Kettenöler Rehoiler IQ

Lack und Design, Pflegetipps und Polsterungen zur Kawasaki Versys 650
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Michael R
Beiträge: 229
Registriert: 24. Sep 2014 16:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 8500
Wohnort: Löningen

Re: Kettenöler Rehoiler IQ

#21 Beitrag von Michael R » 20. Okt 2014 22:04

Danke für die Bilder

Habe gerade erst die Teile grob zusammen, hoffe aber am WE das meiste da zu haben.
Kettensatz kommt auch noch neu (aber erst wenn der rehoiler einsatzbereit ist)

Gruß Michael

Benutzeravatar
Michael R
Beiträge: 229
Registriert: 24. Sep 2014 16:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 8500
Wohnort: Löningen

Re: Kettenöler Rehoiler IQ

#22 Beitrag von Michael R » 25. Okt 2014 19:11

Werde hiermal den Anbau des Rehoilers an meiner Versys 650 aus 09 grob beschreiben, evtl. auch mal Lösungsvorschläge von euch "fordern".

"Düsen" sind bereits installiert.

Bild

dazu wurde eine Schraube vom Motorblock genutzt, hierbei mußte das Motorgehäuse ebenfalls leicht am Schraubensitz nachgearbeitet werden (Grat entfernt)
Bild

Dellorto-Pumpe ist auch schon drin und versteckt

Übersicht
Bild

Halter der unteren Seitenverkleiung genutzt
Bild

Mit angebauten Verkleidungen fast nicht zu sehen!
Bild



Gruß Michael

Benutzeravatar
catweazel
Beiträge: 444
Registriert: 12. Dez 2012 21:02
Geschlecht: männlich
Motorrad: ...

Re: Kettenöler Rehoiler IQ

#23 Beitrag von catweazel » 25. Okt 2014 19:37

Hey Michael !
:clap: :top:
Saubere Arbeit ! Sieht gut aus, was Du da gebaut hast !
Seid wann gibt`s denn diese lecker winzige Pumpe ??
Meine war noch die riesige Webasto-Diesel-Dosierpumpe.
Wie heisst das Teil denn genau ? Das wär was für meine
Monster, bzw. dessen Platzproblem...
Diese Schraube, an der Deine Düsen hängen, hab ich mir
nicht getraut rauszuschrauben... never cut a running system.
Beobachte dann auch mal die Düsen nach Mopetenstillstand,
ob die nachtropfen, dann vielleicht die Zuleitung mit einer
kleinen Schlaufe versehen. Ich hab damit gute Erfahrungen
gemacht. Weiterhin gutes Gelingen !
Greetz

Benutzeravatar
Michael R
Beiträge: 229
Registriert: 24. Sep 2014 16:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 8500
Wohnort: Löningen

Re: Kettenöler Rehoiler IQ

#24 Beitrag von Michael R » 25. Okt 2014 20:14

Hey
die Pumpe kommt aus einem Peugeot 2-Takt-Roller

DANKE, an die Schlaufe hatte ich auch schon gedacht, aber bei der Umsetzung dann leider vergessen. :wall: :wall: :wall:

Werde ich aber noch einbringen und das dann wohl möglichst tief, bzw. dicht an den Düsen, oder??

Gruß Michael

Benutzeravatar
catweazel
Beiträge: 444
Registriert: 12. Dez 2012 21:02
Geschlecht: männlich
Motorrad: ...

