Metzeler Roadtec 01 SE auf der V1000

Welche Marke? Touren- oder Sportreifen? Welcher passt optimal zur Kawasaki Versys 1000?
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 1535
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 73000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 1008 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Metzeler Roadtec 01 SE auf der V1000

#1 Beitrag von kautabbak » 21. Jul 2020 21:16

Da ist Metzler nun auch dem allgemeinen Trend der Versportlichung von Tourenreifen gefolgt.
Wer jetzt noch einen gemütlichen, trägen Reifen sucht wird langsam aber sicher ein Problem bekommen.

Freigabe ist für die LZT00A - C vorhanden.

Wer hat schon Erfahrungen gesammelt?
KV (LZT00B) Freigabe Metzler.pdf
(844.97 KiB) 53-mal heruntergeladen
KV (LZT00A) Freigabe Metzler.pdf
(1.28 MiB) 32-mal heruntergeladen
KV (LZT00C) Freigabe Metzler.pdf
(845.04 KiB) 37-mal heruntergeladen
Besten Gruß
David


⛽ 1 beschissener Tag / Fahrt

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 1535
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 73000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 1008 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Metzeler Roadtec 01 SE auf der V1000

#2 Beitrag von kautabbak » 30. Aug 2020 23:01

Hatte mich eigentlich auf den Dunlop Mutant eingeschossen, bei der Suche nach einem Händler der mir die Reifen vom Detlef aufzieht, hat mir ein Pirelli/Metzeler Händler den Reifen zu einem unschlagbaren Preis angeboten.

Reifen inklusive Ein- und Ausbau für 270 €, da musste ich zuschlagen.
Und den Z8 für die Vulcan S meiner Frau hat er für 210 € angeboten.
Da kommen die Internetreifenvertriebe nicht mit.
Also für den Raum Krefeld
https://www.drivercenter.eu/de-de/stand ... e-krefeld
Und nix zu mäkeln am Einbau. Kette gerade, bisschen stramm bzw eigentlich nach Werksangabe richtig, aber die ist ja etwas knapp ausgewiesen.
Auch angeraut hat er ihn.

VA 4,5 mm; HA 6,5 mm

Nach den ersten 700 km bin ich ganz zufrieden.
War jetzt eher ne Transportfahrt, also ca die Hälfte der Strecke mit ca 50 kg plus beladen.
Bin etwas verwundert, dass er hinten schon 0,5 mm weg hat.
Naja, abwarten.
Besten Gruß
David


⛽ 1 beschissener Tag / Fahrt

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 1535
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 73000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 1008 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Metzeler Roadtec 01 SE auf der V1000

#3 Beitrag von kautabbak » 8. Nov 2020 17:16

Nach ca. 5.000 km
VA 3 mm
HA 3 mm

Eigentlich erfreulich unauffällig, ein paar Punkte habe ich dennoch:

1. Vorderreifen fällt in die Kurve und verfolgt die fast von alleine.

2. Habe zwei Kanten im Vorderreifen, seltsam aber nicht störend

3. In Kurven, bei etwas mehr Schräglage knickt mir die Maschine ein. Kommt gefühlt von der HA. Ob das nun am Reifen liegt oder ggf was am Radlager o.ä. ist, werde ich noch raus finden.

4. Reifen sehr Temperaturfühlig. Wenn er kalt ist, vllt auch durch die Kanten am Vorderrad nimmt er gerne Spurrillen usw mit, wenn er Temperatur bekommt verschwindet das fast komplett.
Habe schon mit dem Luftruck gespielt, ist aber etwas müßig bei 15° in der Tiefgarage und Außentemperaturen zwischen 5° und 18°.
Besten Gruß
David


⛽ 1 beschissener Tag / Fahrt

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 1535
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 73000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 1008 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Metzeler Roadtec 01 SE auf der V1000

#4 Beitrag von kautabbak » 15. Jan 2021 21:42

Ca. 7.000 km
VA 2,5 - 3 mm
HA 2,5 - 3 mm

Zu 3. aus dem 5.000 km Beitrag
Das "Kippen" kann sicher auch ein Rutschen sein.
https://youtu.be/UrZtNprpRTk
Ab Minute 13:35
Besten Gruß
David


⛽ 1 beschissener Tag / Fahrt

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 1535
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 73000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 1008 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Metzeler Roadtec 01 SE auf der V1000

#5 Beitrag von kautabbak » 27. Feb 2021 20:10

Nach ca. 9.000km darf ein Reifen gerne mal platt sein.
(weiterhin regelmäßiges Fahrprofil: Anreise ins kurviger Gebiet ca. 90 km, also ca. 180 km BAB und 200 km Kurven)

Trocken und etwas Temperatur, wie letzte Woche ca 16°C, kann er auch mit wenig Profil super, macht noch Spaß.

