NeverDull

Lack und Design, Pflegetipps und Polsterungen zur Kawasaki Versys 650
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
karklausi

Beiträge: 3067
Registriert: 14. Nov 2010 22:46
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Er-5, Versys, HondaNC750XDCT
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Yellow
zurückgelegte Kilometer: 62000
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

NeverDull

#1 Beitrag von karklausi » 1. Nov 2019 13:36

Haha, hab mal wieder meine Versys gepflegt. Zum 1. Mal die schwarzen Plastikverkleidungen unten links und rechts abgeschraubt und gereinigt und seit Jahren mal wieder um das Ritzel den Schmodder entfernt. Ekelhaft!!
Habe dann zum 1. Mal NeverDull auf die Krümmer aufgetragen. Vor dem Polieren fing es an zu regnen. Hab jetzt nicht jd Fitzel wegpoliert. Ätzt mir jetzt der Krümmer unterm Arsch weg oder ist das Scheissegal?
Karklausi
" Ich habe mich entschlossen zu kündigen und durch die Welt zu reisen mit der Versus, bis all meine Ersparnisse aufgebraucht sind. Meinen Berechnungen nach sollte ich nach 14 Uhr zu Hause sein. "

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 401
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 19000
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: NeverDull

#2 Beitrag von SiRoBo » 1. Nov 2019 13:40

Macht nix. Never Dull ist alles andere als ein aggressiver Reiniger. Das Zeug wegpolieren dient nur dazu, dass es dann tatsächlich wieder glänzt und statt braun nicht dann weiß verschmutzt ist...

Was putzt Du denn auch? Und überhaupt! :pfeif:
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys ("No-Brainer"), Stimmgabel und ne Speedy

Benutzeravatar
karklausi

Beiträge: 3067
Registriert: 14. Nov 2010 22:46
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Er-5, Versys, HondaNC750XDCT
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Yellow
zurückgelegte Kilometer: 62000
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: NeverDull

#3 Beitrag von karklausi » 1. Nov 2019 13:55

Aber noch ne Frage:
Vom Auswuchten der Reifen bleiben auf den Felgen hässliche Schaumstoff Kleberückstände. Mit WD40 wegradieren funzt nicht. Jnd ne bessere Idee?
" Ich habe mich entschlossen zu kündigen und durch die Welt zu reisen mit der Versus, bis all meine Ersparnisse aufgebraucht sind. Meinen Berechnungen nach sollte ich nach 14 Uhr zu Hause sein. "

Equester
Beiträge: 21
Registriert: 1. Sep 2017 12:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 Grand Tourer SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: MFS/PFSW (SE)
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Homberg (Ohm)
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: NeverDull

#4 Beitrag von Equester » 1. Nov 2019 14:29

Feuerzeugbenzin und/oder Speiseöl. Bei Speiseöl Läppchen tränken und ein bisschen einwirken lassen. Bei Benzin kann man auch gtränktes Läppchen auflegen. Bei Speiseöl mit Feuerzeugbenzin das restliche Öl entfernen.
Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen.
Don Bosco (1815 - 1888)

Benutzeravatar
andre

Beiträge: 3477
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: NeverDull

#5 Beitrag von andre » 1. Nov 2019 14:48

Bremsenreiniger hilft auch. Mit WD 40 geht es aber normalerweise auch mit etwas Kraftaufwand.

Aber wenn dir jetzt vom Nevr Dull eh die Krümmer abfallen, lohnt sich das Felgen putzen auch nicht mehr ;)
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX 😊
davor unter anderem drei Kawasaki Versys 650, insgesamt über 70 TKM gefahren


Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

Uwe_MY
Beiträge: 482
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: NeverDull

#6 Beitrag von Uwe_MY » 1. Nov 2019 14:52

Was ist denn noch drauf? Der Schaumstoff, oder nur noch der Kleber und ein paar Schaumstoffreste?

Wenn letzteres dann probier es einfach mal mit beliebigem Salatöl. Etwas davon entweder direkt auf die Kleberreste, oder auf nen Lappen und dann rubbeln.

Cheers

Uwe

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 401
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 19000
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: NeverDull

#7 Beitrag von SiRoBo » 1. Nov 2019 17:17

Ein Bekannter von mir, der sehr viel Reifen selber montiert/wuchtet und Wert auf Optik legt, verwendet so einen Gummi Folienradierer Aufsatz für die Bohrmaschine und rubbelt damit die hartnäckigen Klebereste in wenigen Sekunden weg.
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys ("No-Brainer"), Stimmgabel und ne Speedy

Antworten

Zurück zu „Lack, Polster, Verkleidung, Pflege der Kawasaki Versys 650“