Roadtec 01 auf der V1000

Welche Marke? Touren- oder Sportreifen? Welcher passt optimal zur Kawasaki Versys 1000?
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Walter

 
Beiträge: 1243
Registriert: 14. Mai 2015 17:27
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 14385
Wohnort: Spittal

Re: Roadtec 01

#21 Beitrag von Walter » 29. Jul 2017 14:06

:shocked: Überhitzen?
Kann ein Reifen denn beim fahren auf normaler Straße überhaupt überhitzen? :think:
Bin schon recht oft im Hochsommer in Kroatien unterwegs gewesen hätte aber nie bemerkt das da irgendwie der Reifen überhitzen würde.

Lg Walter
Today
is the first day
for the rest
of your
life

Benutzeravatar
Hubiwahn

 
Beiträge: 696
Registriert: 14. Sep 2013 21:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: candy burnt orange
zurückgelegte Kilometer: 60000
Wohnort: Emmering

Re: Roadtec 01

#22 Beitrag von Hubiwahn » 1. Aug 2017 07:47

ich hab jetzt mittlerweile 8tkm mit dem RT01 drauf. Profil sieht noch gut aus und wird nach meiner Schätzung locker bis 12tkm oder sogar 15tkm reichen.

Ja, hab einen runden Fahrstiel und fahre selten mit Sozia, ansonsten nur mit viel Gepäck.

Das Gejaule ist immer noch, kommt wohl vom Vorderreifen, wird aber wohl gefühlt ein bisschen leiser.
Hinten ist mir aufgefallen, dass an den Rändern der Profilvertiefungen tlw. , ich sag mal, Hängelippen nach außen entstanden sind, hab ich aber auch schon bei anderen Reifen erlebt, liegt vielleicht an meinen Fahrstiel, bremse hinten immer mit....
Ansonsten, der klebt noch immer wie Sau.....
Nur vorne fühlt er sich immer ein bisschen weich an wenn man eine kleine Kante hoch fährt. Ich denke dann immer, ist zu wenig Luft(Druck) drauf....ist aber nicht..fahre mir 2,5 bis 2,6 bar. Hinten 2,9 bis 3,0.
es grüsst euch....Hubi (der mit der KV-Macht)

axelbremen

 
Beiträge: 361
Registriert: 12. Jun 2016 00:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 46000
Wohnort: herzogenrath

Re: Roadtec 01

#23 Beitrag von axelbremen » 1. Aug 2017 08:28

Dann fährt du aber extrem reifenschonend oder und es ist ein glatter teer in deinem einsatzgebiet. Diese laufleistungen sind extrem selten.

gruss axel

Benutzeravatar
Hubiwahn

 
Beiträge: 696
Registriert: 14. Sep 2013 21:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: candy burnt orange
zurückgelegte Kilometer: 60000
Wohnort: Emmering

Re: Roadtec 01

#24 Beitrag von Hubiwahn » 1. Aug 2017 11:01

axelbremen hat geschrieben:Dann fährt du aber extrem reifenschonend oder und es ist ein glatter teer in deinem einsatzgebiet. Diese laufleistungen sind extrem selten.

gruss axel
ich bekomme immer mehr Laufleistung hin...auch bei den originalen Scorpion Trails hatte ich über 12tkm....

nur einen Satz Angel GT hab ich in 9tkm fertig bekommen, das war aber meine große Tour, 6,5tkm mit vollem Gepäck....
es grüsst euch....Hubi (der mit der KV-Macht)

axelbremen

 
Beiträge: 361
Registriert: 12. Jun 2016 00:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 46000
Wohnort: herzogenrath

Re: Roadtec 01

#25 Beitrag von axelbremen » 1. Aug 2017 13:11

Ich hatte vom roadtec hinten 5000 km und der angel gt als d kennung auf der multi 6000 km. Nur der t 30 auf der versys hat inkl 1500 km ein rollen knapp 7000 gehalten.
gruss axek

awv99
Beiträge: 439
Registriert: 27. Aug 2015 15:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: weiss
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Roadtec 01

#26 Beitrag von awv99 » 1. Aug 2017 14:19

Walter hat geschrieben::shocked: Überhitzen?
Kann ein Reifen denn beim fahren auf normaler Straße überhaupt überhitzen? :think:
Bin schon recht oft im Hochsommer in Kroatien unterwegs gewesen hätte aber nie bemerkt das da irgendwie der Reifen überhitzen würde.

