Bridgestone T 30/T30 EVO auf der V650

Welche Marke? Touren- oder Sportreifen? Welcher passt optimal zur Kawasaki Versys 650?
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
andre
gesperrt
Beiträge: 4017
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Bridgestone T 30/T30 EVO

#101 Beitrag von andre » 27. Mär 2018 16:35

....und weiter produziert wird der T30 EVO doch aus, er wird bestimmt nur billiger:-) Der BT023 ist doch auch noch erhältlich. Das bessere am T31 müsste man als "Normalo" auch erst einmal erfahren können
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX und Yamaha XJ600S Diversion

Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

Benutzeravatar
Lille

Beiträge: 2135
Registriert: 3. Mai 2011 06:31
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Breva 750, NC750XD
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 128000
Wohnort: Rottweil
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Bridgestone T 30/T30 EVO

#102 Beitrag von Lille » 28. Mär 2018 14:14

blahwas hat geschrieben:Und nach 9000 km hat der seine Schuld doch echt getan.
Da sind doch noch mindestes 2000km druff! :sorry:

<- Schwäbin aus Überzeugung! :pfeif:


Edit: Knoten dran gemacht und T30 Evo bestellt! Pasta! :D
Zuletzt geändert von Lille am 28. Mär 2018 14:18, insgesamt 1-mal geändert.

Fremder
Beiträge: 4
Registriert: 30. Mär 2018 11:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha MT-07
Baujahr: 2016
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Bridgestone T31

#103 Beitrag von Fremder » 30. Mär 2018 12:16

andre hat geschrieben:...

Ich bin ja, wie viele andere hier im Forum, ein großer Fan des T30Evo, obwohl ich aktuell auf der Versys den Continental Road Attack3 ausprobiere.

...

Ein Hallo in die Runde, ich möchte mich zunächst kurz vorstellen:

Mein Name ist Martin (51 J.), ich komme aus dem schönen Bremen und fahre (hüstel) eine Yamaha MT-07.
(hoffe das ist OK :D )

Auf diesen Seiten bin ich eigentlich nur gelandet, weil ich nach Infos bzw. Erfahrungen bezüglich des T30 Evo suche.

Du schreibst, dass Du ein großer Fan des T30 Evo bist, momentan aber einen CRA3 fährst.

Da ich auf meine Yam einen der beiden Reifen aufziehen möchte, kannst Du mir vielleicht eine Einschätzung zu den beiden Reifen geben?

Im MT-07 Forum fährt den Reifen praktisch keiner, aber der allgemeine Tenor ist, dass der CRA3 um Längen besser wäre.

Wie würdest Du das einschätzen?
Wäre Super, wenn Du Dich dazu äußern könntest.

Frohe Feiertage an alle und allseits gute Fahrt.

:)

Benutzeravatar
andre
gesperrt
Beiträge: 4017
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Bridgestone T31

#104 Beitrag von andre » 30. Mär 2018 12:19

Hallo,

vom Grundsatz ist der CRA3 halt der neuere Reifen.

Ich würde nicht grundsätzlich darauf abstellen, welcher Reifen besser ist, sondern wo du mit dem Reifen hauptsächlich fahren möchtest.

Und dann könnte ich dir nur sagen, welchen Reifen ich auf der Versys aufziehen würde ;)

Wenn du mit mehr Infos zukommen lassen möchtest, kann ich dir eine konkretere Antwort geben. Gerne auch per PN.

Viele Grüße

Andre
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX und Yamaha XJ600S Diversion

Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

Fremder
Beiträge: 4
Registriert: 30. Mär 2018 11:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha MT-07
Baujahr: 2016
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Bridgestone T31

#105 Beitrag von Fremder » 30. Mär 2018 13:20

Hallo Andre,

per PN muss nicht sein. Könnte ja auch für andere von Interesse sein.

Also, der Reifen soll für den ich sag mal, vorwiegend halbsportlichen (also nicht mit dem Messer zwischen den Zähnen) Landstraßeneinsatz (solo!) bei in der Regel gutem Wetter (nicht so sehr bei Kälte oder Regen) nach Feierabend bzw. am Wochenende Verwendung finden bzw. dafür SEHR GUT taugen.

Da im Norden die Kurven jetzt nicht ganz so reichlich sind, wäre es zudem von Vorteil, wenn er sich in der Mitte nicht in Bälde platt fahren würde.
Ferner gilt zu berücksichtigen, dass die MT-07 nur 182 kg voll und fahrfertig (mit ca. 80 kg Fahrer leer und nackt) ein paar Kilos weniger als die Versys auf die Waage bringt, also nicht alles 1:1 übertragbar ist. Dennoch ist die Versys dichter an der 07 dran, als eine S1000R oder irgend ein Dickschiff von 250 kg (etc.).

