TKC80 M+S Reifen auf der V650

Welche Marke? Touren- oder Sportreifen? Welcher passt optimal zur Kawasaki Versys 650?
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
ténéré
Beiträge: 504
Registriert: 1. Jul 2010 20:24
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: LE650C
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: RAL 2004 Reinorange
zurückgelegte Kilometer: 26555
Wohnort: Westfalen

Re: TKC80 M+S Reifen

#81 Beitrag von ténéré » 21. Nov 2013 18:30

2 kurze Infos zu den TKC80-Eigenschaften an der Versys.
Info 1: Wenn die Versys für Urlaubsreisen hinten völlig überladen wird (2 Koffer, 1 Topcase, 1 Ortlieb-Gepäckrolle mit 109 Litern) neigt sie mit dem TKC80 auf der Autobahn ab 150 km/h zum Pendeln. Das ist für Stollenreifen nichts besonderes, sei hier aber der Vollständigkeit halber angemerkt. Mit dem Angel ST fängt dieses Pendeln bei ähnlicher Überladung erst ab 170 km/h an. Bei der hinten überladenen Ténéré mit TKC80 (Schlauchreifen) schon ab 130 km/h.
Info 2: Der 150er hinten neigt (beim Stehen in den Rasten) auf feuchtem matschigem Waldboden beim Beschleunigen zum schnellen Auskeilen mit highsiderähnlichem Charakter. Also bei Matsche im Gelände ein bißchen Piano angehen lassen.
VG Ténéré
P.S.: Da die Versys mit den TKC80 mich voll überzeugt hat überlege ich ernsthaft meine ICELAND-2015-TOUR mit der Versys zu machen.
Dateianhänge
SDC13265-R.jpg
Zuletzt geändert von ténéré am 21. Nov 2013 18:31, insgesamt 1-mal geändert.

klausinator
Beiträge: 469
Registriert: 4. Mär 2012 22:24
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Honda X-ADV 750
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: weiß
zurückgelegte Kilometer: 75000
Wohnort: Berlin Steglitz

Re: TKC80 M+S Reifen

#82 Beitrag von klausinator » 22. Nov 2013 22:22

Ich finde die Reifen optisch total geil wenn ich das jetzt mal so sagen darf
mit meiner Jugendlichen Art
Und ich muß jetzt mal kurz verneigen vor ténéré
das er sich irgendwann mal die mühe gemacht hat
so etwas raus zu finden und sich dann per Einzelabnahme eintragen
zu lassen :respekt: :respekt:

Und wir das jetzt alle nachmachen können :dance:

Hab aber ein paar kurze Frage
Sind die Reifenabrollgeräusche laut auf Aspalt im Vergleich zu Avon Dist.??
läuft ähnlich der Rund und Geschmeidig wie Avon D.

du hast ja nur geschrieben
ténéré hat geschrieben:ersten Landstraßen-Probefahrten bis 100 km/h auf Asphalt zeigen das der TKC80 sehr gut mit der Versys harmoniert. oder Auf der Straße hat er (für einen Grobstoller) recht ordentliche Manieren.

Da fehlt mir die Vorstellungskraft darum die fragen
Sonst super geiles Thema :clap: :clap: :clap: :top:
Ex Versys 35.600 in 4 Jahren
Ex F700GS 37.000 in 2.5 Jahren

Enduro Weisheit
Erst wenn es keinen Spaß mehr macht, wird es richtig lustig. xD

Benutzeravatar
ténéré
Beiträge: 504
Registriert: 1. Jul 2010 20:24
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: LE650C
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: RAL 2004 Reinorange
zurückgelegte Kilometer: 26555
Wohnort: Westfalen

Re: TKC80 M+S Reifen

#83 Beitrag von ténéré » 23. Nov 2013 16:31

Zuerst: Ich bin den Distanzia nie gefahren und kann den TKC80 darum nicht mit ihm vergleichen.

