Reifen allgemein Versys 1000

Welche Marke? Touren- oder Sportreifen? Welcher passt optimal zur Kawasaki Versys 1000?
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 8718
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reifen allgemein Versys 1000

#61 Beitrag von blahwas » 1. Dez 2019 15:10

Das Video ist vom 22.03.2016... gibt sicher neuere Quellen. Fazit ist: Man darf alles fahren ohne Bindung, auch ohne Freigabe, auch bei Polizei und TÜV. Gibt's keine Freigabe, kann einem vielleicht theoretisch jemand was ans Zeug flicken, wenn man einen Unfall hatte.

Benutzeravatar
andre

Beiträge: 3477
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Reifen allgemein Versys 1000

#62 Beitrag von andre » 1. Dez 2019 15:39

Die Diskussion dazu wird wohl unendlich sein. Meine Meinung dazu ist weiterhin, das ich ohne Reifenbindung alle Reifen fahren darf, im Falle eines Unfalles aber Probleme kriegen kann. So lange ich für mein Motorrad einen guten Reifen finde, für den eine Unbedenklichkeitsbescheinigung erteilt wurde, muss ich nichts anderes ausprobieren. Bei der SX fahre ich CRA3, bei allen Versys Modellen gibt's ebenfalls sehr taugliche Reifen für die eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vorliegt.
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX 😊
davor unter anderem drei Kawasaki Versys 650, insgesamt über 70 TKM gefahren


Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

Tornanti
Beiträge: 409
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 13604
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Reifen allgemein Versys 1000

#63 Beitrag von Tornanti » 1. Dez 2019 17:26

Jeder, der plant, einen Reifen ohne Freigabe aufzuziehen, sollte sich folgende Frage stellen:
Alle Reifenhersteller wollen möglichst viele Reifen verkaufen. Jede fehlende Freigabe bedeutet eine potentielle Einbuße an Umsatz. Wieso wird dann nicht für jeden Reifen und jedes Motorrad eine Freigabe gemacht?
Aber jeder wie er mag. Es gibt genügend Reifenfreigaben für die Versys. Da muss man eigentlich kein Risiko eingehen.

beko
Beiträge: 118
Registriert: 15. Jul 2015 22:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
zurückgelegte Kilometer: 20000
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Reifen allgemein Versys 1000

#64 Beitrag von beko » 1. Dez 2019 19:42

So habe ich auch mal gedacht, aber die Realität sieht anders aus. Die Reifenbindung gibt es nur in Deutschland. Und jet schau dir mal die Zulassungzahlen für die betroffen 1000Versys an. Der Markt ist sehr klein, da lohnt es sich nicht wirklich jeden Reifen zu prüfen. Die habe alles Zeit der Welt. Oder wie lange hat es gedauert bis Birdgestone den T31 freigegeben hat. Was den Road5 betrifft, so hat Michelind die Freigabe auf Druck von Kawasaki zurückgezogen, aus der Sicht von Michelin gab es keine Probleme (aus meiner auch nicht).
Ob es in der Zukunf noch neue Freigaben geben wird ist nicht Sicher.

Tornanti
Beiträge: 409
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 13604
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Reifen allgemein Versys 1000

#65 Beitrag von Tornanti » 1. Dez 2019 19:54

Die Reifenbindung gab/gibt es in Deutschland, weil wir hier auf der Autobahn kein Geschwindigkeitslimit haben. Niemand bezweifelt, das bis 130km/h vermutlich alle modernen Reifen keine Probleme haben werden.
Ich gebe "beko" Recht, dass bei den Reifenherstellern auch ökonomische Aspekte eine Rolle spielen, wenn es um die Entscheidung geht, Tests für eine Freigabe zu fahren oder eben nicht.

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 8718
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reifen allgemein Versys 1000

#66 Beitrag von blahwas » 1. Dez 2019 20:23

Korrigieren: Die Reifenbindung GAB es nur in Deutschland. Ab Baujahr 2017 gibt's eben keine mehr.

