O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

Alles um Motor, Getriebe, Antrieb, Kabel, Elektrik und Leistung der Kawasaki Versys 650
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
nexiagsi16v
Beiträge: 290
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Boosterplug

#521 Beitrag von nexiagsi16v » 30. Dez 2017 11:58

Moin,

dieser O2-Dummy macht ja fast nix anderes als nur ein Widerstand an den Tempsensor löten. Außerdem muß man den vorm TÜV wieder umbauen. Mit dieser teuren Lösung kommt man wahrscheinlich auch so übern TÜV, auch wenn es nicht zugelassen ist, nur es fällt baulich nicht auf und auch bei mit der AU könnte es klappen.
Die Mehrleistung wird man nur auf nem Prüfstand messen können und dürfte im 2-3% Bereich sein....also 1-2PS.
Mit dem Dummy evltl. mehr, da dort das Gemisch ohne Lambdasonde bestimmt fetter läuft als diese 6%...

Tschau Norman

Benutzeravatar
Lille

 
Beiträge: 1961
Registriert: 3. Mai 2011 06:31
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Breva 750, NC750XD
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 125000
Wohnort: Rottweil
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Boosterplug

#522 Beitrag von Lille » 30. Dez 2017 16:20

nexiagsi16v hat geschrieben:dieser O2-Dummy macht ja fast nix anderes als nur ein Widerstand an den Tempsensor löten. Außerdem muß man den vorm TÜV wieder umbauen.
Nö. :pfeif: Ich bin schon 3x mit dem Stöpsel über die HU gekommen.

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 314
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 19000
Wohnort: Stuttgart

Re: Boosterplug

#523 Beitrag von SiRoBo » 31. Dez 2017 13:05

Ich probier's jetzt mal mit dem Lambda-Dummy... In Anbetracht der saftigen 160 Flocken für die vermeintlich gleiche Funktion...

Wer es trotzdem ausprobieren möchte: Das hier scheint das gleiche zu tun, mit unterschiedlichen Modi inkl. Serien-Setup:
https://www.motorsportgoetz.com/PowerJe ... VERSYS-650

Die Beschreibung ist im Übrigen mal ziemlich schlecht aus dem Englischen übersetzt... :pfeif:

Da würd ich um den gleichen Preis kein nicht-verstellbares einbauen. ;-)
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys, Stimmgabel und ne Speedy

Benutzeravatar
ruesa
Beiträge: 217
Registriert: 29. Aug 2010 22:38
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Suzuki GS 400 Bj78
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: weiss
zurückgelegte Kilometer: 60000
Wohnort: Gaimersheim

Re: Boosterplug

#524 Beitrag von ruesa » 7. Feb 2018 13:13

mal eine kurze Bemerkung zum Dummy.
Beim Einsatz des Dummys wird die Lambda-Sonde abgeklemmt oder ganz entfernt. Der Dummy simuliert für die Motorsteuerung Lambda 1 oder knapp drumherum.
Daher der konstante Motorlauf. Die Lambdasonde ist eine sogenannte Sprungsonde, die schlagartig die Spannung ändert. Die Motorsteuerung tendiert zum sparsamen, sprich mageren
Gemisch. Wird es zu mager, springt die Sonde in den fetten Bereich. Das Spiel wiederholt sich ständig, wenn ich die Gasstellung nicht ändere und im unteren Drehzahlbereich bin.
Um generell mit dem Dummy fetter zu fahren, müsste man den Widerstand, der den Lambdawert simuliert, geringfügig ändern ( hohe Spannung fett, niedrige Spannung mager ).
Der Dummy hat aber 2 Widerstände, einen für Lambda und einen für die Sondenheizung. Werte kenne ich im Detail nicht. Der TÜV ist übrigens mit Dummy und ausgebauter Sonde kein Problem. Die vorgeschriebenen Werte werden sauber eingehalten.

