Conti Trail Attack 3

Welche Marke? Touren- oder Sportreifen? Welcher passt optimal zur Kawasaki Versys 1000?
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Exilfranke

Beiträge: 282
Registriert: 26. Apr 2015 19:34
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 GT
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 61200
Wohnort: Kurpfalz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Conti Trail Attack 3

#21 Beitrag von Exilfranke » 4. Sep 2019 15:32

Hi,

mein CTA3 hat jetzt knapp 5 tkm runter. Davon 4500 km zu zweit mit vollem Gepäck 400 km Autobahn.

Kurze Fassung: der beste Reifen den ich je hatte (Vergleich mit BT030, PST2, MR5, Roadtec01)

Lange Fassung:
Der CTA3 macht alles wirklich exzellent - spurstabil aber handlich, gute Rückmeldung und Eigendämpfung, Haftung ohne Ende auf allen Belägen, bei allen Temperaturen (5 - 40°C), trocken + nass.
Habs noch nicht gemessen, aber ich schätze hinten noch ca. 3 mm. Damit wird er voraussichtlich der Reifen mit der besten Laufleistung.

Der Reifen verhält sich am Ende seiner Laufzeit immer noch fast genau so gut wie neu - er ist nach wie vor "rund"

Mein persönlicher Vergleich:
- PST2: der zweite Sieger. Der CTA3 ist gefühlt aber in jedem(!) Bereich mindestens einen Ticken besser - bei der Laufleistung auch zwei
- MR5: der MR5 ein deutlichen Übergang zwischen hartem mittleren Bereich und weicher Flanke. Fühlt sich im ungünstigen Fall wie ein Rutscher über nen schmalen Bitumenstreifen an. Auf der Flanke gibt der MR5 zwar immer das Gefühl guter Haftung, am Rand wurde er mir zu weich. Der CTA3 ist demgegenüber total harmonisch.
- Roadtec01: fand ich überraschend schlecht. Auf den ersten 1000 km deutliches Aufstellen beim Bremsen in der Kurve. Handlicher als der CTA3 - für mich an der Grenze zu kippelig. Beim CTA3 und beim PST2 visiere ich die Kurve an und fahre "wie auf Schienen" durch- beim MR5 kommt ggf der Übergang hart/weich kurz dazwischen aber sonst auch gut - beim Roadtec01 musste ich die Kurvenlinie häufig korrigieren (nervig).
- BT030: Holzreifen

Anbei zwei Bilder, die ich bei ca. km 4000 gemacht habe. Die letzten 70 km auf der kroatischen Küstenstraße zwischen Starigrad (Paklenica) und Karlobag hatten die Reifen recht beansprucht.
Hinten hatte ich (wie später festgestellt hatte :shocked: ) da grade 0,4 Bar zu wenig Luft drauf - vermutlich daher die vermehrten Walkspuren. Aber auch das haben die Pellen super mitgemacht und weggesteckt.

WIe gesagt: der beste Reifen den ich je hatte ;)
Dateianhänge
CTA3 hinten 02.jpg
CTA3 vorne 01.jpg
Zuletzt geändert von Luzifear am 10. Sep 2019 09:10, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Fettdruck richtig dargestellt
Cheers,
Sven

Keep calm and ride on ...

Honda VT 500 E - Yamaha XJ 900 Diversion - Suzuki V-Strom 650 - Kawasaki Versys 1000

Benutzeravatar
blacksheep73
Beiträge: 177
Registriert: 15. Nov 2018 20:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 1
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Conti Trail Attack 3

#22 Beitrag von blacksheep73 » 4. Sep 2019 16:58

Super Sven, die ausführliche Antwort hatte ich mir erhofft. 😉👍
Und dein durchweg positives Feedback zum Conti TA3 hat mich neben all den positiven Bewertungen im www. noch mehr überzeugt! Danke!
Vielleicht bestätigt ja noch jemand deine Erfahrungen...
Gruß Daniel
Versys1000 Grand Tourer, schwarz, EZ 12/2018, Akrapovic slip on.