Tornanti
Beiträge: 409
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 13604
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Reifen allgemein Versys 1000

#67 Beitrag von Tornanti » 1. Dez 2019 21:51

Nur für neu zugelassene Fahrzeuge gibt es keine Reifenbindung mehr, weil diese nicht in deren Kfz-Zulassung drinsteht. Für ältere Fahrzeuge steht die Reifenbindung im Kfz-Schein noch drin.
Wie sich die Neuregelungen der EU auf ältere Fahrzeuge auswirken werden, ist noch nicht ganz klar. Siehe: https://www.adac.de/-/media/pdf/motorra ... raeder.pdf. Siehe Erläuterungen auf Seite 1, Kapitel 1.1, Punkt 4.
So wie ich den Artikel verstanden habe werden z.B. Besitzer einer 2015er Versys, die einen Reifen aufgezogen haben, der 2019 produziert wurde, bei einer Kontrolle im Jahr 2020 weiterhin Stress bekommen, sofern keine Unbedenklichkeitsbescheinigung vorliegt.

lars0404

 
Beiträge: 553
Registriert: 24. Apr 2013 13:37
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT / SR500
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 5000
Wohnort: Rhein-Main Gebiet
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Reifen allgemein Versys 1000

#68 Beitrag von lars0404 » 2. Dez 2019 18:05

Moin,
da habe ich ja was angerichtet. :dizzy:

Bei PKW´s gab es auch mal Reifenbindung it schon lange weg, z.B Audi 200 Quatto Typ 44 Q wer den noch hat, hat es drin stehen undkan fahren was er möchte.
Ich habe gestern paralell Michelin angeschreiben war die Freigabe nicht mehr erteilt wird.
Auf Facebook fahren welt weit 1000er Versen mit derm MRP5 und die Fahrer loben ihn.
Das verwirrt halt. Man hört nichts schlechtes.
Mal waren was Mich antwortet.

gruß Lars

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 254
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 43000
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Reifen allgemein Versys 1000

#69 Beitrag von kautabbak » 2. Dez 2019 18:43

lars0404 hat geschrieben:
2. Dez 2019 18:05
Moin,
da habe ich ja was angerichtet. :dizzy:

Bei PKW´s gab es auch mal Reifenbindung it schon lange weg, z.B Audi 200 Quatto Typ 44 Q wer den noch hat, hat es drin stehen undkan fahren was er möchte.
Ich habe gestern paralell Michelin angeschreiben war die Freigabe nicht mehr erteilt wird.
Auf Facebook fahren welt weit 1000er Versen mit derm MRP5 und die Fahrer loben ihn.
Das verwirrt halt. Man hört nichts schlechtes.
Mal waren was Mich antwortet.

gruß Lars
Nimms nicht so schwer, das hast nicht du angerichtet, das haben verwirrte, planlose Politiker unter Lobby Einfluss zu verantworten.

Hier kommen immer Tornanti oder ich und sagen so und die zweite Fraktion hat den Admin als Sprachrohr.
Im Grunde ist Andres dargestellte Meinung die derzeitige Misere.
Ich wünsche es keinem aber irgendjemand wird nach einem Unfall das Problem mit der Versicherung bekommen und hoffentlich eine letztinstanzliche Entscheidung erstreiten.

Zwei Punkte noch zu dem Thema :
1. Der MR5 ist sehr geil auf der Versys, ich habe ihn aufgrund der zurückgezogenen Freigabe gewechselt (Kulanz Michelin MPR4). Michelin hat mich an Kawa verwiesen, die hätten das angeordnet, von Kawa leider keine Reaktion wieso und weshalb.
2. Ich habe Kontakt mit einem Prüfer aufgenommen, der erklärte mir, es wäre kein Problem die Reifenbindung aus den Papieren auszutragen. Für mich würde das dann heißen, ich kann beliebige Reifen fahren und dürfte dann keine Probleme mit der Versicherung (oder anderen Organisationen) bekommen.
Soweit meine Theorie!

:achtungironie:
Auf Facebook kann man Versys fahren?
Ich muss mich da tatsächlich mal mit auseinandersetzen, das Schein ja echt ne klasse Sache zu sein.
Wenn ich hier in das Facebook rein fahre, wo komme ich denn dann raus? :think:
Besten Gruß
David


Mit Sarkasmus kann man sich ganz gut nervige Leute fernhalten.
Außer man ist auf einer Wellenlänge, dann wird es lustig.

beko
Beiträge: 118
Registriert: 15. Jul 2015 22:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
zurückgelegte Kilometer: 20000
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Reifen allgemein Versys 1000

#70 Beitrag von beko » 3. Dez 2019 09:11

Der Witz ist ja das in den COC Papieren die wir für die Zulassung unserer Motorräder bekommen haben keine Reifenbindung eingetragen ist (zumindes ist das bei meiner 2015er so) Kawasaki hat aber in den Datensatz für das KBA eine Reifenbindung eingetragen (denn die gibt es ja nur in Deutschland) Somit steht in der europaweit gültigen Zulassung nix. Eingetragen bekommt man aber das was Kawasaki auf den "kleinen Dienstweg" eingetragen bekommen haben möchte. Ab BJ 2017 ist das aufgrund der neuen Zulassung vorbei. Bei technisch identischen Motorrad wohlgemerkt.
Wenn die neue Verordnung bezüglich nicht eingetragener Reifen aber wirklich so kommt wie veröffentlicht, dann glaube ich nicht das wir in Zukunft noch neue Freigaben für Motorräder mit E Zulassung bekommen werden. Denn die brauchen die ja nicht mehr.