Die Abrollgeräusche sind im Vergleich zur Originalbereifung und zum Angel ST im niedrigen Geschwindigkeitsbereich deutlich höher. Im höheren Geschwindigkeitsbereich (70 km/h aufwärts) sind Motor- und Windgeräusche lauter. Merken tut man das aber nur kurz vorm Stopp an der Ampel. Unter 25 km/h kann man die groben Stollen beim Dahinrollen spüren.
Die TKC80 laufen mit der Versys unauffällig, handlich, rund und das sowohl im Trockenen als auch bei Nässe. Beim Bremsen bei Nässe kommt er aber schneller in den Regelbereich des ABS. Weniger Aufstandsfläche bedeutet besonders bei Regen auch weniger übertragbare Kräfte. Im Trockenen sind die Unterschiede zu Tourensportreifen nur bei sportlicher Gangart rauszufahren. Das liegt nicht daran das die TKC80 auf Asphalt schlecht sind, sondern das moderene Tourensportreifen so super sind.
Wer mit der Versys nur auf dem Asphalt fährt greift besser zu Tourensportreifen von Conti, Pirelli, Michelin, Bridgestone. Die sind alle gut und unterscheiden sich eigentlich nur in Nuancen, die mehr was mit persönlichen Vorlieben als mit schlechten Eigenschaften zu tun haben.
Warum also TKC80?
Scrambler bedeutet Querfeldeinfahrer. Genau das wird die Versys mit diesen Reifen. Die sowieso schon vielseitige Versys gewinnt im Bereich schlechte Straße, Feldweg, Schotterpass hinzu, weil sie mit den TKC80 einfach mehr Traktion auf losem Untergrund hat. Und das tut sie ohne große Einbußen auf der Straße.
Der Grenzbereich bei maximaler Schräglage ist mit Sicherheit schneller erreicht, die Geschwindigkeit auf 160 km/h limitiert, aber bei normaler, halbwegs legaler, Landstraßenfahrt gibt es kaum Unterschiede zu anderen Reifen. Der TKC80 ist auf Grund des 150er hinten etwas Handlicher als seine 160er Kollegen.
Der letzte Aspekt ist die M+S-Kennzeichnung. Wer will kann legal bei winterlichen Straßenverhältnissen fahren. Alleine das ist doch schon was.
VG Ténéré
P.S.: Der allerletzte Aspekt ist natürlich die Optik. Man wird immer wieder auf die Bagger-Reifen angesprochen. Scrambler-Optik ist in Tunerkreisen zur Zeit derbe angesagt.
Zuletzt geändert von ténéré am 23. Nov 2013 16:43, insgesamt 4-mal geändert.

klausinator
Beiträge: 469
Registriert: 4. Mär 2012 22:24
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Honda X-ADV 750
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: weiß
zurückgelegte Kilometer: 75000
Wohnort: Berlin Steglitz

Re: TKC80 M+S Reifen

#84 Beitrag von klausinator » 24. Nov 2013 22:21

Habe die Avon Dist. eigendlich auch nur genommen weil ich die Optik mag
und die ein bisschen Schotter und Waldwege gänig sein sollen
aber irgendwie traue ich denen nicht

darum überlege ich ob das vielleicht mein nächster Reifen wird
nächstes Jahr

Wie sieht es eigendlich mit der Laufleistung auf der landstraße aus ??
habe bis jetzt bei meiner eigenen Recherche sehr
unterschiedliche Werte gefunden
Ex Versys 35.600 in 4 Jahren
Ex F700GS 37.000 in 2.5 Jahren

Enduro Weisheit
Erst wenn es keinen Spaß mehr macht, wird es richtig lustig. xD

Benutzeravatar
ténéré
Beiträge: 504
Registriert: 1. Jul 2010 20:24
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: LE650C
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: RAL 2004 Reinorange
zurückgelegte Kilometer: 26555
Wohnort: Westfalen