Benutzeravatar
Ast
Beiträge: 91
Registriert: 26. Sep 2018 22:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys X 300
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Lime Green
zurückgelegte Kilometer: 1800
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Conti Trail Attack 3

#23 Beitrag von Ast » 9. Sep 2019 14:48

Ich bin gerade echt massiv verunsichert. Eigentlich stand für mich die Entscheidung schon felsenfest, dass mein nächster Reifen der Conti TA3 wird (Testberichte und die Erfahrungen hier). Also beim Reifendienst angerufen, dass die den bestellen. Ich weiß, ich fahre die 300er aber das Grundsatzproblem ist ja davon unabhängig nämlich Folgendes: Nun meinte mein Gegenüber an der Leitung, dass er von Continental im (Reise-)Endurobereich so gar nichts hält, weil die einen unterirdischen Nassgrip hätten. :? :shocked:
Ihn hätte es an der Autobahnabfahrt schon mal beinahe gelegt beim anbremsen auf nasser Fahrbahn und andere Kundenerfahrungen hätten das wohl auch bestätigt.
Kann das jemand von euch verifizieren/falsifizieren? Auf meinen Einwand, dass ich ja ausdrücklich den 3er haben wollte, der ja dieses Jahr erst rausgekommen ist und es da noch gar nicht so eine Latte an Negativerfahrungen geben könne, wollte er nicht so wirklich eingehen. Er schien grundsätzlich was gegen Conti zu haben. Ich meinte auch irgendwo mal gelesen zu haben, dass Continental bei der Entwicklung des TA3 explizit am bekannten Problem der Nasshaftung bei den Vorgängern mit bes. Augenmerk gearbeitet hat.
Also:
- Ist der TA3 bei Nässe wirklich so mies?
- Kann es sein, dass die negativen Erfahrungen des Gummidealers auf ein tatsächlich schlechtes Nassverhalten der Vorgänger zurückzuführen sein könnten? Hatte jemand von euch den TA1 oder TA2?
- Noch eine mögliche Theorie: Mein Reifendealer verkauft lieber Reifen eines anderen Herstellers, weil er da mehr dran verdient bzw. Vertragshändler ist und rät deswegen lieber zu "seinen" Produkten (ist aber zumindest "nach außen" ein markenunabhängiger Reifenhändler)

Ich will demnächst mal hinfahren, um das zu klären. Wäre schön, wenn ich hier noch ein paar Argumente bekäme. Letztendlich bin ich ja als Kunde König und kann trotzdem drauf bestehen. Nur weiß ich jetzt nicht so recht, was ich davon halten soll...

Danke schon mal!
3 bis 11 -> Versys
12 bis 2 -> S51 electronic
Auf jeden Fall immergrün :dance:

Benutzeravatar
Exilfranke

Beiträge: 282
Registriert: 26. Apr 2015 19:34
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 GT
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 61200
Wohnort: Kurpfalz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Conti Trail Attack 3

#24 Beitrag von Exilfranke » 9. Sep 2019 15:14

Hi Ast,

1. Der CTA3 ist natürlich kein Enduro-Reifen.
2. Reifenerfahrungen lassen sich nur schwer von einem Moped auf ein anderes übertragen - der gleiche Reifen ist in anderen Dimensionen nicht derselbe (z.B. haben die PST2 für die kV 2 mm weniger Profil als die für die BMW GS).

Trotzdem kann ich das Feedback bzw. die Erfahrungen deines Reifendienstes so gar nicht teilen.
Ich hatte vorher auf meiner kleinen V-Strom auch den CTA2 als für mich besten Reifen erkoren.
War 2015 echt enttäuscht, als es für die 15er-kV erst mal nix von Conti gab - aber mittlerweile ist ja der CTA3...

Bin am Samstag mit meinen schon ziemlich abgefahrenen Pellen 800 km durch Elsass, Vogesen und Südschwarzwald gefahren. Wetter war zwar zwischendurch gut - aber ich hatte auch einiges an Regen und nassen Straßen - und das bei Temperaturen bis runter auf 7 °C.
Die Contis haben sich keinerlei Rutscher erlaubt.
OK - ich fahr bei Regen nicht auf der letzten Rille - aber werde auch nicht überholt.

Also nochmal: ich(!) kann das Feedback nicht bestätigen und würde bedenkenlos zum CTA3 raten.
Cheers,
Sven

Keep calm and ride on ...