Leider hat er mich heute mächtig enttäuscht, trocken und kalt i.O., sobald es nass wurde hat er verschieden Asphalt mit Rutschern bestätigt, in Schräglage und auch z.T. geradeaus hat er jede Rille mitgenommen.
Kann gerne an meinem Fahrprofil liegen.
Besten Gruß
David


⛽ 1 beschissener Tag / Fahrt

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 1535
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 73000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 1008 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Metzeler Roadtec 01 SE auf der V1000

#6 Beitrag von kautabbak » 3. Mär 2021 21:04

Am Ende waren es fast auf den Kopf 8.700 km.
HA < 2mm
VA 2.5 - 3 mm
Auf der mittleren Lauffläche

Im Grunde was ich schon geschrieben habe:
  • das Rutschen war jedesmal eine Überraschung,
  • die eingefahrenen Kanten kamen wahrscheinlich durch mein Fahrprofil und die recht flache Kontur des Reifens, diese Konstellation ist mMn auch dafür verantwortlich, dass er gerne Spurrillen in Geradeausfahrt und in Schräglage mitnimmt. In Schräglage finde ich das bei Längsrillen im Asphalt sehr unangenehm.
  • Wahrscheinlich ebenfalls der Kontur/den Kanten geschuldet, wenn man eine Kurve fährt, fällt er in Schräglage und verfolgt die Kurve recht "steif", was nicht negativ ist aber ggü dem CTA3 oder dem Dunlop Mutant ganz anders, die nennt man ja eher "agil" oder "kippelig".
Fairerweise muss ich sagen, dass der Reifen über Winter drauf wahr also weniger Kurven als normal, deswegen vllt auch stärkere Kantenbildung und durch (sehr) kalte Temperaturen hat sich die unschöne Eigenschaft sicher nochmals verstärkt bemerkbar gemacht.

Für Ganzjahresfahrer kann ich ihn nicht empfehlen
und für die, die ihn fahren wollen, ich empfand 0,1-0,2 bar weniger Luftdruck als angenehm zu fahren.

So sah es mal im September kurz nach Montage aus.
IMG_20200911_151318.jpg
IMG_20200911_151301.jpg
IMG_20200911_151337.jpg
Zum Ende hatte ich leider keine Bilder gemacht.
Besten Gruß
David


⛽ 1 beschissener Tag / Fahrt

Benutzeravatar
Bügelfrei
Beiträge: 135
Registriert: 3. Jul 2020 19:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Carbon grey
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Metzeler Roadtec 01 SE auf der V1000

#7 Beitrag von Bügelfrei » 31. Mär 2021 01:58

Was meinst Du mit "Kanten"? Quasi daß die Lauffläche im Querschnitt nicht mehr rund ist sondern Ecken bekommt? Die würden sich dann wohl am Rand des Angststreifens bilden, oder?
NIE WIEDER KAWASAKI-DEUTSCHLAND

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 1535
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 73000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 1008 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Metzeler Roadtec 01 SE auf der V1000

#8 Beitrag von kautabbak » 31. Mär 2021 19:17

Ich habs mal versucht zu verbindlichen, natürlich etwas überspitzt in der Darstellung, aber es soll verdeutlichen wie die "Kanten" waren.
Am Übergang mittlere Lauffläche zur Seite nicht unüblich wg. Geradeausfahrt (BAB, Winter und so)
Am Vorderreifen allerdings die zweite kante :keineahnung:

IMG_20210331_190919.png
HA
IMG_20210331_190919.png (80.34 KiB) 267 mal betrachtet
IMG_20210331_191156.png
VA
IMG_20210331_191156.png (24.15 KiB) 267 mal betrachtet
Besten Gruß
David


⛽ 1 beschissener Tag / Fahrt

Benutzeravatar
locke

Beiträge: 3256
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000XR
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Rot
zurückgelegte Kilometer: 500
Wohnort: Cuxhaven
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: Metzeler Roadtec 01 SE auf der V1000

#9 Beitrag von locke » 31. Mär 2021 20:20

Ich hab den Ja auf meiner BMW und war zuerst, 150 Km, total begeistert. Dann hatte ich gestern plötzlich mehrfach Rutscher hinten. Heute festgestellt 0,3 zu wenig Luft und für mich unfahrbar. Das hatte ich aber mit dem 01 auf der Versys genauso. Mit richtig Luft wieder total begeistert
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum hatte ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

Benutzeravatar
Bügelfrei
Beiträge: 135
Registriert: 3. Jul 2020 19:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Carbon grey
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Metzeler Roadtec 01 SE auf der V1000