Ich war bislang eigentlich der Meinung, dass eher mein Fahrkönnen als der Reifen (bei den jüngeren Sporttourenreifen!) das Limit auf der LS setzt. (und die StvO :D ), und dass ich daher mit einer ganzen Reihe von Reifen mehr als nur gut bedient wäre, es also nicht zwingend das derzeitige Top-Produkt sein muss und ich die Grenzen beider Reifen wohl nie ausloten werde.

Daher wäre es für mich schon interessant, ob der CRA3 im direkten Vergleich auf einem nicht brutal motorisierten Motorrad (wie der Versys oder MT-07 mit 75 PS) wirklich spürbare Vorteile bietet.

Grüße Martin
Zuletzt geändert von Fremder am 30. Mär 2018 13:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
andre
gesperrt
Beiträge: 4017
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Bridgestone T31

#106 Beitrag von andre » 30. Mär 2018 14:58

OK, ich versuche mal fundiert zu antworten ;)

der Bridgestone T30Evo wurde von mir relativ viel im Schwarzwald, Sauerland und Bergischen Land bewegt, also im eher kurvenreichen Terrain. Da hatte ich, zügig bewegt, keine Grip-Probleme. Auch nicht bei Nässe. Im Gegenzug hat er bei einer Tour durch Norwegen, auch voll beladen, niemals für Stabilitätsprobleme gesorgt. Im Vergleich fällt vielleicht auf, dass der Reifen weniger Eigendämpfung hat, was aber auch daran liegen könnte, dass Bridgestone den Reifen mit vorne 2,5 und hinten 2,9 auf der Versys gefahren haben möchte. Serie ist vorne 2,25 und hinten 2,5.
Meiner Meinung nach ein ganz großer Vorteil beim Bridgestone ist, dass der Reifen über die ganze Lebensdauer sein harmonisches Fahrverhalten behält. Andere Reifen kippen ja schon einmal mehr in die Kurve, wenn der Reifen einige KM hinter sich hat. Bei einem Sicherheitstraining bei Vollbremsung aus Tempo 100 im Nassen hatte ich das ABS vorne im Regelbereich und das Motorrad war trotzdem noch stabil. In der Kreisbahn konntest du die Versys auf die Angstnippel der Fußraste aufsetzen ohne das irgendwas geschmiert hätte. Alles in allem halte ich den T30Evo für einen hervorragenden Reifen und würde davon ausgehen, dass du auf 17.000 - 20.000 KM mit einem Vorderreifen und zwei Hinterreifen auskommen kannst. Der aktuelle Preis für einen Satz beträgt momentan 188,-Euro bei http://www.mopedreifen.de. Somit meiner Meinung nach ein sehr guter Reifen zu einem günstigen Kurs.

Mit dem Continental Road Attack 3 habe ich noch nicht so viel Erfahrung gemacht und ich habe auch eine neue 650er Versys. Im Vergleich hat der Reifen für mich eine bessere Eigendämpfung, soll aber auch mit 2,3 bar vorne und hinten 2,6 bar gefahren werden. Auf meiner GSR750 habe ich den Reifen auch aktuell drauf, da wird vorne 2,5 bar und hinten 2,9 bar empfohlen. Da finde ich die Eigendämpfung im Vergleich zum vorher gefahrenen Metzeler Z8 nicht so viel besser. Auf der Versys empfinde ich den CRA3 sehr handlich und recht stabil. Der Grip in Kurven ist super. Auf Nässe habe ich noch nicht so viel Erfahrung mit dem Reifen, das was ich bei Nässe gefahren bin, war völlig ok. Ich hätte wenn ich den Verschleiß hochrechne, nur etwa 2/3 der Laufleistung des T30Evo.

Auf deine von dir geschilderten Parameter abgestellt, würde ich persönlich eher den Bridgestone aufziehen. Wahrscheinlich hält der Reifen länger. Er bietet an Sicherheit alles was ein Reifen meiner Meinung nach haben muß und ist dabei wirtschaftlich. Beim CRA 3 muß sich erst noch zeigen, ob der seine guten Fahreigenschafte über die ganze Lebensdauer behält. Und ich persönlich behaupte, dass ich vor 10 Jahren vermutlich einen kleinen Finger für einen solch guten Reifen wie den T30Evo gegeben hätte.