Honda VT 500 E - Yamaha XJ 900 Diversion - Suzuki V-Strom 650 - Kawasaki Versys 1000

Tornanti
Beiträge: 392
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 12000
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Conti Trail Attack 3

#25 Beitrag von Tornanti » 9. Sep 2019 16:09

Der CTA3 hat dieses Jahr den Reiseenduro-Reifentest der Zeitschrift "Motorrad" gewonnen. Im Regentest Platz 3 von 5. Getestet wurde auf der BMW 1250er GS.
Beruhigt Dich diese Info?
Dein Reifen-Dealer meinte sicher die ganz Grobstolligen. Die sind im Regen auf der Strasse tatsächlich deutlich schlechter.

Benutzeravatar
Ast
Beiträge: 91
Registriert: 26. Sep 2018 22:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys X 300
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Lime Green
zurückgelegte Kilometer: 1800
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Conti Trail Attack 3

#26 Beitrag von Ast » 9. Sep 2019 19:04

Dass das keine richtigen Enduroreifen sind, ist mir schon klar. Die einschlägigen Tests kenne ich ja auch. Ich würde mir ja auch gern den RoadAttack holen, da ich eh höchstens mal selten auf einem besseren Feldweg unterwegs bin. Den gibt's aber für die kleine in der Dimension nicht (Vorderrad zu groß und zu schmal). Conti definiert den TA3 selbst als 90/10 Straße/Gelände-Reifen. Ich habe am Telefon auch definitiv vom TA3 (und nicht von irgendeinem "echten" Enduroreifen) gesprochen. Ich kam ja noch nicht einmal dazu, zu erwähnen, welches Moped ich fahre. Er schien wie gesagt grundsätzlich und Mopedtypübergreifend von Conti abgeneigt. Vllt. mag er seinen Großhandelsvertreter von Continental einfach nicht... :sorry:
Seine Aussagen stehen eben einfach nur komplett konträr allem gegenüber, was ich bisher über den Reifen gelesen und gesehen habe.
3 bis 11 -> Versys
12 bis 2 -> S51 electronic
Auf jeden Fall immergrün :dance:

Tornanti
Beiträge: 392
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 12000
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Conti Trail Attack 3

#27 Beitrag von Tornanti » 9. Sep 2019 19:15

Vertrau den Profitestern von "Motorrad" und "Motorrad-Magazin" (https://www.youtube.com/watch?v=-rsGDyjw79M&t=281s) und nicht dem Händler. Vielleicht ist seine Marge bei anderen Marken einfach höher.

Equester
Beiträge: 13
Registriert: 1. Sep 2017 12:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 Grand Tourer SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: MFS/PFSW (SE)
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Homberg (Ohm)
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Conti Trail Attack 3

#28 Beitrag von Equester » 10. Sep 2019 07:35

Ähem...
Wechsel doch einfach mal den Händler oder rufe einen anderen an. Meiner hat mich auch gefragt ob ich wirklich "einen so neuen Reifen" montieren lassen will. "JA" habe ich gesagt weil man nur Gutes (offizielle Tests, Erfahrungen von Vereinsmitgliedern, Bezingespräche usw.) hört. OK hat er gesagt, deine Entscheidung und dann berichte mal...
Du musst doch niemanden davon überzeugen Geld zu verdienen. Wir Reden hier ja nicht von einem asiatischen Billigheimer den kein Mensch kennt.
Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen.
Don Bosco (1815 - 1888)

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 8380
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 15000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal
Kontaktdaten:

Re: Conti Trail Attack 3

#29 Beitrag von blahwas » 10. Sep 2019 07:53

Es gibt Reifenhändler mit irrationalen Abneigungen gegen bestimmte Marken. Sind halt auch Menschen. CTA3 würde ich auch gern mal probieren. Bin sehr gespannt auf einen Vergleich mit dem CRA3.