Lg Walter
Überhitzen ist der falsche Begriff.

Solange man nicht bei sehr heissen Temp. versucht (mutwillig provoziert)
die Grenzen auszuloten , gibt es ganz sicher keine Probleme .

Unter provozieren verstehe ich weit und kräftig in die Schrägage reinbremsen,
und in voller Schräglage kräftig beschleunigen.

Also mit anderen Worten:
sehr sportlich fahren.

Die volle Schräglage auf griffigem Asphalt
ohne extreme Beschleunigen oder Bremsen
ist auch mit alten Reifen (* also Modellen lange lange vor der aktuellen Reifengeneration *)
absolut möglich und ganz sicher machbar.

Da spielt sich auch sehr viel im Kopf ab.

Ansonsten , ..
(* wir erinnern uns an die Vergangenheit ruhig zurück bis zum seeligen Bridgestone (Sport) BT56SS oder (Tour) Metzleler Z2 *)
müssten ja alle Fahrer, die vor ein paar Jahren(Jahrzehnten) mit verschieden Mopeds auch mal sehr raceorientiert unterwegs waren
ständig Kernschrott produziert haben und die Reha-Klinikne überfüllt haben ...
Dem ist nicht so, sonst könnte ich diese Zeilen nicht so entspannt scheiben ... :) *)

Also, ...
Ruhig bleiben,
Fahren und Spass haben. 8-) :top:
Sowohl bei 5 Grad und feuchten Bedinigungen auf den Passhöhen, wie bei 30 Grad auf der schönen Küstenstrasse in Kroatien.
die modenen Reifen können enorm viel !!!

Und..
nicht jeder Fahrfehler, rutschige Belag, nasse Bitumenstreifen :o
lässt sich auf den Reifen schieben....
Nur muss dieser meist als Übeltäter herhalten um von der eigentlichen Ursache abzulenken.... :sorry:

Imho sitzt der eigentlich Grip-Geber meistens nicht zwischen Felge und Untergrund
sondern oben auf der Sitzbank
.... :)

Jeder muss selber wissen wie er bei den gerade jezt vorherrschenden Bedingungen fährt
und was das Material u. der Fahrer umsetzen können
und
was er für die evtl. Erweiterungen der Grenzen in einem Bereich verbunden mit der wahrscheinlichen Verschlechterung in einem anderen Bereich
investieren möchte .
Zuletzt geändert von awv99 am 1. Aug 2017 14:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hubiwahn

 
Beiträge: 696
Registriert: 14. Sep 2013 21:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: candy burnt orange
zurückgelegte Kilometer: 60000
Wohnort: Emmering

Re: Roadtec 01

#27 Beitrag von Hubiwahn » 3. Aug 2017 08:13

Soderle......Montag 08:30 Uhr neue Reifen (Scorpion Trial II) beim Forumslieferanten bestellt...Dienstag 14:00 Uhr geliefert....wahnsinn.....riesiges Lob an Detlef.

Meine RT01 werden jetzt runter gezogen, aber vorher noch das Versystreffen. Sie werden dann ca 10tkm drauf haben und wohl noch für weitere xtkm gut sein, will aber neue Pellen für die nächste große Tour drauf haben, da wird es wieder bis Albanien runter gehen und bei den Straßen dort und im Balkan....traue ich den etwas gröberen Profil des Trial II mehr zu.