Gruß Rüdiger

Benutzeravatar
Dieter-TA-Versys

 
Beiträge: 171
Registriert: 6. Nov 2015 15:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Pearl Solar Yellow
zurückgelegte Kilometer: 12000
Wohnort: TS

Re: Boosterplug

#525 Beitrag von Dieter-TA-Versys » 7. Feb 2018 16:08

ruesa hat geschrieben: Der TÜV ist übrigens mit Dummy und ausgebauter Sonde kein Problem. Die vorgeschriebenen Werte werden sauber eingehalten.
Gruß Rüdiger
Dem musss ich widersprechen, da ich andere Erfahrungen gemacht habe.
Ob der Wert passt oder nicht, hängt vermutlich von vielen Bedingungen ab (Lufttemperratur, Motortemperatur, tatsächliche Einstellungen am Motor.....)
Als ich zum TÜV bin, dachte ich schon gar nicht mehr an den Dummy, Erst als grottenschlechte Abgaswerte bei der Messung rauskamen, dachte ich wieder dran. Also Dummy raus, ruckeln bis mein Mechaniker den Motor richtig eingestellt hat, jetzt passts.

Also pauschal stimmt die Aussage oben nicht, es kommt darauf an.....
Zuletzt geändert von Dieter-TA-Versys am 7. Feb 2018 16:15, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus dem Chiemgau
Dieter
_____________________________________________
Alles von mir geschriebene gibt nur meine Meinung wieder, wenn es nicht anders angegeben ist!
_____________________________________________
Schalom, Gottes Liebe ist bedingungslos und unbegrenzt!
Mit meiner Olympus Kamera auf meiner Versys unterwegs durch Norwegen oder Schweden oder mit SRS durch die schönsten Alpenpässe , das ist Urlaub,
Berg- oder Schitouren mit der Oly, das ist Erholung
und zum Endurofahren leih ich mir eine EXC oder Freeride o.ä. ;-)

Benutzeravatar
bakerman23
Beiträge: 889
Registriert: 4. Aug 2010 19:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 2000
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#526 Beitrag von bakerman23 » 7. Feb 2018 16:19

Ich war jetzt das 3. Mal mit der Sonde zur hu. Wie viele hier auch. Abgaswerte alle im Idealbereich.
Bild

Benutzeravatar
Luzifear
Beiträge: 3041
Registriert: 13. Aug 2011 18:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Triple Black
zurückgelegte Kilometer: 38000
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Boosterplug

#527 Beitrag von Luzifear » 7. Feb 2018 17:31

Tach,
Dieter-TA-Versys hat geschrieben:Als ich zum TÜV bin, dachte ich schon gar nicht mehr an den Dummy, Erst als grottenschlechte Abgaswerte bei der Messung rauskamen, dachte ich wieder dran. Also Dummy raus, ruckeln bis mein Mechaniker den Motor richtig eingestellt hat, jetzt passts.
was hat denn der Mechaniker (ich nehme an du warst beim Martin) alles bei dir eingestellt?

Servus, die Luzi
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:

Benutzeravatar
Dieter-TA-Versys

 
Beiträge: 171
Registriert: 6. Nov 2015 15:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Pearl Solar Yellow
zurückgelegte Kilometer: 12000
Wohnort: TS

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#528 Beitrag von Dieter-TA-Versys » 7. Feb 2018 22:35

Ich nehm mal an er hat den Drosselklappenpoti eingestellt, aber so genau weiß ich das nicht. Da mach ich mir auch keine Gedanken, ich war bisher immer zufrieden mit der Arbeit :D
Grüße aus dem Chiemgau
Dieter
_____________________________________________
Alles von mir geschriebene gibt nur meine Meinung wieder, wenn es nicht anders angegeben ist!
_____________________________________________
Schalom, Gottes Liebe ist bedingungslos und unbegrenzt!
Mit meiner Olympus Kamera auf meiner Versys unterwegs durch Norwegen oder Schweden oder mit SRS durch die schönsten Alpenpässe , das ist Urlaub,
Berg- oder Schitouren mit der Oly, das ist Erholung
und zum Endurofahren leih ich mir eine EXC oder Freeride o.ä. ;-)