Benutzeravatar
andre

Beiträge: 3306
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Conti Trail Attack 3

#30 Beitrag von andre » 10. Sep 2019 07:55

Der CRA3 wird ausdrücklich für die gute Haftung bei Nässe gelobt. Ich könnte mir beim besten Willen nicht erklären, warum dann der CTA3 bei Nässe schlecht sein soll. Vergleichbarkeit hin oder her, ein Reifen der auf einer 1250 GS funktioniert sollte auch auf einer 300er Versys funktionieren. Da ich mittlerweile Conti Fan geworden bin, wäre das definitiv mein Reifen auf der Versys.
Die ersten Road Attack waren wohl bei Nässe nicht so gut wie die damaligen Mitbewerber...
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX, aktuell bei der Erstinspektion 😊
davor unter anderem drei Kawasaki Versys 650, insgesamt über 70 TKM gefahren


Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

Benutzeravatar
Ast
Beiträge: 91
Registriert: 26. Sep 2018 22:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys X 300
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Lime Green
zurückgelegte Kilometer: 1800
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Conti Trail Attack 3

#31 Beitrag von Ast » 10. Sep 2019 10:38

Danke, das bestätigt auch meinen kurzzeitig ins Wanken geratenen Entschluss, doch den Reifen definitiv für die kleine zu bestellen, egal, was der Händler meint (Ich fahre da die Woche mal hin und werde hier berichten).
3 bis 11 -> Versys
12 bis 2 -> S51 electronic
Auf jeden Fall immergrün :dance:

Benutzeravatar
andre

Beiträge: 3306
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Conti Trail Attack 3

#32 Beitrag von andre » 10. Sep 2019 11:10

Ast hat geschrieben:
10. Sep 2019 10:38
Danke, das bestätigt auch meinen kurzzeitig ins Wanken geratenen Entschluss, doch den Reifen definitiv für die kleine zu bestellen, egal, was der Händler meint (Ich fahre da die Woche mal hin und werde hier berichten).
Ich bin mir sicher, das das eine gute Entscheidung ist!😊
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX, aktuell bei der Erstinspektion 😊
davor unter anderem drei Kawasaki Versys 650, insgesamt über 70 TKM gefahren


Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

Benutzeravatar
Kroko

 
Beiträge: 109
Registriert: 6. Sep 2013 18:34
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 Tourer
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: black
zurückgelegte Kilometer: 19500
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Conti Trail Attack 3

#33 Beitrag von Kroko » 10. Sep 2019 20:24

Ich hatte sie beide. :D
Auf meiner KV habe ich den CRA3 runter gefahren.
Der CTA3 läuft seid jetzt 5000km.
Der Reifen gefällt mir richtig gut. Grippstark egal ob nass
oder trocken. Präzise beim einlenken und in der Kurve.
Gut auf der Bremse. Und der Verschleiss? Möchte ich
noch nicht beurteilen.
Negatives? Ist jetzt meckern auf hohem Niveau, aber
manchmal habe ich das Gefühl das man bei Kurvenfahrt
die Profilrillen des Hinterreifens spürt.

Es gibt nur ein Problem. Der CRA3 ist meiner Meinung nach
vom Handling und in Wechselkurven noch etwas besser.
Ich werde darum als nächstes den CRA3GT aufziehen lassen.
Rainer


Und ist der Ruf erst ruiniert, dann fährt es sich ganz ungeniert!

Benutzeravatar
blacksheep73
Beiträge: 177
Registriert: 15. Nov 2018 20:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 1
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Conti Trail Attack 3

#34 Beitrag von blacksheep73 » 11. Sep 2019 08:39

Wieso möchtest du nochnichts zum Verschleiss des CTA3 berichten? Nach immerhin schon 5000km kann man doch bestimmt schon "erahnen" ob er bislang wenig oder viel Profil eingebüßt hat. ;)
Hab gerade nochmal bei Conti geschaut... für den Road Attack find ich garkeine Freigabe. Ist mir persönlich eig. wurscht, da ich eh zum Trail Attack tendiere! Hatte mich nur gewundert.

Bin ausserdem auch noch am überlegen ob ich (demnächst, wenns fällig wird) meinen Händler die Reifen bestellen lasse, oder selbst bestelle. Wie handhabt ihr das? Und falls ihr selbst einkauft....welchen Online-Reifendealer könnt ihr empfehlen?
Gruß Daniel
Versys1000 Grand Tourer, schwarz, EZ 12/2018, Akrapovic slip on.

