Modellpflege Versys-X 300

Allgemeine Themen und Antworten auf immer wieder gestellte Fragen zur Versys-X 300
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
JanL

Beiträge: 387
Registriert: 14. Nov 2018 19:43
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys-x 300
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 13000
Wohnort: Hildburghausen
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Modellpflege Versys-X 300

#61 Beitrag von JanL » 22. Jan 2020 19:14

Ja das auch. Höher, schneller, weiter - und immer weiter so. Früher habe ich einen Ford Fiesta mit 40 PS gefahren und bin immer glücklich ans Ziel gekommen. Das Auto war günstig in der Unterhaltung wegen kleiner Versicherungsprämie und Steuern. Mit 90 PS war ich so ziemlich der schnellste auf der Autobahn, musste aber dafür mehr ausgeben. Heute käme ich mit 40 PS kaum noch hinter einen LKW vor, da mich die immer aggressiver und schneller fahrenden gleich anhupen und abdrängen. Die Frage ist für mich, wie ist es zu dieser Übermotorisierung gekommen? Zum einen ist es der Spareffekt bei größeren Motoren da diese nicht permanent am Limit laufen. Zum anderen ist es der Wegfall der Wagnisklassen, abhängig von der Motorleistung, bei den Versicherungen. So ist es gekommen, dass ein typisches Anfängerauto mehr kostet wie eine Limousine mit 136 PS. Fahranfänger bekommen so gleich leistungsstarke Fahrzeuge und heizen entsprechend damit herum. Damit erzeugen wir uns immer mehr Stress beim Autofahren. Ganz besonders merkt man das bei Fahrten ins Ausland. Durch das Tempolimit sieht man mehr kleine Fahrzeuge. Der Stresslevel ist deutlich geringer und man kann sich nach der Deutschen Grenze regelrecht beim Fahren erholen. Ganz besonders merkt man dies, wenn man nach Deutschland von einer Reise kommt. Spätestens 500 m nach der Grenze geht das Gedrängel und der Stress los. Vielleicht bringt uns ein allgemeines Tempolimit wieder zur Vernunft.
Versys X300

Vorher:
MZ TS 150 Bj. 74
MZ ETZ 150 Bj.89

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 1117
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 66000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 715 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: Modellpflege Versys-X 300

#62 Beitrag von kautabbak » 22. Jan 2020 20:15

Jaja, so konträr geht's manchmal
Und der Grund ist nicht die Geschwindigkeit ;)

viewtopic.php?f=136&t=17901&p=242225#top
Besten Gruß
David


Der Unterschied zwischen "Zeit haben" und "keine Zeit haben" heißt Interesse.

Benutzeravatar
locke

Beiträge: 3120
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000XR
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Rot
zurückgelegte Kilometer: 500
Wohnort: Cuxhaven
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Modellpflege Versys-X 300

#63 Beitrag von locke » 23. Jan 2020 05:45

JanL hat geschrieben:
22. Jan 2020 19:14
Ja das auch. Höher, schneller, weiter - und immer weiter so. Früher habe ich einen Ford Fiesta mit 40 PS gefahren und bin immer glücklich ans Ziel gekommen. Das Auto war günstig in der Unterhaltung wegen kleiner Versicherungsprämie und Steuern. Mit 90 PS war ich so ziemlich der schnellste auf der Autobahn, musste aber dafür mehr ausgeben. Heute käme ich mit 40 PS kaum noch hinter einen LKW vor, da mich die immer aggressiver und schneller fahrenden gleich anhupen und abdrängen. Die Frage ist für mich, wie ist es zu dieser Übermotorisierung gekommen? Zum einen ist es der Spareffekt bei größeren Motoren da diese nicht permanent am Limit laufen. Zum anderen ist es der Wegfall der Wagnisklassen, abhängig von der Motorleistung, bei den Versicherungen. So ist es gekommen, dass ein typisches Anfängerauto mehr kostet wie eine Limousine mit 136 PS. Fahranfänger bekommen so gleich leistungsstarke Fahrzeuge und heizen entsprechend damit herum. Damit erzeugen wir uns immer mehr Stress beim Autofahren. Ganz besonders merkt man das bei Fahrten ins Ausland. Durch das Tempolimit sieht man mehr kleine Fahrzeuge. Der Stresslevel ist deutlich geringer und man kann sich nach der Deutschen Grenze regelrecht beim Fahren erholen. Ganz besonders merkt man dies, wenn man nach Deutschland von einer Reise kommt. Spätestens 500 m nach der Grenze geht das Gedrängel und der Stress los. Vielleicht bringt uns ein allgemeines Tempolimit wieder zur Vernunft.
Ich kann dieses gejammere "früher war allesbesser" nicht mehr hören. Ich hab in den 80 Jahren einen Polo mit 45 PS gefahren und musste öfter von Niedersachsen nach Bayern. Das war der pure Stress da man einfach nicht voran kam und wenn sowaswie ein Berg kam hätte man Aussteigen und schieben können. Heutzutage fahre ich einen SUV mit 240 PS und bin völlig entspannt beim Autofahren, das einzige Problem sind Baustellen
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum hatte ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