Re: Kettenöler Rehoiler IQ

#25 Beitrag von catweazel » 26. Okt 2014 08:51

Moin Michael.
Vielleicht brauchst Du eine Schlaufe oder durchhängenden Bogen ja garnicht. Deine Düsen sind, wie es aussieht, sehr filigran mit ganz geringem Durchmesser. Kann ja auch sein, dass die durch Kapillarwirkung da nichts nachtropft. Oben an der Pumpe kann ja keine Luft nachströmen und unten bestimmt wegen dem geringen Durchmesser auch keine raufkriechen. Das würde ich erstmal so lassen und beobachten. Beobachten musst Du eh noch weiterhin, ob sich die Düsen nicht mit Dreck zusetzen. Die stehen mit der Öffnung frontal im Gegenwind von Wasser, Öl und Luftzug vom Ritzel. Vielleicht ein wenig nach unten oder hinten ausrichten, könnte das verhindern? Ich hab meine Düsen extra oben in Drehrichtung ausgerichtet. Die Silentgummies am Ritzel vom Detlef (Top Teil und quasi ein Muss) wirken wie ein Mitnehmer des Öl und verteilen es auch gleich schön auf der Kette. Ich empfehle Dir übrigens das SynthPlus von Stihl. Warm wie kalt fast gleiche Viskosität, frist die Dichtringe nicht an, ist für Ketten entwickelt und auch noch günstig.
Berichte doch bitte weiterhin, wie Dein Projekt weiter wächst. Viel Spaß beim Schrauben !
Greetz, Steffen

Benutzeravatar
Michael R
Beiträge: 229
Registriert: 24. Sep 2014 16:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 8500
Wohnort: Löningen

Re: Kettenöler Rehoiler IQ

#26 Beitrag von Michael R » 1. Nov 2014 20:48

so, System ist fast fertig,
Nach kurzer Ausfahrt (zum Kettensatz tauschen) am Donnerstag, mußte ich dann doch von meinen Düsen abstand nehmen. Nach nur 2km waren die schon nicht mehr dahin ausgerichtet, wo sie hin sollten.

Habe nun nur eine Düse an die Außenseite des Ritzels gelegt.

Bild

Bin noch am Zweifeln, ob ich tatsächlich den Reed-Kontakt einbaue, oder doch bequem ans Tachosignal gehe.
Welches Kabel (Farbe) ist denn das Tachosignal?

Gruß Michael

P.S.: Bilder mache ich die Tage, wenn alles fertig ist.
Zuletzt geändert von Michael R am 1. Nov 2014 21:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
catweazel
Beiträge: 444
Registriert: 12. Dez 2012 21:02
Geschlecht: männlich
Motorrad: ...

Re: Kettenöler Rehoiler IQ

#27 Beitrag von catweazel » 2. Nov 2014 08:50

Moin Michael !
Gut, dass Du die Düse noch mal neu platziert hast. Wirst sehen, nach einiger Zeit des einstellen, wird auch nicht mehr das Öl rumsauen und alles schön gleichmäßig auf der Kette bleiben. Ich bin bei 9,5km pro Pumpimpuls angekommen. Das langt bei mir mit SynthPlus voll hin. Allerdings wird Deine Kette dann auch merklich und deutlich "surren". Ist wirklich etwas lauter, als mit klebrigem Fett. Zumal Du wohl auf ein gummiertes Ritzel beim Kettentausch verzichtet hast ? Dafür halt immer lecker am Glänzen und ohne Dreck und Sand an den Kettengliedern.
Zum Kabelabgriff Tachosignal hatte ich oben schon was geschrieben. Der besagte Stecker liegt knapp links über dem Ritzel. Ich hab mir da einen Abgriff angelötet und mit selbstklebendem Schrumpfschlauch und Isoband isoliert. Hält bis dato dicht und funzt 1A. Keep it simple !
Meine Verse hat kein ABS, daher sieht doch besser nochmal im Kabelplan Deines Model nach, ob die Aderfarbe stimmt. Besser ist das.
catweazel hat geschrieben:Update :
Der Impuls des Tachosignal kommt nicht über das pinke Kabel.
Es ist vom Geber bis zum Stecker das gelbe, ab Stecker im Kabelbaum
ist es das hellgrün-rote Kabel und an der Instrumenteneinheit (Tacho)
verläuft es zu Klemme Nr.5. Es sollen 12 Impulse pro Radumdrehung sein.
Quelle: McCoi- und Erna-Forum sowie Jan Andresen
Munter Bleiben !
Die Anleitung, wie man das BT-Modul mit explizitem Namen und persönlichem Passwort programmiert, hast Du in Detlefs Forum gefunden?
Munter bleiben und viel Spaß am Schrauben !
Gruß, Steffen

Benutzeravatar
Michael R
Beiträge: 229
Registriert: 24. Sep 2014 16:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 8500
Wohnort: Löningen

Re: Kettenöler Rehoiler IQ

#28 Beitrag von Michael R » 2. Nov 2014 12:30

So, Tachosignal ist drauf, war das gelbe Kabel im strang vom Stecker zum Sensor.