By the way, aktuell hab ich das Gefühl, dass der Hinterreifen beim RT01 schneller runter geht, vorne sieht er fast noch neuwertig aus..... :cheers:
es grüsst euch....Hubi (der mit der KV-Macht)

Benutzeravatar
Kawafahrer1100

 
Beiträge: 229
Registriert: 13. Nov 2016 09:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Raw Titanium
zurückgelegte Kilometer: 7300

Re: Roadtec 01

#28 Beitrag von Kawafahrer1100 » 3. Aug 2017 13:18

Was sagt ihr denn zu der Erstbereifung. Also ich fahre den T30 jetzt etwas über 4000 und bin nicht unzufrieden damit auf meiner KV. Im Vergleich zu meinem alten Moped läuft die Versys wie auf Schienen. Ist der CRA3 noch besser? Gestern war ich damit in der Eifel unterwegs und hatte nie das Gefühl im Grenzbereich zu sein. Vielleicht bin ich ja auch einfach noch nicht vertraut genug mit dem Moped um wirklich auf der letzten Rille zu fahren. Aber um zurück zum Punkt zu kommen, ist der T30 im Vergleich zu den anderen Reifen schlechter?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Immer schön gummierte Seite nach unten

beko
Beiträge: 89
Registriert: 15. Jul 2015 22:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
zurückgelegte Kilometer: 20000

Re: Roadtec 01

#29 Beitrag von beko » 3. Aug 2017 19:29

Je nach dem wie man es sehen möchte, andere sind etweder besser, oder er ist schlechter im Vergleich. Wenn man für sich mit dem Reifen zufrieden ist, dann bleib dabei. Ich für meinen Teil habe den Wechsel auf den Scorpion Trial II nicht bereut. Da wo ich mit dem T30 leichte Rutscher hatte ist jetzt Ruhe. Die Entwicklung geht halt weiter und der T30 ist nicht mehr der jüngste (für den Nachfolger gibt es ja leider keine Freigabe in Deutschland)

Benutzeravatar
smitti63
Beiträge: 145
Registriert: 29. Jan 2017 22:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: Metallic Magn. Gray
zurückgelegte Kilometer: 18000
Kontaktdaten:

Re: Roadtec 01

#30 Beitrag von smitti63 » 3. Aug 2017 22:31

Hab mit dem Roadtec 01 jetzt 11tsd auf der KV runter und da ich ab dem WE jetzt ne Tour mit 1800km vor mir hab, kommt er vorsichtshalber runter,
da er die nicht mehr ohne erreichen der Verschleissgrenze mitmacht. war aber auch ..... bis auf die letzten paar hundert km vollstens zufrieden, haette nur n paar km laenger halten koennen ;-(
--------------------------------
tu es jetzt, denn morgen
ist heute bereits gestern
--------------------------------

Benutzeravatar
Sonnenhut

 
Beiträge: 2030
Registriert: 20. Sep 2010 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Wetzlar

Re: Roadtec 01

#31 Beitrag von Sonnenhut » 28. Aug 2017 17:36

hab jetzt 4200km mit dem Roadtec01 runter. Von 4,3mm vorne und 6,0mm hinten sind vorne noch 3,2mm und hinten 3,0mm da.

Also noch ca. 2000km, wenn der Verschleiss so weitergeht wie bisher für den hinteren Reifen. Gut 6000km....für mich ein durchschnittliches normales Ergebnis. Der vorherige Z8 hat auch nicht länger gelebt.

Ungewöhnlich finde ich, dass die Gummiblöcke zwischen den Profilrillen schräg abnutzen am Hinterreifen (vorne ist das nicht der Fall).
Am Rand des Reifens sind die Kanten einer Profilrille unterschiedlich hoch und zwar 1,5mm Differenz. Da ist das Profi schwer zu messen. Die 3mm sind etwa der Mittelwert. Gemessen hab ich mit einem Reifenprofilmesser. Aber je nachdem wie ich den ansetzen, kippt der und das Ergebnis ist anders.

Kommt wahrscheinlich vom Gasgeben aus der Kurve heraus. Hab ich so aber noch nicht gesehen.
IMG_7167.JPG
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer

Benutzeravatar
Hubiwahn

 
Beiträge: 696
Registriert: 14. Sep 2013 21:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: candy burnt orange
zurückgelegte Kilometer: 60000
Wohnort: Emmering

Re: Roadtec 01

#32 Beitrag von Hubiwahn » 29. Aug 2017 07:38

:coffee: :coffee: :coffee: :coffee:

heute kommt mein 01er runter.....nach knapp über 10tkm und er ist bestimmt noch für 2bis 3tkm gut...

fahren aber am Sonntag in den Urlaub, da will ich was Frisches drauf haben....wird der Scorpion Trail 2 aufgezogen..bin schon gespannt auf den.

