Garmin Zumo 345 Stromanschluss

Alles um Motor, Getriebe, Antrieb, Kabel, Elektrik und Leistung der Kawasaki Versys 650
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Angeleye
Beiträge: 2
Registriert: 4. Aug 2017 17:38
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: mattschwarz
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Daun

Garmin Zumo 345 Stromanschluss

#1 Beitrag von Angeleye » 7. Aug 2017 10:06

Hallo und schöne grüße aus der Eifel,
Ich habe mir dieses jahr ( 2017) eine Versys650 aus diesem Jahr gekauft und jetzt vor kurzem auch besagtes Navi aus der überschrift ;D.
Ich weis dass es schon zig Einträge zu besagtem Thema gibt, aber ich werde leider aus keinem schlau, weil das bei meiner kawa irgendwie anders aussieht :heul: ,
Bild

und an den Anschluss für eine eventuelle Bordsteckdose kann ich nicht gehen, da da schon eine Bordsteckdose dran ist ^^ (denke zumindest dass das nicht geht :think: )

Auch das Handbuch hilft mir leider nicht viel weiter ^^'
Bild
Bild

Ich möchte halt das Stromkabel von dem Zumo direkt mit der Spannung und dem Strom des motorrads verbinden und ich weis direkt an die batterie ist eher nicht so schlau :D ,
jedoch bevor ich da jetzt was kaputt mache wollte ich hier erstmal nachfragen, vll kann mir der ein oder andere ja helfen ^^'

hier noch das Navi Stromkabel:
Bild
Bild

Danke schonmal ! ;)
Zuletzt geändert von Angeleye am 7. Aug 2017 10:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 302
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 19000
Wohnort: Stuttgart

Re: Garmin Zumo 345 Stromanschluss

#2 Beitrag von SiRoBo » 7. Aug 2017 10:21

Das Navi kann man problemlos direkt an die Batterie anschließen, solange man es nach der Tour wieder abstöpselt. Währenddessen ist das auch mit Pausen kein Ding.

Ansonsten miss doch mal, was da an der Buchse anliegt (Dauerplus? Zündungsplus? ...?). Masse gibt's ja überall am Rahmen und seinen metallischen Anschraubteilen.

Haben die da immer noch einen Mini-USB als Stromanschluss? Falls ja, dann empfehle ich eine Steckdose und die Verwendung des Autokabels. Der Mini-USB Stecker am Kabel gammelt sich sonst trotz Gummikappe seine eigenen Kontakte zu. Habe als Allwetterfahrer in den letzten 5 Jahren (nicht immer mit Navi) zwei der Kabel schon "verbraucht" und fahre mittlerweile mit besagtem Autokabel. Das kommt nach der Fahrt dann einfach wieder von der Moppete weg und wird im warmen/trockenen Innenraum gelagert. ;)
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys, Stimmgabel und ne Speedy

Benutzeravatar
locke

 
Beiträge: 2302
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 53000
Wohnort: Hamburg/ Leonberg
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Garmin Zumo 345 Stromanschluss

#3 Beitrag von locke » 7. Aug 2017 10:23

Hi, nimm doch den Anschluß für Griffheizung ist doch gut.
Direkt an die Batterie geht zwar auch aber ein bischen Spannung liegt da auch an wenn das Navi nicht drauf ist.
Nach ein paar Wochen ist die Batterie leer.
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum habe ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 302
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 19000
Wohnort: Stuttgart

Re: Garmin Zumo 345 Stromanschluss

#4 Beitrag von SiRoBo » 7. Aug 2017 11:13

locke hat geschrieben:Direkt an die Batterie geht zwar auch aber ein bischen Spannung liegt da auch an wenn das Navi nicht drauf ist.
Nach ein paar Wochen ist die Batterie leer.
Nö. Hab das Garmin Kabel schon über den Winter mal 5 Monate lang an einer 8 Ah Batterie gelassen und ist nix passiert. Im Frühjahr dann Zündung an und "WROOOM". Ohne Laden oder so nen Käse... ;)
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys, Stimmgabel und ne Speedy

Benutzeravatar
locke

 
Beiträge: 2302
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 53000
Wohnort: Hamburg/ Leonberg
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Garmin Zumo 345 Stromanschluss

