Aktuelle Zeit: 17. Aug 2018 11:19

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] • Thema bewerten: Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich. 
Autor Nachricht
Beitragsnummer:#1  BeitragVerfasst: 15. Aug 2017 14:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.10.2015
Beiträge: 5
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 1400
Hallo,

hat jemand von euch Informationen darüber ob es hierfür irgendwelche Nachrüstsätze gibt, natürlich mit einer zusätzlichen Anzeige im Cockpit? ich möchte nicht keine Messung der Öltemperatur an der Ölschraube! Dafür habe ich ja im Zweifel die Öl-Anzeige im Cockpit.
Danke für Eure Infos


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#2  BeitragVerfasst: 15. Aug 2017 18:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.08.2012
Beiträge: 511
Bilder: 0
Wohnort: Ulm
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KLV 1000
Baujahr: 2004
Farbe des Motorrads: Orange/ Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 53000
Ich hab keine Versys, lehne mich aber mal weit raus und behaupte: Die Anzeige mit dem Kännchen im Cockpit ist die Kühlmitteltemperaturanzeige... :pfeif:

_________________
Ist zwar keine V geworden....aber immerhin ein V-Motor...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#3  BeitragVerfasst: 15. Aug 2017 19:04 
Offline
Der schräge Admin
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2011
Beiträge: 6899
Bilder: 26
Wohnort: Pro Versysforum
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. blau
zurückgelegte Kilometer: 103000
Bei der alten 650er gab's eine Warnlampe für Wassertemperatur, die konnte gelb und rot (und aus).

Man kann sich eine zusätzliche Warnlampe anbauen und parallel zum Lüftermotor schalten, die leuchtet dann, wenn er arbeitet:
viewtopic.php?f=11&t=5099

So hat man insgesamt vier Stufen. Ansonsten müsste man wohl noch einen Sensor in den Kühlwasserkreislauf einbauen.

_________________
Pure Vernunft darf niemals siegen!
Meine Versys - Jahresurlaub 2016 - Höhentreffen 2016


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#4  BeitragVerfasst: 15. Aug 2017 20:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2017
Beiträge: 217
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 3000
Moin,

ich glaube er will eine echte Anzeige und nicht nur eine Warnlampe. Letzteres hat die VS 650 für das überkochen. Bei der aktuellen ca. in 10 Uhr Stellung der allgemeinen Warnleuchte.
Vom Prinzip kann man da anstelle der Ablassschraube einen Sensor einbauen. Aber oft genug sitzen diese Schrauben recht ungünstig, weil weit unten, sodass der Sensor ziemlich weit rausragt. Oder sie an der Wasserpumpe sitzt und da zuweit reinbaut. Alternative sind ja die Zwischenstücke die man in einen Kühlwasserschlauch setzt.
Ansonsten kann ich nicht viel beitragen, denn du willst ja wissen ob das schonmal jemand gemacht hat.

Tschau Norman


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#5  BeitragVerfasst: 15. Aug 2017 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2011
Beiträge: 1382
Bilder: 9
Wohnort: Bali / Indonesien
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 11er EZ 05
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Imperial Rot
zurückgelegte Kilometer: 52000
Schau mal hier nach die haben sowas im Angebot ;) von denen habe ich seit 5 Jahren eine Öltemperatur Anzeige an meiner Versys. ;)



Die haben verschiedene Styles, je nach Geschmack. :top:

Servus

Robert

_________________

aktuell:
Versys Rot EZ 05/2011
vorher:
Honda CBR 600F 2 x PC19/PC25
Honda Transalp 1 x
Honda Seven fifty 1 x
Triumph 750 Trident 1 x


Zuletzt geändert von RG206cc am 15. Aug 2017 21:40, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#6  BeitragVerfasst: 16. Aug 2017 09:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.10.2015
Beiträge: 5
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 1400
Hallo an alle,

vielen Dank für die Infos

@Normen, genau richtig. ich möchte eine echte Anzeige!
@Robert, danke für den Link. Die sehen ganz gut aus und sind auch nicht so groß

Grüße Matthias aus Berlin


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#7  BeitragVerfasst: 16. Aug 2017 09:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.05.2017
Beiträge: 270
Bilder: 10
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 19000
MatzeBerlin hat geschrieben:
.... keine Messung der Öltemperatur an der Ölschraube! Dafür habe ich ja im Zweifel die Öl-Anzeige im Cockpit.

Naja, das ist ja auch nur ne Öldruckwarnleuchte. Die Nachricht von der Lampe kann lauten "Motor aus" oder sogar "Motor kaputt". Das war's. Ich persönlich fand die alten Ölstandswarnleuchten um vieles sinnvoller.

