Dunlop Mutant

Welche Marke? Touren- oder Sportreifen? Welcher passt optimal zur Kawasaki Versys 1000?
Nachricht
Autor
beko
Beiträge: 139
Registriert: 15. Jul 2015 22:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
zurückgelegte Kilometer: 20000
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Dunlop Mutant

#21 Beitrag von beko » 9. Nov 2020 22:51

20201109_224451.jpg
Bild[/img]
20201109_224518.jpg
20201109_224530.jpg
Ich weiß, ich muss mal wieder putzen 8-)

nowhere fast
Beiträge: 24
Registriert: 16. Nov 2018 21:14
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
zurückgelegte Kilometer: 25000
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Dunlop Mutant

#22 Beitrag von nowhere fast » 9. Dez 2020 21:15

Die erste 1000 km mit dem Mutant sind gefahren.
Subjektiv etwas empfindlich bei Längsrillen und Fahrbahnmarkierungen, nass und kalt kann er richtig gut, auch bei unter 0° noch ein gutes Gefühl 👍.
Bei 10° und halbwegs griffigen Asphalt problemlos bis auf die Rasten.
Die Eigendämpfung ist etwas schlechter als beim MPR 4/5, dafür aber mehr Feedback.

Viele Grüße
Uli

Tenno

Beiträge: 15
Registriert: 4. Feb 2019 09:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Rot
zurückgelegte Kilometer: 10000
Wohnort: Kaiserslautern
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Dunlop Mutant

#23 Beitrag von Tenno » 18. Feb 2021 16:31

Ich habe mir im August letzten Jahres den Mutanten aufziehen lassen.
Nach enttäuschender Erstbereifung (T30) und nervösem, schlecht gedämpften, aber sehr gut haftendem Pirelli Angel GT II ist der Dunlop für MICH und meinem Fahrstil der ideale Reifen auf der KV.
Sehr viel Vertrauen in das Vorderrad mit gutem Feedback, unauffällig bzgl. Aufstellmoment beim Bremsen in der Kurve (soll schon mal vorkommen...), und toller Grip bei den unterschiedlichsten Temperaturen und Straßenqualitäten.
Ich bin restlos zufrieden.

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 1511
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 73000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 994 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal

Re: Dunlop Mutant

#24 Beitrag von kautabbak » 18. Feb 2021 19:46

Gerade bei Detlef bestellt, ich freu mich schon wie Bolle :jubel:
Besten Gruß
David


⛽ 1 beschissener Tag / Fahrt

frieda

Beiträge: 1664
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 551 Mal
Danksagung erhalten: 598 Mal

Re: Dunlop Mutant

#25 Beitrag von frieda » 18. Feb 2021 20:34

kautabbak hat geschrieben:
18. Feb 2021 19:46
Gerade bei Detlef bestellt, ich freu mich schon wie Bolle
:top: Ich sach ma ausm Bauch, der Reifen passt zu dir, ausreichend sportlich aber nich extrem,

Regen und in Wald rein UND ohne Bodenprobe widder raus, kann der auch gut. :]

Richtige Wahl !

Benutzeravatar
Suitemeister
Beiträge: 516
Registriert: 7. Aug 2017 11:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 SE GT
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün-schwarz
zurückgelegte Kilometer: 14152
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Dunlop Mutant

#26 Beitrag von Suitemeister » 19. Feb 2021 09:52

Gibt's Erfahrungen zur Laufleistung? Im Vergleich zu anderen Modellen?

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 1511
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 73000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 994 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal

Re: Dunlop Mutant

#27 Beitrag von kautabbak » 19. Feb 2021 14:44

@frieda wenn der Reifen meine Unfähigkeit ausgleicht (die KV vor Bodenproben zu bewahren) dann hat er sich schon gelohnt :top:

@Suitemeister ich denke im Mai/Juni sollte es dazu eine Rückmeldung geben ;)
Besten Gruß
David


⛽ 1 beschissener Tag / Fahrt

nowhere fast
Beiträge: 24
Registriert: 16. Nov 2018 21:14
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
zurückgelegte Kilometer: 25000
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Dunlop Mutant

#28 Beitrag von nowhere fast » 19. Feb 2021 16:58

Die Mutanten sind jetzt etwa 3000 km auf der Versys, bis jetzt kein sichtbarer Verschleiß. Bin allerdings nur im Winter gefahren, daher eher defensive Fahrweise.

