Zündkerzen Marke Brisk

Alles um Motor, Getriebe, Antrieb, Kabel, Elektrik und Leistung der Kawasaki Versys 650
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Chrysalis
Beiträge: 91
Registriert: 28. Mai 2008 22:06
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys+Derbi+MV Agusta
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black
zurückgelegte Kilometer: 31000
Wohnort: 46487 Wesel

Zündkerzen Marke Brisk

#1 Beitrag von Chrysalis » 29. Jan 2018 21:25

Hallo - Thema Zündkerzenwechsel : hat hier schon jemand praktische Erfahrungen mit Brisk-Zündkerzen gemacht ? Werden passend für ER6 & F angeboten + sollen für noch ruhigeren besseren Motorlauf sorgen. Haben auf Umfang verteilt Masseelektroden und soll durch vorgeschobenen Flammpunkt und besser verteilten Zündfunken für Vorteile sorgen. Ich habe ähnliche Zündkerzen früher bei großvolumigen 2-Takt Aussenbordmotoren benutzt & da funktionierte es wunderbar. Diese hier von Brisk sind noch etwas teurer als die Iridium & theoritisch hört sich alles gut und schön an =>>> . . .
Würd gern von Praktischen Erfahrungen hören . . .
Beste Grüße
Zuletzt geändert von Sonnenhut am 2. Feb 2018 15:03, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: "n" im Titel ergänzt
. . . so hungry . . . for life . . .

Benutzeravatar
Chrysalis
Beiträge: 91
Registriert: 28. Mai 2008 22:06
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys+Derbi+MV Agusta
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black
zurückgelegte Kilometer: 31000
Wohnort: 46487 Wesel

Re: Züdkerzen Marke Brisk

#2 Beitrag von Chrysalis » 2. Feb 2018 14:57

Hallo , hab dann mal probeweise eine bestellt für'n getunten 1-Zylinder. Der Test rfolgt später, da der Motek noch zerlegt ist. Aber anbei schonmal Bilder von Zündkerze . . .
Dateianhänge
Racing_Zündkerze_Derbi_II.JPG
Racing_Zündkerze_Derbi_I.JPG
. . . so hungry . . . for life . . .

Benutzeravatar
Sonnenhut

Beiträge: 2248
Registriert: 20. Sep 2010 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Züdkerzen Marke Brisk

#3 Beitrag von Sonnenhut » 2. Feb 2018 15:02

der Elektrodenabstand ist ja riesig.... :think:
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer

Benutzeravatar
Chrysalis
Beiträge: 91
Registriert: 28. Mai 2008 22:06
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys+Derbi+MV Agusta
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black
zurückgelegte Kilometer: 31000
Wohnort: 46487 Wesel

Re: Zündkerzen Marke Brisk

#4 Beitrag von Chrysalis » 2. Feb 2018 15:10

Der Abstand dürfte nicht das Problem sein, früher hat Champion schon den Aussenring der Planfläche als Rundum-Elekrode genutzt und von der zentralen Mitte aus für einen überspannenden Blitzbogen gesorgt . . .
. . . so hungry . . . for life . . .

Benutzeravatar
Chrysalis
Beiträge: 91
Registriert: 28. Mai 2008 22:06
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys+Derbi+MV Agusta
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black
zurückgelegte Kilometer: 31000
Wohnort: 46487 Wesel

Re: Zündkerzen Marke Brisk

#5 Beitrag von Chrysalis » 3. Feb 2018 01:10

[/size] Hab dann mal nachgemessen und gegenübergestellt zur Iridium-Kerze-NGK = bei gleicher Gesamtlänge (Einschraubgewinde + Elektrode) wird der Zünd-Blitz / Bogen ca. 5mm weiter nach vorn transportiert.
Aber schaun wir mal, erste Tests bei dem 1 Zylinder rechne ich vielleicht in 2 Wochen => sollte jemand eher die Kerzen testen können bitte veröffentlichen.
. . . so hungry . . . for life . . .