Der 01 hat jetzt zuletzt ordenlich Sägezahn (so wie Detlef das auch beschrieben hat) zu gelegt, vorne und hinten..
so heftig hatte ich das noch bei keinem Reifen.

Grip war immer super, immer volles Vertrauen gehabt, keine Rutscher die ganze Zeit gehabt.
Allerdings hab ich immer das Gefühl gehabt, der Vordere will nicht so richtig inne Kurve, der will immer gerade aus, einmal in Schräglage ist alles gut.

:thx: :thx:
Zuletzt geändert von Hubiwahn am 29. Aug 2017 07:38, insgesamt 1-mal geändert.
es grüsst euch....Hubi (der mit der KV-Macht)

Benutzeravatar
Pitimsch
Beiträge: 248
Registriert: 15. Nov 2016 19:53
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F800 GS Adventure
Baujahr: 2014
Farbe des Motorrads: Rot Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 26000
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Roadtec 01

#33 Beitrag von Pitimsch » 6. Jun 2018 22:31

Leider hat sich mein am Anfang positiver Eindruck doch etwas getrübt. Ich hatte im letzten Jahr 2 Platten mit dem Roadtec 1. Das erste Mal war es eine Schraube, okay kann passieren. Aber das zweite Mal war nach knapp 1000 km am Canyon du Verdon. Was ein Stress, aber bei der Kawasaki Werkstadt in Manosque wurde mir geholfen. Nur leider war nicht ersichtlich, was mit dem Reifen war. Auf der Innenseite war ein recht großer Cut zu sehen, aber nichts von aussen.

Und in meinem Bekanntenkreis hatten wir auch noch 3 platte Hinterradreifen. Irgendwie komisch, uns kam es so vor, als wenn der Unterbau sehr weich und empfindlich sei gegen Einwirkungen von draußen. Es wurden keine Fremdkörper gefunden, die im Reifen steckten.

Gibt es hier im Forum ähnliche Erfahrungen oder hat jemand bergleichbares gehört bzw. erlebt?

Ich bin auf jeden Fall wieder zurück zum Pirelli Scorpion Trail 2, auch wenn die Laufleistung doch verbesserungswürdig ist.
Die Linke zum Gruß

Bernd

Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann.

Benutzeravatar
Walter

 
Beiträge: 1243
Registriert: 14. Mai 2015 17:27
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 14385
Wohnort: Spittal

Re: Roadtec 01

#34 Beitrag von Walter » 7. Jun 2018 02:03

Habe auch den Roadtech 01 drauf und darf nicht schimpfen.
Abgesehen davon das er nach 2.000km nur mehr 3 bis 4mm Profil drauf hat.
Ich bin damit Schotterstraßen in Kroatien gefahren wo der Schotter sehr scharfkantig ist,hatte aber noch nie das Problem mit ein Platten.
Aber sorry,ne Schraube wird kein Reifen aushalten.
Ich glaube eher das Du da einfach Pech hattest!

Lg Walter
Today
is the first day
for the rest
of your
life

jerjes
Beiträge: 5
Registriert: 9. Jul 2012 17:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: nicht weiß
zurückgelegte Kilometer: 37000

Re: Roadtec 01

#35 Beitrag von jerjes » 10. Jun 2018 10:17

Hallo,
ich bin überzeugter Metzeler Fahrer. Bin immer mit den Z8 gefahren und war zufrieden. Laufleistung knappe 5.000 km, vorne 1.000 - 1.500km mehr. Habe letztes Jahr den Roadtec 01 aufgezogen ( wechsele selbst) und war auch zufrieden. Vorne sind die Flanken immer zuerst weg (5.500 km) , dann wirds kippelig.
Bin dieses Jahr zurück zum Z8, da dieser billiger ist und für meine Fahrerei völlig ausreichend. Meine jährl. Fahrleistung mit der Versys sind eh nur 5.000 km. Also i.d.R. zum Saisonbeginn ein neuer Satz.

