Seitenständer wackelt

Einstellungen und Wartung für das Originalfahrwerk der Kawasaki Versys 650
Nachricht
Autor
gunigs
Beiträge: 3645
Registriert: 12. Apr 2008 15:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: tiefschwarz
zurückgelegte Kilometer: 90000
Wohnort: nrw

Re: Seitenständer wackelt

#21 Beitrag von gunigs » 10. Jun 2011 09:14

Die Versys ist in der Grundsubstanz von Motor und Rahmen ein geiles Teil.
Den Preis macht Kawa über sparen am Rest, so gibts auch noch Kleinigkeiten zum Schrauben
für den Winter, gutes Konzept, umgekehrt wäre schlimmer.
Sonst gäbs im Forum nur Foto-und Kochthreads
Gruß Gunigs

Humor ist wenn der Verstand tanzt

Benutzeravatar
Dobi

Beiträge: 902
Registriert: 29. Dez 2009 15:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 lebd / 1000 - 2018
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: yellow Grün
zurückgelegte Kilometer: 66000
Wohnort: Bayern / Oberpfalz /Wackersdorf
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Seitenständer wackelt

#22 Beitrag von Dobi » 10. Jun 2011 09:38

Ja Theo, freunlich war er schon sonst hätte ich im nicht schon das zweite Mopet abgekauft. Ich denke da er nicht mehr verdient wie er sagt, sind im seine 5 Häuser die er hat in den Kopf gestiegen, denn das 6 geht im ab.
Alles , hat einen Sinn. :D

gunigs
Beiträge: 3645
Registriert: 12. Apr 2008 15:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: tiefschwarz
zurückgelegte Kilometer: 90000
Wohnort: nrw

Re: Seitenständer wackelt

#23 Beitrag von gunigs » 10. Jun 2011 11:31

Vom technischen her reicht 1/10 mm Spiel für Freigänigkeit, ist ein Billigteil mit unterschiedlichen,
manchmal zu großen Fertigungstoleranzen.
Das Problem ist, die obere Gabel und die Rahmenlasche sind in erster Linie auf Druckkräfte ausgelegt.
Ist das Spiel zu groß, treten nach und nach immer größere Biegekräfte auf, das Spiel wird durch
Abnutzung immer größer, die Rahmenlasche verbiegt sich irgentwann. Das Motorrad steht schräger,
dadurch werden die Biegekräfte noch größer. Ein Teufelskreis, technisch logisch.
Das Problem ist nicht der Ständer, der hält, aber die Rahmenlasche, an der der der Ständer sitzt
wird sich mehr und mehr verbiegen und beim zurückbiegen gesteht die Gefahr eines Bruches.
Es KANN dann irgentwann, ähnlich wie bei der Toblerone knack knack, dann aber nur einmal,
knack machen, und die gummierte Seite ist oben, die lackierte unten. Ist dann teurer als ne
Unterlegscheibe.

Wehret denn Anfängen.
Zuletzt geändert von gunigs am 10. Jun 2011 11:34, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Gunigs

Humor ist wenn der Verstand tanzt

Benutzeravatar
Frank-1
Beiträge: 155
Registriert: 3. Jul 2010 12:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Metallic Spark Black
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Witten
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Seitenständer wackelt

#24 Beitrag von Frank-1 » 10. Jun 2011 16:53

Dobi hat geschrieben:War gestern noch bei meinem Händler wegen dem Seitenständer, hab im das erklärt. Ein leichtes Grinsen kam in sein Gesicht und sagte dies ist
normal ich weis nicht was ich habe und ausserdem zahlt kawa dies nicht. Auch das klappern und vibrieren der Verkleidung verneinte er. Für mich
ist der Fall gelaufen, werde selbst mal kuken was man machen kann. Nochmal ein Mopet von Kawa wierd es in diesem Leben nicht mehr.
Der Händler hatte sich seit der letzten Vorstellung um 180 Grad an der Freundlichkeit gedreht, warum weis ich nicht, hab im aber das letzte mal
sogar noch ein Trinkgeld gegeben.
Gehe nur noch zu im wenn das Ding garnicht mehr geht ( fährt).
Hallo Dobi

ich kann Deinen Frust wirklich nachvollziehen, habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Das ist aber nicht die Schuld von Kawasaki sondern von unseren Händlern in Deutschland.