Benutzeravatar
Sonnenhut

 
Beiträge: 2042
Registriert: 20. Sep 2010 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#529 Beitrag von Sonnenhut » 8. Feb 2018 17:39

nach dem Einstellen, gibt es auch TüV mit Dummy.... ;)

Abgaswerte verbessern kann der Dummy nicht, aber verschlechtern tut er die Werte eben auch nicht.
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer

Benutzeravatar
Dieter-TA-Versys

 
Beiträge: 171
Registriert: 6. Nov 2015 15:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Pearl Solar Yellow
zurückgelegte Kilometer: 12000
Wohnort: TS

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#530 Beitrag von Dieter-TA-Versys » 8. Feb 2018 19:25

Also vor dem Einbau des Dummy, waren die Abgaswerte o.k.
Der Dummy macht zwar keine schlechten Abgaswerte, aber er verhindert dass die Motorsteuereinheit korrekt arbeitet, da ihr falsche Messwerte vorgegaukelt werden.
Oder verstehe ich da was falsch?
Grüße aus dem Chiemgau
Dieter
_____________________________________________
Alles von mir geschriebene gibt nur meine Meinung wieder, wenn es nicht anders angegeben ist!
_____________________________________________
Schalom, Gottes Liebe ist bedingungslos und unbegrenzt!
Mit meiner Olympus Kamera auf meiner Versys unterwegs durch Norwegen oder Schweden oder mit SRS durch die schönsten Alpenpässe , das ist Urlaub,
Berg- oder Schitouren mit der Oly, das ist Erholung
und zum Endurofahren leih ich mir eine EXC oder Freeride o.ä. ;-)

Benutzeravatar
Sonnenhut

 
Beiträge: 2042
Registriert: 20. Sep 2010 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#531 Beitrag von Sonnenhut » 9. Feb 2018 08:27

Ich denke so ist das.
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 314
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 19000
Wohnort: Stuttgart

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#532 Beitrag von SiRoBo » 28. Apr 2018 22:29

Ich habe mittlerweile bemerkt, dass ich schon die ganze Zeit mit Dummy gefahren war. Interessehalber war ich heute mal 150 km mit Lambdasonde unterwegs.
Die härtere Gasannahme nach längerem Schubbetrieb und Ruckeln unter 2000/min mag ja irgendwie sein, empfinde ich aber nicht störend. Unter 2000/min kommt eh nix als Apfelmus aus dem Motorraum und ans Gas geh ich sowieso vor dem Scheitelpunkt. Gefahren wird grundsätzlich auf Zug, bei freier Bahn und sofortiger Überholmöglichkeit ruckelt also nix.

Aber was mich im leider notwendigen Stuttgarter Stadtgegurke und hinter Dosen her auf die nächste Überholmöglichkeit wartend auf der Landstraße wirklich gestört hat, war eine kleine Leistungsschwankung bei Konstantfahrt, in etwa mit einer Frequenz von 1 Hz. Hat sich angefühlt wie Fahren bei böhigem Wind von vorne. Das war mal komisch...

Hat das auch schon mal jemand bemerkt?

Mein Dummy kommt auf jeden Fall wieder rein. :top:
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys, Stimmgabel und ne Speedy

Benutzeravatar
Terminator2702
Beiträge: 297
Registriert: 27. Apr 2015 14:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 1800
Wohnort: Bonn

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#533 Beitrag von Terminator2702 » 28. Apr 2018 23:17

Genau aus dem Grund hab ich den Dummy drin.
Honda NTV 650 - Yamaha Virago XV1100 - Kawasaki Versy 1000 BJ 2015