Und ich hinterfrage einfach mal die geplante Messung der Kühlwassertemperatur. Das Kühlwasser ist nämlich ratzfatz warm, weil es im Motor nur um den Zylinder strömt. Im Gegensatz dazu braucht das Öl idR länger, um die belastbaren ca. 60°C zu erreichen, schließlich ist es auch im Getriebe, Ölwanne, .... Warum willst Du also eine Kühlwassertempersturanzeige?

_________________
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys, Stimmgabel und ne Speedy


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#8  BeitragVerfasst: 16. Aug 2017 10:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.10.2015
Beiträge: 5
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 1400
Hi Simon,

es geht mir nicht mal darum zu wissen wann der Motor warm ist. Schön ordentlich 10 min warmfahren. Dann ist Öl und Wasser alles auf Betriebstemperatur. Es geht mir darum im Sommer bei Hitze und Fahrt in den Bergen, wo auch mal gerne über 35 Grad sein können die Temperatur im Blick zu haben. Okay der Lüfter springt zwar an aber eine Anzeige ist mir einfach noch lieber.
Grüße matthias


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#9  BeitragVerfasst: 16. Aug 2017 10:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2011
Beiträge: 1382
Bilder: 9
Wohnort: Bali / Indonesien
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 11er EZ 05
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Imperial Rot
zurückgelegte Kilometer: 52000
Hallo Matthias!

Bitte schön wegen dem Link. Für deinen zweck, der exakt auch mein Grund war mich für für eine ÖL!! Anzeige zu entscheiden, solltest dir lieber ein Ölthermometer Kaufen. Die Temperatur vom Wasser sagt nämlich nichts aus, wie ein Vorredner schon schrieb, das Wasser ist Ratz Fatz Warm, was aber nicht für das Öl gilt. 10 Minuten Warm fahren und gut ist kannst Knicken. Frühling und Herbst war ich schon den ganzen Tag Unterwegs OHNE!! dass das Öl auf Betriebstemperatur kam... :shocked: :think:

Servus

Robert

_________________

aktuell:
Versys Rot EZ 05/2011
vorher:
Honda CBR 600F 2 x PC19/PC25
Honda Transalp 1 x
Honda Seven fifty 1 x
Triumph 750 Trident 1 x


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#10  BeitragVerfasst: 16. Aug 2017 10:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2011
Beiträge: 1382
Bilder: 9
Wohnort: Bali / Indonesien
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 11er EZ 05
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Imperial Rot
zurückgelegte Kilometer: 52000
Hier kannst es Nachlesen.... ;)

viewtopic.php?f=14&t=5693&hilit=motosens

_________________

aktuell:
Versys Rot EZ 05/2011
vorher:
Honda CBR 600F 2 x PC19/PC25
Honda Transalp 1 x
Honda Seven fifty 1 x
Triumph 750 Trident 1 x


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#11  BeitragVerfasst: 16. Aug 2017 11:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2017
Beiträge: 217
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 3000
Moin,

am Ende machen beide Anzeigen einen Sinn. Ich hab noch 20 Monate Garantie auf meiner VS650, daher will ich noch nicht dran rum basteln. Ich glaube LCD-Anzeigen stehen dem aktuellem Modell am besten. Frage ist nur wohin damit. In einen der beiden Slots wo auch die Steckdosen rein kommen. Dann hat man aber nur eine Anzeige, wenn ein Slot schon belegt ist. Denn so kompakt und mit Umschaltung zwischen/mit zwei Anzeigewerte wird es nicht geben. Rein optisch würde sie auch gut da drüber passen...also links und rechts vom Drehzahmesser auf das Cockpit?
Für den Öltempgeber wäre es natürlich optimal einen Sensor zubekommen, der auch den normal den Öldruckschalter ersetzt. Das gibt es aber nicht, daher müßte man dort mit einem Adapter arbeiten, wo dann beide Sensoren ihren Platz finden. Hat man im Bereich serienmäßiger Öldruckschlater für sowas genug Platz an der Versys?
Was mir grade in den Sinn kommt, der originale Kühlwassersensor dürfte doch ein echter Sensor sein und nicht nur ein Schalter. Denn für die Einspritzmenge ist die Motortemperatur auch wichtig. Diese Sensoren arbeiten oft mit den gleichen Spannungswerten, somit könnte man einfach die neue Anzeige an den alten Sensor zusätzlich mit anschließen.