Mago
Beiträge: 225
Registriert: 22. Sep 2015 21:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KLE 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 10000
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Modellpflege Versys-X 300

#64 Beitrag von Mago » 23. Jan 2020 22:02

Ja.
Diese Aussage spricht für sich.
Mein zweit Motorrad ist eine CRF, mit nur 25ps...
Wenn ich Auto fahre, merke ich immer,
Geradeaus können Sie alle Gas geben, aber in der Kurve :dizzy:
Jedem das seine...Ich wollte die 300er mal Probe fahren.
Habe aber bei kawa die Info bekommen:
"Wir hatten eine, aber die ist zum Glück verkauft."
Schade eigentlich.
Gruß Mago
Gruß aus sehn.de

Um die fünfzig, verrückt wie dreissig, KLE 650 A BJ 2008

Kawamane

Beiträge: 104
Registriert: 27. Jan 2019 12:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys x 300
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Grün
zurückgelegte Kilometer: 13000
Wohnort: Bochum
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Modellpflege Versys-X 300

#65 Beitrag von Kawamane » 24. Jan 2020 18:50

Für mich ist die "Kleine" das Beste,weil bequemste,was ich je an motorisierten Zweirädern unterm Hintern hatte.Noch nie Rückenschmerzen darauf gehabt,im Gegensatz zu vielen anderen ...auch größeren Maschinen.Und vom rasen halte ich nix,möchte ja entspannt unterwegs sein und was sehen von der Landschaft.Da reichen 40 PS allemal aus....und die günstige Versicherung erstmal.Abmelden im Winter,Saisonkennzeichen ? Quatsch,viel zu teuer das bei der Prämie :D .Der als oft zu hart empfundene Sitz ist mir allemal lieber,wie eine knautschigweiche Sitzbank.Die tut hinterher mehr weh.
@Mago ...fahr die 300er mal zur Probe.Die Sitzposition ist genial und das Handling wie Fahrrad fahren,absolut keine Arbeit und Anstrengung darauf....Sprit reicht auch für fast 400 Km ! Das Cockpit gefällt mir persönlich weitaus besser als das der 650er...haha,größer ist sie auch noch :] ....und die Kupplung erstmal,die ist sagenhaft !!!
Gruß Martin
Beitrag erstellt mit recycelten C-64 Altbits
Garantiert Virenfrei

Mago
Beiträge: 225
Registriert: 22. Sep 2015 21:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KLE 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 10000
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Modellpflege Versys-X 300

#66 Beitrag von Mago » 24. Jan 2020 22:38

Wer weiß,
Vielleicht tausche ich Ja die "große"gegen die kleine aus.
Erst mal eine finden zum probe fahren!
Gruß aus sehn.de

Um die fünfzig, verrückt wie dreissig, KLE 650 A BJ 2008

Benutzeravatar
JanL

Beiträge: 387
Registriert: 14. Nov 2018 19:43
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys-x 300
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 13000
Wohnort: Hildburghausen
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Modellpflege Versys-X 300