Verbrauch meiner Versys 1000: 5.2 l

Benutzeravatar
bakerman23
Beiträge: 889
Registriert: 4. Aug 2010 19:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 2000
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#534 Beitrag von bakerman23 » 28. Apr 2018 23:27

@sirobo das schwanken bei der Konstantfahrt ist das Konstantfahrtruckeln. Aus genau diesem Grund haben wir den dummy drin. Niemand hat geschrieben, das es nur unter 2000 Umdrehungen ist. Da fährt eh keiner vernünftig.
Zuletzt geändert von bakerman23 am 28. Apr 2018 23:28, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 314
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 19000
Wohnort: Stuttgart

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#535 Beitrag von SiRoBo » 29. Apr 2018 00:22

Aha. Ich habe mir das Konstantfahrruckeln irgendwie ruckeliger vorgestellt. Aber was soll's... danke Euch für die Info! :top:
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys, Stimmgabel und ne Speedy

Benutzeravatar
AgimA
Beiträge: 46
Registriert: 13. Okt 2017 21:51
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Schwarz/Orange
zurückgelegte Kilometer: 9600
Wohnort: Blomberg

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#536 Beitrag von AgimA » 4. Mai 2018 19:23

Also auch bei der Versys in A2 Version (sogar nur 34 Pferdchen...) ist das Fahrverhalten so deutlich besser mit Dummy als ohne ... man denkt man sitzt auf einem anderen Mopped ;)
Nein ich bin nicht verrückt ... das hätten die Stimmen in meinem Kopf mir doch schon gesagt ;)

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 314
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 19000
Wohnort: Stuttgart

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#537 Beitrag von SiRoBo » 4. Mai 2018 22:30

Habe meinen Stecker jetzt auch wieder mit Dummy versehen. Ist doch Käse, wenn sich's die ganze Zeit anfühlt als wenn einem der Sprit ausgeht... heute wieder 200km ohne Ruckeln gefahren und dran gefreut! :top:
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys, Stimmgabel und ne Speedy

Benutzeravatar
Leon

 
Beiträge: 4983
Registriert: 16. Dez 2008 18:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki-Versys 07
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 113000
Wohnort: Leonberg

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#538 Beitrag von Leon » 4. Mai 2018 22:50

Ich habe den auch schon viele Jahre im Einsatz und bin voll zufrieden :clap:
Wurde beim Tüv nie bemerkt / bemängelt :headshake:
Gruss Leon

_________________
Es ist wenig Raum zwischen der Zeit, wo man zu jung und der, wo man zu alt ist.
[/color]

Zündapp-Moped 442 - NSU Quickly - Puch 125 - Roller (Zündapp Bella R200) - Roller (Vespa PX200) - Honda CX 500 -
Yamaha XJ 550 - Honda Transalp - Honda VT 500 C - Honda Seven fifty - BMW R850 R Classic - Kawa ER-6n - Kawa Versys

Benutzeravatar
hhmv
Beiträge: 100
Registriert: 30. Jan 2018 09:48
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 600
Wohnort: Berlin Altglienicke

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#539 Beitrag von hhmv » 16. Mai 2018 19:58

Mal ne noch ne Frage dazu. Wie und mit was habt Ihr die Stecker nach dem Einbau des Dummy abgedichtet? :think:
Zuletzt geändert von hhmv am 16. Mai 2018 19:59, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, Jörg


Wiedereinsteiger
(nach 29 Jahren)

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 314
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 19000
Wohnort: Stuttgart

Re: O2 Dummy rein – Konstantfahrruckeln raus

#540 Beitrag von SiRoBo » 16. Mai 2018 20:19

Isolierband über die Öffnung und drumrumgewickelt. Hält, geht aber auch wieder weg. :top:
Zuletzt geändert von SiRoBo am 16. Mai 2018 20:19, insgesamt 1-mal geändert.
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys, Stimmgabel und ne Speedy

Antworten

Zurück zu „Motor, Elektrik und Leistungssteigerung der Kawasaki Versys 650“