Welcher Ersatzschalldämpfer???

Fragen zum und Probleme mit Originalauspuff, Endtopf, Katalysator, Lambda-Sonde, Krümmer, Schalldämpfer 1000
Antworten
Nachricht
Autor
Mitch281267
Beiträge: 10
Registriert: 2. Jul 2020 21:15
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Moers
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Welcher Ersatzschalldämpfer???

#1 Beitrag von Mitch281267 » 8. Aug 2020 21:07

Ein Hallo in die Runde.
Ich möchte für meine Versys 1000, Erstzulassung 2020 einen anderen Auspuff haben.
Bisken mehr Sound, die Preise gehen ja von 300€ Shark bis 900 € Acrapovic ????
Wer kann mir seine Erfahrungen mitteilen.
Vielen Dank im voraus.
Allzeit gute Fahrt.

jax
Beiträge: 938
Registriert: 25. Mai 2008 17:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V 1000 SE/W 650
Baujahr: 2019
zurückgelegte Kilometer: 6500
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Welcher Ersatzschalldämpfer???

#2 Beitrag von jax » 8. Aug 2020 22:36

Bisken mehr Sound = bisken mehr Lärm. Willst du das?

Die aktuelle kV ist von allen Baujahren mit Abstand die lauteste. Alle Zubehör Slip ons dürfen nicht lauter sein, sonst keine ABE. Mit viel Glück bringt der Akra die gleiche Leistung, alle anderen mir bekannten "fressen" Leistung. Falls dir das egal ist, nimm den für dich gefälligsten.

jax

tanni60
Beiträge: 565
Registriert: 8. Mär 2014 05:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha SXR 900
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: silber
zurückgelegte Kilometer: 19500
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Welcher Ersatzschalldämpfer???

#3 Beitrag von tanni60 » 8. Aug 2020 22:41

wenn wir nicht von dem Trip "mehr Sound" runterkommen, werden uns genervte Anwohner mit Streckenverboten heimsuchen.
Wenn du es lauter haben willst, bohr dir ein 5 cm Loch rechts und links in deinen Helm, dann ist es auch lauter.
NSU Quickly, Heinkel Tourist, BMW 75/5, Yamaha TDM, BMW F800R, Kilo Versys , Yamaha XSR900

Benutzeravatar
versys1000GT
Beiträge: 147
Registriert: 14. Aug 2018 10:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati Multistrada 1260 S GT
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Wunderschöne Farbe
zurückgelegte Kilometer: 98328
Wohnort: 38436 Wolfsburg
Hat sich bedankt: 377 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Welcher Ersatzschalldämpfer???

#4 Beitrag von versys1000GT » 8. Aug 2020 23:27

Abgesehen von dem vollkommen unnötigen Lärm den solche Auspuffanlagen oftmals machen. Es ist bei fast allen Anlagen keinerlei Leistungssteigerung messbar.
Oftmals wird die Leistungskurve sogar negativ beeinflusst.
Wie sagt man so schön " Perlen vor die Säue werfen ".
Zum Glück beschränkt sich dieses Forum nicht auf Guten Morgen Grüße :razz:

Benutzeravatar
Equester
Beiträge: 150
Registriert: 1. Sep 2017 12:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: BMW R 1250 RS
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Blackstorm metallic
zurückgelegte Kilometer: 0
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Welcher Ersatzschalldämpfer???

#5 Beitrag von Equester » 9. Aug 2020 07:59

jax hat geschrieben:
8. Aug 2020 22:36
Mit viel Glück bringt der Akra die gleiche Leistung, alle anderen mir bekannten "fressen" Leistung.
jax
Geht aber konträr zu den Angaben auf der Homepage von Akrapovic:

Leistung
+1.2 kW
@ 5450 U/min

Drehmoment
+2.7 Nm
@ 5550 U/min

Gewicht
-3.2 kg
Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen.
Don Bosco (1815 - 1888)

Benutzeravatar
locke

Beiträge: 3483
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: F 900 XR
Baujahr: 2021
Farbe des Motorrads: Rot
zurückgelegte Kilometer: 2170
Wohnort: Cuxhaven
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 200 Mal

Re: Welcher Ersatzschalldämpfer???