Viel Spaß bei der Entscheidungsfindung und lasse mal hören, welcher Reifen es geworden ist

Ach ja, für die erste Modellreihe der MT07 wäre ja auch der aktuelle Michelin Road 5 freigegeben ;)
Zuletzt geändert von andre am 30. Mär 2018 15:02, insgesamt 2-mal geändert.
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX und Yamaha XJ600S Diversion

Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

Fremder
Beiträge: 4
Registriert: 30. Mär 2018 11:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha MT-07
Baujahr: 2016
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Bridgestone T31

#107 Beitrag von Fremder » 30. Mär 2018 16:36

Eine so superausführliche Antwort hätte ich gar nicht erwartet.

VIELEN DANK dafür.

Ich war fast schon vom T30 Evo ab, aber das was Du schreibst, hat Hand und Fuß. :top:

In der neuen "Roaster" wird der Reifen auch noch als preiswerte aber gute Alternative für die MT-07 empfohlen. Zwar ist auch hier der CRA3 das Maß der Dinge, aber nicht die einzig mögliche Wahl. Im MT-07 Forum kommt mir das manchmal so vor. Kann sein, weil auf der MT-07 der BT23 in der Spezifikation M ab Werk drauf ist, und dieser als Holzreifen gilt.

Ich habe hier auch ein paar andere Freds gelesen ("T30/T30 Evo" und "Conti Road Attack 3") und muss feststellen, dass hier doch schon etwas ergebnisoffener diskutiert wird, wenngleich der CRA3 im entsprechenden Fred auch in den höchsten Tönen gelobt wird.

Wenn der T30 Evo für mich nur unmerklich schlechter als der CRA3 sein sollte, besteht für mich kein Grund, ihn nicht zu nehmen.

Aus Deiner Beschreibung, wie auch aus anderen Tests und Erfahrungsberichten, entnehme ich, dass der T30 Evo ein Reifen ist, der sehr neutral fährt, d.h. weder kippelig, noch schwerfällig ist, und einfach rund zu fahren ist. Ein Punkt, der mir nicht ganz unwichtig wäre.
Die von der Zeitschrift "Roadster" nennen ihn ihren bisherigen "Landstraßenliebling". Gut, man muss nicht jedes Gefasel glauben, aber dennoch beeinflusst das einen auch.

Laufleistung sowie das Fahrverhalten unter Belastung wären allerdings nachrangig für mich, da ich weder lange Touren noch voll beladen fahre.

Michelin habe ich jetzt nicht so auf dem Schirm. Vielleicht weil ich Michelin irgendwie immer mit "Regenreifen" und hohem Preis assoziiere. (das Profil gefällt mir auch gar nicht)

Anfangs waren auch der Z8, der Dunlop Roadsmart 3 und der Pirelli Angel GT auf meinem Zettel.

Nach einiger Recherche haben sich aber nun der T30 Evo und der CRA3 als Favoriten heraus kristallisiert.
Der CRA aus bekanntem Grund, der T30 Evo, weil ich annehme, dass er meine Anforderungen mehr als ausreichend erfüllt. Und das zu einem günstigeren Preis.

Der "Shitstorm" :D , der im MT-07 Forum auf mich einprasselte (Scherz, so schlimm war es dann doch nicht), als ich mitteile, den T30 Evo in Erwägung zu ziehen, hat mich dann doch etwas verunsichert. (Zitat: "es macht keinen Sinn, (...) einen um Längen schlechteren Reifen zu nehmen")

Danke nochmal für Deine sehr hilfreiche Antwort. :top:

Grüße und Frohe Ostern.
Zuletzt geändert von Fremder am 30. Mär 2018 16:40, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
andre
gesperrt
Beiträge: 4017
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Bridgestone T31

#108 Beitrag von andre » 30. Mär 2018 18:24

Bitte gerne.

Kannst hier auch noch einmal nachlesen:

https://www.mopedreifen.de/Motorrad/Rei ... l?id=28874

Habe nur nicht bedacht, dass die MT07 hinten einen 180er hat, damit kostet der Reifensatz 193,-Euro.

Den BT023 bin ich übrigens auch mal auf der Versys gefahren und war damit zufrieden. Das ist aber schon etwas länger her :)

Der T30Evo ist schon ein bisschen weiter :]

Dir auch frohe Ostern :)
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX und Yamaha XJ600S Diversion

Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

Fremder
Beiträge: 4
Registriert: 30. Mär 2018 11:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha MT-07
Baujahr: 2016
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Bridgestone T31

#109 Beitrag von Fremder » 30. Mär 2018 19:05

andre hat geschrieben:...
Den BT023 bin ich übrigens auch mal auf der Versys gefahren und war damit zufrieden. Das ist aber schon etwas länger her :)
...
Der BT023 ist allerdings nicht der selbe Reifen, wie der BT023 M. Dieser "M" (M soll für "Mileage" stehen) hat nach meinem Kenntnistand nicht den besten Ruf. Der normale BT023 gilt als deutlich besser.

