Riss in der Seitenverkleidung

Lack und Design, Pflegetipps und Polsterungen zur Kawasaki Versys 650
Antworten
Nachricht
Autor
Kawaa
Beiträge: 64
Registriert: 5. Feb 2019 22:35
Geschlecht: männlich
Motorrad: Versys 650
zurückgelegte Kilometer: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Riss in der Seitenverkleidung

#1 Beitrag von Kawaa » 14. Mär 2020 14:21

Hallo,

hab an meiner Versys 650 einen Riss an der Befestigung der Seitenverkleidung oben am Tank. Wollte die Verkleidung von innen verkleben um ein weiterreißen zu verhindern. Da die Verkleidung wohl nicht aus GFK besteht überlege ich wie ich es am einfachsten machen könnte. Hat da jemand zufällig einen Tipp für mich?

frieda
Beiträge: 559
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Re: Riss in der Seitenverkleidung

#2 Beitrag von frieda » 14. Mär 2020 19:00

Anrauhen, Kunstharz oder Zweikomponentenkleber, auf jedenfall Gewebe, Glasfasermatte oder ähnliches,
zur Not Stoff, als Trägermaterial auflegen und mit Kleber tränken. Leicht anfönen damit der Kleber nicht wegläuft. :top:

Benutzeravatar
Skalar-Fan

Beiträge: 1092
Registriert: 10. Mär 2017 19:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Orange :-)
zurückgelegte Kilometer: 26000
Wohnort: Filderstadt
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Riss in der Seitenverkleidung

#3 Beitrag von Skalar-Fan » 14. Mär 2020 20:09

Oder von innen an dem Riss entlang mit einem Lötkolben etwas den "Spalt" vergrößern, aber nur innen :coffee:
Und aufpassen, das man den Lötkolben nicht durch die Verkleidung durchbrennen läßt....

Dann nehme man einen Kabelbinder, lege diesen in die so entstandene Spalte, halte den Lötkolben auf den Kabelbinder und warte.
Nach ein paar Sekunden fängt der Kabelbinder schmelzen an und verbindet sich mit der Seitenverkleidung :]

Die Seitenverkleidungen von Jannik´s Versys waren böse verklebt von innen mit Stoff, Harz, diversen Zwei-Komponenten-Klebern und Heißkleber aus der Pistole...
Alles rausgekratzt und sich daran erinnert, das dieser Tipp von Blahwas kam und hier im Forum stand -> :top: Johannes :thx:

Natürlich ist der Riss nur von innen verklebt, aber das ganze hält :]
Zum optimieren von außen anschleifen, spachteln, schleifen, spachteln, fein schleifen und "Farb druffbennsla" :o

Aber zum flicken hält das ganze auch ohne Spachtenl und so.


Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 591
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 48000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 373 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Riss in der Seitenverkleidung

#4 Beitrag von kautabbak » 14. Mär 2020 21:16

Es gibt auch "Kunststoffschweißdraht" anstatt Kabelbinder

https://www.amazon.de/dp/B01HA8J2EY/ref ... BEbEWRMJBG
Besten Gruß
David


Mit Sarkasmus kann man sich ganz gut nervige Leute fernhalten.
Außer man ist auf einer Wellenlänge, dann wird es lustig.

Benutzeravatar
Erich

Beiträge: 175
Registriert: 23. Aug 2016 16:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 2000
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Riss in der Seitenverkleidung

#5 Beitrag von Erich » 14. Mär 2020 22:42

Bisschen anrauchen 12 stunden Harz plus härter anrühren auftragen kohlefaser Matte drauf und nochmals mit Harz und härter drüber hält ewig
Nehme ich auch für Flugmodel Bau für große Flieger mit Benzinmotor.

Gruß aus Brüggen Erich

Benutzeravatar
Skalar-Fan

Beiträge: 1092
Registriert: 10. Mär 2017 19:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Orange :-)
zurückgelegte Kilometer: 26000
Wohnort: Filderstadt
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Riss in der Seitenverkleidung

#6 Beitrag von Skalar-Fan » 15. Mär 2020 19:48

@ Erich : Da hab ich gar nicht mehr dran gedacht.... Früher viel gebaut und geflogen, da könnte man ja drauf kommen.

