Leerer Stecker - Led anschließen?

Motor, Elektrik und Leistungssteigerung Kawasaki Versys-X 300
Antworten
Nachricht
Autor
Darvin
Beiträge: 15
Registriert: 10. Feb 2020 23:13
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys-X 300
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Grüm
zurückgelegte Kilometer: 10000
Hat sich bedankt: 2 Mal

Leerer Stecker - Led anschließen?

#1 Beitrag von Darvin » 29. Feb 2020 02:19

Hallo,
Ich hab heute beim Versuch kleine Nebelleuchter einzubauen einen freien Stecker gefunden (vorne, links) und direkt gemessen.
Wenn die Zündung an ist, dann sind auf 2 von den 4 Pins 12v drauf.

Kann ich da problemlos meine leds anschließen?

Ich hab Mal ein Foto im Anhang.
Wär auch cool wenn einer weiß wie der Stecker heißt, ich brauche das Gegenstück davon noch.

Beste Grüße
Dateianhänge
IMG_20200210_204437.jpg
IMG_20200210_204430.jpg

Kawamane
Beiträge: 332
Registriert: 27. Jan 2019 12:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys x 300
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Grün
zurückgelegte Kilometer: 17173
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Leerer Stecker - Led anschließen?

#2 Beitrag von Kawamane » 29. Feb 2020 03:59

Moin !
Könnte für die Zusatzscheinwerfer sein . Ich hab meine Musikanlage und USB Dose an der Leitung hängen,kurz davor den Saft dafür abgenommen.Das Gegenstück hätte ich auch gern gehabt !
Gruß Martin
Beitrag erstellt mit recycelten C-64 Altbits
Garantiert Virenfrei

Benutzeravatar
kautabbak
Beiträge: 2663
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 100000
Wohnort: 59581
Hat sich bedankt: 1964 Mal
Danksagung erhalten: 775 Mal

Re: Leerer Stecker - Led anschließen?

#3 Beitrag von kautabbak » 29. Feb 2020 08:59

:guckstduhier:
https://parts.kawasaki.eu/kepcc/kepcc?A ... ERSYS_1000

Natürlich musst du deine 300er auswählen.
Kann bei der ja eigentlich nur Steckdose oder Zusatzscheinwerfer sein.
Da 2x 12V unterstelle ich auch die Funzeln.
Besten Gruß
David


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten.

Man stirbt nur einmal, aber man lebt jeden Tag.

Darvin
Beiträge: 15
Registriert: 10. Feb 2020 23:13
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys-X 300
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Grüm
zurückgelegte Kilometer: 10000
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Leerer Stecker - Led anschließen?

#4 Beitrag von Darvin » 29. Feb 2020 12:38

Kawamane hat geschrieben:
29. Feb 2020 03:59
Moin !
Könnte für die Zusatzscheinwerfer sein . Ich hab meine Musikanlage und USB Dose an der Leitung hängen,kurz davor den Saft dafür abgenommen.Das Gegenstück hätte ich auch gern gehabt !
Gruß Martin
Ich hab auch Mal einfach vorne 2 Kabel reingesteckt, ne Leitung zu den Scheinwerfern gelegt und einen Stecker gebastelt, alles verlötet und es funzt auch super.
kautabbak hat geschrieben:
29. Feb 2020 08:59
:guckstduhier:
https://parts.kawasaki.eu/kepcc/kepcc?A ... ERSYS_1000

Natürlich musst du deine 300er auswählen.
Kann bei der ja eigentlich nur Steckdose oder Zusatzscheinwerfer sein.
Da 2x 12V unterstelle ich auch die Funzeln.
Danke für den Link :cheers:
Hab da noch eine Frage:
Da der Stecker also für das Relais ist, Frage ich mich, ob man wirklich ein Relais braucht? Was bringt es einem, wenn man eh 12V abzweigen kann davon. Evt. damit man mehr Ampere abzweigen kann oder so?
Bin gerade ein bisschen überfordert :dizzy:

Kawamane
Beiträge: 332
Registriert: 27. Jan 2019 12:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys x 300
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Grün
zurückgelegte Kilometer: 17173
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Leerer Stecker - Led anschließen?

#5 Beitrag von Kawamane » 29. Feb 2020 14:51

Danke auch für den Link !
Ich habe,rein rechnerisch,max. 35 Watt an der Leitung ....ohne Probleme :D
Gruß Martin
Beitrag erstellt mit recycelten C-64 Altbits
Garantiert Virenfrei

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 12783
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 Nr. 4
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: grün und blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1699 Mal
Danksagung erhalten: 3526 Mal
Kontaktdaten:

Re: Leerer Stecker - Led anschließen?