Das Ritzel war so mit in dem DID Ketten-Kit. mal sehen, wenns denn wirklich nerven sollte, bau ich es vll. noch um, wobei ich dann wieder die Ölführung ändern müßte.

Bluetooth verbindung zum Modul und zum Rehoiler funzt, allerdings mit standard einstellungen noch.
13 Impulse pro Radumdrehung kamen bei raus.

Gruß Michael

Benutzeravatar
catweazel
Beiträge: 444
Registriert: 12. Dez 2012 21:02
Geschlecht: männlich
Motorrad: ...

Re: Kettenöler Rehoiler IQ

#29 Beitrag von catweazel » 2. Nov 2014 15:49

Na das hört sich doch super an ! Jetzt kommt natürlich das anfangs doch nervige Einstellen. Aber mit der App ja super einfach zu machen. Fang ruhig mit langen Intervallen an und wenn zu trocken, dann halt verkürzen. Dann saut es bei zuviel Öl am Anfang nicht gleich rum. Noch 'n kleiner Tip. Jedes mal, wenn Du via App einstellst, die BT-Verbindung zum Öler beenden und nicht einfach die App schließen. Je nach Smartphone kann es sein, dass die Verbindung im Hintergrund bestehen bleibt. Dann übernimmt der Öler die Änderung nicht. Dann erst Zündung aus und wieder an.
Munter bleiben !

Benutzeravatar
Michael R
Beiträge: 229
Registriert: 24. Sep 2014 16:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 8500
Wohnort: Löningen

Re: Kettenöler Rehoiler IQ

#30 Beitrag von Michael R » 2. Nov 2014 15:52

Danke für den Hinweis auf Beende der App
Ist es richtig, das die DIP's 1und 4 permanent auf On sein dürfen??

Gruß Michael

Benutzeravatar
catweazel
Beiträge: 444
Registriert: 12. Dez 2012 21:02
Geschlecht: männlich
Motorrad: ...

Re: Kettenöler Rehoiler IQ

#31 Beitrag von catweazel » 2. Nov 2014 17:26

Hey Michael.
Ja, die sollten auch immer auf ON stehen, denn sonst müsste man ja vor jeder Verbindung (egal ob USB, Seriell oder BT) den Steuerkasten aufschrauben und die DIPs 1+4 auf ON setzen. Permanent ON ist voll ok. Die sind ja auch nur während einer Verbindung aktiv. Daher ja auch mein Tip immer die Verbindung manuell zu beenden, sonst bleibt der Öler im Config-Modus und übernimmt die Änderungen evtl. nicht.
Greetz, Steffen

Benutzeravatar
Michael R
Beiträge: 229
Registriert: 24. Sep 2014 16:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 8500
Wohnort: Löningen

Re: Kettenöler Rehoiler IQ

#32 Beitrag von Michael R » 2. Nov 2014 17:33

so, kleine Probe Runde gedreht.
muss die Belüftung vom Tank noch anders verlegen, dank der Massenträgheit ist das Öl wohl hierrüber rausgetreten und hat hübsch rum gesaut! :( :dizzy:

hast du mal nen link, wegen dem verbinden von handy und oiler??

Danke

Michael

Benutzeravatar
catweazel
Beiträge: 444
Registriert: 12. Dez 2012 21:02
Geschlecht: männlich
Motorrad: ...

Re: Kettenöler Rehoiler IQ

#33 Beitrag von catweazel » 2. Nov 2014 17:40

Was für einen Link meinst Du ? Wo liegt das Problem? Hast Du die App installiert und das BT-Modul an der Steuerplatine angeschlossen ?
Edit: Oder meinst Du die Anleitung um das BT-Modul individuell mit Name und Passwort zu versehen ?
Edit 2.0: Die Anleitung steht bei Dete im Forum ein wenig verloren bzw versteckt im Thread " News im Blog.. ". Musst mal danach suchen. Kann das hier unterwegs per Smartphone iwie nicht verlinken... ?
Zuletzt geändert von catweazel am 2. Nov 2014 18:07, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Michael R
Beiträge: 229
Registriert: 24. Sep 2014 16:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 8500
Wohnort: Löningen