Leider hälz Harz nicht immer auch dem "Plastik" von den Verkleidungen, aber versuchen was wirklich klappt.

Trotzdem guter Tipp von Erich :-)

Kawaa
Beiträge: 64
Registriert: 5. Feb 2019 22:35
Geschlecht: männlich
Motorrad: Versys 650
zurückgelegte Kilometer: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Riss in der Seitenverkleidung

#7 Beitrag von Kawaa » 16. Mär 2020 17:27

Hab mir jetzt so nen Bastelsatz aus Harz + Härter + Glasfasermatte bestellt.
Danke für die Tipps

Benutzeravatar
Schelle66

Beiträge: 426
Registriert: 13. Nov 2018 17:46
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: XS 400 12E Bj.85; Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Rot/Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 42500
Wohnort: Gotha
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Riss in der Seitenverkleidung

#8 Beitrag von Schelle66 » 16. Mär 2020 20:45

An der FZS 600 meines Sohnes, habe ich die Verkleidung mit Heisluftfön und Kunststoffschweißstab repariert und am Heck mit Heisklebepistole.
Hält bis heute. ;)

Gruß Schelle
XS 400 12E BJ.85; Vesys 650 2011

Vorher: Simson Spatz, MZ TS 150 und Simson S51

Alles wird Gut :]

Benutzeravatar
ruesa
Beiträge: 249
Registriert: 29. Aug 2010 22:38
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Suzuki GS 400 Bj78
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: weiss
zurückgelegte Kilometer: 66000
Wohnort: Gaimersheim
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Riss in der Seitenverkleidung

#9 Beitrag von ruesa » 18. Mär 2020 11:29

Hallo Kawaa,

versuch doch den HG-Hochleistungsklebstoff. Ist ein Klebstoff auf Cyanacrylatbasis und wird mit zusätzlichen Füller aus kleinsten Glasperlen geliefert. Habe damit die Anschraublasche der kleinen Verkleidung angeklebt. Hält seit 3 Jahren.
https://www.hgpowerglue.com/

Benutzeravatar
Zephyr_1100

 
Beiträge: 808
Registriert: 27. Sep 2012 17:41
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Die "echte" Versys1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: Magnesium braun
zurückgelegte Kilometer: 54488
Wohnort: 47829 Krefeld
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Riss in der Seitenverkleidung

#10 Beitrag von Zephyr_1100 » 19. Mär 2020 10:20

ruesa hat geschrieben:
18. Mär 2020 11:29
Hallo Kawaa,

versuch doch den HG-Hochleistungsklebstoff. Ist ein Klebstoff auf Cyanacrylatbasis und wird mit zusätzlichen Füller aus kleinsten Glasperlen geliefert. Habe damit die Anschraublasche der kleinen Verkleidung angeklebt. Hält seit 3 Jahren.
https://www.hgpowerglue.com/
Laut Webseite hält der Kleber nur 2 Jahre, trotzdem für eine günstige schnelle Reparatur ist das OK :top:
Gruß Gerd

Artikel 5 Grundgesetz der BRD
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten.

Motorradhistorie: Yamaha XS 650, XS 750 ( 2x), XJ750, XS 1100, XJ 550, Honda XL 250s
Kawasaki Zephyr 1100, ZRX 1200s,
aktuell: Versys 1000
+ Suzuki GSXR 750 + ZRX 1200R

Benutzeravatar
ruesa
Beiträge: 249
Registriert: 29. Aug 2010 22:38
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Suzuki GS 400 Bj78
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: weiss
zurückgelegte Kilometer: 66000
Wohnort: Gaimersheim
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Riss in der Seitenverkleidung

#11 Beitrag von ruesa » 19. Mär 2020 20:52

Hallo Zephy,

mit der Haltbarkeit ist nicht die Reparaturstelle gemeint, sondern das Haltbarkeitsdatum bzw. das Verfallsdatum des Klebers in der Flasche.
Diverse andere Cyanacrylatkleber sind schon nach 2 Monaten nicht mehr zu gebrauchen.

Antworten

Zurück zu „Lack, Polster, Verkleidung, Pflege der Kawasaki Versys 650“