#6 Beitrag von locke » 9. Aug 2020 08:08

Equester hat geschrieben:
9. Aug 2020 07:59
jax hat geschrieben:
8. Aug 2020 22:36
Mit viel Glück bringt der Akra die gleiche Leistung, alle anderen mir bekannten "fressen" Leistung.
jax
Geht aber konträr zu den Angaben auf der Homepage von Akrapovic:

Leistung
+1.2 kW
@ 5450 U/min

Drehmoment
+2.7 Nm
@ 5550 U/min

Gewicht
-3.2 kg
Witzig, sollen die Marketing leute von Akra sagen durch unsere Anlagen verliert ihr 5 PS und die Karre wird deutlich leiser. Das einzige wo sie nicht schamlos lügen dürfen ist wohl das Gewicht, da jeder einen Waage Zuhause hat und das kontrolieren könnte. Alles andere kann kaum einer nachweisen und wenn ja ist das Serienstreuung und zwar bei Kawasaki
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum hatte ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Aktuell versuche ich mich mit der Versys von BMW :D
Bild

gery_35

Beiträge: 414
Registriert: 15. Apr 2016 15:54
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: versys 1000 /z750
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: orange / schwarz
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Nähe wien
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Welcher Ersatzschalldämpfer???

#7 Beitrag von gery_35 » 9. Aug 2020 08:32

Leistung 1,5ps mehr, ja mag sein, bei welcher drehzahl? Über 8000 rpm, da etwas weniger rückstau. Wie oft bewegt man sich in diesen bereich? Und ob man bei 120ps die 1,5ps noch spürt?
Bei einen sportauspuff geht zwar mehr durch, aber beim luftfilter nicht mehr rein, also geht das nur in kombination, das es etwas sinn macht. Nur wo mehr reingeht, geht auch mehr raus. Da sind wir beim nächsten punkt. Benzin luft. Jetzt geht mehr luft rein und raus, nur benzin ist die selbe menge. Also zu mager, und das ist für die kühlung der zylinder auch nicht gut. Also gehts da weiter, ändern von maping, co einstellung usw das gas/ luftgemisch auch past. Paar hunderte € später hast paar ps mehr.
Das geld in fahrtraining investiert, fahrst mit gleicher leistung besser als mit 10ps mehr. Und sicherer auch noch.
Das ist nur meine meinung, und nicht persöhnlich gemeint, weis ja nich wie wdmr fährt, und kann. Also nur allgemeiner gedanke. Lg
Wenn ich rechts drehe, wird die landschaft schneller

frieda

Beiträge: 1991
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 759 Mal
Danksagung erhalten: 791 Mal

Re: Welcher Ersatzschalldämpfer???

#8 Beitrag von frieda » 9. Aug 2020 08:39

Gut und günstig, variabler Klang, 10mm Mauerdurchbruchsbohrer, 1/2 Meter lang, hinten rein, ohne Schlag bohren, je tiefer desto Sound.

Nach Gusto auch nen 15mm Bohrer und größer, wenns nur um den Klang geht.

Je größer der Lochdurchmesser, je tiefer der Klang.

Bei Kontrolle, alles original, ….....fürn Tüv, Originale Gebrauchte als Ersatz, gibt's in der Bucht schon für unter 100 €.

So ham wa dat schon vor 40 Jahren gemacht, als Fett und Kante noch mit u geschrieben wurde, technisch funktioniert das heute auch noch.

PS sind doch genuch da, Akzeptanz in der Öffentlichkeit weniger. :dad: :shoot: :head:


Konfuzius sagt: " Keiner will bei sich nen Kleinen haben,...…. am Moped aber, ………..ist er sehr begehrt. :jubel: :dance: :top: :pfeif:

Der Bauer sech: Wie der Herr,...so;s Gescherr. :)

Benutzeravatar
RG206cc
gesperrt
Beiträge: 2038
Registriert: 4. Mai 2011 20:11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 11er EZ 05
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Imperial Rot
zurückgelegte Kilometer: 90000
Wohnort: Bali / Indonesien
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal

Re: Welcher Ersatzschalldämpfer???

#9 Beitrag von RG206cc » 9. Aug 2020 09:46

In unseren zeiten ein schwieriges Thema... :pfeif: wir Motorradfahrer werden gerade gnadenlos an die Wand genagelt. 8-)

Jeder der sich einen Zubehörauspuff kauft mit Zulassung macht nichts illegales. 8-) Auf der einen Seite fällt es mir schwer jemanden dafür zu verteufeln. Sein Motorrad ist damit absolut gesetzeskonform. Auf der anderen Seite sieht das die Öffentlichkeit leider anders. :pfeif:

Ich würde mir wünschen das die Mehrzahl von uns das einsieht das die Zeiten von "coolem" Sound vorbei sind und auch nicht wieder kommen. Wir werden alle!! dafür in Sippenhaft genommen. Wenn wir auch in Zukunft unserem geliebten Hobby halbwegs uneingeschränkt nachgehen wollen, müssen wir uns umstellen. Der Verzicht auf Zubehörauspuffe wäre der erste Schritt. :top: :top: von komplett offenen Tüten Rede ich gar nicht. :headshake: :headshake: das versteht sich von selbst das dies Vollidioten sind die damit rumfahren.