Re: TKC80 M+S Reifen

#85 Beitrag von ténéré » 25. Nov 2013 10:02

Zur Laufleistung (auf der 650er Versys) kann ich nur sagen: Bisher 4000 km und noch reichlich Restprofil.
Aber wie man weiß kann man Stollenreifen mit ständiger Autobahnheizerei ruckzuck runter reiten.
Also ist bei den TKC80 die Laufleistung noch mehr von der individuellen Fahrweise abhängig als bei anderen Reifen.
VG Ténéré

Benutzeravatar
ténéré
Beiträge: 504
Registriert: 1. Jul 2010 20:24
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: LE650C
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: RAL 2004 Reinorange
zurückgelegte Kilometer: 26555
Wohnort: Westfalen

Re: TKC80 M+S Reifen

#86 Beitrag von ténéré » 6. Feb 2014 10:49

Da sich die PN zum Thema TKC80 häufen, hier mal meine Standard-Rückantwort:

Wenn Du den TKC 80 auf deiner 650er Versys fahren möchtest machst Du folgendes:
Eine E-Mail senden an: ralph.viering@conti.de
In etwa so:
Sehr geehrter Herr Viering,
ein Forumsmitglied des Kawasaki-Versys-Forums hat den TKC 80 per Einzelbegutachtung für seine Kawasaki Versys 650 eintragen lassen. Hierzu hat er im November 2012 von Ihnen eine „Bescheinigung zur Vorlage einer Einzelbegutachtung bei einer technischen Prüfstelle für den Kraftfahrzeugverkehr“ als PDF per E-Mail bekommen. Ich bin auch Besitzer eine Kawasaki Versys und bin ebenfalls daran interessiert den TKC 80 auf meinem Motorrad zu fahren. Das Forumsmitglied hat mir mitgeteilt, dass Sie folgende Angaben benötigen:

Felgengrößen und Felgentyp
vorne MT3,50xJ17M/C, schlauchlos
hinten MT4,50xJ17M/C, schlauchlos
1) Fahrzeughersteller: Kawasaki
2) Handelsbezeichnung: Versys / ABS
3) Fahrzeugtyp: LE650C, Variante A+B oder C+D
4) Fahrzeug- Ident.- Nr.: XXXXX650XXX000000
5) Serienbereifung vorn: 120/70ZR17 M/C (58W) TL
6) Serienbereifung hinten: 160/60ZR17 M/C (69W) TL
7) Wunschbereifung vorn: 120/70B17 M/C 58Q TL M+S TKC80 Twinduro
8) Wunschbereifung hinten: 150/70B17 M/C 69Q TL M+S TKC80 Twinduro
9) Fahrzeughalter mit Adresse: Xxxx Xxxxxxxxxxxxx, Xxxxxxxx Str. 00, 00000 Xxxxxxxxxxxxx

Es wäre sehr nett, wenn Sie mir für meine Einzelabnahme beim TÜV ebenfalls eine solche Bescheinigung ausstellen könnten.
Mit freundlichen Grüßen
Xxxx Xxxxxxxxxxxxxxx

KONTAKTDATEN:________________________________________
Ralph Viering
Reifenuntersuchung / Tire Examination
Motorrad / Motorcycle
Continental Reifen Deutschland GmbH
Werk Korbach
Continentalstr. 3-5
D-34497 Korbach
Telefon / Phone: +49 5631 58-2729
Telefax: +49 5631 58-2226
Mobil: +49 172 560 6568
E-Mail: ralph.viering@conti.de
http://www.continental-corporation.com

DANACH:
mit Conti-Bescheinigung zum TüV fahren, Eintragung besprechen,
(es darf nicht jeder Sachverständige §19/§21 Eintragungen machen, deshalb hinfahren und besprechen ob das dort möglich ist)

Reifen kaufen + montieren + 160 km/h-Aufkleber im Sichtbereich anbringen,
mit Moped zum TÜV fahren, Einzelbegutachtung, Papiere für StVA mitnehmen
zum Straßenverkehrsamt, Korrektur der Fahrzeugpapiere