Die Profiltiefe im Neuzustand habe ich nicht gemessen.
Ich habe vorher den MPR 4 und den MPR 5 jeweils etwa 10000 km gefahren, den Verschleiß würde ich ähnlich einschätzen.

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 1511
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 73000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 994 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal

Re: Dunlop Mutant

#29 Beitrag von kautabbak » 28. Feb 2021 19:24

Heute bei 76.950 km beim besten Forumshändler auziehen lassen.
Profiltiefe (rundherum):
VA ca. 4 - 4,5 mm
HA ca. 7 mm

Auf die ersten 140 km schonmal einen guten Eindruck hinterlassen.
Hat sich verdächtig ähnlich verhalten wie der CTA3.
Besten Gruß
David


⛽ 1 beschissener Tag / Fahrt

Benutzeravatar
hhmv
Beiträge: 523
Registriert: 30. Jan 2018 09:48
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 600
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Dunlop Mutant

#30 Beitrag von hhmv » 1. Mär 2021 16:54

Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Reifen auf der 650er gemacht?
Der sieht interressant aus.
Gruß, Jörg

Benutzeravatar
kima

Beiträge: 169
Registriert: 6. Feb 2016 00:00
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: imperial rot
zurückgelegte Kilometer: 22557
Wohnort: Nordwesthavelland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Dunlop Mutant

#31 Beitrag von kima » 1. Mär 2021 21:13

Bis jetzt nur mit der Freigabe für die 650 :]
Kawasaki_Versys650_LE650C_30112020.pdf
(37.08 KiB) 17-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Detlef Plein
 
 
Beiträge: 4483
Registriert: 28. Feb 2008 22:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: leider keines mehr.
Wohnort: Borken - Hessen
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dunlop Mutant

#32 Beitrag von Detlef Plein » 2. Mär 2021 07:12

Auch für die versys 1000 (LZT00B - 2015-2018) frei gegeben
http://rduch.jfnet.de/pdf/DUNLOP/Kawasa ... 112019.pdf
Zuletzt geändert von Sonnenhut am 2. Mär 2021 08:38, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Angabe des Modell genauer angegeben
Schöne Grüße aus Borken
Detlef Plein
http://www.mot-teile-borken.de

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 10576
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 438 Mal
Danksagung erhalten: 1087 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dunlop Mutant

#33 Beitrag von blahwas » 2. Mär 2021 08:47

Reifenfreigaben brauchen wir nicht mehr. Es gibt in Deutschland keine Reifenfabrikatsbindungen für Motorräder mit EU-Zulassung in Deutschland mehr. Damit sind auch die Reifenfreigaben nutzlos.
Primärquelle BMVI https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artik ... aeder.html
Sekdundärquelle ADAC https://www.adac.de/-/media/pdf/motorra ... raeder.pdf
Unsere Diskussion dazu viewtopic.php?f=60&t=17957

Benutzeravatar
Detlef Plein
 
 
Beiträge: 4483
Registriert: 28. Feb 2008 22:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: leider keines mehr.
Wohnort: Borken - Hessen
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dunlop Mutant

#34 Beitrag von Detlef Plein » 2. Mär 2021 09:20

Also Cheffe, da will ich Dir mal widersprechen... :kuscheln:
Ich gebe Dir recht das keine Reifenfreigaben mehr gebraucht werden, aber :
Wenn ein Reifen vom Reifenhersteller für mein Motorrad nicht frei gegeben ist fahre ich den absolut auf eigene Gefahr.
Nur wenn der Reifen frei gegeben ist kann ich davon ausgehen das er auf meinem Moped 100 % ig funktioniert.
Betrifft zum Beispiel die Reifen mit Sonderkennungen wegen erhöhtem Gewicht des Moped oder so.