Benutzeravatar
Sir Henry
Beiträge: 54
Registriert: 14. Mai 2016 17:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Schön Orange
zurückgelegte Kilometer: 12000

Re: Zündkerzen Marke Brisk

#6 Beitrag von Sir Henry » 3. Feb 2018 07:44

Hallo Interesierte ;)
Ich habe mehrer Jahre BRISK in meiner Honda Varadero gefahren und kann diese nur empfehlen! Für mich waren diese Kerzen die perfekte Ergenzung zu dem großvolumigen 2 Zylinder Motor (1.000ccm).
Egal in welchem Drehzahlbereich war kein Ruckeln durch "Fehlzündung" zu spüren, andere Varas sind bei gemeinsamen Ausfahrten schon mal an der Ampel (im Leerlauf) einfach "abgesoffen", meine mit den BRISK Kerzen nie. Auch der Spritverbrauch hat sich nach meinen Messungen verbessert.
Also ich kann nur dazu raten!
DLzG
Sir Henry
Man muss auch mal auf Entbehrungen verzichten können
1976-1978 Kreidler Florett, 1980-1984 Honda 250 T, 1985-1986 Honda CB500, 1986-2004 Honda VT 500 C (PC05), 2007-2013 Deauville NT700VA, 2013 - 2016 Honda Varadero XL 1000, 05-2016 Kawasaki Versys 1.000

Benutzeravatar
Detlef Plein
 
 
Beiträge: 4418
Registriert: 28. Feb 2008 22:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: leider keines mehr.
Wohnort: Borken - Hessen
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkerzen Marke Brisk

#7 Beitrag von Detlef Plein » 3. Feb 2018 09:41

Solche Zündkerzen sind vor zig Jahren schon im Ford Sierra drin gewesen. Sündhaft teuer, aber mit einfachen Kerzen lief der nicht vernünftig.
Ob sich das im Moped auch so bemerkbar macht ? Der Glaube versetzt Berge :pfeif:
Schöne Grüße aus Borken
Detlef Plein
http://www.mot-teile-borken.de

Benutzeravatar
Chrysalis
Beiträge: 91
Registriert: 28. Mai 2008 22:06
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys+Derbi+MV Agusta
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black
zurückgelegte Kilometer: 31000
Wohnort: 46487 Wesel

Re: Zündkerzen Marke Brisk

#8 Beitrag von Chrysalis » 11. Apr 2018 23:37

Hallo - mit den 2 Wochen war ich wohl zu optimistisch =>aber nun : den 1-Zylinder hab ich grundlegend geändert, heisst Ventilhub + Ø + Steuerzeiten und auch Kompression und deinstalliertes SLS sorgten für gravierende Verbesserungen welche sich auf Startverhalten, Gasannahme, Drehmomentverhalten usw. auswirkten.
In dem Fall wirklich nicht einfach belegbare Aussagen zu treffen. Über eine Woche fuhr ich dann erst mit der zuvor schon benutzten NGK-Iridium Kerze, die schon zur normalen Kerze zu spürbaren Verbesserungen führt. Ich bin ehrlich, bei den ganzen Erfahrungen mit allerlei Motoren-Bauweisen und erlebten Tuning-Massnahmen hab ich nicht wirklich noch mit spürbaren Verbesserungen gerechnet. Für mich war so der Motorenlauf in punkto Startverhalten, Gasannahme, Konstantgasfahrweise, Drehmomentverlauf so schon perfekt & wenn tatsächlich noch Verbesserungen zu erreichen sind, dann nur ebend mit aufwendigen Massnahmen.
Gestern schraubte ich die Brisk-ZK ein - beim Starten viel mir die Kinnlade herunter - der großvolumige 1-Zylinder war sofort da , der Anlasser brauchte so gut wie nicht arbeiten, es folgte sofort ein absolut ruhiger gleichförmiger Motorenlauf und das in der Kaltlaufphase. In der Folge Gasannahme wie vom Gummiband geschnellt , unproblematischer Konstantlauf, beim Gaswegnehmen weder Fehlzündungen noch ein "verhungern" oder sprotzeln, erneuter Heissstart kein Problem sondern tadellos.
Ich habe die Maschine dann mal hart 'ran genommen, weil ichs wissen wollte, aber - weder Oel-Motor-Kühlwassertemperatur wies Absonderlichkeiten auf , über den Verbrauch ist bei der Fahrweise keine Aussage zu treffen, die wird aber eh über Verbund Gasdrehgriff/Einspritzung/Drosselklappenteil/Motorsteuergerät vorgegeben
=> diese Zündkerze verändert die Qualität der Verbrennung & damit natürlich die Effektivität der Verbrennung.
Bei all meiner Erfahrung hat mich das doch noch sehr überrascht weil ich doch erst mal skeptisch war.
Aber wie auch schon gesagt: ausprobiert bei einem getunten 1-Zylinder muss dieses Ergebniss in seinen Auswirkungen nicht so 1 zu 1 auf Mehrzylinder oder der Verys zu übertragen sein. Ach ja : ich betreibe hier keine gezielte Werbung für ein bestimmtes Produkt, sondern gebe als Privatmann & Hobby-Fahre einen Erfahrungsbericht ab.
Gruß Chrysalis
. . . so hungry . . . for life . . .