#67 Beitrag von JanL » 24. Jan 2020 22:48

Probefahren ist momentan so eine Sache. Kaum ein Händler hat eine stehen. Wo kommst du her? Eventuell kann dir jemand aus dem Forum weiter helfen.
Ein Klassenkamerad meiner Tochter möchte auch einmal die x 3009 Probefahren. Jetzt warten wir auf halbwegs gutes Wetter.
Versys X300

Vorher:
MZ TS 150 Bj. 74
MZ ETZ 150 Bj.89

Mago
Beiträge: 225
Registriert: 22. Sep 2015 21:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KLE 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 10000
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Modellpflege Versys-X 300

#68 Beitrag von Mago » 25. Jan 2020 06:58

JanL hat geschrieben:
24. Jan 2020 22:48
Probefahren ist momentan so eine Sache. Kaum ein Händler hat eine stehen. Wo kommst du her? Eventuell kann dir jemand aus dem Forum weiter helfen.
Ein Klassenkamerad meiner Tochter möchte auch einmal die x 3009 Probefahren. Jetzt warten wir auf halbwegs gutes Wetter.
Hannover!!! :top:
Gruß aus sehn.de

Um die fünfzig, verrückt wie dreissig, KLE 650 A BJ 2008

versysmuc
Beiträge: 177
Registriert: 28. Jan 2017 18:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: X Country 650
Farbe des Motorrads: gelb
zurückgelegte Kilometer: 0
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Modellpflege Versys-X 300

#69 Beitrag von versysmuc » 25. Jan 2020 09:56

JanL hat geschrieben:
24. Jan 2020 22:48
Probefahren ist momentan so eine Sache. Kaum ein Händler hat eine stehen.
Wenn sie wirklich aus dem Programm fliegt und nur noch die Reste verkauft werden, wird sich natürlich auch kein Händler einen Vorführer hinstellen.

Hier kann man suchen:
https://www.kawasaki.de/de/testride
und mit Hannover als Suchbegriff werden auch noch einige gefunden.
Gruß
Richard

Mago
Beiträge: 225
Registriert: 22. Sep 2015 21:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KLE 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 10000
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Modellpflege Versys-X 300

#70 Beitrag von Mago » 23. Feb 2020 18:06

Danke für den Tipp.
Ich habe mal bei Motours angefragt.
Bin gespannt und werde berichten.
Gruß Mago
Gruß aus sehn.de

Um die fünfzig, verrückt wie dreissig, KLE 650 A BJ 2008

Kawamane

Beiträge: 104
Registriert: 27. Jan 2019 12:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys x 300
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Grün
zurückgelegte Kilometer: 13000
Wohnort: Bochum
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Modellpflege Versys-X 300

#71 Beitrag von Kawamane » 23. Feb 2020 18:23

Das Drehmoment ist natürlich weitaus geringer .....aber daran würde ich den Fahrspaß nicht festmachen ;) ...und schade,ich finde sie in der 300er Klasse genial !
Gruß Martin
Beitrag erstellt mit recycelten C-64 Altbits
Garantiert Virenfrei

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 9857
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 784 Mal
Kontaktdaten:

Re: Modellpflege Versys-X 300

#72 Beitrag von blahwas » 15. Okt 2020 22:17

Fürs Modelljahr 2021 wird bei uns nach Homepage noch immer das Modelljahr 2018 angeboten, nur in grün.

versysmuc
Beiträge: 177
Registriert: 28. Jan 2017 18:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: X Country 650
Farbe des Motorrads: gelb
zurückgelegte Kilometer: 0
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Modellpflege Versys-X 300

#73 Beitrag von versysmuc » 17. Okt 2020 12:50

blahwas hat geschrieben:
15. Okt 2020 22:17
Fürs Modelljahr 2021 wird bei uns nach Homepage noch immer das Modelljahr 2018 angeboten, nur in grün.
Hauptsache sie ist noch im Programm. Dass man bei geringer Stückzahl die Website nicht optimal pflegen mag, kann ich zur Not noch verstehen.
Zumal fast alle deutschen Motorrad- und Autohersteller Websites eine Katastrophe sind, besonders die von japanischen Marken.
Gruß
Richard

Antworten

Zurück zu „Allgemeines und FAQ zur Kawasaki Versys-X 300“