Originalschalter für Zusatzbeleuchtung

Motor, Elektrik und Leistungssteigerung Kawasaki Versys-X 300
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Ampelmann
Beiträge: 18
Registriert: 1. Mär 2018 06:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys X-300 Urban
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Candy lime green
zurückgelegte Kilometer: 0

Originalschalter für Zusatzbeleuchtung

#1 Beitrag von Ampelmann » 31. Mär 2018 09:08

Hallo,
Ich würde gern an meiner X300 Zusatzlampen von Givi verbauen. Anstatt des mitgelieferten Schalters für den Lenker würde ich gern den Schalter, für den neben dem Tacho bereits die Vorbereitung existiert nutzen. Kann man den auch einzeln bestellen? Hat jemand vielleicht die Teilenummer? Oder gibt es einen alternativen Schalter der passt?
- 4 wheels move your body, 2 wheels move your soul ! -

madbow
Beiträge: 1160
Registriert: 27. Sep 2013 06:14
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 75000
Wohnort: Neuenstadt
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Originalschalter für Zusatzbeleuchtung

#2 Beitrag von madbow » 31. Mär 2018 16:19

Bitte sehr:
Kawasaki SWITCH,FOG LAMP Teilenr.: 27010-0850
Originalpreis Kawasaki 90,48€ aber laut Kawasaki Pfeil nicht lieferbar.

Bei KFM 81,86€ + Versand, Lieferzeit laut KFM 4-6 Werktage, meiner Erfahrung nach eher 14 Tage, falls überhaupt lieferbar.

IMHO teurer Spaß zusammen mit den GIVI-Nebelfunzeln, um hinterher festzustellen, dass die Teile praktisch nichts bringen.
Bei dem geringen Anteil, bei dem zumindest wir bei richtiger Dunkelheit mit dem Mopped unterwegs sind, lohnt sich der Aufwand nicht wirklich. Viel wichtiger ist, dass man am Tag deutlich auffällt, also lieber in ein richtig helles Tagfahrlicht investieren.

Aber Versuch macht klug und oft monetär ärmer... :think:
Mein nächstes Mopped hat auf jeden Fall Tagfahrlicht, LED-Scheinwerfer und Kurvenlicht.

Benutzeravatar
Ampelmann
Beiträge: 18
Registriert: 1. Mär 2018 06:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys X-300 Urban
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Candy lime green
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Originalschalter für Zusatzbeleuchtung

#3 Beitrag von Ampelmann » 31. Mär 2018 17:26

Danke für die Infos. Na, da werde ich nochmal weiter gucken um eine gute und günstige Zusatzbeleuchtung zu finden.
- 4 wheels move your body, 2 wheels move your soul ! -

Max27
Beiträge: 48
Registriert: 1. Jan 2018 21:43
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys-X
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Friedrichsdorf

Re: Originalschalter für Zusatzbeleuchtung

#4 Beitrag von Max27 » 31. Mär 2018 21:25

Gude!

Ich hab die LED-Nebler von SW-Motech. Sehr hell, dadurch gut sichtbar und bei Dunkelheit sehe ich auch was :-)
Habe sie am Gespann und demnächst auch an der Versys. Bei der Versys nutze ich aber die bereits vorhandene Elektrik, sprich ich habe das Relais von Kawa bestellt und geh dann an die originalen Zuleitungen. Schalter wird allerdings der von SW.

Gruß
Max

madbow
Beiträge: 1160
Registriert: 27. Sep 2013 06:14
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 75000
Wohnort: Neuenstadt
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Originalschalter für Zusatzbeleuchtung

#5 Beitrag von madbow » 1. Apr 2018 09:41

Am Gespann bringen Nebelscheinwerfer so viel wie an einer Dose - Auch wird damit nur in den allerseltesten Fällen in Schräglage gefahren....
Also ein bischen mehr Licht als ohne im Nahbereich. Bringt in 90% der Fälle also gar nichts.
Außer vielleicht, wenn sie illegal viel zu hoch eingestellt sind.
Dann kann man aber auch „aus Versehen“ permanent mit Fernlicht fahren, kostet auch weniger.
Bei richtig dickem Nebel bringen die Nebelscheinwerfer am Mopped auch nichts, denn man kann bekannterweise bei Moppeds schon seit sehr langer Zeit das Abblendlicht nicht mehr abschalten und wird deshalb mehr vom reflektierten Licht des eigenen Abblendlichts geblendet.
In der Dunkelheit an einem Zweirad bringen sie bei Schräglage in den Kurven überhaupt nichts, man fährt weiterhin in ein schwarzes Loch. Die Fahrbahn wird im kurveninneren Bereich gerade maximal die ersten 5m vor dem Mopped ausgeleuchtet und der Rest des ausgestrahlten Lichts blendet nur den Gegenverkehr.
Andererseits - Überlegt doch mal für Euch, wie hoch der Anteil der Gesamtfahrstrecke ist, die ihr mit Euren Moppeds bei Dunkelheit unterwegs gewesen seid. In meinem Fall bin ich mir ziemlich sicher, dass dieser Anteil bei weit weniger als 1% liegt.
Wozu dann den Aufwand? Könnte, hätte, Moppedkette?
Schlimmstenfalls, aber am einfachsten eben die eigene Geschwindigkeit reduzieren.
Es bleibt Euch aber natürlich weiterhin überlassen, Euer Geld für Blödsinn auszugeben.
Ich kann weiterhin immer nur eines empfehlen - Investiert es lieber in ein ausfallsicheres LED-Tagfahrlicht, sonst könnte es Euch so wie einem Moppedfahrer aus meiner Nachbarschaft vor zwei Wochen ergehen, den bei Tageslicht ein entgegenkommender, linksabiegender Dosentreiber übersehen hat. Leider konnte durch mehrere Zeugen belegt werden, dass bei dem Mopped das Abblendlicht durch die vermutlich durchgebrannte Glühlampe nicht geleuchtet hat, der Moppedfahrer hat diesen Unfall leider nicht überlebt.

Max27
Beiträge: 48
Registriert: 1. Jan 2018 21:43
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys-X
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Friedrichsdorf

Re: Originalschalter für Zusatzbeleuchtung

#6 Beitrag von Max27 » 1. Apr 2018 20:30

Gibt es eigentlich noch irgendein Forum, in dem nicht nur Besserwisser und Neunmalkluge unterwegs sind?

Mag sein, dass Du nicht bei Dunkelheit fährst, ich schon. Fahre täglich auf die Arbeit, in der Regel morgens im Dunkeln, im Winter ist es immer dunkel - morgens wie abends.

Vielleicht ist es besser gar kein Motorrad zu fahren?

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7336
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. rot-grün
zurückgelegte Kilometer: 110650
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: Originalschalter für Zusatzbeleuchtung

#7 Beitrag von blahwas » 1. Apr 2018 20:34

So weit das Wort zum Sonntag. Jetzt bitte wieder Thema Schalter, oder vielleicht noch was dem Threadersteller sonst so einfällt.

Antworten

Zurück zu „Motor, Elektrik und Leistungssteigerung Kawasaki Versys-X 300“