Wir dürfen der Politik und den Menschen nicht zusätzlich Munition liefern mit der sie uns dann abschießen. :pfeif: :pfeif:

Servus

Robert
Mainstream? Nein Danke! Mi Rockt
aktuell:
Versys Rot EZ 05/2011
vorher:
Honda CBR 600F 2 x PC19/PC25
Honda Transalp 1 x
Honda Seven fifty 1 x
Triumph 750 Trident 1 x

Benutzeravatar
karklausi

Beiträge: 4579
Registriert: 14. Nov 2010 22:46
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha Tracer 700
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Matt schwarz
zurückgelegte Kilometer: 76000
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 664 Mal
Danksagung erhalten: 774 Mal

Re: Welcher Ersatzschalldämpfer???

#10 Beitrag von karklausi » 9. Aug 2020 09:54

Wie kann man Geld für etwas ausgeben, was schon dran ist???
:think: :think: :think:
Karklausi
Bild

frieda

Beiträge: 1991
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 759 Mal
Danksagung erhalten: 791 Mal

Re: Welcher Ersatzschalldämpfer???

#11 Beitrag von frieda » 9. Aug 2020 09:58

DUUU Frau, nix verstehen Löwengebrüll :bahnhof: , …….. Tarzan verstehen Löwengebrüll. :]

Löwe brüllt ganze Wochenende, alle Frau, alle Kind, viel Angst.

Tarzan verstehen Löwe, keine Angst.

Löwe sprechen: " Ich hab nen Pickel am Ar...., der tut füchterlich weh, hat da einer nen Tipp für mich " ?

Benutzeravatar
Skalar-Fan

Beiträge: 1326
Registriert: 10. Mär 2017 19:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V Strom 650
Baujahr: 2009
Wohnort: Filderstadt
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Welcher Ersatzschalldämpfer???

#12 Beitrag von Skalar-Fan » 9. Aug 2020 17:11

@ Robert: 1000 % Zustimmung :clap:

:achtungironie: :achtungironie: :achtungironie:

Bei meiner alten 650ér lohnt sich je echt kein Auspuff, da geht ja sowieso nix vorwärts.
Allerdings darf ich mit der alten Kiste einige Straßen fahren, die für andere gesperrt sind.

Und wenn schon ne Tausender, dann sollte die mindestens 105 db bringen im Standgas.
Alles andere ist echt zu wenig für so ne Kiste, oder?

Benutzeravatar
Bayoumi

Beiträge: 765
Registriert: 14. Feb 2018 23:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Metallicmatt Carbon
zurückgelegte Kilometer: 24000
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 197 Mal

Re: Welcher Ersatzschalldämpfer???

#13 Beitrag von Bayoumi » 9. Aug 2020 19:07

3,2 kg sind ein paar leckere Törtchen die ich mehr essen darf. Mehr fällt mir zu dem Thema nicht ein, und einen anderen Grund sehe ich nicht auf der pro-Auspuff-Seite.
Komme gerade aus einer anscheinend ruhigen Ecke des Harzes zurück, und ich kann die Anwohner voll verstehen. Da geht's auch nicht nur um Anwohner und die leise Ortsdurchfahrt, eine aufgerissene Maschine mit Zubehörtopf hörst du auf den gesamten 4 km zwischen den Orten, während du im Urlaub den Sonnenuntergang genießen willst.
Bild

Benutzeravatar
Equester
Beiträge: 150
Registriert: 1. Sep 2017 12:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: BMW R 1250 RS
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Blackstorm metallic
zurückgelegte Kilometer: 0
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Welcher Ersatzschalldämpfer???

#14 Beitrag von Equester » 10. Aug 2020 08:45

So, da will ich (müsste ich nicht) mal erklären:
Ich habe den Akra gekauft und montiert weil es (für mich) die einzig annehmbare (Optik, Legal, Qualität, Gewicht) Alternative zu dem Geigenkasten vom Kawasaki ist. Ich verbringe viel Zeit auf dem Motorrad und es für mich nicht nur ein Gebrauchsgegenstand. Soll mir schon gefallen wo ich drauf sitze... Nicht mehr und nicht weniger!

Für's legale Customizing und Tunen (Luftfilter, ESD, elektrische Hilfsmittel wie Power Commander o. ä.) habe ich meine Yamaha - und da muss es nicht laut sein. Es muss sich nur gut anhören.

Wenn's im Kreise der Biker dann soweit ist, das man für den Erwerb, die Montage und letztlich für den Betrieb legaler, nicht manipulierter Zubehör-ESD geächtet wird, hat die Saat der Motorrad-Gegner Früchte getragen.
2020-03-19_01.jpg
Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen.
Don Bosco (1815 - 1888)

Benutzeravatar
Exilfranke

Beiträge: 349
Registriert: 26. Apr 2015 19:34
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 GT
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 76000
Wohnort: Kurpfalz
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Welcher Ersatzschalldämpfer???

