Buchse ausgeschlagen Umlenkrolle

Probleme mit der Kawasaki Versys-X 300
Antworten
Nachricht
Autor
Sth11
Beiträge: 5
Registriert: 25. Mai 2021 13:27
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 300 x
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Lime Green
zurückgelegte Kilometer: 4200
Wohnort: Berlin

Buchse ausgeschlagen Umlenkrolle

#1 Beitrag von Sth11 » 23. Feb 2022 20:35

Hallo Leute,
meine Kleine war jetzt bei TÜV gewesen und da wurde nach nicht mal 6310 km eine ausgeschlagen Buchse an der Umlenkrolle festgestellt. Scheint nach der Reparatur beim Kawa Vertragshändler aber immer noch Spiel zu haben. Jetzt ist aber die Plakette dran. Welche Erfahrungen habt ihr speziell mit dem Bauteil? Bei der Laufleistung war ich irgendwie irritiert und ich benutze sie nicht als Vollcross, was das vielleicht erklären würde. Danke euch.

Benutzeravatar
kautabbak
Beiträge: 2310
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 94000
Wohnort: 59581
Hat sich bedankt: 1587 Mal
Danksagung erhalten: 623 Mal

Re: Buchse ausgeschlagen Umlenkrolle

#2 Beitrag von kautabbak » 23. Feb 2022 21:17

Beim ortsansässigen Schlosser ggf ein paar neue Nadellager einsetzen lassen.
Besten Gruß
David


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten.

Man stirbt nur einmal, aber man lebt jeden Tag.

Benutzeravatar
nexiagsi16v
Beiträge: 680
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Buchse ausgeschlagen Umlenkrolle

#3 Beitrag von nexiagsi16v » 24. Feb 2022 11:50

Wo sitzt diese Buchse/Umlenkrolle?
Tschau Norman :hello:

Kawamane
Beiträge: 279
Registriert: 27. Jan 2019 12:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys x 300
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Grün
zurückgelegte Kilometer: 15055
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Buchse ausgeschlagen Umlenkrolle

#4 Beitrag von Kawamane » 24. Feb 2022 16:56

Sth11wird die hintere Federbeinanlenkung meinen.Die sitzt unten vor dem Hinterrad,ein kleiner Hebel.Diese Buchsen dürften m.M.nach aber nicht so dolle beansprucht werden,auch wenn da viel Bewegung ist.Und für Standschäden ist sie noch zu jung.Hatte dort letztes Jahr bei doppelter Km-Leistung keine TÜV Probleme.Kenn ich sonst nur von Schwingenlager.
Gruß Martin
Beitrag erstellt mit recycelten C-64 Altbits
Garantiert Virenfrei

Sth11
Beiträge: 5
Registriert: 25. Mai 2021 13:27
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 300 x
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Lime Green
zurückgelegte Kilometer: 4200
Wohnort: Berlin

Re: Buchse ausgeschlagen Umlenkrolle

#5 Beitrag von Sth11 » 31. Mär 2022 20:07

Ja genau, ich meine die hintere Federbeinanlenkung. Sitzt ganz unten und wenn man von der Ständerseite ranschaut, sieht man nur die Mutter (tiefster Punkt am Bauelement). Diese Buchse war ausgeschlagen und hat nach Tausch bei Kawa direkt immer noch leicht Spiel. Allerdings meinten die in meiner Werkstatt, dass das bei Kawa normal ist und ich mir keine Gedanken machen soll. Finde ich aber schon seltsam. Ansonsten war nichts weiter beim TÜV. Hätte mich auch gewundert. War interessiert ob das auch bei einem von euch ist. Scheint aber nur bei meiner Kleinen zu sein. Nicht schlimm. Material 22€. Allerdings war der Monatgeaufwand eben höher. Der hat's nach oben gerissen.

Antworten

Zurück zu „Probleme mit der Kawasaki Versys-X 300“