Tschau Norman


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#12  BeitragVerfasst: 17. Aug 2017 14:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2013
Beiträge: 478
Wohnort: Rhein-Main Gebiet
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT / SR500
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 5000
Hallo Matthias,

was machts Du denn mit dem Wissen, Wasser ist jetzt 110 Crad heiß ?? Ich nehme es zu Kenntnis und fahre ungetrübt weiter. Da muß das Moped durch sonst hätte es keine Moped werden sollen ;) Ich hatte das auch schon am Berg mit dem Auto und Wohnwagen dran, war mir grade ergal :pfeif:
Solange Wasser im System ist sollte nichts schief gehen. Das Frostschutzmittel und der Druck im Kühlsystem erhöhen den Siedepunkt vom Wasser Also sind 110Crad keine Problem. Ich fände es wichtiger wenn der Ausgleichsbehälter (Flüssigkeitsstand) überwacht wird. Denn wenn wir zu wenig Wasser haben treten ja erst die Problem mit dem Überhitzen auf und dann könnte die Kopfdichtung durchbrennen und sich der Kopf verziehen.
Das einig sinnvoller an einer Anzeige wäre es zu erkennen, daß das Thermostat immer offen ist. Aber wer kann das schon?? D.h der Motor wird nicht Bertierbswarm oder braucht sehr lange.
Ich habe ja eben auch mal drüber nachgedacht aber wohin mit der Anzeige und sieht das dann eher unschön aus. Habe eben mal nachgelesen bei 119 Crad geht die Lampe an.

Gruß Lars


Zuletzt geändert von lars0404 am 17. Aug 2017 14:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#13  BeitragVerfasst: 17. Aug 2017 15:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2017
Beiträge: 217
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 3000
Moin,

also die Warnlampe geht bei der aktuellen 650er bei 119°C an...aber da wird sie auch schon überkochen. Wenn man normal fährt uns seine 95-100°C hat und dann Richtung 115°C driftet, kann man dem überquackern aus dem Weg gehen. Sprich Pause machen oder Drehzahl reduzieren.

Mit so einer Tempanzeige sieht man dass das Thermostat immer offen ist. Fährt man in der Stadt, hat man normale Temperatur, evtl. sogar etwas niedriger als gewöhnlich. Geht es dann auf die Landstraße, fällt diese, weil die Kühlflüssigkeit permanent durch den großen Kreislauf läuft und durch den fahrtwind gekühlt wird. Im Grunde sieht man ein die Temperatur je nach Fahrgeschwindigkeit/Fahrweise pendeln....was ja nicht normal ist.

Unnütz ist so eine Anzeige nicht, außer man ignoriert sie.

Tschau Norman


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#14  BeitragVerfasst: 17. Aug 2017 17:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.07.2010
Beiträge: 503
Bilder: 29
Wohnort: Westfalen
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: LE650C
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: RAL 2004 Reinorange
zurückgelegte Kilometer: 26555
Da ich seit Oktober 2011 meine Öltemperatur und meine Wassertemperatur mit dem KOSO "Drehzalmesser" messe und das Gerät seit fast 6 Jahren zuverlässig seinen Dienst tut setze ich mal diesen Link ein:

viewtopic.php?f=14&t=5483&start=0


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#15  BeitragVerfasst: 18. Aug 2017 10:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.12.2014
Beiträge: 155
Wohnort: Fürstenberg/Havel
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 5400
nexiagsi16v hat geschrieben:
Moin,

also die Warnlampe geht bei der aktuellen 650er bei 119°C an...aber da wird sie auch schon überkochen. Wenn man normal fährt uns seine 95-100°C hat und dann Richtung 115°C driftet, kann man dem überquackern aus dem Weg gehen. Sprich Pause machen oder Drehzahl reduzieren.

Mit so einer Tempanzeige sieht man dass das Thermostat immer offen ist. Fährt man in der Stadt, hat man normale Temperatur, evtl. sogar etwas niedriger als gewöhnlich. Geht es dann auf die Landstraße, fällt diese, weil die Kühlflüssigkeit permanent durch den großen Kreislauf läuft und durch den fahrtwind gekühlt wird. Im Grunde sieht man ein die Temperatur je nach Fahrgeschwindigkeit/Fahrweise pendeln....was ja nicht normal ist.

Unnütz ist so eine Anzeige nicht, außer man ignoriert sie.

Tschau Norman


Der Kühlkreislauf ist etwas anders aufgebaut als bei einem Auto. Da gibt es weder Thermostat noch großen und kleinen Kühlkreislauf. Es ist immer der ganze Kreislauf "in Betrieb".

Der einzige Thermostat der vorhanden ist, verhindert lediglich, dass das Wasser in den Ausgleichsbehälter drückt.

Bei meiner KV sind bei 20°C Lufttemperatur Wassertemperaturen von 65°C bei Landstraßenfahrt bis zu 100°C wenn man dann in die Stadt fährt und an eine Ampel kommt, völlig normal.

Grüße

Andreas


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] • Thema bewerten: Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich. 

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

[ Sitemap ]
[ Datenschutzerklärung ]
[ ]