Seitenständer wackelt

Einstellungen und Wartung für das Originalfahrwerk der Kawasaki Versys 650
Nachricht
Autor
Wisconsinblue
Beiträge: 2
Registriert: 16. Okt 2010 20:41
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: gelb
zurückgelegte Kilometer: 3100
Wohnort: Erlangen

Seitenständer wackelt

#1 Beitrag von Wisconsinblue » 8. Jun 2011 20:20

Hi Leute,

ich habe folgendes Problem mit dem Seitenständer meiner Versys (2010).

Der Ständer lässt sich zum Abstellen des Bikes wie üblich rausklappen. Wenn der Ständer aber belastet wird driftet er noch ca. 3-5 cm vom Motorrad weg.

Bevor man den ausgeklappten Ständer belastet kann man mit dem Fuß/Hand den Seitenständer vom Motorrad weg hin und her bewegen. (Ständer klappt nicht weiter aus (Längsachse), sondern hat in der Querrichtung mehr Spiel.....ihr versteht was ich meine??? ;-) )

Meine Werkstatt meinte das wäre normal.....wie stabil steht eure Versys?

Danke + Grüße
Wisconsinblue

Fumasu

Re: Seitenständer wackelt

#2 Beitrag von Fumasu » 8. Jun 2011 20:23

glaub das ist normal, ist bei mir auch

Benutzeravatar
idracab
Beiträge: 28
Registriert: 20. Mai 2011 10:00
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 2010 (LE650C) MSB
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Metallic Spark Black
zurückgelegte Kilometer: 5000
Wohnort: Kruft

Re: Seitenständer wackelt

#3 Beitrag von idracab » 8. Jun 2011 20:37

bei mir auch
IDRACAB

Meine Historie: Honda CB 450, Yamaha Vmax, Suzuki GSF (Bandit) 600N, Kawasaki Versys

Benutzeravatar
Larac4
Beiträge: 4098
Registriert: 24. Jan 2009 23:51
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys.. was sonst?!
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 22500
Wohnort: Bayerischer Wald
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Seitenständer wackelt

#4 Beitrag von Larac4 » 8. Jun 2011 21:01

Ob es drei bis fünf Zentimeter sind weiß ich nicht, aber ich kann den Seitenständer auch noch etwas rausdrücken bevor die Versys fest steht.

Benutzeravatar
versystourer72
Beiträge: 4120
Registriert: 29. Jun 2009 23:01
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 650er Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: weiß
zurückgelegte Kilometer: 119
Wohnort: Ludwigsau
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Seitenständer wackelt

#5 Beitrag von versystourer72 » 8. Jun 2011 21:04

Das fand ich auch sehr "komisch" :fool: , als ich das an meiner Versys feststellte.
Habe das dann aber an anderen Versyen auch beobachtet, und glaube daher, dass das normal ist :pardon:

Schau doch mal bei deinem Händler vorbei, und wackle mal an dem Seitenständer eines Vorführers der da steht, um dich selber zu überzeugen. :oops:
Liebe Grüße von Klaus

THEORIE IST
Wenn man alles weiss, und nichts funktioniert

PRAXIS IST
Wenn alles funktioniert, und keiner weiss warum

Hermann Hesse

Benutzeravatar
Larac4
Beiträge: 4098
Registriert: 24. Jan 2009 23:51
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys.. was sonst?!
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 22500
Wohnort: Bayerischer Wald
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Seitenständer wackelt

#6 Beitrag von Larac4 » 8. Jun 2011 21:11

It´s not a trick ..... it´s a Kawa!!! :lol:

(frei nach einem großen japanischen Elektronikkonzern)

Benutzeravatar
Frank-1
Beiträge: 155
Registriert: 3. Jul 2010 12:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Metallic Spark Black
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Witten
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Seitenständer wackelt

#7 Beitrag von Frank-1 » 8. Jun 2011 21:46

Ist bei mir auch so. Ziehe den Ständer mit dem Fuß immer nach außen, kommt mir irgendwie sicherer vor.
mfg
Frank

Benutzeravatar
Detlef Plein
 
 
Beiträge: 4484
Registriert: 28. Feb 2008 22:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: leider keines mehr.
Wohnort: Borken - Hessen
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:

Re: Seitenständer wackelt

#8 Beitrag von Detlef Plein » 8. Jun 2011 21:50

Zieht mal die Schraube am oberen Teil etwas fester, dann ist das "wackeln" weniger.
Schöne Grüße aus Borken
Detlef Plein
http://www.mot-teile-borken.de

gunigs
Beiträge: 3645
Registriert: 12. Apr 2008 15:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: tiefschwarz
zurückgelegte Kilometer: 90000
Wohnort: nrw

