Continental Attack SM Evo

Welche Marke? Touren- oder Sportreifen? Welcher passt optimal zur Kawasaki Versys 650?
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Anebos
Beiträge: 213
Registriert: 9. Nov 2018 16:37
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 32000
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Continental Attack SM Evo

#1 Beitrag von Anebos » 27. Jul 2021 20:37

Eigentlich kein Reifen für die Versys oder....

Zu dem Reifen bin ich gekommen wie die Jungfrau zum Kind. Auf meiner Deutschlandtour brauchte in nahe Würzburg einen neuen Hinterreifen da der alte (so alt war der nicht) radikal heruntergefahren war. Der Conti war nur für hinten verfügbar und da alles besser ist als auf der Karkasse nach Hause zu fahren habe ich den eben genommen. Schon lustig hinten die Rennpelle und vorn den Pirelli Scorpion Trail 2. Aber ich muss sagen die beiden haben sich gut vertragen und daheim angekommen habe ich mir den Conti auch für vorne bestellt und mittlerweile auch eingefahren. Profil ist ja nur mäßig vorhanden an den Außenflanken vorsichtshalber nicht aber wer braucht da schon Profil? Wird doch eh nur im trockenen genutzt :D
Auf dem Heimweg mit 60kg Gepäck und Monsuartigen Regenfällen verhielt er sich tadellos. Mit den passenden Vorderreifen wird richtig deutlich das der Reifen so richtig was für die Kurven ist Super einlenken und tolles leichgängiges Handling. Der Reifen will Kurven gerade aus ist er vorn ein wenig nervös aber gut zu fahren (also nahezu perfekt für mich als Norddeuscher Flachlandfahrer :floet:) Für den Rest der Saison wird das schon passen und im kommenden Jahr geht es dann hoffentlich nach Norwegen und dafür gibt es natürlich eine frischen Satz Reifen
20210727_200733_resized.jpg
). .
20210727_200756_resized.jpg
20210727_200721_resized.jpg

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 12058
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1110 Mal
Danksagung erhalten: 2523 Mal
Kontaktdaten:

Re: Continental Attack SM Evo

#2 Beitrag von blahwas » 28. Jul 2021 13:38

Sportreifen als Lückenbüßer mache ich auch gerne - die sind so schön günstig :)

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 708
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 35000
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal

Re: Continental Attack SM Evo

#3 Beitrag von SiRoBo » 28. Jul 2021 15:02

Günstig ist in dem Fall wohl relativ... kommt auch nicht günstiger als ein Satz Michelin Road 5. :pfeif: Und wirklich günstig scheint es nach und nach eh gar keinen Reifen mehr zu geben. :dizzy:

Aber der Reifen ist ein cooler Tipp. Nachdem ich den Scorpion Trail 2 genau so wie Du viel zu schnell weggeraspelt habe, fährt sich der aktuelle Michelin Road 5 nämlich irgendwie zu wenig "Supermoto" und ist gefühlt viel zu stabil für die 64 PSchen der kleinen Versys. Das wäre mal einen Versuch wert.

Wie viel Kurven bist Du denn bei den monsunartigen Regenfällen denn so richtig "gefahren"? Weil beim Road 5 hatte mein Bauch auch erst so seine Probleme mit dem Slickrand bei Nässe, den fahre ich aber bei Regen gerade noch so auf dem Profilbereich. Aber hier ist ja dort, wo der Michelin noch Profil hat, 2x über den Umfang gerade mal so etwas wie eine Gummitrennfuge als Alibi-Profil.

Ich war zwar auch schon beim Ur-PiPo über die Regenperformance positiv überrascht und der hat auch wenig Negativprofil, aber geht das tatsächlich bei dem? oder ist das dann mehr "man kommt noch voran"? Sach mal, bitte. ;)
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys ("No-Brainer"), Stimmgabel und ne Speedy

Benutzeravatar
Anebos
Beiträge: 213
Registriert: 9. Nov 2018 16:37
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 32000
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Continental Attack SM Evo

#4 Beitrag von Anebos » 28. Jul 2021 20:01

Also so richtig Kurve mit Fußraste am Boden bin ich natürlich nicht bei dem Wetter gefahren. Da bin ich eher der verhaltene Fahrer. Aus dem Profielbereich bin dabei nicht raus gekommen. Als es dann langsam trocken wurde waren die Kurven nicht mehr so dolle. Von daher kann ich dir nicht so genau sagen wo der Grenzbereich bei dem Reifen liegt. Wollte ich aber auch nicht austesten mit dem ganzen gerödel auf dem Motorrad. Nur so viel kann ich sagen ich habe immer ein gutes Gefühl bei fahren im Monsunregen gehabt und auch danach auf nasser Straße.
Preislich ist der kein deut billiger als der Scorpion 2, eher etwas teurer.
Vor dem Scorpion hatte ich den Pirelli Angel GT drauf und der hat mir richtig gut gefallen. Evtl werde ich den oder den Nachfolger bei der nächsten Auswahl in betracht ziehen. Danke für das Statement beim Michelin Road 5 den hatte ich auch schon in den näheren Favoritenkreis gezogen und auch gleich wieder gestrichen.

Benutzeravatar
Anebos
Beiträge: 213
Registriert: 9. Nov 2018 16:37
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 32000
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Continental Attack SM Evo

#5 Beitrag von Anebos » 10. Sep 2021 06:19

So kurzes Update zum Geradeauslaufen. Der ist nach gut 500km deutlich besser geworden und läuft artig ohne nervöses Verhalten mehr auf dem Vorderrad.

Benutzeravatar
Anebos
Beiträge: 213
Registriert: 9. Nov 2018 16:37
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 32000
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Continental Attack SM Evo

#6 Beitrag von Anebos » 25. Apr 2022 10:07

Hier noch mal ein Update und "erfahrenes" Wissen.
Gestern war ich wie in den vergangenen Jahren zum Kruventrainig beim ADAC In Lüneburg. Hier hat der Reifen mal zeigen können wo er sich so richtig wohl fühlt und wo sein optimaler Wirkungsort ist. Ich hatte noch nie so viel damit zu tun das in der Kurve die Fußrasten nicht aufsetzen. Also noch mehr den Körper in die Kurve hängen und das Bike hoch drücken damit keine Anbauteile aufsetzten. Das war mal wieder eine Tolle Erfahrung ca. 120km über den Parkour zu heizen. Das hat mir auch wieder einmal gezeigt wo meine Konditionellen und geistigen Grenzen so sind.
Der Reifen hat das super mit mir durgefahren und war am ende klebrig wie ein Sahnebonbon. Die Gesamtlaufleistung betrifft dürfte sich das so bei 5000km einpendeln wenn ich mir den bisherigen Verschleiß so betrachte. Einen Nachfolger für meine Tour zum Nordkap habe ich schon in der Garage stehen. Auf die Tour wird mich der Michelin Road 6 begleiten.

Antworten

Zurück zu „Reifen für die Kawasaki Versys 650“