Ich wünsche Allen eine unfallfreie Restsaison. Bisher war das Wetter traumhaft.
Viele Grüße an die KV Gemeinde
Jerjes

Historie: Kreidler MF 2, Kreidler MRC, Yamaha RD 250, Yamaha XJ 650 rot, Yamaha XJ 650 schwarz, Yamaha DT 175, Neustart nach Unfall : Vespa V 150, Suzuki RV 125, Yamaha DT 125 LC, Suzuki DR 650 RSE, Kawasaki KDX 175, Suzuki VS 800,

Derzeit zugelassen: Yamaha XTZ 750, Yamaha TRX 850, Suzuki VS 1400, Montesa Honda MH 123,
Beta Alp 4.0, Kawasaki Versys 1000

Ulrich
Beiträge: 87
Registriert: 8. Aug 2015 18:31
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 4500

Re: Roadtec 01

#36 Beitrag von Ulrich » 10. Jun 2018 10:45

So habe jetzt ca. 7500 km runter, dabei letzte Woche allein 2500 km zum Schwarzwald, im Schwarzwald und in den Vogessen unterwegs. Nach meiner Rückkehr und der verspäteten 18 TKM Inspektion meinte mein Freundlicher, das er die Reifen austauschen würde.
Na ja fahre noch so ca 2000 km und dann ist er wirklich fertig. bisher allerdings nur positives über den Reifen zu berichten und daher kommt er bald wieder drauf

KawaCruiser
Beiträge: 36
Registriert: 31. Okt 2016 21:51
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kiloversys, ZR-7
Farbe des Motorrads: Team Green ;)

Re: Roadtec 01

#37 Beitrag von KawaCruiser » 13. Jun 2018 20:44

Ich hab den Reifen nach 6500km entsorgt.
Nicht weil er fertig war. Wär noch was drauf gewesen.
Leider kam ich mir mit diesem Reifen vollkommen entkoppelt vom Asphalt vor. Null Rückmeldung.
Richtig kurvenwillig fand ich ihn auch nicht.
Ausserdem gab es Rutscher am Vorderrad und zwei mal übles Ausbrechen des Hecks.
Ich hatte auch eher immer das gefühl der Reifen wird nicht warm genug.
Auch nach flotten Rumkurven gab es nie diese "Gummipopel".

Wie auch immer, ich hab kein Vertrauen zu dem Reifen gehabt.
So long...
Andreas

Ulrich
Beiträge: 87
Registriert: 8. Aug 2015 18:31
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 4500

Re: Roadtec 01 auf der V1000

#38 Beitrag von Ulrich » 8. Jul 2018 09:09

So nach 7800 km ist der Hinterreifen in der Mitte blank, da ich nicht vorhabe nachncan1000 km wieder zum Reifenhöndler zu fahren werde ich bei mopedreifen.de mal einen neuen Satz ordern und düsen zu einem Einbaupartner schicken. Bis 30 Juli gibt es noch 30€ von Metzler zurück.

MichaelR

 
Beiträge: 100
Registriert: 16. Apr 2016 15:23
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: Black
zurückgelegte Kilometer: 10000

Re: Roadtec 01 auf der V1000

#39 Beitrag von MichaelR » 27. Jul 2018 19:22

Ab 150 km/h vibrieren vorne. Nachwuchtn. KEINE Unwucht.Reifenhändller sagt. Roadtec 01 hat nach 4000 km vorne Zägezahn und er surrt bei 50 km/h. Nächster Reifen wird ein anderer.

Ulrich
Beiträge: 87
Registriert: 8. Aug 2015 18:31
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 4500

Re: Roadtec 01 auf der V1000

#40 Beitrag von Ulrich » 27. Jul 2018 21:39

So heute nach ca 9000 km auf einen neuen Satz gewechselt und gleich die Promotion von Metzler aktiviert( bis 30€ Rückerstattung) für die Montage. Dabei gleich einen Reifenhändler kennengelernt der auch Motorradreifen ein und ausbauen kann. Der Mitarbeiter ist selbst Motorradfahrer und Zweiradmechaniker mit Meisterschein. War echt begeistert und sogar noch günstiger als ortsübliche Freundliche.

Antworten

Zurück zu „Reifen für die Kawasaki Versys 1000“