O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

Alles um Motor, Getriebe, Antrieb, Kabel, Elektrik und Leistung der Kawasaki Versys 650
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7345
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. rot-grün
zurückgelegte Kilometer: 110650
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#501 Beitrag von blahwas » 26. Jul 2016 22:16

Optimizer = Power Commander? Dann will er nur dein bestes - dein Geld. Rechne mal 300 für das Teil, 120 für den Einbau, und 250 für die Abstimmung.

TL1000
Beiträge: 118
Registriert: 26. Aug 2013 10:45
Geschlecht: weiblich
Motorrad: nein
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#502 Beitrag von TL1000 » 26. Jul 2016 22:24

grad nen PC 5 gebraucht gekauft für 100€
gekostet hat der 300.- + 300.- Prüfstand!! laut beiliegender Rechnung

Prüfstandsprotokoll weist 68 ER6 PS aus---

Fazit:lasst die Möpps original!!

Benutzeravatar
bakerman23
Beiträge: 889
Registriert: 4. Aug 2010 19:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 2000
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#503 Beitrag von bakerman23 » 26. Jul 2016 22:28

@versysnom so ziemlich alle haben den Dummy bei zietech bestellt. Probleme gabs anscheinend noch keine. Den Anbieter wegen einer verschlampten Bestellung durch den Dreck zu ziehen, halte ich für falsch. Vllt hat auch dhl Mist gebaut oder sonst wer.
Bild

Benutzeravatar
Silver Surfer

 
Beiträge: 2642
Registriert: 14. Apr 2009 14:46
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 650 TravelOrange
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 112
Wohnort: nächste Ausfahrt Wedding
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#504 Beitrag von Silver Surfer » 26. Jul 2016 23:27

Einspruch!
Da erinnere ich mich an andere Töne der ewig hingehaltenen Kunden. In zwei Foren. Es ist sein gutes Recht, wenn ebay diese Möglichkeit zum Käuferschutz, bzw. zum Kundenzufriedenheitserhalt einräumt. Selbst eine automatisierte Antwort wäre besser als Stille. Wenn sie meinen, es sich leisten zu können...
Mö­gest Du im­mer das Dop­pel­te des­sen be­kom­men, was Du mir wünschst. Bild

Benutzeravatar
Versynom
Beiträge: 96
Registriert: 6. Jun 2015 13:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 11000
Wohnort: Althengstett

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#505 Beitrag von Versynom » 27. Jul 2016 08:39

bakerman23 hat geschrieben:@versysnom so ziemlich alle haben den Dummy bei zietech bestellt. Probleme gabs anscheinend noch keine. Den Anbieter wegen einer verschlampten Bestellung durch den Dreck zu ziehen, halte ich für falsch. Vllt hat auch dhl Mist gebaut oder sonst wer.
Das ist keine "verschlampte Bestellung", sondern ich wurde immer wieder wegen Lieferschwierigkeiten vertröstet. Dann sollen die doch gleich sagen es ist im Moment nicht lieferbar !! Hat mit DHL oder so gar nichts zu tun !!!
Verbrauch ? Sch...egal ! Sie nimmt sich was Sie braucht, basta.

Benutzeravatar
Picasso

 
Beiträge: 73
Registriert: 10. Mär 2016 07:14
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: LE650A, Simson S51 EZ83
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: Sw/Silber
zurückgelegte Kilometer: 11000
Wohnort: Maisach
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#506 Beitrag von Picasso » 27. Jul 2016 11:30

Servus,

also i kann net meckern über Zietech, bestellt (vor ca.1Monat) und 2 Tage später war "er" da. Eingebaut und "neue" Versys genossen :D
Hab mir dann auch noch Felgenrandaufkleber bestellt, --> alles OK.

Danke noch mal für die Ideen, Diskussionen und Beschreibungen vor allem auf den ersten Seiten des Threads. Hat mir, oder besser meiner Versys sehr geholfen :top:
Zuletzt geändert von Picasso am 27. Jul 2016 11:31, insgesamt 1-mal geändert.
LG
Jörg

"Megn dad i scho woin, oba deafa hob i ma ned draud...."

Benutzeravatar
Versynom
Beiträge: 96
Registriert: 6. Jun 2015 13:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 11000
Wohnort: Althengstett

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#507 Beitrag von Versynom » 16. Aug 2016 15:19

Hallo,
hab jetzt den Ersatzstecker auch verbaut. Motorradtechnik-Engelmann auch über Ebay, völlig problemlos, in 2 Tage war das Ding über die Bühne....!
Verbrauch ? Sch...egal ! Sie nimmt sich was Sie braucht, basta.

Chris_OSI
Beiträge: 3
Registriert: 8. Jul 2016 18:39
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 4000

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#508 Beitrag von Chris_OSI » 22. Sep 2016 23:55

Hey Leute,

ich habe für meine Versys den o2 Dummy bei Zietech bestellt...alles bestens und rasch funktioniert (dies also top).

Das KFR ist allerdings trotz Stecker noch immer zw. 3000 und 4000 Umdrehungen erheblich zu spüren. Daher bräuchte ich bitte eure Hilfe, was ich noch tun kann, um das lästige Ruckeln zu entfernen.

