Kronenmutter vs Mutter mit Klemmteil

Einstellungen und Wartung für das Originalfahrwerk der Kawasaki Versys 650
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Schelle66

Beiträge: 678
Registriert: 13. Nov 2018 17:46
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: XS 400 12E Bj.85; Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Rot/Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 42500
Wohnort: Gotha
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: Kronenmutter vs Mutter mit Klemmteil

#21 Beitrag von Schelle66 » 19. Jan 2021 19:42

Ich lasse die Kronenmuttern an beiden Motorrädern, gefällt mir so, und wann muß man da mal ran.
Sollte jeder für sich entscheiden.
Technische Problemen sehe ich bei beiden nicht.

Gruß Schelle
XS 400 12E BJ.85; Vesys 650 2011

Vorher: Simson Spatz, MZ TS 150 und Simson S51

Alles wird Gut :]

Benutzeravatar
Handyman

Beiträge: 1188
Registriert: 9. Mai 2008 10:14
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Ducati ROT
zurückgelegte Kilometer: 70000
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kronenmutter vs Mutter mit Klemmteil

#22 Beitrag von Handyman » 23. Jan 2021 15:41

Anebos hat geschrieben:
17. Jan 2021 17:09
blahwas hat geschrieben:
17. Jan 2021 16:58
Das ist einfach Tradition bei Kawasaki. Ich habe mir einen Federsplint besorgt und bin damit zufrieden.
Welchen davon?Klappsplint.jpgfedersplint.jpg

Ich nutze auch eine Federsplint :top:

nowhere fast
Beiträge: 20
Registriert: 16. Nov 2018 21:14
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
zurückgelegte Kilometer: 25000
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Kronenmutter vs Mutter mit Klemmteil

#23 Beitrag von nowhere fast » 24. Jan 2021 09:20

Ich nutze auch einen Federsplint, wobei ich glaube, dass der nicht wirklich notwendig ist. Aber was soll's. Die 5 Gramm machen den Kohl nicht fett und viel mehr Aufwand beim Kettespannen ist es nun wirklich nicht.

An meiner alten Triumph t5 war übrigens eine Zentralmutter mit SW 46 und 146 NM Anzugsmoment ohne weitere Sicherung. Das Rad hat sich auf über 100 00 km nie gelockert.

Viele Grüße
Uli

Benutzeravatar
Nachtzug

Beiträge: 102
Registriert: 27. Jan 2020 14:13
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 1500
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Kronenmutter vs Mutter mit Klemmteil

#24 Beitrag von Nachtzug » 25. Jan 2021 16:21

Nur mal am Rande: mein alter Käfer bekam für die Zentralmutter an der Hinterachse (Trommelbremse) 350NM UND einen Splint. Das ging nie wieder auf!

Antworten

Zurück zu „Original-Fahrwerk, Bremsen, Gabel, Schwinge der Kawasaki Versys 650“