mscholz1978
Beiträge: 97
Registriert: 1. Apr 2014 20:30
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 - die Schöne!
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: weiss
zurückgelegte Kilometer: 55000
Wohnort: Einbeck - Kreiensen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reifen allgemein Versys 1000

#71 Beitrag von mscholz1978 » 5. Dez 2019 16:13

Hallo, Freigabe Road5 gibts für die LZT00A bei Michelin direkt zum heutigen Download...
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DT80LCI / DT80LCII / KTM LC4 350 / KTM LC4 400/ FZR600 3HE/ F650GS R13 / aktuell Versys 1000

Hoinzi

 
Beiträge: 1015
Registriert: 6. Jun 2015 23:13
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Tracer 900 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Blau
zurückgelegte Kilometer: 14000
Wohnort: MKK
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Reifen allgemein Versys 1000

#72 Beitrag von Hoinzi » 5. Dez 2019 18:03

Die gab es ja schon immer. Es geht ja um die KV ab 2015, für die es erst eine Freigabe gab, die dann aber widerrufen wurde, offenbar aber nicht aus Betreiben von Michelin, sondern von Kawasaki. Schade, dass die sich so bedeckt halten, warum sie diese Freigabe nicht wollen.

Benutzeravatar
versys1000GT
Beiträge: 31
Registriert: 14. Aug 2018 10:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE GT/ Ninja H2SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Emerald Blazed Green
zurückgelegte Kilometer: 49100
Wohnort: 70435 Zuffenhausen
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Reifen allgemein Versys 1000

#73 Beitrag von versys1000GT » 5. Dez 2019 18:30

Das leidige Thema Reifenfreigabe und weshalb nur in Deutschland hat einen Grund.
In keinem Land der Erde außer Deutschland darf man wenn erlaubt, so schnell fahren wie man will.
Meine KV Bj. 2019 hat auch keine Reifenbindung im Brief und Schein. Mein Händler in Wolfsburg montiert trotzdem nur Reifen mit Freigabe.
Ich persönlich werde einen Teufel tuen und einen nicht freigeben Reifen montieren.
Aber es muß jeder für sich entscheiden !
Geiz ist nicht geil. Viele Menschen sparen und sparen, damit sie eines Tages die Reichsten auf dem Friedhof sind !

beko
Beiträge: 118
Registriert: 15. Jul 2015 22:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
zurückgelegte Kilometer: 20000
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Reifen allgemein Versys 1000

#74 Beitrag von beko » 5. Dez 2019 20:56

Ja, in Deutschland gibt es noch Straßen ohne Tempolimit. Das ist richtig und auch das beliebte Argument für die Reifenbindung. Dumm nur, das alle anderen (die ohne Reifenbindung), bei uns genauso schnell fahren dürfen wie wir auch. Und das machen die auch, man muss nur im Sommer auf der Nord-Süd Achse unterwegs sein. Alle gut beladen und mit Reifen ihrer Wahl und das auch deutlich der 120km/h. Und was passiert?
Wenn es wirklich um die Sicherheit ginge, dann hätten alle das in ihren Papieren stehen.
Ich kann dich durchaus verstehen das du nur feigegebene Reifen fahren willst. Ich fand den MR5 richtig gut. Aber wenn du dein Motorrad länger fahren wirst, dann bist du darauf angewiesen das ein Reifenhersteller sich die Mühe macht und eine Freigabe für seine neuen Reifen für dein Motorrad erstellt. Je nach Stückzahl im Markt lohnt sich das nicht wirklich für ihn. Zumal die Aktion mit dem Road5 durchaus abschreckend ist, das hat Michelin viel Geld gekostet, Also warum für einen kleinen Markt (Deutschland) diesen Aufwand wenn der große Markt (restliche EU) das nicht braucht. Das ist bei anderen Modellen die eine deutlich größere Verbreitung habe durchaus anders.

lars0404

 
Beiträge: 553
Registriert: 24. Apr 2013 13:37
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT / SR500
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 5000
Wohnort: Rhein-Main Gebiet
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Reifen allgemein Versys 1000