Benutzeravatar
Sonnenhut

Beiträge: 2154
Registriert: 20. Sep 2010 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Conti Trail Attack 3

#35 Beitrag von Sonnenhut » 11. Sep 2019 09:56

nur für die KV LZT00C habe ich eine Freigabe gefunden.

stimmt gar nicht, hier ist die für die LZT00B:
cta3.pdf
(201.21 KiB) 10-mal heruntergeladen
nur für meine (A) kann ich keine finden..... :(
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer

Benutzeravatar
Ast
Beiträge: 91
Registriert: 26. Sep 2018 22:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys X 300
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Lime Green
zurückgelegte Kilometer: 1800
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Conti Trail Attack 3

#36 Beitrag von Ast » 11. Sep 2019 10:09

Ich hatte mir mal für die Supermoto neue Reifen bestellt und wollte den bei der mir am nächsten gelegenen Mopedwerkstatt montieren lassen. Die meinten aber am Telefon, dass sie aus Gründen der Sachmangelhaftung nur selbst bestellte Ware montieren. Bei einigen Onlineshops kannst du dir aber Vertragswerkstätten in deiner Nähe anzeigen lassen. So hab ich den dann auch drauf bekommen. Im Endeffekt hätte ich aber auch gleich komplett über die Werkstatt bestellen können. Preislich hat sich das nichts genommen. Ideal ist natürlich, wenn du Zeit, Platz und Equipment hast, das selbst zu machen. Ist bei mir aber nicht der Fall (Mietwohnung, Arbeit, Familie...).
3 bis 11 -> Versys
12 bis 2 -> S51 electronic
Auf jeden Fall immergrün :dance:

Benutzeravatar
blacksheep73
Beiträge: 177
Registriert: 15. Nov 2018 20:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 1
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Conti Trail Attack 3

#37 Beitrag von blacksheep73 » 11. Sep 2019 10:13

Sonnenhut hat geschrieben:
11. Sep 2019 09:56
nur für die KV LZT00C habe ich eine Freigabe gefunden.

stimmt gar nicht, hier ist die für die LZT00B:

cta3.pdf

nur für meine (A) kann ich keine finden..... :(
Das ist die für den Trail Attack...nicht Road Attack!
Gruß Daniel
Versys1000 Grand Tourer, schwarz, EZ 12/2018, Akrapovic slip on.

Benutzeravatar
Sonnenhut

Beiträge: 2154
Registriert: 20. Sep 2010 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Conti Trail Attack 3

#38 Beitrag von Sonnenhut » 11. Sep 2019 10:42

Ja, wer lesen kann ist klar im Vorteil. :pfeif:
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer

Benutzeravatar
blacksheep73
Beiträge: 177
Registriert: 15. Nov 2018 20:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 1
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Conti Trail Attack 3

#39 Beitrag von blacksheep73 » 11. Sep 2019 12:04

Macht ja nix 😅👍
Finde es aber schon seltsam das der Trail Attack ne Freigabe hat, der Road Attack aber nicht.... 🤔
Gruß Daniel
Versys1000 Grand Tourer, schwarz, EZ 12/2018, Akrapovic slip on.

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 116
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 40000
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Conti Trail Attack 3

#40 Beitrag von kautabbak » 11. Sep 2019 23:19

blacksheep73 hat geschrieben:
11. Sep 2019 08:39
Bin ausserdem auch noch am überlegen ob ich (demnächst, wenns fällig wird) meinen Händler die Reifen bestellen lasse, oder selbst bestelle. Wie handhabt ihr das? Und falls ihr selbst einkauft....welchen Online-Reifendealer könnt ihr empfehlen?
Ast hat geschrieben:
11. Sep 2019 10:09
Im Endeffekt hätte ich aber auch gleich komplett über die Werkstatt bestellen können. Preislich hat sich das nichts genommen.
Die Erfahrung hab ich auch gemacht.
Für den evtl. Euro gespart gibt es viel Sch... kostenlos dazu.
Es gibt keinen in der Nähe, der die aufziehen kann, dann bekommst du keine Leihmaschine, usw. Wie Ast schreibt, bist du in der Regel mit einem Reifenhändler oder deinem :D vor Ort gut bedient.
Vllt. solltest du über einen Trip zum Forumsdealer nachdenken ;)

Zum eigentlichen Thema :
Hatte den T31 geplant, allerdings hat Conti dem einen Strich durch die Rechnung gemacht. :clap:
Ick freu mir
Motorräder sind überlebenswichtig.
Dinosaurier hatten keine und zack, ausgestorben.

Antworten

Zurück zu „Reifen für die Kawasaki Versys 1000“