Risse im Frontfender

Lack und Design, Pflegetipps und Polsterungen zur Kawasaki Versys 650
Antworten
Nachricht
Autor
Virsagon
Beiträge: 4
Registriert: 17. Mai 2019 15:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 0

Risse im Frontfender

#1 Beitrag von Virsagon » 7. Jun 2019 00:15

Guten Abend Zusammen,

nun werde ich doch einmal selber aktiv, statt nur fleißig eure Beiträge zu lesen.

Und zwar habe ich folgendes Problem:

Ich habe mich vor ein paar Wochen auch für eine 650er Versys entschieden. :)
Nun musste ich leider feststellen, dass sich jeweils seitlich am Frontfender hinter der Gabel ein Riss gebildet hat.
Die Ursache konnte ich leider noch noch nicht bestimmen. Ich bin mir aber ziemlich sicher das diese beim Kauf noch nicht vorhanden waren da ich mir wirklich alles sehr genau und dreimal angeschaut habe :D

Ich vermute ja leider, dass ich es beim Transport vermasselt habe und mir den Frontfender selber auf der Autobahn mit den Spanngurten kaputt gemacht habe. :shocked:

Hat jemand Erfahrung damit, ob und wie man solche Risse repariere kann?
Habe schon einiges über Risse in anderen Verkleidungsteilen gelesen, bin mir aber nicht sicher ob das mit meinem Fall zu vergleichen ist.

Hier noch ein paar Bilder ich hoffe man erkennt alles:
IMG_20190603_111003042.jpg
IMG_20190603_110947694.jpg
IMG_20190603_111022815_HDR.jpg
Vielen Dank schonmal!

Gruß
Jonathan

PS: Der braune Fleck in der Mitte ist kein Dreck sondern meine verschmierte Kamera :D

Benutzeravatar
nexiagsi16v

Beiträge: 374
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Risse im Frontfender

#2 Beitrag von nexiagsi16v » 7. Jun 2019 04:38

Sind das nicht nur Lackrisse? Runter-/Anschleifen und neu lackieren.

madbow
Beiträge: 1228
Registriert: 27. Sep 2013 06:14
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 75000
Wohnort: Neuenstadt
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Risse im Frontfender

#3 Beitrag von madbow » 7. Jun 2019 06:37

Ganz so eifach ist das nicht.
Frag doch erst einmal einen Betrieb, der Smart-repair anbietet.
Ein Selbstversuch kann schnell die ganze Angelegenheit eher verschlimmbessern und das Ergebnis sieht hinterher schlimmer aus als der derzeitige Zustand. Vor allem, weil es nur wenige Quellen gibt, wo man den richtigen Farbton wieder bekommt.
Ein neuer Frontfender kostet rund 160€. Ich weis allerdings nicht, ob dann schon fertig lackiert.

Benutzeravatar
andre

Beiträge: 3202
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys Grandtourer
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Special Edition
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Risse im Frontfender

#4 Beitrag von andre » 7. Jun 2019 10:32

...wenn du wie in deinem Profil angegeben, eine 2010er Versys fährst, ist die vermutlich schon einmal lackiert worden.

2010 gab es das Modell nur in gelb oder schwarz. Auch in den direkten Baujahren davor oder danach gab es keine serienmäßige 650er in weiß, meines Wissens erst 2013 oder 2014.

Das könnte dann dafür sprechen, dass der Schaden "nur" ein Lackschaden ist, aber auch dafür, dass aufgrund eines Schadens die Versys schon einmal lackiert wurde.

Vielleicht magst du noch ein paar mehr Angaben oder Fotos zu dem Motorrad machen.

Ansonsten würde ich zunächst mal beim Kawa Händler fragen, was ein fertig lackierter Frontfender in neu kostet bzw. mal bei Ebay suchen...

Ggfs. könnte auch ein Fender aus dem Zubehör, z.B. in Carbon Optik ganz nett aussehen...
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelle Motorräder:

Suzuki GSR 750, Ez. 03/15, 18328 KM
und Kawasaki Versys 650 Grandtourer Special Edition, Ez. 06/17, 11327 KM


....und ca. 230 TKM mit allen bisherigen Motorrädern...

Virsagon
Beiträge: 4
Registriert: 17. Mai 2019 15:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Risse im Frontfender

#5 Beitrag von Virsagon » 7. Jun 2019 16:11

Ja ist eine 2010 Versys :) Sie war ehemals gelb und hat schon beim Neukauf damals die weiße Farbe bekommen.

Die Risse gehen leider ganz durch, sprich sind auch von innen sichtbar :/

Leider steht sie etwas weiter weg in der Garage, daher kann ich davon jetzt auf die schnelle keine Bilder machen..

Vielen Dank aber schonmal für die Ratschläge :)

Benutzeravatar
Skalar-Fan

Beiträge: 771
Registriert: 10. Mär 2017 19:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 20000
Wohnort: Filderstadt
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Risse im Frontfender

#6 Beitrag von Skalar-Fan » 7. Jun 2019 19:24

Wenn Du die in Weiß gekauft hast und Du weißt das die Maschine lackiert wurde....