Benutzeravatar
der pu
Beiträge: 38
Registriert: 3. Sep 2015 09:38
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 56000
Wohnort: Marl

Re: Zündkerzen Marke Brisk

#9 Beitrag von der pu » 12. Apr 2018 08:31

Habe die Brisk jahrelang in meiner R1200RT gefahren und war super begeistert davon. Sobald nötig, kommen die auch in die Versys.

franova
Beiträge: 234
Registriert: 11. Nov 2016 13:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Vstrom 650/Versys 650
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 25000

Re: Zündkerzen Marke Brisk

#10 Beitrag von franova » 12. Apr 2018 09:34

Haben die Kerzen auch eine längere Haltbarkeit wie Iridium oder ist der Wechselintervall mit den "normalen " Zündkerzen zu vergleichen?

MaT5ol
Beiträge: 300
Registriert: 27. Mär 2016 22:23
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 2008er Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: warmalgrün
zurückgelegte Kilometer: 25
Wohnort: Rastatt

Re: Zündkerzen Marke Brisk

#11 Beitrag von MaT5ol » 12. Apr 2018 18:15

war schon immer gut und erlebt wohl gerade ein Revival!
Brisk!

Mal im Ernst, wenn die Kerzen auch nur einen Fur% besser wären, würden sich dann nicht alle Automobilbauer die seit Jahren um das letzte Quäntchen Verbrennungsqualität ringen der Vorteile bemächtigen?!

Bosch Tri-Elektrode, Iridium und wie der ganze Humbug heißt ist fast so alt wie der Verbrennungsmotor...
Zündkerzen mit Mehrfachelektode
wirklich durchgesetzt hat sich davon nichts aber ohne Fortschritt ist das Dingens trotzdem nicht geblieben!

Wann geht eine Zündkerze schon mal kaputt und empfohlene Wechselintervalle von 30tkm sind auch nicht schlecht - wirklich halten tun die Dinger nochmals weitaus länger, aber wenn man die Dinger schon mal draussen hat, kann man ja auch neue spendieren!
Ich fummel ja gern und viel an allem möglichen rum, aber von gut funktionierenden Kerzen und Motoren (wie bei der 650 Versys!!) lass ich gerne die Finger! :dance:
MaT5ol: XT; G/S; SRX; T509; SC620; Vörsis
Kein Für ohne Wider...- und umgekehrt!

Benutzeravatar
Chrysalis
Beiträge: 91
Registriert: 28. Mai 2008 22:06
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys+Derbi+MV Agusta
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black
zurückgelegte Kilometer: 31000
Wohnort: 46487 Wesel

Re: Zündkerzen Marke Brisk

#12 Beitrag von Chrysalis » 12. Apr 2018 23:16

. . .
"Ich fummel ja gern und viel an allem möglichen rum, aber von gut funktionierenden Kerzen und Motoren (wie bei der 650 Versys!!) lass ich gerne die Finger! :dance:[/quote]"

Ohh - da bin ich aber ganz anderer Meinung : der Versys-Motor ist sicherlich nicht perfekt - zumindest nicht der von Serie 2007 wie ich ihn habe, hätte ich nicht die Möglichkeit gehabt ihn stetig zu verbessern wäre dieses Mopped schon längst nicht mehr in meinem Besitz. Ich danke diesem Forum in seiner Komplexität dafür allein durch weitergabe hilfreicher Informationen, Tipps & Erfahrungsberichte zu der Möglichkeit dieses Möppi je nach Gusto zu optimieren. O2-Dummy, Auspuff-Änderung, U.Penner-Tuning-light usw. + Änderungen Fahrwerk, Fussrasten, Kettensätze und und und . . .
aus einem hässlichen hilfsbedürftigen Entlein => eine mittelstarke schöne Flugente reifen zu lassen bzw. ein erstarktes Multitool das den meisten Ansprüchen wunderbar genügt und somit über viele Jahre glücklich macht und auch neuerer Konkurrenz in den Standart-Eigenschaften sehr gut Paroli bieten kann.
. . . so hungry . . . for life . . .

awv99
Beiträge: 589
Registriert: 27. Aug 2015 15:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: ktm 1290adv,mg griso,fireblade
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: orange weiss
zurückgelegte Kilometer: 22000
Wohnort: nähe Köln
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Zündkerzen Marke Brisk

#13 Beitrag von awv99 » 12. Apr 2018 23:28

MaT5ol hat geschrieben: .... Iridium und wie der ganze Humbug heißt ist fast so alt wie der Verbrennungsmotor...
Zündkerzen mit Mehrfachelektode
wirklich durchgesetzt hat sich davon nichts aber ohne Fortschritt ist das Dingens trotzdem nicht geblieben!