#6 Beitrag von blahwas » 29. Feb 2020 19:29

Darvin hat geschrieben:
29. Feb 2020 12:38
Hab da noch eine Frage:
Da der Stecker also für das Relais ist, Frage ich mich, ob man wirklich ein Relais braucht? Was bringt es einem, wenn man eh 12V abzweigen kann davon. Evt. damit man mehr Ampere abzweigen kann oder so?
Bin gerade ein bisschen überfordert :dizzy:
Genau, du kannst dann mehr Strom nehmen und eine eigene Sicherung für deine Verbraucher verbauen, statt die bestehende Sicherung zu belasten.

Benutzeravatar
JanL
Beiträge: 555
Registriert: 14. Nov 2018 19:43
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys-x 300
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 29000
Wohnort: Hildburghausen
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Leerer Stecker - Led anschließen?

#7 Beitrag von JanL » 1. Mär 2020 11:57

Dass ist der Stecker für das Zubehör-Relais.
Da würde ich auf keinen Fall rumbasteln, anstecken oder etwas verändern. Das ist im wahrsten Sinne das Wortes brandgefählich, da das geschaltete PLUS nicht abgesichert ist und nur wenige Milliampere liefert. Ein Zubehörrelais gibt es meist in Verbindung mit einem USB-Ladebuchse. Diese braucht man früher oder später sowieso. Mit dem Zubehörrelais werden der Stecker für die Zusatzscheinwerfer und die Steckdose aktiviert. Das ist dann eine ordentliche Lösung die auch abgesichert ist. Am Stecker für die Zusatzscheinwerfer kann man dann bedenkenlos einen anderen Stecker sauber ancrimpen. und Scheinwerfer aus dem Zubehör nutzen.
Achtung:
Das Zubehör darf max. 65 W Leistung haben.
max. 5 A - mehr geben die Leitungen und die allgemeine Elektrik nicht her.
Das Relais schaltet den Zubehörstromkreis gegen Masse - daher kann man sonst nichts weiter messen.

Jan
Versys X300

Vorher:
MZ TS 150 Bj. 74
MZ ETZ 150 Bj.89

Darvin
Beiträge: 15
Registriert: 10. Feb 2020 23:13
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys-X 300
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Grüm
zurückgelegte Kilometer: 10000
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Leerer Stecker - Led anschließen?

#8 Beitrag von Darvin » 4. Apr 2020 00:57

JanL hat geschrieben:
1. Mär 2020 11:57
Dass ist der Stecker für das Zubehör-Relais.
Da würde ich auf keinen Fall rumbasteln, anstecken oder etwas verändern. Das ist im wahrsten Sinne das Wortes brandgefählich, da das geschaltete PLUS nicht abgesichert ist und nur wenige Milliampere liefert. Ein Zubehörrelais gibt es meist in Verbindung mit einem USB-Ladebuchse. Diese braucht man früher oder später sowieso. Mit dem Zubehörrelais werden der Stecker für die Zusatzscheinwerfer und die Steckdose aktiviert. Das ist dann eine ordentliche Lösung die auch abgesichert ist. Am Stecker für die Zusatzscheinwerfer kann man dann bedenkenlos einen anderen Stecker sauber ancrimpen. und Scheinwerfer aus dem Zubehör nutzen.
Achtung:
Das Zubehör darf max. 65 W Leistung haben.
max. 5 A - mehr geben die Leitungen und die allgemeine Elektrik nicht her.
Das Relais schaltet den Zubehörstromkreis gegen Masse - daher kann man sonst nichts weiter messen.

Jan
Hallo Jan, danke für die Antwort.
Ich bin dir jetzt gefolgt und habe ein Relais inkl. USB Steckdose für 30€ gekauft. Hat perfekt geklappt, hab Stecker gelötet die Kabel bisschen länger gemacht und ich hab jetzt schaltbare Nebler und ne USB Steckdose :)
Ich danke.

Benutzeravatar
Versys300
Beiträge: 16
Registriert: 11. Nov 2019 19:56
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys- X 300
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 20600
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Leerer Stecker - Led anschließen?