Re: Seitenständer wackelt

#9 Beitrag von gunigs » 8. Jun 2011 23:19

Schraube festziehen bringt nur was wenn sie lose ist, ist sie im Normallfall aber nicht, auch nicht
wenn der Ständer wackelt.
Zwischen Schraube und Ständer sitzt eine Distanzhülse auf der der Ständer läuft, weiter festziehen bringt also garnichts.
Das Wackeln läßt sich einfach dadurch abstellen,
indem man den Ständer ausbaut und ein große
Unterlegscheibe mit einer Lochgröße, die dem Außendurchmesser der Distanzhülse entspricht,
zusätzlich zum Ständer über die Distanzhülse schiebt.
Leider hab ich den Durchmesser der Distenzhülse nicht mehr in Kopf.
Eben Seitenständerschalter abschrauben, Mutter lösen, Feder runter, Schraube raus, Ständer mit Distanzhülse raus, Aussendurchmesser
Hülse messen, Scheibe besorgen, am besten 2-3 dünne zum ausdistanzieren, und der Ständer
ist wieder spielfrei.
Gruß Gunigs

Humor ist wenn der Verstand tanzt

Benutzeravatar
karklausi

Beiträge: 4187
Registriert: 14. Nov 2010 22:46
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha Tracer 700
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Matt schwarz
zurückgelegte Kilometer: 76000
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 458 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Seitenständer wackelt

#10 Beitrag von karklausi » 9. Jun 2011 07:36

Hallöchen!
Meine Versy ist 4cm tiefergelegt, da musste auch der Seitenständer etwas gekürzt werden. Gott sei Dank kann der Seitenständer per Fussdruck etwas nach aussen gezogen werden. Sonst würde mein Moped ständig umfallen, der Händler hat nämlich den Ständer ein Ticken zu wenig gekürzt, sodass die Versys immer fast waagerecht stand.
lg karklausi
Bild

rosi

Re: Seitenständer wackelt

#11 Beitrag von rosi » 9. Jun 2011 07:44

bei meiner V10 ist auch Spiel beim Seitenständer. Da das aber bei allen vorherigen Moppeds auch so war messe ich dem keine größere Bedeutung bei. Da ruckt es eben beim Abstellen etwas nach. Macht doch nichts. Der Ständer ist im Vergleich zu den meisten anderen Bikes extrem stabil gebaut.

Die Anleitung mit den Distanzscheiben von Gunigs ist prima - werd es vielleicht auch mal machen. Kannst ja bei Gelegenheit die Abmessungen reinstellen.

Gruß Rosi

gunigs
Beiträge: 3645
Registriert: 12. Apr 2008 15:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: tiefschwarz
zurückgelegte Kilometer: 90000
Wohnort: nrw

Re: Seitenständer wackelt

#12 Beitrag von gunigs » 9. Jun 2011 07:47

Hallo Claudia, der Seppel soll auf Kulanz den Ständer nochmal kürzen, sonst verdient der Bursche wieder,
wenn sie dir wirklich mal umfällt ! ;)


Die Abmessung kann ich leider nicht einstellen, weil ich ihn in absehbarer Zeit nicht mehr
abbaue, weil er eben nicht mehr wackelt, wenn er wackelt wird das Spiel schnell größer.
Das harte Nachrucken im belasteten Zustand ist es, was das Spiel schnell größer werden lässt.
Zuletzt geändert von gunigs am 9. Jun 2011 07:53, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Gunigs

Humor ist wenn der Verstand tanzt

Benutzeravatar
Detlef Plein
 
 
Beiträge: 4484
Registriert: 28. Feb 2008 22:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: leider keines mehr.
Wohnort: Borken - Hessen
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:

Re: Seitenständer wackelt

#13 Beitrag von Detlef Plein » 9. Jun 2011 08:00

gunigs hat geschrieben:Schraube festziehen bringt nur was wenn sie lose ist, ist sie im Normallfall aber nicht, auch nicht
wenn der Ständer wackelt.
Nach einer Weile ( 4 Jahren ) war die Aufnahme für den ständer bei mir extrem geweitet. Obwohl die Schraube eigentlich fest aussah.
Ich habe den Ständer demontiert und mit einer großen Rohrzange die Halterung zusammen gedrückt und dann die schraube wieder richtig fest gezogen.
Da wackelt jetzt nicht mehr ( etwas Spiel muss ja sein ) selbst beim Einsatz des Heckjacks.
Das meinste ich mit nachziehen ...
Schöne Grüße aus Borken
Detlef Plein
http://www.mot-teile-borken.de

rosi

Re: Seitenständer wackelt

#14 Beitrag von rosi » 9. Jun 2011 08:03

gunigs hat geschrieben:Hallo Claudia, der Seppel soll auf Kulanz den Ständer nochmal kürzen, sonst verdient der Bursche wieder,
wenn sie dir wirklich mal umfällt ! ;)


Die Abmessung kann ich leider nicht einstellen, weil ich ihn in absehbarer Zeit nicht mehr
abbaue, weil er eben nicht mehr wackelt, wenn er wackelt wird das Spiel schnell größer.
Das harte Nachrucken im belasteten Zustand ist es, was das Spiel schnell größer werden lässt.
danke für die Info - da werde ich dann doch vorsichtshalber mal den Ständer abbauen und selber messen. Das Ergebnis stelle ich dann rein.