#15 Beitrag von Exilfranke » 10. Aug 2020 09:24

Equester hat geschrieben:
10. Aug 2020 08:45
Wenn's im Kreise der Biker dann soweit ist, das man für den Erwerb, die Montage und letztlich für den Betrieb legaler, nicht manipulierter Zubehör-ESD geächtet wird, hat die Saat der Motorrad-Gegner Früchte getragen.
Hi Equester,
ich denke du hast den Kern des Problems getroffen: es kann nicht sein, dass legale Umbauten oder zugelassene Maschine im Auslieferungszustand irgendwo ausgesperrt werden.
Allerdings hat der Gesetzgeber völlig verschlafen, eine sinnvolle Regelung für das Thema Motorlärm zu treffen.
Und dass das ganze Thema Motorlärm nur an uns Motorradfahrern abgeladen wird ist ... sagen wir mal unfair.

Hilft uns aber nur bedingt. Streckensperrungen, Tempolimits nur für Mopedfahrer etc. werden immer mehr - und ist scheinbar gut funktionierender Aktionionismus.

Leider sind unsere Einflussmöglichkeiten ziemlich begrenzt. In der Demo am 4. Juli waren so viele Problemverursacher (ich sach ma HD), dass die Demo gefühlt eher das Gegenteil bewirkt hat.

Was können wir tun? Echt überschaubar.
Wirklich leise Mopeds gibt es nicht zu kaufen (außer E-Moped - dann aber mit Soundmodul).

Was bleibt: Fahrweise anpassen: durch bewohnte Gebieten im höchstmöglichen Gang zuckeln und am Ortsende nicht den Hahn aufreißen (auch wenn's schwer fällt).

Warum aber das Thema Sound einen so hohen Stellenwert bei so vielen Motorradfahrern hat, ist mir persönlich schleierhaft - nur meine persönliche Meinung - jeder wie er will.
Cheers,
Sven

Keep calm and ride on ...

Honda VT 500 E - Yamaha XJ 900 Diversion - Suzuki V-Strom 650 - Kawasaki Versys 1000 - BMW R 1250 GS

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 11479
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 802 Mal
Danksagung erhalten: 2020 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welcher Ersatzschalldämpfer???

#16 Beitrag von blahwas » 10. Aug 2020 09:47

Wir sind hier ein Fachforum, und hier gehören Thema über die Technik der Versys 1000 auch hin. Für Zubehör-Auspuffthemen haben wir sogar einen kompletten Bereich: viewforum.php?f=120

Wie es sich mit den Baujahren verhält, ob Anlagen vor 2015 an die 2015/16 passen, was sich 2017 und 2019 geändert hat, das könnte mal jemand zusammentragen.

Die Wertediskussion würde ich hier gerne außen vor lassen. Auch wenn ich durchaus auch echte Schwierigkeiten mit 95% der Zubehörtöpfe auf dem Markt habe. Dazu erstelle ich später noch eine Umfrage hier im Forum, das gehört aber alles nicht in dieses Thema hier: viewtopic.php?f=27&t=18456

Benutzeravatar
TvH
Beiträge: 136
Registriert: 6. Nov 2019 18:28
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Wolfsburg
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Welcher Ersatzschalldämpfer???

#17 Beitrag von TvH » 26. Aug 2021 11:16

Hallo
alles passt an alles :)
2015 bis 2019 ist gleich.
Zumindest für den Slip On.
Der Acraprovic ist wirklich gut :
+2 PS ( die man nicht merkt )
etwas leichetr
und eher leiser als das Original

Benutzeravatar
coller
Beiträge: 27
Registriert: 28. Aug 2020 19:06
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Weiss Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 3000
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welcher Ersatzschalldämpfer???

#18 Beitrag von coller » 26. Aug 2021 12:56

Hallo ich habe den LeoVince LV-One Evo Endschalldämpfer verbaut aber nicht wegen der Lautstärke sondern wegen der Optik der Originale hat mir nicht gefallen.

Benutzeravatar
Sonnenhut

Beiträge: 2317
Registriert: 20. Sep 2010 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Welcher Ersatzschalldämpfer???

#19 Beitrag von Sonnenhut » 26. Aug 2021 16:26

Und wo ist das Bild?

:sabber:
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer

januszm
Beiträge: 168
Registriert: 6. Aug 2021 16:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 60
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Welcher Ersatzschalldämpfer???

#20 Beitrag von januszm » 26. Aug 2021 22:39

3.jpg
Bei meiner Versys ist einer von Bodis dran
Nicht zu laut und optisch gefällt mir sehr gut.

Antworten

Zurück zu „Originalauspuff der Kawasaki Versys 1000“