Wenn Dein TÜVler fachliche Fragen hat oder Du keinen TÜV findest der es machen will, dann melde dich hier:
TÜV-Nord
Schulstraße 15
49525 Lengerich
Tel. 05481-82878
Sachverständiger: Hr. Hartmann
Aufkleber.jpg
VG Ténéré

P.S.:
Eintragung sieht bei mir so aus:
Bereif.hi.au.mögl. 150/70B17 M/C 69Q M&S (m.Geschw.sch.i.Sichtber.) a.Ser.rad i.Verb.m.Feld 15.1 s.ob.,Bereif.Conti.TKC80

Benutzeravatar
ténéré
Beiträge: 504
Registriert: 1. Jul 2010 20:24
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: LE650C
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: RAL 2004 Reinorange
zurückgelegte Kilometer: 26555
Wohnort: Westfalen

Re: TKC80 M+S Reifen

#87 Beitrag von ténéré » 6. Feb 2014 17:34

Es kommt immer wieder die Frage ob ich meine Bescheinigung für den TÜV nicht einfach mailen kann.
Na klar kann ich das, aber es bringt euch nichts. Die Bescheinigung ist personalisiert mit Halter und Fahrgestell-Nr.
Es bleibt also allen Interessierten nur übrig bei Continental diese Bescheinigung (wie oben beschrieben) zu "bestellen".
VG Ténéré
So sieht das Ding aus:
Bescheinigung.jpg
Zuletzt geändert von ténéré am 6. Feb 2014 17:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ténéré
Beiträge: 504
Registriert: 1. Jul 2010 20:24
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: LE650C
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: RAL 2004 Reinorange
zurückgelegte Kilometer: 26555
Wohnort: Westfalen

Re: TKC80 M+S Reifen

#88 Beitrag von ténéré » 23. Feb 2014 18:48

Bin gerade beim googeln von "versys und tkc80" auf bilder von http://www.moto-net.com gestoßen.
Der Franzose Maxime "Max" Barat ist mit seiner Versys wohl in 2011 rund 22.000 km bis in die Mongolei gereist und in 2013 quer durch Süd-Amerika.
Wenn man unter http://www.moto-net.com bei der Suche-Funktion "Max Barat" eingibt kommt man zu Reisebildern und Videos die zeigen, dass unsere Versys durchaus fernreisetauglich ist.
Mir war beim betrachten der Fotos jedenfalls sehr nach mal eben 5 Jahre um den Globus fahren zu mute.
VG Ténéré
Dateianhänge
mongolie-bilan-01.jpg
mongolie-11-05.jpg
12.jpg

Benutzeravatar
ténéré
Beiträge: 504
Registriert: 1. Jul 2010 20:24
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: LE650C
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: RAL 2004 Reinorange
zurückgelegte Kilometer: 26555
Wohnort: Westfalen

Re: TKC80 M+S Reifen

#89 Beitrag von ténéré » 24. Feb 2014 10:22

In the Land of the free you don't need a "Einzelabnahme"..............
touratech-usa-ausschnitt.jpg

Benutzeravatar
VersiX
Beiträge: 19
Registriert: 15. Dez 2011 18:38
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: schwarz
Wohnort: Worpswede

Re: TKC80 M+S Reifen

#90 Beitrag von VersiX » 10. Mai 2014 14:45

klausinator hat geschrieben:Habe die Avon Dist. eigendlich auch nur genommen weil ich die Optik mag
und die ein bisschen Schotter und Waldwege gänig sein sollen
aber irgendwie traue ich denen nicht

darum überlege ich ob das vielleicht mein nächster Reifen wird
nächstes Jahr

Wie sieht es eigendlich mit der Laufleistung auf der landstraße aus ??
habe bis jetzt bei meiner eigenen Recherche sehr
unterschiedliche Werte gefunden
Du kannst den Avon Distanzia ruhig trauen :] , habe den zweiten Satz drauf und war gerade beim Twinduro-Nord-Treff auf der Katlenburg. Bei der Roadbook Tour gab es alles - trockne Waldwege, Matschige Waldwege, eine nette Fuhrt, Feldwege, Schotter und Asphalt. Ich hatte den Distanzia am Anfang auch nicht getraut, konnte aber auf allen Wegen locker und kontrolliert mithalten :top:

TKC 80 finde ich auch ´ne super Idee, aber dafür hab ich zuviel Autobahn (30%) und Landstraße (60%) - dafür ist der Distanzia perfekt und die Laufleistung ist mit 6000-7000 km erträglich und man kann sich damit auch fein in die Kurven legen 8-)

Trotzdem finde ich TKC 80 supi - hatte den zuletzt auf einer Africa Twin gefahren. Bei Schlamm und Wasser stört mich an der Versys aber auch der tiefliegende - jetzt blos im Wasser nicht stehen bleiben - Auspuff.
Zuletzt geändert von VersiX am 10. Mai 2014 14:47, insgesamt 1-mal geändert.


Freundliche Grüße aus dem Norden

Benutzeravatar
Silver Surfer

 
Beiträge: 2641
Registriert: 14. Apr 2009 14:46
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 650 TravelOrange
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 112
Wohnort: nächste Ausfahrt Wedding
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: TKC80 M+S Reifen

#91 Beitrag von Silver Surfer » 11. Jun 2014 07:55

Hi,
stehenbleiben bezieht sich aber nur auf den Motor, solange der läuft, passsiert nix.
Meine Meinung zu hochgelegten Auspuffendtöpfen habe ich schon öfter kundgetan.
Nur meine 0,02 €.
Mö­gest Du im­mer das Dop­pel­te des­sen be­kom­men, was Du mir wünschst. Bild

Benutzeravatar
ténéré
Beiträge: 504
Registriert: 1. Jul 2010 20:24
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: LE650C
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: RAL 2004 Reinorange
zurückgelegte Kilometer: 26555
Wohnort: Westfalen

Re: TKC80 M+S Reifen

#92 Beitrag von ténéré » 11. Jun 2014 12:04

Nach 5.200 km mit ca. 1.500 km Autobahnanteil sind die TKC 80 vorn und hinten gleichmäßig abgefahren und sehen so aus:
P1020698-R.jpg
P1020699-R.jpg

Benutzeravatar
tobias82

 
Beiträge: 848
Registriert: 23. Dez 2012 09:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys LE650A ABS (Nuda 900 R)
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Schwarz (rot)
zurückgelegte Kilometer: 65000
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: TKC80 M+S Reifen

#93 Beitrag von tobias82 » 8. Jan 2015 14:42

Hi ténéré!

Hast Du inzwischen vielleicht noch einen zweiten Satz gefahren und kannst da was über die Laufleistung sagen. Nur um eine Mittelung machen zu können.
Auf den Bildern von oben sieht es so aus, als ob da noch einiges an Restoprofil drauf wäre. Ist das so?
Wie ist denn Deine Fahrweise? Bist Du auch mal mit Koffer unterwegs gewesen?

Wer hat denn sonst noch diesen Reifen drauf und kann was über seine Laufleistung und Fahrweise sagen?

Ich fahre im Juni für zwei Wochen mit drei Freunden nach Irland (Gepäck!). Und dort gibt es wohl teilweise einige Schotterstraßen. Da ist es zwar kein MUSS, einen solchen Reifen drauf zu machen. Aber falsch ist es bestimmt auch nicht.
Deshalb bin ich am Überlegen, ob ich mir auch die TKC80 aufziehen soll. Nur die Laufleistung macht mir etwas Sorgen. Angedacht sind ca. 5300km. Aber das wird auch schnell mal etwas mehr. Vor allem, wenn sich die anderen mehr an mir orientieren. Denn ich reiße in den 2 Wochen auch mal 8500km oder mehr runter.

