Zündaussetzer

Alles um Motor, Getriebe, Antrieb, Kabel, Elektrik und Leistung der Kawasaki Versys 650
Antworten
Nachricht
Autor
Sonntagsjung
Beiträge: 10
Registriert: 2. Nov 2019 07:46
Geschlecht: männlich
Motorrad: Versys
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 27650
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Zündaussetzer

#1 Beitrag von Sonntagsjung » 12. Nov 2019 19:49

Hallo fahre versys 650 BJ 18 jetztiger Kilometer Stand 27400 Garantie bis April 20 . War zweites Wochenende Oktober auf Heimfahrt von Trier entlang der Mosel Richtung Koblenz stehen geblieben natürlich Sonntag Fehlzündungen geht aus , Abschlepper kam mit Versicherung verhandelt mein Vertragshändler holte sie stand mehrere Tage bei ihm bei Abholung fragte ich nach Ursache hält sich etwas bedeckt in der Sache wüsste nicht was wahr Frage an euch ist da ihr sie länger fahren tut,sind das die Zündspulen gewesen und man sich Gedanken machen muss und ist das Kawasaki bekannt und stellen die das ab Gruß sonntagsjung

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 8718
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündaussetzer

#2 Beitrag von blahwas » 13. Nov 2019 16:14

Ich bin mal wegen einer defekter Benzinpumpe liegen geblieben. Symptom waren Zündaussetzer bis der Motor ganz ausging. Ich konnte den Starter orgeln lassen ohne Ende, es zündete nicht, und roch auch nicht nach Sprit. Die Zündspulen waren mein erster Verdacht, aber davon hat man ja zwei - dann läuft sie wenigstens schlecht und es reicht nach Sprit/Abgas.

Sonntagsjung
Beiträge: 10
Registriert: 2. Nov 2019 07:46
Geschlecht: männlich
Motorrad: Versys
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 27650
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Zündaussetzer

#3 Beitrag von Sonntagsjung » 13. Nov 2019 18:44

Danke blahwas für die Auskunft , wie gesagt der Vertragshändler hatte sie geholt vom Abschlepper und sie lief im kalten Zustand bei seiner Probefahrt ging dann aber selbst kurz aus . Hatte ja die 24tsd Inspektion gemacht könnte mir nicht vorstellen das die Kerzen das sind , würdest du die Garantie Verlängerung machen ,was mich ärgert das man da von ihm keine klare Aussage bekommt was war oder Mal bei Kawasaki nachhakt oder schlafende Hunde nicht wecken soll ansonsten top Maschine die versys für den Preis Gruß sonntagsjung

Uwe_MY
Beiträge: 482
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Zündaussetzer

#4 Beitrag von Uwe_MY » 13. Nov 2019 19:58

Moin Sonntagsjung,

Ich kann Dir zwar bei Deinem technischen Problem nicht helfen. Das dürfte schwer sein, da die Informationen die Du mit uns teilst dünn sind.

Zwei Vorschläge von meiner Seite:

Bitte mach doch ab und an mal einen Punkt. Dein Text ist ziemlich schwer zu lesen und das hilft nicht unbedingt beim Verstehen des Problems, auch motiviert es nicht zum Helfen... ;)

Wenn das Moped jetzt wieder problemlos läuft ist der beste Weg sich mit der Werkstatt auseinander zu setzen. Das sind die Einzigen die Dir mit Sicherheit sagen können was Defekt war. So etwas defekt war.

Alles andere ist pure Spekulation und hilft Dir sicherlich auch nicht weiter.

:cheers:

Uwe

Krümel
Beiträge: 67
Registriert: 6. Mär 2019 11:10
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 Tourer
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 100
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Zündaussetzer

#5 Beitrag von Krümel » 13. Nov 2019 21:10

Hallo Sonntagsjung.
bei Kawasaki gibts auch ein digitales Verzeichnes zu deinem Mopped,vielleicht lässt sich darüber recherchieren was Deinem Mopped fehlte.

Beste Grüße

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 8718
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündaussetzer

#6 Beitrag von blahwas » 13. Nov 2019 22:46

Der Händler hat das Problem behoben, will aber nicht sagen, was es war? Hä??

Benutzeravatar
Sonnenhut

Beiträge: 2178
Registriert: 20. Sep 2010 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Zündaussetzer

#7 Beitrag von Sonnenhut » 15. Nov 2019 08:04

Das kann ja nur bedeuten, dass der Händler selbst was verpfuscht hat. Z.B. bei der Inspektion. Irgendwas nicht festgeschraubt, Stecker nicht richtig gesteckt oder sowas.

DAS will man als Händler evtl. nicht gerne verraten.
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer

Sonntagsjung
Beiträge: 10
Registriert: 2. Nov 2019 07:46
Geschlecht: männlich
Motorrad: Versys
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 27650
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Zündaussetzer

#8 Beitrag von Sonntagsjung » 15. Nov 2019 09:19

Moin mein Respekt Sonnenhut darf ich dich bitte in Zukunft mit eure Durchlaucht anreden schönen Gruß noch

Benutzeravatar
Friesländer

Beiträge: 109
Registriert: 23. Jul 2019 21:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: mattschwarz
zurückgelegte Kilometer: 62000
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Zündaussetzer

#9 Beitrag von Friesländer » 15. Nov 2019 10:20

:? :D witzig :pfeif:
... leben und leben lassen :top:
Jörg

Krümel
Beiträge: 67
Registriert: 6. Mär 2019 11:10
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 Tourer
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 100
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Zündaussetzer

#10 Beitrag von Krümel » 15. Nov 2019 10:32

Sonnenhut hat geschrieben:
15. Nov 2019 08:04
Das kann ja nur bedeuten, dass der Händler selbst was verpfuscht hat. Z.B. bei der Inspektion. Irgendwas nicht festgeschraubt, Stecker nicht richtig gesteckt oder sowas.

DAS will man als Händler evtl. nicht gerne verraten.
Wer gibt schon gern Fehler zu :think: zumal ja eventuelle Kosten auf ihn zukommen könnten beispielsweise Abschleppgebühren ..... :pfeif:

Uwe_MY
Beiträge: 482
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Zündaussetzer

#11 Beitrag von Uwe_MY » 15. Nov 2019 10:56

Trotz allem kann man von dem Händler eine Erklärung verlangen was an dem eigenen Moped gemacht wurde. Sorry. Die können nicht einfach an fremden Eigentum rumschrauben und die Auskunft verweigern. Ob dass dann allerdings die ganze Wahrheit ist steht auf einem anderen Blatt...

Benutzeravatar
nexiagsi16v

Beiträge: 431
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Zündaussetzer

#12 Beitrag von nexiagsi16v » 15. Nov 2019 19:38

Denke auch das die Werkstatt einen Fehler gefunden hat, der auf ihre Kappe geht. Wäre ein Teil defekt, dann hättest du eine Rechnung bekommen müssen, auch wenn sie Kawasaki wegen der Garantie bezahlt hat. Du hast auf das neue Teil ja eine neue Garantiezeit. Die kann man aber nur einfordern, wenn man die Rechnung hat.

Wegen der Garantieverlängerung, da auch mal in die Bedinnungen schauen. Oft gibt es da "bis km-Stand" Klauseln. Du bist ja eine Vielfahrer und könntest da evtl. schon die ein oder km-Leistung überschreiten.
Tschau Norman :hello:

Antworten

Zurück zu „Motor, Elektrik und Leistungssteigerung der Kawasaki Versys 650“