Zum klappern und vibrieren der Verkleidung:Hast Du das Gefühl das der Tacho irgendwo anschlägt in diesem Fall kann ich Dir eine
Lösung anbieten, hatte meine 2010 Versys auch. :roll:


mfg Frank
mfg
Frank

Uwe_MY
Beiträge: 787
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: Seitenständer wackelt

#25 Beitrag von Uwe_MY » 15. Jun 2011 10:13

rosi hat geschrieben:
...
Hab dabei mal bei den anderen Moppeds im Laden nach den Ständern geschaut - haben alle ähnliches Spiel, nicht nur Kawa sondern auch bei Ducati. Scheint also normal zu sein.
...
Kann ich bestaetigen! An meiner Honda ist das so und auch bei der Ducati. Beide haben Spiel im Seitenstaender. Muss auch so sein. Denkt an den alten Installateurspruch: Nach fest kommt ab!

Theo, ich war natuerlich nicht bei dem Gespraech mit dem Haendler dabei, aber wenn er einfach laechelnd alle Fragen abtut, dann faende ich das auch nur bedingt lustig. Insbesondere was das Klappern anginge. Da sollte der Meister mal selber Hand anlegen, so es ein neues Moped ist.

Cheers

Uwe

rosi

Re: Seitenständer wackelt

#26 Beitrag von rosi » 15. Jun 2011 10:54

neben dem Wackeln - ist ja bei allen so - sollte das Abschmieren nicht vergessen werden.
bei meiner V10 war ab Auslieferung das Ständergelenk überhaupt nicht geschmiert. Ich hab's extra bis zur 1000'er Durchsicht nicht geschmiert weil ich mal wissen wollte wie sorgfältig die Werkstatt arbeitet. Das Ergebnis ist enttäuschend. Nach der Durchsicht war immer noch kein Fett am Ständergelenk. Hab's dann halt selber mit Kettenstpray gemacht. Geht jetzt natürlich viel leichter und auch leiser. Das Rucken beim Abstellen ist kurioserweise auch geringer und sanfter geworden.

Benutzeravatar
cafe-racer
Beiträge: 25
Registriert: 1. Apr 2010 06:44
Geschlecht: männlich
Land: Schweiz
Motorrad: Versys 2010 gelb
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: gelb
zurückgelegte Kilometer: 26000
Wohnort: Luzern Umgebung
Kontaktdaten:

Re: Seitenständer wackelt

#27 Beitrag von cafe-racer » 15. Jun 2011 16:47

Noch eine Frage zum Ständer

Wenn ich meinen Ständer hochschnellen lasse, schlägt dieser an der Schwinge an...

Finde das nicht wirklich schön - der Abstand von Ständerende und Schwinge scheint zu gering zu sein.
Was sind eure Erfahrungen?

Benutzeravatar
versystourer72
Beiträge: 4120
Registriert: 29. Jun 2009 23:01
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 650er Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: weiß
zurückgelegte Kilometer: 119
Wohnort: Ludwigsau
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Seitenständer wackelt

#28 Beitrag von versystourer72 » 15. Jun 2011 21:14

cafe-racer hat geschrieben:Noch eine Frage zum Ständer

Wenn ich meinen Ständer hochschnellen lasse, schlägt dieser an der Schwinge an...
Bei meiner 2008er ist das nicht so :shocked:
Liebe Grüße von Klaus

THEORIE IST
Wenn man alles weiss, und nichts funktioniert

PRAXIS IST
Wenn alles funktioniert, und keiner weiss warum

Hermann Hesse

rosi

Re: Seitenständer wackelt

#29 Beitrag von rosi » 16. Jun 2011 09:45

versystourer72 hat geschrieben:
cafe-racer hat geschrieben:Noch eine Frage zum Ständer

Wenn ich meinen Ständer hochschnellen lasse, schlägt dieser an der Schwinge an...
Bei meiner 2008er ist das nicht so :shocked:
auch bei meiner 2010'er ist das nicht so. Da ist vielleicht der Anschlag vom Ständergelenk verschlissen?