Re: Kettenöler Rehoiler IQ

#34 Beitrag von Michael R » 2. Nov 2014 19:02

habs grad gefunden, danke

TL1000
Beiträge: 118
Registriert: 26. Aug 2013 10:45
Geschlecht: weiblich
Motorrad: nein

Re: Kettenöler Rehoiler IQ

#35 Beitrag von TL1000 » 2. Nov 2014 22:46

Eeeendlich, mir fällt ein Stein vom Herzen... :clap:

nicht mehr Kettenspray aus der Dose (manuell) :stars:

das Smartphone schmiert!!! :jubel:

Benutzeravatar
kawacs

 
Beiträge: 584
Registriert: 22. Okt 2013 22:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Africa Twin DCT
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: VICTORY RED
zurückgelegte Kilometer: 20000
Wohnort: zwischen Schwarzwald und Vogesen

Re: Kettenöler Rehoiler IQ

#36 Beitrag von kawacs » 2. Nov 2014 23:14

WOW endlich die Steigerung von eScotty = Schmierung via Handy :clap: :clap:

Verdammt, wo hab ich das Ding nur wieder hingelegt?? Ruf mich mal an Schatz, ich hab das Handy verlegt und die Kette ist schlecht geschmiert. :bike: :bike:

Benutzeravatar
catweazel
Beiträge: 444
Registriert: 12. Dez 2012 21:02
Geschlecht: männlich
Motorrad: ...

Re: Kettenöler Rehoiler IQ

#37 Beitrag von catweazel » 3. Nov 2014 05:29

Na Ihr beiden Sarkasten ... :drub:
Ketteschmieren 2.0 :finger:
Mit so viel HighTech kann halt nich jeder mit ümme ! :dad:

:cheers:

Benutzeravatar
catweazel
Beiträge: 444
Registriert: 12. Dez 2012 21:02
Geschlecht: männlich
Motorrad: ...

Re: Kettenöler Rehoiler IQ

#38 Beitrag von catweazel » 5. Nov 2014 18:18

Hey Michael.
Was für einen Taster, welche LEDs (Bipolar?) und wo hast Du die bei Dir verbaut ? ... meine baumeln noch mit Isoband und Kabelbinder am Spiegel rum... Suche dafür noch eine dezente Lösung.
Das Pimpen des BT-Modul hat ja geklappt, wie ich eben gelesen habe. Freut mich sehr.
Greetz

Benutzeravatar
Michael R
Beiträge: 229
Registriert: 24. Sep 2014 16:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 8500
Wohnort: Löningen

Re: Kettenöler Rehoiler IQ

#39 Beitrag von Michael R » 5. Nov 2014 21:09

Naja, erstmal brauche ich nen anständigen Platz für den Tank.
Momentan liegt er hinten links in der Seite, das passt mir aber gar nicht.

Suche nun eine Möglichkeit, wo ich ihn stehend ein bauen kann.

Wo hast du Ihn untergebracht??

Gruß Michael

Benutzeravatar
catweazel
Beiträge: 444
Registriert: 12. Dez 2012 21:02
Geschlecht: männlich
Motorrad: ...

Re: Kettenöler Rehoiler IQ

#40 Beitrag von catweazel » 5. Nov 2014 21:40

Habe mir einen ca. 220ml Tank aus Edelstahl-4kant-Rohr und Gewindestutzen geschweißt. Da hatte ich gerade Zugriff drauf und ansonsten auch iwie keinen anderen passenden Platz gefunden. Unter die Sitzbank geschraubt und gut war. Anfangs hatte ich noch eine Füllstandsanzeige außen am Tank mit'm Stück Schlauch, aber das war mir mit Steinschlag zu heikel genau über dem Reifen. Ma_Do hat seinen Tank vorne links unter die Verkleidung gepackt. Da kriegt man den auch ganz gut fest. Mir war allerdings der kurze Weg zur Pumpe ausschlaggebend...
Dateianhänge
Tank_Verse.jpg

Antworten

Zurück zu „Lack, Polster, Verkleidung, Pflege der Kawasaki Versys 650“