#10 Beitrag von Bügelfrei » 31. Mär 2021 22:10

locke hat geschrieben:
31. Mär 2021 20:20
Ich hab den Ja auf meiner BMW und war zuerst, 150 Km, total begeistert. Dann hatte ich gestern plötzlich mehrfach Rutscher hinten. Heute festgestellt 0,3 zu wenig Luft und für mich unfahrbar. Das hatte ich aber mit dem 01 auf der Versys genauso. Mit richtig Luft wieder total begeistert
Klingt als könntest Du den empfehlen, was ;)? Wie lange hast'n den jetzt schon drauf?
kautabbak hat geschrieben:
31. Mär 2021 19:17
Ich habs mal versucht zu verbindlichen, natürlich etwas überspitzt in der Darstellung, aber es soll verdeutlichen wie die "Kanten" waren.
Am Übergang mittlere Lauffläche zur Seite nicht unüblich wg. Geradeausfahrt (BAB, Winter und so)
Am Vorderreifen allerdings die zweite kante :keineahnung:
Hmm, das sieht doch aus als hätten die etwas höheren Luftdruck gebrauchen können, oder? Und die zweite Kante am VR könnte der Rand des Angststreifens sein.

Auf jeden Fall aber VIELEN, VIELEN DANK für Deinen Monolog hier ;)! Endlich mal ein konkreter Bericht mit klaren Angaben über die gesamte Laufzeit eines Reifens und nicht nur so kurze Moment- und Teilaspektbeleuchtungen wie man sie den meisten anderen Threads entnehmen kann.
NIE WIEDER KAWASAKI-DEUTSCHLAND

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 1535
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 73000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 1008 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Metzeler Roadtec 01 SE auf der V1000

#11 Beitrag von kautabbak » 31. Mär 2021 22:27

Gern geschehen.

Luftdruck fahre ich in der Regel wie für die KV und gängigen Reifen in der Größe angegeben
VA 2,5 bar
HA 2,9 bar

Der Reifen hat sich bei ca. 2,4 und 2,8 besser angefühlt.
Wichtig nochmal, viel im Winter gefahren, Tiefgarage zw. 8 - 14C° und draußen ca. -3 - +6C° also kann da der Luftdruck durch die Temperaturunterschiede auch ein falsches Gefühl vermittelt haben.
Wenn locke schreibt, bei "vollem" Luftdruck ist das Rutschen weg, kann das auch ursächlich gewesen sein.

Wie oben auch schon angemerkt, für Ganzjahresfahrer im Winter imho nicht zu empfehlen.

Eigentlich halte ich meinen Sicherheitsstreifen an der Reifenkante immer so gering wie möglich, möglich könnte das aber auch sein.
Besten Gruß
David


⛽ 1 beschissener Tag / Fahrt

Benutzeravatar
locke

Beiträge: 3256
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000XR
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Rot
zurückgelegte Kilometer: 500
Wohnort: Cuxhaven
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: Metzeler Roadtec 01 SE auf der V1000

#12 Beitrag von locke » 1. Apr 2021 05:03

kautabbak hat geschrieben:
31. Mär 2021 22:27
Gern geschehen.

Luftdruck fahre ich in der Regel wie für die KV und gängigen Reifen in der Größe angegeben
VA 2,5 bar
HA 2,9 bar

Der Reifen hat sich bei ca. 2,4 und 2,8 besser angefühlt.
Wichtig nochmal, viel im Winter gefahren, Tiefgarage zw. 8 - 14C° und draußen ca. -3 - +6C° also kann da der Luftdruck durch die Temperaturunterschiede auch ein falsches Gefühl vermittelt haben.
Wenn locke schreibt, bei "vollem" Luftdruck ist das Rutschen weg, kann das auch ursächlich gewesen sein.

Wie oben auch schon angemerkt, für Ganzjahresfahrer im Winter imho nicht zu empfehlen.

Eigentlich halte ich meinen Sicherheitsstreifen an der Reifenkante immer so gering wie möglich, möglich könnte das aber auch sein.
Bei mir ist das etwas anders. Ich fahr den mit 2,5 und 3,0 bar, hatte ich beim alten auf der Versys auch schon so.
Mit weniger wird das für mich unfahrbar. Da hab ich teilweise Rutscher bei denen ich schon fast Angst bekomme. Mit dem richtigen Luftdruck geht das wie auf Schienen.
Auf der BMW hab ich den jetzt 500 KM und auf der Versys hatte ich den Vorgänger 5 oder 6 Sätze drauf
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum hatte ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

Antworten

Zurück zu „Reifen für die Kawasaki Versys 1000“