Benutzeravatar
derahlejeck
Beiträge: 492
Registriert: 3. Jun 2010 19:56
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: R1200RLC, früher Versys 650
Wohnort: Niederzier (Kreis Düren, NRW)

Re: Seitenständer wackelt

#30 Beitrag von derahlejeck » 16. Jun 2011 11:08

Da würde ich auch drauf tippen, das anschlagen darf nicht sein.

Das spiel im Seitenständer ist normal, habe ich auch. Kann man durch die bereits angesprochenen Maßnahmen reduzieren.
Alles in allem kann/sollte man damit leben...

Mein Ständer ist übrigens gekürzt und hat eine neue Platte (75mm, rund) und schlägt nicht an der Schwinge an. So kann ich auch auf weichem Boden parken.

Ach ja, schmieren sollte man tatsächlich ab und zu.
Mit freundlichem Gruß aus Niederzier, Helmut

Benutzeravatar
Theo

 
Beiträge: 4175
Registriert: 23. Feb 2008 17:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: mehrere
zurückgelegte Kilometer: 99999
Wohnort: Wartburgkreis
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Seitenständer wackelt

#31 Beitrag von Theo » 16. Jun 2011 12:20

Ich habe mir gestern mal die Befestigung des Seitenständers genau angesehen. Habe ihn abgebaut, alles ordentlich gereinigt. Dabei bin ich bei meiner Versys (Bj. 2007) zu folgenden Erkenntnissen gelangt:
  • Die Klaue (A) am oberen Ende des Seitenständers (B) ist nur minimal größer als die Lasche (E) am Rahmen (die den Seitenständer führt). Da ist ein Spiel von schätzungsweise einem Zehntelmillimeter. Wie man da noch eine Unterlegscheibe dazischenbekommen soll, ist mir rätselhaft. Vielleicht gab's bei anderen Versen (bei denen noch eine Scheibe dazwischenpasst) vorher schon eine Vorschädigung der Klaue.
  • Die Halteschraube (C) passt sehr genau in die Klaue (A) hinein. Auch hier kein messbares/fühlbares Spiel.
  • Die Lasche am Rahmen (E) hat eine Bohrung, an welcher die Klaue (A) mittels der Halteschraube (C) befestigt wird. Der Innendurchmesser dieser Bohrung ist ca. 0,5 mm größer als der Außendurchmesser der Halteschraube (C). Hier ist also deutliches Spiel vorhanden.
  • Die Spannfeder (D) ist eine Dopperlfeder. Welchen Zweck hat das? Warum wird hier nicht einfach eine Einzelfeder mit entsprechend höherer Federhärte verwendet?
Nach dem Schmieren und Zusammenbau war wieder alles wie vorher. Der Ständer rückt (wenn das Motorrad belastet wird) ca. 1,5 bis 2 cm nach außen. Ist das ein besonderes "Feature" mit dem uns Kawasaki beglückt hat? Vielleicht haben wir den Sinn dieses Herausrückens noch nicht erfasst und deswegen noch nicht entsprechend gewürdigt? :keineahnung:
Dateianhänge
Seitenstaender.jpg
Viele Grüße!
Theo

Es ist halt alles relativ...

Meine NC700X schluckt im DurchschnittBild

rosi

Re: Seitenständer wackelt

#32 Beitrag von rosi » 16. Jun 2011 14:35

Hab mir meinen Ständer auch mal ganz genau angesehen bevor ich ihn geschmiert habe. Ich glaube, dass die Bohrung im Ständer etwas zu groß für die Schraube ist, die Empfehlung Distanzscheiben einzusetzen hat bei mir nicht geklappt. Der Spalt ist für meine vorrätigen Scheiben zu klein. Ich gebe es nun auf eine Verbesserung zu erreichen. Wie schon vorher mal geschrieben - bei allen anderen Bikes, die ich mir angesehen habe, ist das mit dem Wackeln auch so. Ich denke, dass sich der Verschleiß durch regelmäßiges Schmieren in Grenzen halten wird.