...
Iridium Zündkerzen gibt es bei weitem noch nicht so lange wie den Verbrennungsmotor.

Sie verbringen auch keine Wunder,
sondern halten ganz einfach sehr sehr lange.

Der Nachteil (und der Grund warum sie bei preiswerten Fahrzeugen nicht serienmässig verbaut werden ) ist der höhere Preis.

Wenn man an die Kerzen sehr schlecht dran kommt oder einfach lange lange Ruhe vor dem Kerzenwechsel haben will,
macht der Einsatz von Iridium Kezen trotz des höheren Preises Sinn.

In meiner alten Fireblade von 2002 waren sie bereits Sereinmässig.
Honda hatte dazu damals ein Wechselintervall von 48.000 Km vorgeschrieben.
Nach 50.000 Km habe ich sie gewechselt. Es wäre nicht nötig gewesen.
Sie sahen noch sehr gut aus.


Warum Kawasaki bei den sereinmässigen Iridium Kerzen der Kiloversys ein Wechselintervall von 12.000 KM
empfiehlt kann nur daran leigen, dass man Angst hat die Händler (Inspektionsintervalle) zu verlieren
oder
man hat beim Verfassen des Inspektionsplans ganz erheblich zuviel Sake getrunken .... :o

Die Dinger kann imho man bedenkenlos 50.000 KM drin lassen.


Ob es Sinn macht sie bei der preiswerten 650 er Versys zu verbauen ,
hängt davon ab , ob man sie gerne lange drin lassen möchte
und/oder ob man dazu neigt an Wunder (bessere Verbrennung) zu glauben... :D
Zuletzt geändert von awv99 am 12. Apr 2018 23:32, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Luzifear
Beiträge: 3342
Registriert: 13. Aug 2011 18:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Triple Black
zurückgelegte Kilometer: 38000
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Zündkerzen Marke Brisk

#14 Beitrag von Luzifear » 3. Sep 2020 19:30

Tach,
im Zuge einer Wartung habe ich jetzt ein paar Brisk AOR10LGS verbaut, Brisk gibt eine Laufleistung von 36tkm an, der erste Eindruck ist sehr gut.
Sowohl Kalt- als auch Warmstartverhalten sind top. Der Durchzug hat sich verbessert, das kann aber auch am sauberen LuFi liegen. ;)
Mal schauen ob sich der Verbrauch signifikant ändert, ich werde weiter berichten.

Servus, die Luzi
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:

Benutzeravatar
RG206cc
Beiträge: 1879
Registriert: 4. Mai 2011 20:11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 11er EZ 05
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Imperial Rot
zurückgelegte Kilometer: 90000
Wohnort: Bali / Indonesien
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkerzen Marke Brisk

#15 Beitrag von RG206cc » 3. Sep 2020 22:01

Ich habe seit letztem Jahr Brisk drin... :top: :top: über 20.000 km schon.

Diese hier...

https://www.brisk.eu/catalogues/spark-p ... mium-zc-zs

https://youtu.be/9PJweiCRFoU

Der Unterschied war extrem zu den klassischen Kerzen von NGK. Hängt wesentlich gieriger am Gas, dreht aus allen Lagen wie die Hölle und springt warm wie kalt sofort an.

Die kommen bei mir sicher wieder rein. :top:
Mainstream? Nein Danke! Mi Rockt
aktuell:
Versys Rot EZ 05/2011
vorher:
Honda CBR 600F 2 x PC19/PC25
Honda Transalp 1 x
Honda Seven fifty 1 x
Triumph 750 Trident 1 x

Darko
Beiträge: 61
Registriert: 4. Sep 2016 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: kawasaki versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: candy orange
zurückgelegte Kilometer: 41000
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Zündkerzen Marke Brisk

#16 Beitrag von Darko » 4. Sep 2020 09:24

RG206cc hat geschrieben:
3. Sep 2020 22:01
Ich habe seit letztem Jahr Brisk drin... :top: :top: über 20.000 km schon.

