Dunkeltuten

Alles um Motor, Getriebe, Antrieb, Kabel, Elektrik und Leistung der Kawasaki Versys 650
Antworten
Nachricht
Autor
cziesel
Beiträge: 7
Registriert: 26. Apr 2015 16:01
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: kawasaki versys 650
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 9400
Wohnort: hamburg

Dunkeltuten

#1 Beitrag von cziesel » 12. Jun 2017 09:16

Während unserer jährlichen Harztour fiel meinen MItfahrern auf, dass mein Scheinwerfer ausgefallen war. Machte ja eigentlich wenig, da wir nur am Tage fuhren und aus Versehen immer meine Nebellampen leuchteten. Eine Nachschau ergab allerdings, dass auch der Fernscheinwerfer nicht funktionierte. Ein Lampenwechsel ergab auch kein Licht, nur verrenkte Finger. Die Sicherungen sind alle augenscheinlich i.O. Alle anderen Lichter, Blinker usw. funktionieren. Merine Frage deshalb, gibt es noch eine fiese Steckverbindung o.ä., die sich gelockert haben könnte? :o
Gruß cziesel

Benutzeravatar
nexiagsi16v
Beiträge: 260
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 6500
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dunkeltuten

#2 Beitrag von nexiagsi16v » 12. Jun 2017 11:04

Moin,

ich hätte erstmal die Sicherung gezogen und die für die Hupe rein gemacht. So kann man auf die schnelle eine defekte Sicherung ausschließen. Geht es dann immer noch nicht, braucht man ein Multimeter. Selbst eins für 10euro langt hier völlig aus. Also wenn du eins hast, kannst du viele Ursachen selber ausschließen.
Bei dir muß es wohl was zentrales sein. Evtl. das Relais. Leider ist das kein 0815 Relais, daher kann ich aus dem Stand nicht sagen wie welche Klemmen man da durchmessen muß. Das Ding kostet bestimmt wieder 20 oder 30€.
Der Schaltplan überfordert mich grad ein wenig. Um ihn genau zu verstehen, müßte ich mich mal in einer ruhigen Stunde hin setzen und ihn lesen lernen.

Tschau Norman

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 302
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 19000
Wohnort: Stuttgart

Re: Dunkeltuten

#3 Beitrag von SiRoBo » 12. Jun 2017 11:06

Augenscheinlich ganze Sicherungen können ganz einfach durch sein. An einer Stelle schmoren sie durch und der Rest des Kringeldrahtes zwischen den Steckkontakten bleibt dann stehen (Strom ist ja sofort unterbrochen) und sieht noch ganz aus. Also genau gucken oder noch besser: Durchgang messen oder auf Verdacht mal austauschen! Ersatzsicherungen stecken meistens direkt daneben. ;)

Stecker können immer ein wenig korrodieren. Hatte meine PerVersys auch direkt nach der Überführungsfahrt, dass ein etwas ankorrodierter Pin im Blinkerstecker denselbigen hinten rechts ausfallen ließ. Einfach mal Stecker für Licht ziehen, WD40 oder so rein und wieder zusammenstecken (schadet einem der immer mal wieder der Witterung ausgesetzten KFZ-Steckerkontakt generell nicht). Ist ein oder sind mehrere Pins sichtbar oberflächlich ankorrodiert, hilft mehrmaliges Aus- und Einstecken.

HTH
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys, Stimmgabel und ne Speedy

Benutzeravatar
Luzifear
Beiträge: 3038
Registriert: 13. Aug 2011 18:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Triple Black
zurückgelegte Kilometer: 38000
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dunkeltuten

#4 Beitrag von Luzifear » 12. Jun 2017 17:09

Tach,
nexiagsi16v hat geschrieben:Bei dir muß es wohl was zentrales sein. Evtl. das Relais. Leider ist das kein 0815 Relais, daher kann ich aus dem Stand nicht sagen wie welche Klemmen man da durchmessen muß. Das Ding kostet bestimmt wieder 20 oder 30€.
das ist eine Relaisbox und da sind noch ein paar andere Sachen mit drin.
Leider gibt sich der Freundliche auch nicht mit 30 Teuronen zufrieden,
da wandern ein paar Kröten mehr über den Tresen, deswegen hoffen wir
auf eine defekte Sicherung, defektes Leuchtmittel oder korrodierter Stecker. ;)

Servus, die Luzi
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:

cziesel
Beiträge: 7
Registriert: 26. Apr 2015 16:01
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: kawasaki versys 650
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 9400
Wohnort: hamburg

Re: Dunkeltuten

#5 Beitrag von cziesel » 12. Jun 2017 18:37

danke für die schnellen antworten. sicherungen habe ich mal rumgetauscht, keine besserung. die relaisbox fand ich nicht. muß dann wohl doch zum freundlichen. garantie ist ja grad 2 wochen abgelaufen; kotz. mal sehen was die repa denn so kostet. ich berichte später noch mal, wenn ich es genau weiss.
gruß aus hammaburg von cziesel

cziesel
Beiträge: 7
Registriert: 26. Apr 2015 16:01
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: kawasaki versys 650
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 9400
Wohnort: hamburg

Re: Dunkeltuten

#6 Beitrag von cziesel » 28. Jun 2017 08:58

jetzt habe ich die erklärung!
auf der fahrt zum freundlichen habe ich nochmal so aus spaß an der ampel das fernlicht probiert...und es leuchtete!
also wieder ab nach hause und nochmal alles probiert. dabei dann herausgefunden, dass die scheinwerfer beim einschalten der zündung nie leuchten, sondern erst, wenn der motor läuft. hätte ich wohl auch aus der betriebsanleitung lesen können (trottel).
also dann neue lampe für das fahrlicht eingebaut. geht mit handschuhgröße 10 allerdings nur von unten einigermaßen, wobei man alles ohne sichtkontakt ertasten muß, kannte ich aber von meiner hayabusa auch nicht anders. nun funtionuckelt wieder alles und ich bin wieder glücklich.
gruß aus hammaburg cziesel

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 302
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 19000
Wohnort: Stuttgart

Re: Dunkeltuten

#7 Beitrag von SiRoBo » 28. Jun 2017 15:22

Wegen so Leuten wie Dir gibt's mittlerweile auch mit dem Killschalter kombinierte Startknöpfe (gesehen bei Yamaha). Dann reißt man nicht das scheinbar havarierte Motorrad auseinander wegen einem umgelegten Killschalter... :cheers:

Sowas doofes ist glaub ich schon jedem mal passiert. Was würde man sich auch sonst erzählen? :D
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys, Stimmgabel und ne Speedy

Antworten

Zurück zu „Motor, Elektrik und Leistungssteigerung der Kawasaki Versys 650“