisschen so als würde er an die Straße geklebt sein :D Wobei das auch totale Einbildung sein könnte 8-)
Ich habe den gleichen Eindruck. Die Karkasse und/oder die Gummimischung sind relativ weich. Damit vergrößert sich die Aufstandsfläche (--> Latsch) und die Reibung zwischen Fahrbahnbelag und Reifen ist erhöht.
Gut für Haftung in Schräglage und Regen und die notwendige Aufwärmzeit. Conti bewirbt den CTA3 ja explizit damit, dass die Aufwärmzeit sehr kurz ist.
Das alles hat seinen Preis, denn zaubern können die Jungs von Conti auch nicht. Stichwort Laufleistung. Der Bridgestone T30 hielt bei mir 11.500km. Der Conti CTA3 nur 8.500km. Die Zeitschrift Motorrad behauptet das Gegenteil. Die Kollegen vom "Motorradmagazin" bestätigen dagegen meine Beobachtungen zur Laufleistung.
https://www.youtube.com/watch?v=-rsGDyj ... =1&t=1081s
Bisherige Motorräder: Simson S50, Simson S51, MZ ES 250, MZ ETZ 250, Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km)

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 11302
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 732 Mal
Danksagung erhalten: 1907 Mal
Kontaktdaten:

Re: Conti Trail Attack 3 auf Versys 650 keiner?

#10 Beitrag von blahwas » 13. Aug 2021 06:37

Das Einfahren und das Warmfahren kann man sich bei Conti ziemlich sparen, da sind die technisch weiter als andere Hersteller :)

Siribo, wie lange halten Sportreifen bei dir?

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 648
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 26000
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Conti Trail Attack 3 auf Versys 650 keiner?

#11 Beitrag von SiRoBo » 14. Aug 2021 00:09

blahwas hat geschrieben:
13. Aug 2021 06:37
wie lange halten Sportreifen bei dir?
Auf der Versys hatte ich noch nie einen Sport Reifen drauf. Grip hatten mir die Tourer immer genug.
Obwohl ich nach jüngsten Berichten mit dem Conti Sumo Reifen liebäugle für den nächsten Tausch. Dafür muss ich aber erst mal die Road 5 runter nudeln. Ich glaube, das braucht noch ...
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys ("No-Brainer"), Stimmgabel und ne Speedy

swebbo
Beiträge: 120
Registriert: 13. Feb 2021 07:08
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Khaki
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Conti Trail Attack 3 auf Versys 650 keiner?

#12 Beitrag von swebbo » 29. Aug 2021 18:44

Update nach ca. 2k km mit dem CT3: Grip unverändert großartig. Habe auch bei frischen Temperaturen ~ 8-12 Grad und bei feuchter Fahrbahn nichts zu kritisieren gefunden. Strömender Regen fehlt mir (Gott sei Dank) noch.
Bin echt gespannt wie lange er hält und ob er weiterhin so gute Performance bringt.

swebbo
Beiträge: 120
Registriert: 13. Feb 2021 07:08
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Khaki
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Conti Trail Attack 3 auf Versys 650 keiner?

#13 Beitrag von swebbo » 27. Sep 2021 05:37

Update nach ca. 4k km: Mittlerweile bilde ich mir ein, dass er nicht mehr ganz so viel Vertrauen liefert wie am Anfang - wobei das Kritik auf sehr hohem Niveau ist. Ich bilde mir ein auf feuchten, kühlen Bergstraßen keine perfekte, sture Linie mehr zu fahren & er liegt nicht mehr ganz so satt auf der Straße wie am Anfang. (Es ist aber mittlerweile deutliche kühler am Morgen)
Beim Fahrwerk habe ich nicht rumgepfuscht - vl sollte ich aber auch den Reifendruck wieder einmal kontrollieren oder ich habe ihn etwas ungleichmäßig abgefahren.

Wobei er sich immer noch besser fährt als viele andere "frische" Reifen. Finde nach wie vor nicht wirklich etwas zu kritisieren :D
Bin gespannt wie lange er halten wird - mit mind. 6k km rechne ich auf jeden Fall :)

Antworten

Zurück zu „Reifen für die Kawasaki Versys 650“