Diese hier...

https://www.brisk.eu/catalogues/spark-p ... mium-zc-zs

https://youtu.be/9PJweiCRFoU

Der Unterschied war extrem zu den klassischen Kerzen von NGK. Hängt wesentlich gieriger am Gas, dreht aus allen Lagen wie die Hölle und springt warm wie kalt sofort an.

Die kommen bei mir sicher wieder rein. :top:
welche brisk hast du verbaut silver AR10S-9 oder PREMIUM AOR10LGS?
Lg Darko

Benutzeravatar
RG206cc
Beiträge: 1879
Registriert: 4. Mai 2011 20:11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 11er EZ 05
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Imperial Rot
zurückgelegte Kilometer: 90000
Wohnort: Bali / Indonesien
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkerzen Marke Brisk

#17 Beitrag von RG206cc » 4. Sep 2020 09:36

Ich weiß die genau Bezeichnung jetzt nicht und will dir da keinen Blödsinn erzählen. :pfeif: Am Dienstag bin ich zum Bremsbeläge wechseln hinten in meiner Werkstatt, dann Frage ich. :top: :top:
Mainstream? Nein Danke! Mi Rockt
aktuell:
Versys Rot EZ 05/2011
vorher:
Honda CBR 600F 2 x PC19/PC25
Honda Transalp 1 x
Honda Seven fifty 1 x
Triumph 750 Trident 1 x

Moppedmattin
Beiträge: 84
Registriert: 15. Jan 2018 21:56
Geschlecht: männlich
Motorrad: Kawasaki X300
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Candy Lime Green
zurückgelegte Kilometer: 7500
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Zündkerzen Marke Brisk

#18 Beitrag von Moppedmattin » 4. Sep 2020 15:34

MaT5ol hat geschrieben:
12. Apr 2018 18:15
war schon immer gut und erlebt wohl gerade ein Revival!
Brisk!

Mal im Ernst, wenn die Kerzen auch nur einen Fur% besser wären, würden sich dann nicht alle Automobilbauer die seit Jahren um das letzte Quäntchen Verbrennungsqualität ringen der Vorteile bemächtigen?!

Bosch Tri-Elektrode, Iridium und wie der ganze Humbug heißt ist fast so alt wie der Verbrennungsmotor...
Zündkerzen mit Mehrfachelektode
wirklich durchgesetzt hat sich davon nichts aber ohne Fortschritt ist das Dingens trotzdem nicht geblieben!

Das ist so nicht ganz richtig. Alle Hybridfahrzeuge mit denen ich bisher unterwegs war, waren verbrauchs- und abgastechnisch "normalen" Verbrennern deutlich überlegen (immerhin 7 Fahrzeuge von 3 Herstellern) und alle hatten ausnahmslos Iridium Zündkerzen verbaut!

Es scheint also neben der Haltbarkeit wohl doch Vorteile zu geben und sie haben sich durchgesetzt ...

awv99
Beiträge: 589
Registriert: 27. Aug 2015 15:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: ktm 1290adv,mg griso,fireblade
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: orange weiss
zurückgelegte Kilometer: 22000
Wohnort: nähe Köln
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Zündkerzen Marke Brisk

#19 Beitrag von awv99 » 4. Sep 2020 19:12

Bezogen auf Iridium: ja

Bezogen auf die brisk Kerzen : Nein.

Die Brisk wurden in den 80er Jahren mal für die grossen Boxer empfohlen. (Große Einzelhubräume ohne Doppelzündung )
Danach sind sie in der Versenkung verschwunden.

Stand der Technik heute sind
Iridium Kerzen.

Benutzeravatar
RG206cc
Beiträge: 1879
Registriert: 4. Mai 2011 20:11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 11er EZ 05
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Imperial Rot
zurückgelegte Kilometer: 90000
Wohnort: Bali / Indonesien
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkerzen Marke Brisk

#20 Beitrag von RG206cc » 8. Sep 2020 10:36

Darko hat geschrieben:
4. Sep 2020 09:24

welche brisk hast du verbaut.... oder PREMIUM AOR10LGS?
Komme gerade aus der Werkstatt :D die sind drin. :cheers: hat er mir aufgeschrieben...

Servus

Robert
IMG_20200908_103603.jpg
Mainstream? Nein Danke! Mi Rockt
aktuell:
Versys Rot EZ 05/2011
vorher:
Honda CBR 600F 2 x PC19/PC25
Honda Transalp 1 x
Honda Seven fifty 1 x
Triumph 750 Trident 1 x

Antworten

Zurück zu „Motor, Elektrik und Leistungssteigerung der Kawasaki Versys 650“