Kann ich jetzt weder bestätigen noch widerlegen.


Wenn ich neue Reifen drauf habe, werde ich hier mal kurz berichten. Aber nicht zu viel erwarten, meine Fähigkeiten als Reifentester sind begrenzt.

:)

Benutzeravatar
Michael_1969

 
Beiträge: 862
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha XT 1200 ZE
Baujahr: 2014
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bridgestone T 30/T30 EVO

#110 Beitrag von Michael_1969 » 1. Apr 2018 13:07

Irgendwo hier im Forum meine ich gelesen zu haben, dass der CRA3 an den Flanken verstärkt zu Sägezahnbildung neigen soll bei allzu sportlichem Herausbeschleunigen aus Kurven. Aus diesem Grund bin ich bereits vom MPR4 abgekommen und verspüre keine Lust mehr auf den MPR5.

Da mein T30evo vorne noch ziemlich gutes Profil hat und nur hinten der Erneuerung bedarf, werde wohl auch ich beim T30evo bleiben. Denn ich kann rein gar nix negatives von ihm berichten. Die Solo-Tour durch die Vogesen mit ihm war spitze, er klebt auch im Regen, mit Sozia passt es auch. Und Sägezähne an den Flanken bekam er nur so minimal, dass diese selbst am Ende der Laufzeit das Fahrverhalten nicht arg verschlechtern.

Warum also nun einen noch guten Vorderreifen opfern, um ein Experiment mit ungewissem Ausgang zu riskieren? Mich konnte der T30evo überzeugen. Wenn er nun sogar günstiger wird, umso besser.
Herzliche Grüße aus der Südwestpfalz
Michael
(Yamaha XT 1200 ZE nach Versys 650)

Benutzeravatar
andre
gesperrt
Beiträge: 4017
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Bridgestone T 30/T30 EVO

#111 Beitrag von andre » 1. Apr 2018 17:24

Ich finde das recht vernünftig, was du schreibst.

Der T30Evo ist und bleibt ein super Reifen. Und wenn du mit ihm genauso zufrieden bist und der Vorderreifen eh noch gut und gleichmäßig abgefahren ist, kannst du ihn doch noch beruhigt abfahren.

Und wenn du dann was neues ausprobieren willst, kannst du dir ja den T31 gönnen und mal berichten, wie der sich auf der Versys so schlägt.

Für meine 17er ist vom Reifenhersteller noch nicht freigegeben und ich werde ihn ohne Freigabe des Herstellers nicht ausprobieren.

Und wie ich schon einmal geschrieben habe, der CRA3 muß erst mal zeigen, dass er weiter so gut bleibt. Momentan fährt er sich super, aber ich komme rechnerisch hinten auf weniger KM als beim T30Evo
Zuletzt geändert von andre am 1. Apr 2018 17:48, insgesamt 1-mal geändert.
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX und Yamaha XJ600S Diversion

Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 9551
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 619 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bridgestone T 30/T30 EVO

#112 Beitrag von blahwas » 1. Apr 2018 17:29

*hust*hust* Das Thema hier heißt "Bridgestone T 30/T30 EVO", und nicht "Kaufberatung Tourensportreifen 2018". Besteht darf an so einem Thema, bitte ein solches erstellen :)

Benutzeravatar
Michael_1969

 
Beiträge: 862
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha XT 1200 ZE
Baujahr: 2014
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bridgestone T 30/T30 EVO

#113 Beitrag von Michael_1969 » 8. Mai 2018 10:51

Habe soeben nochmal einen kompletten Satz vom T30 für meine Versys geordert. Beim Preis von gerade mal 180 € für beide konnte ich gleich gar nicht wiederstehen. Ob der T31 oder der CRA3 nun noch besser sind, werde ich dieses Jahr nicht mehr (selbst) erfahren. Macht nix... denn der T30 hat für mich bisher alles richtig gemacht, und mich nie in Verlegenheit gebracht.