#9 Beitrag von Versys300 » 5. Nov 2022 15:56

Moin, kann mir jemand hier weitere helfen? Ich habe neben den oben genannten Anschluss noch zwei weitere gefunden. Ich möchte eigentlich nur eine Griffheizung und USB Steckdose installieren. Welche Anschlüsse sind hier denn abgesichert und brauch ich unbedingt ein Relais?
Mit freundlichen Grüßen
Jakob
7420A811-9E23-4743-A491-2BDDF024A120.jpeg
653AA2FD-338B-4176-8C4A-9726C82C1CFD.jpeg
6BB2F5C1-9A42-48D9-8D70-41F59B3D5FC6.jpeg
342FB8AB-44AE-41A5-9B98-E1D4371C8DD1.jpeg

Krümel
Beiträge: 1059
Registriert: 6. Mär 2019 11:10
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 Tourer
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 32000
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: Leerer Stecker - Led anschließen?

#10 Beitrag von Krümel » 5. Nov 2022 16:00

im Handbuch steht welcher Anschluß wofür ist und auch wie abgesichert

Krümel
Beiträge: 1059
Registriert: 6. Mär 2019 11:10
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 Tourer
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 32000
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: Leerer Stecker - Led anschließen?

#11 Beitrag von Krümel » 5. Nov 2022 16:01

Krümel hat geschrieben:
5. Nov 2022 16:00
im Handbuch steht welcher Anschluß wofür ist und auch wie abgesichert
bedienungsanleitung

Benutzeravatar
Versys300
Beiträge: 16
Registriert: 11. Nov 2019 19:56
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys- X 300
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 20600
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Leerer Stecker - Led anschließen?

#12 Beitrag von Versys300 » 5. Nov 2022 16:18

An sich steht es da ja, aber es steht nur für zwei Anschlüsse was da, hier sind aber drei. Zu dem kann ich auf den Fotos leider reichlich wenig erkennen… deshalb frage ich lieber nochmal nach
B1EA1D56-E8D9-4FDF-A5BB-42B069AC5DAD.jpeg

Krümel
Beiträge: 1059
Registriert: 6. Mär 2019 11:10
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 Tourer
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 32000
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: Leerer Stecker - Led anschließen?

#13 Beitrag von Krümel » 5. Nov 2022 16:21

Ahso habe gerade gesehen dass es sich um die 300er handelt,war beim draufschauen von der Kiloversys ausgegangen sorry da kann ich leider nicht helfen

Kawamane
Beiträge: 332
Registriert: 27. Jan 2019 12:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys x 300
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Grün
zurückgelegte Kilometer: 17173
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Leerer Stecker - Led anschließen?

#14 Beitrag von Kawamane » 5. Nov 2022 22:03

Jan ...das müssen mehr als ein paar Milliampere sein. Habe,wie geschrieben,rund 35W dran hängen ! Keine Probleme seit Jahr und Tag.
Gruß Martin
Beitrag erstellt mit recycelten C-64 Altbits
Garantiert Virenfrei

Benutzeravatar
Versys300
Beiträge: 16
Registriert: 11. Nov 2019 19:56
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys- X 300
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 20600
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Leerer Stecker - Led anschließen?

#15 Beitrag von Versys300 » 6. Nov 2022 12:37

Hab eben einmal nachgemessen. Bei Zündung aus war auf allen nichts und bei Zündung an auch nicht.. nicht das Ergebnis was ich haben wollte. -.-

Benutzeravatar
JanL
Beiträge: 555
Registriert: 14. Nov 2018 19:43
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys-x 300
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 29000
Wohnort: Hildburghausen
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Leerer Stecker - Led anschließen?

#16 Beitrag von JanL » 6. Nov 2022 13:10

Der Stecker für das Relais ist wohl mit 5 A abgesichert. 35 W sollten da je nach Sicherung gehen. Relais ist natürlich immer besser.
Zu leistungshungrigen Verbrauchern:
Die Eingebaute Lima ist nicht unbedingt die stärkste. Selbst die originalen Nebelscheinwerfer von Kawa lassen die Spannung ganz schön absacken. Bis gut 3000 Touren wird die Batterie kaum oder garnicht geladen. Bis 2000 Umdrehungen wird sie gar entladen. Im Standgas geht die Spannung vereinzelt unter 12 V runter. Zumindest ist es bei mir mit der Batterie von 17 so. Die Werkstatt sagt, dass die volle Ladespannung ab 4000 U/min anliegen muss. Auf kurzen Strecken und im Stadtverkehr würde ich solche Verbraucher nur benutzen wenn es unbedingt notwendig ist.

Grüße

Jan
Versys X300

Vorher:
MZ TS 150 Bj. 74
MZ ETZ 150 Bj.89

Antworten

Zurück zu „Motor, Elektrik und Leistungssteigerung Kawasaki Versys-X 300“