Benutzeravatar
Dobi

Beiträge: 902
Registriert: 29. Dez 2009 15:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 lebd / 1000 - 2018
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: yellow Grün
zurückgelegte Kilometer: 66000
Wohnort: Bayern / Oberpfalz /Wackersdorf
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Seitenständer wackelt

#15 Beitrag von Dobi » 9. Jun 2011 08:13

Genau betrachtet ist es meineserachtens ein Produktionsfehler. Was ist wenn das Motorrad etwas schräger steht ( Hanglage ) vollbepakt und
die rutscht ca. 4 cm nacht, eine Schrecksekunde für den Fahrer und der Seitenständer leiert doch auch aus wenn er Spiel hat oder nicht.
Ich gebe Gunings recht mit der Beilagscheibe oder so, aber die neuen sollten sich ein jeder bei seinem Freunlichen melden und dies reklamieren
auf Garantie. Sollte dies nicht fruchten, so hat man zumindest für später was, sollten Folgeschäden entstehen.Fast ein jeder von euch hatte
doch vor der V ein anderes Mopet, habt ihr hier auch darauf geachtetn, nein. Warum wohl nicht, da meineserachtens nur die V dieses Problem
hat, auch die meine. Ich stand darüber und dachte ist halt so, aber nun kommen die Beschwerden auch von anderen V-lern, das machte mich
stutzig. Ich werde dieses meinem Freundlichen mitteilen und sehen was daraus wird. Mein hinterer Blinker in Fahrtrichtung links macht sich auch
ca. 5 cm selbständig und geht aus der Halterrung, fällt zwar nicht ab aber es sieht nicht schön aus und er könnte sich bald verabschieden, nach der Garantiezeit und dies will ich nicht.
Macht mit und meldet dies mit dem Seitenständer eurem Freundlichen vieleicht können wir zusammen etwas bewegen und eine Rückrufaktion
starten. Produktionsfehler mit Personenschaden und Produkthaftung könnten folgen für Kawa haben. Nun denn viel Glück.
Alles , hat einen Sinn. :D

Benutzeravatar
Frank-1
Beiträge: 155
Registriert: 3. Jul 2010 12:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Metallic Spark Black
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Witten
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Seitenständer wackelt

#16 Beitrag von Frank-1 » 9. Jun 2011 22:16

Hallo Leute

habe das Ding zur Zeit gerade abgebaut, weil meine auch immer sehr gerade stand.
Meine 2010 ist allerdings auch 4cm tiefer. Jetzt könnte man(n) ja behaubten der Händler hat misst gemacht, denn in der ABE steht
ganz klar Ständer um 25mm kürzen. Ich glaube die werden nicht eingehalten, um die Tieferlegung evtl. rückgängig zu machen
ohne einen neuen Ständer zu kaufen.

Maße für die Scheibe
Innen Durchmesser 12,0 mm
Breite muß angepasst werden


Übrigens am Ständer vom 2010 Modell keine Distanzhülse, das ist eine komplette Schraube mit keinem normalen Gewinde wenn die kaputt ist kauft Ihr bei Kawa eine neue.
Deswegen halte ich Ratschläge "wie Schraube einfach mal nachziehen dann geht das wieder" für sehr fragwürdig.
Anzugmomente und Güteklassen bei Schrauben haben schon wichtige Gründe.
Nachbiegen ist auch nicht Ratsam weil im Ständer auch ein Gewinde ist, gut möglich das die Schraube nach dem zusammenbiegen sehr schwer wieder einzudrehen ist.

mfg
Frank
mfg
Frank

gunigs
Beiträge: 3645
Registriert: 12. Apr 2008 15:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: tiefschwarz
zurückgelegte Kilometer: 90000
Wohnort: nrw

Re: Seitenständer wackelt

#17 Beitrag von gunigs » 10. Jun 2011 06:55

Stimmt, ich erinnere ich wieder, auch bei den 2006-2009ern.
keine Schraube mit Hülse, sondern ein 12 Bolzen mit 10er Feingewinde. Anziehen bringt also nichts,
sondern nur mit Scheibe zwischen Rahmenlasche und Ständer das Spiel ausdistanzieren.
Man fühlt sich einfach besser wenn der Ständer beim Abstellen nicht noch mal nachruckt.
Gruß Gunigs