- Der Stecker scheint zu funktionieren, da die Warnleuchte im Tacho nicht mehr leuchtet
- Die Spannung der Kette passt laut Mechaniker

Vielen Dank schon mal!
LG Chris

Benutzeravatar
Michael_1969

 
Beiträge: 687
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#509 Beitrag von Michael_1969 » 23. Sep 2016 23:26

Hi Chris,
einfach mal diese Prozedur hier abarbeiten, und auch Deine Versys sollte wieder sanft schnurren.

Das sollte übrigens immer VOR dem Einbau eines O2-Dummys gemacht werden. Letzteren kann man sich dann meist sparen :D
Zuletzt geändert von Michael_1969 am 23. Sep 2016 23:32, insgesamt 1-mal geändert.
Herzliche Grüße aus der Südwestpfalz
Michael
www.CARA-VANS.de
Vermietung von Caravans & Motorradanhängern
Bild

Benutzeravatar
Michael_1969

 
Beiträge: 687
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#510 Beitrag von Michael_1969 » 25. Sep 2016 15:45

Was ich oben großspurig empfohlen habe, nämlich die Einstellung des Drosselklappen-Potentiometers, habe ich heute endlich selbst an meiner Versys gemacht. Es wurde wirklich mal Zeit dafür :pfeif:

Und in der Tat, die Verbesserung ist spürbar. Ab 2.000 Umdrehungen kann man nun das Gas vorsichtig aufziehen, ohne das der Twin gleich die Kette zerhackt. Natürlich spürt man nach wie vor, dass die Wohlfühl-Drehzahl des großen Twins nicht bereits bei 2.000 Umdrehungen beginnt, doch man muss nicht mehr zwangsläufig runterschalten. Sehr angenehm im Stadtverkehr - auch ohne O2-Dummy.

Zur Prozedur des Einstellens: ich fand die Konstruktion des Adapterkabels etwas fummelig, da der Stecker am Poti ziemlich kleine Pins hat. Es hat daher gedauert, bis alles passte. Zum Einstecken am Poti habe ich dieses daher vorher abgebaut, um die Pins nicht zu beschädigen. Das hatte den Nachteil, dass ich nun keine Vorher-Nacher-Messwerte habe. Doch die Position am Langloch ist nun eine ganz andere, sodass meine Werkseinstellung daneben gelegen haben dürfte. Alle Werte habe ich exakt in die Mitte des vorgeschriebenen Bereichs gesetzt.

In der Anleitung meine ich jedoch einen Fehler entdeckt zu haben. Dort steht ein Widerstandsbereich von 4-6 Kiloohm. Bei mir waren's nur 0,5 Kiloohm bzw. 500 Ohm. Scheint jedoch zu passen, da die Spannungswerte ja stimmen. Vielleicht sollte der Autor oder ein Admin dies korrigieren.

Allen O2-Dummy Befürwortern möchte ich raten, erstmal den legalen und kostenlosen Weg der Justierung des Drosselklappenpotis zu gehen. Ob ich mit einem O2-Dummy eine nochmalige Verbesserung erzielen könnte, weiß ich nicht. Doch ich vermisse sie auch nicht mehr.
Herzliche Grüße aus der Südwestpfalz
Michael
www.CARA-VANS.de
Vermietung von Caravans & Motorradanhängern
Bild

Benutzeravatar
Luzifear
Beiträge: 3041
Registriert: 13. Aug 2011 18:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Triple Black
zurückgelegte Kilometer: 38000
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#511 Beitrag von Luzifear » 25. Sep 2016 17:25

Tach,
Michael_1969 hat geschrieben:Zur Prozedur des Einstellens: ich fand die Konstruktion des Adapterkabels etwas fummelig, da der Stecker am Poti ziemlich kleine Pins hat. Es hat daher gedauert, bis alles passte. Zum Einstecken am Poti habe ich dieses daher vorher abgebaut, um die Pins nicht zu beschädigen.

is ja witzig. Vor kurzem war meine Kleine bei der Ventilspielkontrolle und gleichzeitig habe ich die Drosselklappensyncro durchführen lassen.
Heute habe ich den Sensor durchgemessen und das Spiel im Gaszug eingestellt.
Da ich die Prozedur nun schon einige Male durchgeführt habe, ging das alles "rubbeldieKatz" ohne Ausbau oder Demontage vom Sensor. ;)
Michael_1969 hat geschrieben:In der Anleitung meine ich jedoch einen Fehler entdeckt zu haben. Dort steht ein Widerstandsbereich von 4-6 Kiloohm. Bei mir waren's nur 0,5 Kiloohm bzw. 500 Ohm. Scheint jedoch zu passen, da die Spannungswerte ja stimmen. Vielleicht sollte der Autor oder ein Admin dies korrigieren.
Die Werte hatte ich dem WHB entnommen und bereits auch selbst geprüft, bisher hat alles gepasst.
Kannst du Fehler beim Messen ausschliessen, z.B. falsche Anschlüsse genommen oder Zündung war noch an?