#5 Beitrag von locke » 7. Aug 2017 11:36

SiRoBo hat geschrieben:
locke hat geschrieben:Direkt an die Batterie geht zwar auch aber ein bischen Spannung liegt da auch an wenn das Navi nicht drauf ist.
Nach ein paar Wochen ist die Batterie leer.
Nö. Hab das Garmin Kabel schon über den Winter mal 5 Monate lang an einer 8 Ah Batterie gelassen und ist nix passiert. Im Frühjahr dann Zündung an und "WROOOM". Ohne Laden oder so nen Käse... ;)
Das ist dann gut fürs Garmin, beim TomTom ist das anders. Daher würde ich egal welches Gerät nie an Batterie direkt gehen.
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum habe ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

Benutzeravatar
Krid

 
Beiträge: 1068
Registriert: 26. Feb 2010 22:26
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KiloVersys+SWM-Superdual
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: MagGrayMetall.2012
zurückgelegte Kilometer: 63000
Wohnort: Goslar

Re: Garmin Zumo 345 Stromanschluss

#6 Beitrag von Krid » 7. Aug 2017 14:59

Hatte bei allen Mopeds das Kabel von der Garmin-Halterung an der Batterie direkt angeklemmt. Auch nach Winterpausen hatte sich nichts nachteiliges bemerkbar gemacht. Was sollte auch Strom ziehen, ist ja kein Verbraucher dran (sofern das Navi nicht drauf bleibt). Und, wie oben erwähnt, bei Pausen auch gänzlich unschädlich, mache das Navi dann meist noch nicht einmal aus.
Bild Gruß von Dirk Bild

Holgi67

Re: Garmin Zumo 345 Stromanschluss

#7 Beitrag von Holgi67 » 7. Aug 2017 16:07

Warum gehst nicht an die Zuleitung von der schon vorhandenen Bordsteckdose.
Hole dir falls du keinen hast einen Klippverbinder die gibt es im Kfz Zubehör im Baumarkt.
Zusammen drücken und fertig ist.
Dann liegt nur noch Spannung an wenn Zündung an ist.

Benutzeravatar
AndreasKR

 
Beiträge: 254
Registriert: 1. Jan 2015 16:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Pearl Stardust White
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Krieewel is min Dörp

Re: Garmin Zumo 345 Stromanschluss

#8 Beitrag von AndreasKR » 7. Aug 2017 16:33

viewtopic.php?f=37&t=12210


schau mal hier

Ich habe die Bordsteckdose und das Navi dort angeschlossen. ( rotes Kabel)
Zuletzt geändert von AndreasKR am 7. Aug 2017 16:35, insgesamt 2-mal geändert.
Die Linke zum Gruß
Andreas

Benutzeravatar
Angeleye
Beiträge: 2
Registriert: 4. Aug 2017 17:38
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: mattschwarz
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Daun

Re: Garmin Zumo 345 Stromanschluss

#9 Beitrag von Angeleye » 9. Aug 2017 10:06

Ich danke euch für die Ratschläge, ich werd es mal ausprobieren über die griffheizung zu gehen, direkt an die batterie ist mir trotzdem nicht geheuer ;D
Ich sag Bescheid wie es gelaufen ist xD
Ansonsten muss ich wohl die Bordsteckdose nehmen ^^'

Danke nochmal!

Gruß Andrea

Benutzeravatar
Zephyr_1100

 
Beiträge: 713
Registriert: 27. Sep 2012 17:41
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Die "echte" Versys1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: Magnesium braun
zurückgelegte Kilometer: 52000
Wohnort: 47829 Krefeld
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Garmin Zumo 345 Stromanschluss

#10 Beitrag von Zephyr_1100 » 9. Aug 2017 11:43

Ich habe mein Zumo 390 direkt ( mit der Garmin-Sicherung) an die Batterie angeschlossen.
Auch nach 4 Wochen Standzeit im Winter keine Batterieprobleme.
Der Vorteil für mich: Kein Hochfahren des Navi z.B. nach einer Pause beim Tanken ;) (Zündung an/aus/an)
Gruß Gerd
Motorradhistorie: Yamaha XS 650, XS 750 ( 2x), XJ750, XS 1100, XJ 550, Honda XL 250s
Kawasaki Zephyr 1100, ZRX 1200s,
aktuell: Versys 1000
+ Suzuki GSXR 750

Antworten

Zurück zu „Motor, Elektrik und Leistungssteigerung der Kawasaki Versys 650“