Kaufberatung Versys-X 300

Allgemeine Themen und Antworten auf immer wieder gestellte Fragen zur Versys-X 300
Nachricht
Autor
versysmuc
Beiträge: 116
Registriert: 28. Jan 2017 18:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: X Country 650
Farbe des Motorrads: gelb
zurückgelegte Kilometer: 0
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Kaufberatung Versys-X 300

#21 Beitrag von versysmuc » 23. Feb 2019 14:45

blahwas hat geschrieben:
23. Feb 2019 11:01
Keine Ahnung. Ist der Schalthebel denn sicherheitsrelevant?
Meines Wissens nicht. Es gibt auch Motorräder wo man die Schalthebel anbohrt, damit beim Sturz der Hebel bricht und nicht das Getriebe.
Mir ist kein Fall bekannt wo das beanstandet wurde.
Gruß
Richard

Benutzeravatar
RG206cc
Beiträge: 1519
Registriert: 4. Mai 2011 20:11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 11er EZ 05
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Imperial Rot
zurückgelegte Kilometer: 54000
Wohnort: Bali / Indonesien
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung Versys-X 300

#22 Beitrag von RG206cc » 23. Feb 2019 15:18

Schalthebel ist kein Sicherheitsrelevantes Teil. Was die wenigsten wissen, wer sich andere Brems und Kupplungshebel montiert muss nur! der Bremshebel eine Prüfnummer haben. Der Kupplungshebel nicht.

Warum soll es dann mit der Schaltung anders sein...??

https://www.motorradonline.de/werkstatt ... 55769.html
Dateianhänge
Screenshot_2019-02-23-15-30-57-072_com.android.browser.png
Screenshot_2019-02-23-15-26-18-450_com.android.browser.png
Mainstream? Nein Danke! Mi Rockt
aktuell:
Versys Rot EZ 05/2011
vorher:
Honda CBR 600F 2 x PC19/PC25
Honda Transalp 1 x
Honda Seven fifty 1 x
Triumph 750 Trident 1 x

Benutzeravatar
nexiagsi16v

Beiträge: 391
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Kaufberatung Versys-X 300

#23 Beitrag von nexiagsi16v » 23. Feb 2019 19:05

Genau, ein Stück einschweißen und gut ist. Macht man es sauber und gut, sieht es keiner und Haltbarkeit ist kein Problem. Nur zulang darf es auch nciht werden, weil der Hebelweg bei rauf oder runter sie verlängert. Also der Weg von oberen bis unteren Punkt. Bei normalen Hebel sind es evtl. 10cm...macht man ihn länger, sind es evtl. 15cm...mal so gesponnen.
Aber wenn die das schon gemacht haben bei anderen, wird das kein Problem werden.
Tschau Norman :hello:

Benutzeravatar
JanL

Beiträge: 168
Registriert: 14. Nov 2018 19:43
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys-x 300
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Hildburghausen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Kaufberatung Versys-X 300

#24 Beitrag von JanL » 24. Feb 2019 07:17

Ich habe mich da auch schon erkundigt. Schalthebel braucht keine ABE. Vom TÜV Nord gibt es dazu eine Liste von Teilen, die keine ABE benötigen.
Jan
Versys X300

Vorher:
MZ TS 150 Bj. 74
MZ ETZ 150 Bj.89

Antworten

Zurück zu „Allgemeines und FAQ zur Kawasaki Versys-X 300“