Servus, die Luzi
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:

Benutzeravatar
Michael_1969

 
Beiträge: 687
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#512 Beitrag von Michael_1969 » 25. Sep 2016 18:36

Ja, kann ich ausschließen. Habe das Poti sogar ausgebaut durchgemessen. Mein eigentlich hervorragendes Multimeter zeigte nur 0,5 kOhm.
Dachte zuerst, Mist, das geht ja gleich gut los. Doch die Spannungswerte passten dann ja zum Glück wieder.
Herzliche Grüße aus der Südwestpfalz
Michael
www.CARA-VANS.de
Vermietung von Caravans & Motorradanhängern
Bild

Volker
Beiträge: 4
Registriert: 27. Mai 2012 13:08
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 55300
Wohnort: Melle

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#513 Beitrag von Volker » 25. Sep 2016 19:17

Hallo,
ja ich kann das auch bestätigen.
Bei mir hat der Sensor ebenfalls nur 500 Ohm.

Benutzeravatar
Luzifear
Beiträge: 3041
Registriert: 13. Aug 2011 18:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Triple Black
zurückgelegte Kilometer: 38000
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#514 Beitrag von Luzifear » 25. Sep 2016 19:32

Tach,
ich werd's die Tage nochmal überprüfen, kann ja durchaus möglich sein, das ein großer Schmarrn im WHB steht.

Servus, die Luzi
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:

Darko
Beiträge: 38
Registriert: 4. Sep 2016 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: kawasaki versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: candy orange
zurückgelegte Kilometer: 16700

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#515 Beitrag von Darko » 12. Okt 2016 16:55

So jetzt muss ich auch hier meine Erfahrung mit O2 -Dummy kurz schildern
O2 Dummy gekauft, eingebaut und sehr zufrieden gewesen was ruckeln betrifft.Keine Fehlermeldungen in ersten tagen und bei erste Autobahnfahrt leuchtet auf einmal die Motorwarnleuchte.Motor aus und wieder ein Fehlermeldung weg.Ca 100 km gefahren 4x Fehlermeldung an.Dummy ausgebaut und keine Fehlermeldungen mehr.
Hat wer von euch O2 Dummy in 650 2016 Modell verbaut?
Dummy kaputt? Ist es möglich so ein Dummy zu prüffen bzw.messen oder wie auch immer um festzustellen ob der ok ist oder nicht?
Oder hängt das mit 2016 Modell zusammen.
Lg Darko

Benutzeravatar
bakerman23
Beiträge: 889
Registriert: 4. Aug 2010 19:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 2000
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#516 Beitrag von bakerman23 » 12. Okt 2016 19:30

Das Phänomen wurde schon öfters beobachtet. Steht aber eigentlich auch in den letzten Seiten des Thread.
Ist aber nicht weiter schlimm. Kannst du ignorieren. Beim nächsten Start ist die Lampe wieder aus.
Oder keine Autobahn fahren.
Zuletzt geändert von bakerman23 am 12. Okt 2016 19:31, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Darko
Beiträge: 38
Registriert: 4. Sep 2016 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: kawasaki versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: candy orange
zurückgelegte Kilometer: 16700

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#517 Beitrag von Darko » 12. Okt 2016 20:46

bakerman23 hat geschrieben:Das Phänomen wurde schon öfters beobachtet. Steht aber eigentlich auch in den letzten Seiten des Thread.
Ist aber nicht weiter schlimm. Kannst du ignorieren. Beim nächsten Start ist die Lampe wieder aus.
Oder keine Autobahn fahren.
Danke bakerman23 habe nicht den ganzen thread bis zum schluss gelesen.habs jetzt gefunden und gelesen. :thx:
Lg Darko

Benutzeravatar
obi650

 
Beiträge: 192
Registriert: 23. Okt 2014 14:10
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 36000
Wohnort: Herford+Nienburg/Weser

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#518 Beitrag von obi650 » 12. Okt 2016 22:45

Ich weiß jetzt nicht, ob das schon geschrieben wurde, aber man kann vor anstehenden Autobahnfahrten auch einfach etwas über die Lampe kleben; wenn's einen nervt.
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit...

Benutzeravatar
bakerman23
Beiträge: 889
Registriert: 4. Aug 2010 19:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 2000
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#519 Beitrag von bakerman23 » 13. Okt 2016 16:50

Wenn ich mal Autobahn fahre, schaue ich selten auf den Tacho. Muss ja viel mehr aufpassen, daß mich der nächste Trottel nicht übersieht.
Bild

Benutzeravatar
tonyboy
Beiträge: 136
Registriert: 2. Okt 2015 19:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: MT07 Tracer
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Blau
zurückgelegte Kilometer: 1000

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#520 Beitrag von tonyboy » 17. Okt 2016 10:35

Kann mir einer sagen, ob ein O2 Dummy auch an einem Euro4 Motorrad Sinn macht? Hab ihn für die Tracer 700 bei Ebay entdeckt, und mich würde interessieren, ob das Abgassystem bei Euro 4 anders funktioniert
MT= Master of Torque

Antworten

Zurück zu „Motor, Elektrik und Leistungssteigerung der Kawasaki Versys 650“