Weiter geht's also auf T30... :top:

Grüße Michael

Benutzeravatar
Kawafahrer1100

Beiträge: 397
Registriert: 13. Nov 2016 09:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Raw Titanium
zurückgelegte Kilometer: 26000
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Bridgestone T 30/T30 EVO

#114 Beitrag von Kawafahrer1100 » 8. Mai 2018 22:11

Ich habe mich bei meiner KV auch noch mal für den T30 entschieden. Nach ca 8500 km habe ich sie gewechselt. Sie hätten wahrscheinlich noch 2-3000 km länger gehalten aber da es nächsten Monat in die französischen Alpen geht wollte ich frische Sohlen drauf haben.
Mir hat der T30 wegen seines neutralen Verhalten gefallen.
Aufgefallen ist mir, dass am Vorderrad an den Seiten das Profil schon fast runter war während es in der Mitte noch ausreichend war.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Immer schön gummierte Seite nach unten

Benutzeravatar
Skalar-Fan

Beiträge: 1230
Registriert: 10. Mär 2017 19:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Orange :-)
zurückgelegte Kilometer: 26000
Wohnort: Filderstadt
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: Bridgestone T 30/T30 EVO auf der V650

#115 Beitrag von Skalar-Fan » 12. Apr 2019 20:42

Bei mir hat jetzt der Vorderreifen gewechselt werden müssen. Das Profil hatte noch knappen Millimeter.
Wollte nicht ganz blank fahren, etwas Profil sollte noch erkennbar sein.
Aber habe 11.900 Kilometer mit dem Reifen gemacht und bin sehr zufrieden gewesen.

Nachdem ich von der Serienbereifung direkt auf den T30 Evo gewechselt bin, hatte ich ein neues Bike unterm Hintern.
Ein Hinterreifen musste bei etwa 7.000 Kilometer gewechselt werden, da ich eine Schraube aufgespießt habe -> platt.

Jetzt kam aufgrund Empfehlung vorne der T31 drauf. Mal sehen wie der sich schlägt.

Ansonsten wird wieder der T30 Evo genommen, der war einfach gut zu fahren.

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Skalar-Fan

Beiträge: 1230
Registriert: 10. Mär 2017 19:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Orange :-)
zurückgelegte Kilometer: 26000
Wohnort: Filderstadt
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: Bridgestone T 30/T30 EVO auf der V650

#116 Beitrag von Skalar-Fan » 24. Mai 2019 18:20

Nachdem ich letztes Jahr hinten ja einen neuen Reifen drauf machen musste weil ich eine Schraube aufgesammelt habe.....
Kam wieder der T30 Evo drauf. Fuhr sich einfach gut.

Leider hat sich mein T30 hinten jetzt berabschiedet, da ich eine Scherbe reingefahren habe..... Ich könnte k......
Natürlich Freitag nachmittag -> wann sonst.

Und keiner hatte einen passenden Reifen da und morgen ist Wochenendtour angesagt mit Motorrad.....

Shit happens....

Gruß von einem genervten Jürgen

Benutzeravatar
Michael_1969

 
Beiträge: 862
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha XT 1200 ZE
Baujahr: 2014
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bridgestone T 30/T30 EVO auf der V650

#117 Beitrag von Michael_1969 » 3. Aug 2019 19:27

Mein Hinterreifen T30 geht schon wieder an die Abfahrgrenze... vorne noch gut 50%.

Gibt's den T30 in unserer Größe denn noch immer?
Herzliche Grüße aus der Südwestpfalz
Michael
(Yamaha XT 1200 ZE nach Versys 650)

Benutzeravatar
KWB1266

Beiträge: 1474
Registriert: 21. Jun 2012 13:03
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 33127
Wohnort: Guldental
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Bridgestone T 30/T30 EVO auf der V650

#118 Beitrag von KWB1266 » 3. Aug 2019 19:46

Guuden,
hab ihn nur als EVO gefunden. Kannste aber kombinieren.

Benutzeravatar
andre
gesperrt
Beiträge: 4017
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Bridgestone T 30/T30 EVO auf der V650

#119 Beitrag von andre » 3. Aug 2019 20:04

...den Satz T30 Evo kriegst du sogar günstig, nämlich für knapp 190 Euro
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX und Yamaha XJ600S Diversion

Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

Benutzeravatar
Michael_1969

 
Beiträge: 862
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha XT 1200 ZE
Baujahr: 2014
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bridgestone T 30/T30 EVO auf der V650

#120 Beitrag von Michael_1969 » 4. Aug 2019 19:46

Sehr schön... für den letzten Satz T30 Evo hab' ich nur 180€ gezahlt. Scheint nun teurer zu werden... ein echter Liebhaber-Reifen eben :)
Herzliche Grüße aus der Südwestpfalz
Michael
(Yamaha XT 1200 ZE nach Versys 650)

Antworten

Zurück zu „Reifen für die Kawasaki Versys 650“