Edith meint:
In den Kundenbewertungen steht teilweise was von 13000km und andere schreiben 3500km.
Die Laufleistung hängt natürlich stark von Maschine und Fahrweise ab. Über die Maschine wird da jedoch nur sehr selten was geschrieben. Und deshalb bin ich mit der Frage hier besser aufgehoben :wink:
Über meine Fahrweise in Irland kann ich leider nichts sagen. Da alle 4 einzeln zwar sehr flotte Fahrer sind, aber in der Gruppe über 2 Wochen im Urlaub könnte es natürlich auch mal gemütlich zugehen :pardon:
Zuletzt geändert von tobias82 am 8. Jan 2015 14:48, insgesamt 1-mal geändert.
Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst spreche. Und dann lachen wir beide.

Benutzeravatar
Gruselwolf
Beiträge: 43
Registriert: 14. Okt 2014 05:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: ER-6n
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: gelb
zurückgelegte Kilometer: 93000

Re: TKC80 M+S Reifen

#94 Beitrag von Gruselwolf » 8. Jan 2015 22:58

Ich war schon 5 mal in Irland und wüsste jetzt nicht, dass man da irgendwo unbedingt Stollenreifen bräuchte.
Da kannst Du alles auch mit normaler Bereifung fahren. Stollenreifen sind wirklich übertrieben. Die meiste Zeit brauchst einen guten Regenreifen, wenn das Wetter nicht mitspielt.

Auf Schafscheiße rutscht Du mit dem einen wie dem anderen Reifen ;-)

Benutzeravatar
ténéré
Beiträge: 504
Registriert: 1. Jul 2010 20:24
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: LE650C
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: RAL 2004 Reinorange
zurückgelegte Kilometer: 26555
Wohnort: Westfalen

Re: TKC80 M+S Reifen

#95 Beitrag von ténéré » 9. Jan 2015 10:23

tobias82: Hast Du inzwischen vielleicht noch einen zweiten Satz gefahren und kannst da was über die Laufleistung sagen.
ténéré: Auf der Versys ist das immer noch mein 1. Satz TKC80.
Laufleistung bis dato 8.050 km, Restprofil hinten 2,5 - 3 mm, Autobahnanteil ca. 1900 km, 1 Tour (680 km) im "vollen Ornat" (Koffer, Topcase, Gepäckrolle, Tankrucksack, gut genährter Fahrer und Mopped = Gesamtgewicht 416 kg, siehe auch #81), Fahrweise "normal legal", heißt kein Nasenbohrer, aber auch kein Racer (war ich mal, ehemaliger Gixxer-Treiber und Renntrainigsbucher)
tobias82: Wer hat denn sonst noch diesen Reifen drauf und kann was über seine Laufleistung und Fahrweise sagen?
ténéré: Hier in Deutschland bisher nur ich (glaube ich). In USA-Foren sieht man häufiger TKC80-User.
tobias82: Die Laufleistung hängt natürlich stark von Maschine und Fahrweise ab.
ténéré: Korrekt, auf meiner Yamaha XTZ 660 Ténéré (48 PS) hielt der Hinterreifen immer über 12.000 km, das wird er auf der Versys nicht schaffen. Ich gebe ihm keine tausend Kilometer mehr.
Was deine Irland-Reise angeht sehe ich nicht unbedingt die Notwendigkeit für Stollenreifen. Wenn dein Reiseziel Island (F-Roads) oder Militärpässe in den Westalpen wären - dann schon eher. Ich würde mich an der Bereifung deiner Mitreisenden orientieren - wenn die alle auf Stollenreifen unterwegs sind würde ich das auch tun, wenn nicht, dann nicht.
VG ténéré
Zuletzt geändert von ténéré am 9. Jan 2015 10:44, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
tobias82

 
Beiträge: 848
Registriert: 23. Dez 2012 09:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys LE650A ABS (Nuda 900 R)
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Schwarz (rot)
zurückgelegte Kilometer: 65000
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: TKC80 M+S Reifen

#96 Beitrag von tobias82 » 9. Jan 2015 11:55

Ihr habt natürlich beide Recht. Unbedingt brauch ich das nicht.