In der Freigabe ( Unbedenklichkeitsbescheinigung ) steht das nach erfolgtem Test keinerlei Bedenken bestehen. Daher würde ich persönlich nur Reifen verwenden die eben dieses Test bestanden haben.
Schöne Grüße aus Borken
Detlef Plein
http://www.mot-teile-borken.de

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 10576
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 438 Mal
Danksagung erhalten: 1087 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dunlop Mutant

#35 Beitrag von blahwas » 2. Mär 2021 14:41

Klar: "brauchen" nicht, "wollen" ist trotzdem erlaubt ;)

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 1511
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 73000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 994 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal

Re: Dunlop Mutant

#36 Beitrag von kautabbak » 24. Mär 2021 22:02

kautabbak hat geschrieben:
28. Feb 2021 19:24
Heute bei 76.950 km beim besten Forumshändler auziehen lassen.
Profiltiefe (rundherum):
VA ca. 4 - 4,5 mm
HA ca. 7 mm

Auf die ersten 140 km schonmal einen guten Eindruck hinterlassen.
Hat sich verdächtig ähnlich verhalten wie der CTA3.
So liebe Freunde der gepflegten Reifenkunde,

was sagt der Pegelstand nach knapp vier Wochen und ca. 3tkm später?!

Km-Stand: 79.632
Profiltiefe in mm mittlere Lauffläche
VA ca. 3 - 3,5 mm
HA ca. 4,5 - 5 mm
Profiltiefe in mm links und rechts der Lauffläche
VA ca. 4 mm
HA ca. 6 mm

Meiste Zeit zwischen -1 - +6°C am Tacho bei echtem schiet Wetter unterwegs gewesen. Nass, Schnee, Graupel, Böen, sehr windig/stürmisch.
nowhere fast hat geschrieben:
9. Dez 2020 21:15
Subjektiv etwas empfindlich bei Längsrillen und Fahrbahnmarkierungen, nass und kalt kann er richtig gut, auch bei unter 0° noch ein gutes Gefühl 👍.
Bei 10° und halbwegs griffigen Asphalt problemlos bis auf die Rasten.
Ich fahre zwar nicht "bis auf die Rasten", stimme dem aber voll und ganz zu.
Er läuft grundsätzlich richtig gut, ich möchte ihn wirklich mit dem CTA3 vergleichen, sehr sportlich (ob kippelig oder agil überlasse ich jedem selber).
Und Längsrillen/Fahrbahnmarkierungen kann er nicht leiden, da hat er mich auch ein paar mal unangenehm überrascht.
Bin gespannt, wie er sich bei etwas wärmerem Wetter gibt.

Hat ne "Stufe/Versatz" in den Profilblöcken der VA, ich muss mal schauen, ob meine Einstellungen an der Gabel was dafür können, oder der Luftdruck :keineahnung:
Stört nicht bei der Fahrt.
IMG_20210324_214746.jpg
IMG_20210323_193619.jpg

HA keine Auffälligkeiten, außer, dass er rumsaut wie ein großer. Kann allerdings auch am Wetter und den dreckigen Straßen gelegen haben.
IMG_20210323_194343.jpg
IMG_20210323_194353.jpg
IMG_20210316_160251.jpg

Von extrapolieren halte ich nix, also kein Blick in die Glaskugel, ich bleibe dran über die gesamte Lebensdauer zu berichten :coffee:
Besten Gruß
David


⛽ 1 beschissener Tag / Fahrt

nowhere fast
Beiträge: 24
Registriert: 16. Nov 2018 21:14
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
zurückgelegte Kilometer: 25000
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Dunlop Mutant

#37 Beitrag von nowhere fast » 25. Mär 2021 05:32

Diese Stufe zwischen den Profilblöcken am Vorderrad habe ich auch festgestellt. Beim Fahren nicht spürbar, das Abrollgeräusch wird aber lauter.
Die Gabel habeich relativ weich eingestellt, Luftdruck 2,5 bar.

Nach 4000 km sonst keine neuen Erkenntnisse. Klasse Reifen.

Antworten

Zurück zu „Reifen für die Kawasaki Versys 1000“