Humor ist wenn der Verstand tanzt

Benutzeravatar
Dobi

Beiträge: 902
Registriert: 29. Dez 2009 15:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 lebd / 1000 - 2018
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: yellow Grün
zurückgelegte Kilometer: 66000
Wohnort: Bayern / Oberpfalz /Wackersdorf
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Seitenständer wackelt

#18 Beitrag von Dobi » 10. Jun 2011 08:42

War gestern noch bei meinem Händler wegen dem Seitenständer, hab im das erklärt. Ein leichtes Grinsen kam in sein Gesicht und sagte dies ist
normal ich weis nicht was ich habe und ausserdem zahlt kawa dies nicht. Auch das klappern und vibrieren der Verkleidung verneinte er. Für mich
ist der Fall gelaufen, werde selbst mal kuken was man machen kann. Nochmal ein Mopet von Kawa wierd es in diesem Leben nicht mehr.
Der Händler hatte sich seit der letzten Vorstellung um 180 Grad an der Freundlichkeit gedreht, warum weis ich nicht, hab im aber das letzte mal
sogar noch ein Trinkgeld gegeben.
Gehe nur noch zu im wenn das Ding garnicht mehr geht ( fährt).
Alles , hat einen Sinn. :D

rosi

Re: Seitenständer wackelt

#19 Beitrag von rosi » 10. Jun 2011 09:00

war gestern wegen Geräuschen aus dem rechten Spiegel beim Händler. Hab dabei mal bei den anderen Moppeds im Laden nach den Ständern geschaut - haben alle ähnliches Spiel, nicht nur Kawa sondern auch bei Ducati. Scheint also normal zu sein.

Spiegel wird übrigens auf Garantie ersetzt - die wollten das Geräusch nicht mal hören - das Problem ist schon öfter aufgetreten.

Benutzeravatar
Theo

 
Beiträge: 4175
Registriert: 23. Feb 2008 17:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: mehrere
zurückgelegte Kilometer: 99999
Wohnort: Wartburgkreis
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Seitenständer wackelt

#20 Beitrag von Theo » 10. Jun 2011 09:05

Hallo Dobi,

entspann Dich! :) Dein Motorrad ist weder kaputt noch schlecht gewartet noch irgendwie minderwertig. Na gut, die Sache mit dem Blinker muss repariert werden. Wie ist das passiert? Hat jemand versucht, ihn abzubrechen?

Dobi hat geschrieben:ist es meineserachtens ein Produktionsfehler.
Nein, ist es nicht!
Wenn der Ständer kein Spiel hätte und schwergängig wäre - das wäre ein Produktionsfehler! Im übrigen: Ist irgend jemandem schon mal der Ständer abgebrochen? Mir ist kein einziger solcher Fall bekannt, nicht mal von den Leuten, die über die Fußraste auf- und absteigen.

Dobi hat geschrieben:Was ist wenn das Motorrad etwas schräger steht ( Hanglage ) vollbepakt und
die rutscht ca. 4 cm nach
Wenn die Maschine wegen des "Nachrutschen" des Ständers umkippt, dann stand sie auch vor dem "Nachrutschen" schon viel zu schräg. Ein kleiner Windstoß hätte dann gereicht, die Versys umzuwerfen.

Dobi hat geschrieben:Mein hinterer Blinker in Fahrtrichtung links macht sich auch
ca. 5 cm selbständig und geht aus der Halterrung, fällt zwar nicht ab aber es sieht nicht schön aus und er könnte sich bald verabschieden
Wenn Du es Dir nicht selbst zutraust, die Schraube nachzuziehen, dann lass das vom Händler machen, solange Du noch Garantie hast.

Dobi hat geschrieben:War gestern noch bei meinem Händler wegen dem Seitenständer, hab im das erklärt. Ein leichtes Grinsen kam in sein Gesicht und sagte dies ist normal
Ich finde, da hat er recht. Es ist wirklich normal. Und auch nicht gefährlich.

Dobi hat geschrieben:Auch das klappern und vibrieren der Verkleidung verneinte er.
Hier im Forum gibt's ja genügend Hinweise und Anleitungen, wie man das wegbekommen kann.


Mir scheint, dein Händler und Du - Ihr seid nicht gerade die besten Freunde, oder? ;) Vielleicht hast Du die Möglichkeit, Deine Probleme mal einem anderen Händler zu schildern? Möglicherweise nimmt man dich dort ernster.
Viele Grüße!
Theo

Es ist halt alles relativ...

Meine NC700X schluckt im DurchschnittBild

Antworten

Zurück zu „Original-Fahrwerk, Bremsen, Gabel, Schwinge der Kawasaki Versys 650“