#75 Beitrag von lars0404 » 6. Dez 2019 16:32

Hallo, so hier die Antwort von Michelin:
Hallo ,

Michelin hat einen Fahrversuch mit dem Modell 2015/2016 durchgeführt und den Reifen freigegeben.
Kawasaki hat einen Fahrversuch durchgeführt mit dem Modell 2017/2018 und den Reifen nicht freigegeben.
Kawasaki hat Michelin gebeten, die Reifenfreigabe zurück zu ziehen. Kawasaki hat für das Modell Versys 1000 Typ LZT00B vergleichsweise wenige Reifenfreigaben erteilt.
Aus unserer Sicht bestehen keine Sicherheitsbedenken.
Da Sie, wie Sie schreiben keiner Fabrikatsbindung unterliegen, könnten Sie laut Gesetzgeber den Reifen auch ohne Freigabe montieren.
Eine öffentliche Empfehlung können wir aus oben genannten Gründen aber nicht aussprechen.


Best regards / Mit freundlichen Grüßen
i. A. Peter Hoffmann

Peter Hoffmann
Sales Advisor B2C
Michelin Service Center
Region D-A-CH / Europe North

Tornanti
Beiträge: 409
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 13604
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Reifen allgemein Versys 1000

#76 Beitrag von Tornanti » 6. Dez 2019 18:29

Na, dann mal fleißig geraten, wo der entscheidende Unterschied zwischen den Baujahren ist.

lars0404

 
Beiträge: 553
Registriert: 24. Apr 2013 13:37
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT / SR500
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 5000
Wohnort: Rhein-Main Gebiet
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Reifen allgemein Versys 1000

#77 Beitrag von lars0404 » 7. Dez 2019 12:55

Änderungen bei den Abgasen und Refelkroren in Orange auf der Seite. Vermute mal Kawa hat einen Vertrag mit Bridgestone.

frieda
Beiträge: 278
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Reifen allgemein Versys 1000

#78 Beitrag von frieda » 7. Dez 2019 13:57

Gestern habe ich auf der Messe in Bad Salzufeln mit den Vertretern aller Reifenhersteller und
der Fa. Reifencom (großer Versandhändler) gesprochen.
Einheitlicher Tenor: Reine Lobbyaktion des Tüv. Unter der Hand: Es ändert sich nichts, wenn man eine Unbedenklichkeitsbescheinigung hat,
….A U ß E R.... , daß man für die fällige Eintragung in den Fahrzeugschein, dem Tüv eine Gebühr zahlen muß.
Außer dem Abkassieren war keinem der Befragten ein ECHTER technischer Grund bekannt, warum alle Motorräder betroffen sind.

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 401
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 19000
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Reifen allgemein Versys 1000

#79 Beitrag von SiRoBo » 8. Dez 2019 13:33

frieda hat geschrieben:
7. Dez 2019 13:57
Einheitlicher Tenor: Reine Lobbyaktion des Tüv. Unter der Hand: Es ändert sich nichts, wenn man eine Unbedenklichkeitsbescheinigung hat,
….A U ß E R.... , daß man für die fällige Eintragung in den Fahrzeugschein, dem Tüv eine Gebühr zahlen muß.
Das ist jetzt aber ein anderes Thema. Hier geht es ja nicht um andere Dimensionen, sondern lediglich um nicht in den Papieren aufgeführte Reifentypen in Originaldimension bei gleichzeitig vom Hersteller ausgesprochener Reifenbindung, welche dann somit mit anderen Reifentypen eine Unbedenklichkeitsbescheinigung voraussetzt.

Warum ein ausländisches, technisch identisches Motorrad bei uns in D anders behandelt wird, hat mit Sicherheit keine technischen Gründe, sondern wohl eher bürokratische, lobbyistische oder pragmatische: Wie oft fährt z.B. ein in Österreich angemeldete Krad nach Deutschland? In der Summe wohl ziemlich vernachlässigbar. Wollte man der Sicherheit wirklich dienen, dann müsste man Motorräder sowie selbst gefahrene Autos verbieten, alles auf speziell geschulte Bus-/Taxifahrer/Autonome Systeme abwälzen und den Rest über die Schiene machen. Persönlich sehe ich das aber auch nicht als die Lösung schlechthin an... :pfeif:
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys ("No-Brainer"), Stimmgabel und ne Speedy

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 8718
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reifen allgemein Versys 1000

#80 Beitrag von blahwas » 8. Dez 2019 17:25

Hier ging es eigentlich um Reifentypen in Originaldimension ohne vom Hersteller ausgesprochener Reifenbindung, welche dann somit mit anderen Reifentypen keine Unbedenklichkeitsbescheinigung voraussetzt.

Antworten

Zurück zu „Reifen für die Kawasaki Versys 1000“