gunigs
Beiträge: 3645
Registriert: 12. Apr 2008 15:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: tiefschwarz
zurückgelegte Kilometer: 90000
Wohnort: nrw

Re: Seitenständer wackelt

#33 Beitrag von gunigs » 16. Jun 2011 14:58

Die Federn ziehen das Spiel beim Ständer ausklappen auf die eine Seite, nach rechts,
Das Aufsetzen des Ständers auf die andere Seite, nach links.

Das gibt --Spiel x Länge des Seitenständers = den 1-3 cm Ruck nach außen.

Je geringer das Spiel der Bohrung bzw. Rahmenlasche/Ständergabel um so kleiner der Ruck.

Bei mir hatte die Bohrung wenig Spiel, die Ständergabel/Lasche aber soviel, das eine dünne Scheibe
dazwischen ging.
Zuletzt geändert von gunigs am 16. Jun 2011 15:01, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Gunigs

Humor ist wenn der Verstand tanzt

Benutzeravatar
Martin
Beiträge: 273
Registriert: 16. Feb 2010 16:13
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys .... und Px 80 :O)
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Gelb
zurückgelegte Kilometer: 15425
Wohnort: SÜW

Re: Seitenständer wackelt

#34 Beitrag von Martin » 12. Jul 2011 12:07

Theo hat geschrieben:Ich habe mir gestern mal die Befestigung des Seitenständers genau angesehen. Habe ihn abgebaut, alles ordentlich Die Halteschraube (C) passt sehr genau in die Klaue
Und bei mir fehlte die mutter von schraube C ! dadurch " rutschte " meine Versys noch 2 cm mehr in die schräglage und das am sonntag beim tanken ............... schisserstrich garantiert :pardon:
Gruß Martin
Werdegang: XV535.XJ 600 Diversion. 650Freewind.Bmw R1150R.Bmw Rockster ......... VERSYS
Shit Sausage i don`t care (Schei...wurstegal)
Bild

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 10583
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 440 Mal
Danksagung erhalten: 1093 Mal
Kontaktdaten:

Re: Seitenständer wackelt

#35 Beitrag von blahwas » 12. Jul 2011 14:16

@Theo
Doppelfedern sind Vorschrift. Sonst gibt's böse Aua, wenn während der Fahrt eine davon bricht/reisst.

rosi

Re: Seitenständer wackelt

#36 Beitrag von rosi » 12. Jul 2011 14:43

blahwas hat geschrieben:@Theo
Doppelfedern sind Vorschrift. Sonst gibt's böse Aua, wenn während der Fahrt eine davon bricht/reisst.
:keineahnung: na, da hab ich mal wieder etwas dazu gelernt - ich hatte nämlich auch keine Ahnung warum da immer 2 Federn sind.

Benutzeravatar
excalibur
Beiträge: 96
Registriert: 12. Aug 2010 07:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V2010
Farbe des Motorrads: gelb
zurückgelegte Kilometer: 33333
Wohnort: Frangken
Danksagung erhalten: 1 Mal

Seitenständer - nix wackelt mehr

#37 Beitrag von excalibur » 21. Nov 2011 22:23

:D ...erste Forumsverse mit ohne wackelndem Ständer - meine!

Als neulich bei meine V der Ständer 'mal wieder auf "glattem" Beton nachgeruckt ist, hatte ich die Faxen dicke! :x
..vorher hatte sich der Ständer auf losem Grund schon mehrmals ganz schön nach "außen" geschoben und die V stand sehr flach!

Der Ständer meiner V hatte ori ca. 20mm Spiel und hat jetzt KEIN Spiel mehr. (saugende Passung! 8-) )
Ob das Problem bei anderen Moppeds auch so ist, kann ich nicht beurteilen - die Lösung an der V ist jedenfalls Schrott!
Kann sein, dass durch Serienstreuung der eine oder andere Ständer mehr oder weniger stark wackelt?!