Da würde mir auch der Gedanke kommen: Unfall? oder Umfaller? Muss sicher net sein.... Wobei Umfaller keinen Fender zerstört? Ich hab da keine Erfahrung,....
Oder mal innen anschleifen, ob die Originalfarbe rauskommt.

Wenn der Riss aber durchgeht.....
a) Farbe runter, versuchen zu kleben, schleifen, spachteln, lackieren
b) farbe runter, mit Lötkolben und Kabelbinder schweißen, schleifen, lackieren
c) Suche nach gebrauchtem Fender, anschleifen, lackieren

Lackieren kannst Du natürlich immer selber. Kannst aber auch vorebreiten und zum Lackierer gehen und hoffen, das demnächst die Farbe Deiner Wahl dort benutzt wird.
Manche Lackierer hängen solche Teile dann halt mit in die Kabine und halten mal kurz die Pistole ran. Ansonsten wird es wahrscheinlich teuer -> selber lackieren.....

Viele Grüße
Jürgen

Virsagon
Beiträge: 4
Registriert: 17. Mai 2019 15:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Risse im Frontfender

#7 Beitrag von Virsagon » 8. Jun 2019 01:30

Im Prinzip ist das der optische Part garnicht so wichtig für mich da die Risse sowieso von der Federgabel verdeckt werden. Viel wichtiger ist mir, das die Risse nicht noch größer werden und mir am Ende der ganze Frontfender um die Ohren fliegt :D

Das Schweißen mit dem Lötkolben und den Kabelbinder hört sich interessant an.. möglicherweise wäre das auch erstmal eine Lösung um den Riss von der Innenseite zu reparieren und dann erst die Sache mit dem spachteln und lackieren anzugehen :)
Wie genau kann ich mir das vorstellen?

Gruß
Jonathan

Benutzeravatar
marco1971

Beiträge: 684
Registriert: 13. Aug 2013 11:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Tracer 900
Baujahr: 2018
zurückgelegte Kilometer: 5
Wohnort: 34628 in Nordhessen
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Risse im Frontfender

#8 Beitrag von marco1971 » 8. Jun 2019 10:10

Es gibt so Kleber aus Pulver und eine Art Sekundenkleber. Das habe ich von innen verwendet als ich das Bremsscheibenschloss beim Schieben vergessen hatte. Hält wie die Hölle.
Sowas in der Art...
Dateianhänge
Screenshot_20190608-100602.png

Benutzeravatar
versys1000GT
Beiträge: 9
Registriert: 14. Aug 2018 10:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE GT/ Ninja H2SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Emerald Blazed Green
zurückgelegte Kilometer: 22500
Wohnort: 70435 Zuffenhausen
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Risse im Frontfender

#9 Beitrag von versys1000GT » 8. Jun 2019 15:07

Einen wie von Marco beschriebenen Kleber benutze ich seit jahren.
Ich musste letzten Monat die Frontverkleidung an meiner Suzuki GSX 1100 katana damit instandsetzen.
Lacke beziehe ich vornehmlich bei
https://www.motorradlack.de/
Falls Du dir das selber nicht zutraust eine gute smart repair Werkstatt erledigt das im Handumdrehen.
Geiz ist nicht geil. Viele Menschen sparen und sparen, damit sie eines Tages die Reichsten auf dem Friedhof sind !

Benutzeravatar
sunny-1
Beiträge: 53
Registriert: 12. Mär 2019 22:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Weiß schwarz
zurückgelegte Kilometer: 2000
Wohnort: Wiesbaden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Risse im Frontfender

#10 Beitrag von sunny-1 » 8. Jun 2019 18:44

Ich habe in der Vergangenheit Risse an den Platikteilen meiner Motorräder mit Glasfaser Matten und Epoxidharz repariert. Wenn man da ein bisschen begabt ist kann man damit sogar Schraubbefestigungen der Verkleidung neu modellieren. Dabei immer die Matten ein ganzes Stück über die Risse zuschneiden, dann das Harz mit Härter anrühren und mit einem kleinen Pinsel auf die Glasfaser Matte auftragen. Das Harz verklebt und fixiert die Glasfaser sofort. Ausgetrocknet ist das ganze Härter als der Kunststoff.
Und der ganze Vorgang bitte von der Rückseite der Kunststoffteile.
Gruß Frank
(wünsche allen immer das schwarze aus Gummi auf dem Asphalt :top: )

Virsagon
Beiträge: 4
Registriert: 17. Mai 2019 15:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Risse im Frontfender

#11 Beitrag von Virsagon » 8. Jun 2019 19:55

Sieht so aus als würden sich da einige Methoden anbieten :)

Vielen dank dann werde ich mir mal über legen was ich mir am besten zutrue!

Gruß
Jonathan

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 8074
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 5000
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: Risse im Frontfender

#12 Beitrag von blahwas » 8. Jun 2019 22:19

Au, blöde Stelle und dann auch noch Effektlack. Die Risse an den Enden durchbohren, dann reißt es nicht weiter. Sonst wie beschrieben vorgehen.

Ursache evtl zu fest angeknallte Schrauben oder ungeschickter Reifenwechsel?

Antworten

Zurück zu „Lack, Polster, Verkleidung, Pflege der Kawasaki Versys 650“