Vor allem da ich gerne sportlich fahre (und mir dafür jetzt auch die Avon Distanzia geholt) passen diese Reifen grundsätzlich eigentlich nicht zu meiner Fahrweise.
Aber ich probiere gerne Extreme aus. Von daher sind die TKC80 für mich schon auch interessant. Und da ich meine Reifen auch selber aufziehe, ist es für mich kein Problem, wenn ich mal von Reifen A auf Reifen B und wieder zurück auf Reifen A wechsle.

Naja, ich werde mal kucken.

Aber vielleicht schreibst Du hier nochmal, wenn die Reifen runter sind, wie viel Du letzten Endes damit geschafft hast.
Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst spreche. Und dann lachen wir beide.

Benutzeravatar
ténéré
Beiträge: 504
Registriert: 1. Jul 2010 20:24
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: LE650C
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: RAL 2004 Reinorange
zurückgelegte Kilometer: 26555
Wohnort: Westfalen

Re: TKC80 M+S Reifen

#97 Beitrag von ténéré » 9. Jan 2015 12:39

Mache ich :) - versprochen.
VG ténéré

Benutzeravatar
ténéré
Beiträge: 504
Registriert: 1. Jul 2010 20:24
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: LE650C
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: RAL 2004 Reinorange
zurückgelegte Kilometer: 26555
Wohnort: Westfalen

Re: TKC80 M+S Reifen

#98 Beitrag von ténéré » 7. Apr 2015 14:54

Laufleistung 8.500 km, Autobahnanteil 2.200 km, Restprofil hinten 1,9 - 2 mm. Vorne hab ich nicht gemessen.
Reifen sind jetzt (Ostern) abgezogen. Habe von 2012 noch nen angefahrenen Satz Angel ST liegen - den fahr ich jetzt erst mal runter bevor wieder TKC80 (oder K73? oder MT60?) draufkommen.
VG Ténéré
Zuletzt geändert von ténéré am 7. Apr 2015 14:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Spätbremser_666
Beiträge: 41
Registriert: 3. Mär 2015 12:12
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys LE 650 C
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 10000

Re: TKC80 M+S Reifen

#99 Beitrag von Spätbremser_666 » 22. Apr 2015 10:15

Soo, Reifen (TKC 80) sind drauf. Sieht mal richtig geil aus. Klappt nur gerade hier nicht mit dem Hochladen der Bilder. Fehlt nur noch der amtliche Segen. Gestern bin ich mal zum Spaß beim TÜV in Bottrop, dem Epizentrum der Inkomtetenz, vorbeigefahren weil es gerade auf dem Weg lag. Der Onkel da hat was von irgend einem Fahrgutachten gefaselt, was 450 € kosten soll und für die Einzelabnahme erforderlich sein soll. Den darf man nich ansatzweise ernst nehmen. Vollpfosten. Wetten ich krieg das auch so hin? Andernfalls wird mich im Hinterland auf Korsika sicher keiner fragen ob die Reifen eingetragen sind...
Zuletzt geändert von Spätbremser_666 am 22. Apr 2015 10:17, insgesamt 2-mal geändert.
Koffer-Ecken sind Verschleißteile.

Benutzeravatar
Spätbremser_666
Beiträge: 41
Registriert: 3. Mär 2015 12:12
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys LE 650 C
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 10000

Re: TKC80 M+S Reifen

#100 Beitrag von Spätbremser_666 » 22. Apr 2015 10:21

ténéré hat geschrieben: bevor wieder TKC80 (oder K73? oder MT60?) draufkommen.
VG Ténéré
Da bin ich aber mal gespannt wie du die K73 auf 17" bringst. So weit ich weiß gibt es die nicht in der richtigen Größe.
Koffer-Ecken sind Verschleißteile.

Antworten

Zurück zu „Reifen für die Kawasaki Versys 650“