Aaalso: ich habe auf den Bildern schematisch den Originalstand und die Lösung skizziert - die
unterzulegenden Scheiben sind Passscheiben (DIN 988) gibt's ab 0,1mm - und keine gestanzten (Billig-) Unterlegscheiben!

Zwei Mängel werden beseitigt:
1.) Die Klaue des Ständers ist etwas "aufgebogen", die Innenflächen somit nicht parallel.
durch die rote Scheibe wird bei der Montage durch die Schraube die Klaue automatisch auf das korrekte Maß zusammengezogen
2.) Die Klaue ist größer als die Rahmenlasche, es ist Spiel vorhanden, obwohl nun alle Flächen schön parallel sind -
durch die grüne Scheibe wird nun dieser Spalt geschlossen

Alles schön mit Fett zusammenbauen und feddisch! :dance:

Das Maß der notwendigen Scheiben müsst ihr selber rausfinden - jede Wette, dass dahin gehend jede V ein Unikat ist.
Bei mir hatte die rote 0,5 und die grüne 0,2 - wenn ich nicht irre.

Viel Spaß beim Schrauben :cheers:

excalibur

P.S. Wenn ich so weiteroptimiere, habe ich ja praktisch bald eine Honda! :pfeif:
Dateianhänge
Sschraube optimal.jpg
Sschraube original.jpg
Zuletzt geändert von blahwas am 4. Okt 2017 20:11, insgesamt 4-mal geändert.
nicht wackelnder Ständer + Schalthebel; Brembo Sinterbeläge; Heck gekürzt; LED-KZ-Beleuchtung; 2 LED-Begrenzungsleuchten Front;
2 Nebelscheinwerfer; Griffheizung; Übersetzung 16:43; genauer Tacho (Speedohealer); Lenker 84cm; Gaswegverkürzung

Benutzeravatar
Gottfredl

Beiträge: 3631
Registriert: 2. Mai 2008 13:22
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: die kleine
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: cbo
zurückgelegte Kilometer: 100000
Wohnort: München
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: nix wackelt mehr

#38 Beitrag von Gottfredl » 21. Nov 2011 22:47

:clap: :top: 8-) :respekt:
lg
Gottfried
If in doubt, flat out!

Benutzeravatar
Leon

Beiträge: 5104
Registriert: 16. Dez 2008 18:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki-Versys 07
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 113000
Wohnort: Leonberg
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: nix wackelt mehr

#39 Beitrag von Leon » 21. Nov 2011 22:54

Das stimmt, habe auch schon öfter einen Schreck bekommen und gedacht jetzt legt Sie sich um. :wall:
Das werde ich mir mal auf die Liste setzen. - Danke Excalibur !!!
Gruss Leon

_________________
Es ist wenig Raum zwischen der Zeit, wo man zu jung und der, wo man zu alt ist.
[/color]

Zündapp-Moped 442 - NSU Quickly - Puch 125 - Roller (Zündapp Bella R200) - Roller (Vespa PX200) - Honda CX 500 -
Yamaha XJ 550 - Honda Transalp - Honda VT 500 C - Honda Seven fifty - BMW R850 R Classic - Kawa ER-6n - Kawa Versys

Benutzeravatar
karklausi

Beiträge: 4187
Registriert: 14. Nov 2010 22:46
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha Tracer 700
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Matt schwarz
zurückgelegte Kilometer: 76000
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 458 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: nix wackelt mehr

#40 Beitrag von karklausi » 22. Nov 2011 07:59

Meine Versys ist 4cm tiefergelegt, somit auch der Ständer gekürzt. Aber zu wenig gekürzt. So bin ich froh, dass der Ständer Spielraum hat und ich ihn mit dem Fuß noch ein wenig nachrücken kann. Sonst Stände die Versys zu aufrecht. Vielleicht hat mein :) das extra so gemacht, weil er um das Wackelspiel wusste.
Karklausi
Bild

Antworten

Zurück zu „Original-Fahrwerk, Bremsen, Gabel, Schwinge der Kawasaki Versys 650“