Leistungssteigerung Versys1000

Alles um Motor, Getriebe, Antrieb, Kabel, Elektrik und Leistung der Kawasaki Versys 1000
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
locke

Beiträge: 3046
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000XR
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Rot
zurückgelegte Kilometer: 500
Wohnort: Cuxhaven
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Leistungssteigerung Versys1000

#41 Beitrag von locke » 2. Dez 2016 19:02

MaT5ol hat geschrieben:
locke hat geschrieben:gelesen habe ich hier davon Tunnig Kit
Die Frage ist nur was muss ich eintragen?
Warum fragst du nicht einfach LKM?!

Prinzipiell halte ich von 'legalem' Tuning auch nicht so viel.
entweder es taugt nichts oder es ist illegal.
Natürlich gibt es heutzutage ne ganze Menge Vierzylinder aus denen recht einfach mehr Leistung rauszuholen ist (12er Bandit oder bestimmt auch die KV die ja der Z1000 recht ähnlich sein sollte) - weil diese Power eh schon im Motor steckt und quasi nur gedrosselt wurde (denke auch, dass man für die 650Versys relativ einfach die Erna Motorkonstellation eingetragen bekommt...!) - ob das Sinn macht (andere Motorcharakteristik?!) ist erstmal eine andere Frage aber wenn das seriös ist sollte der Anbieter diese Frage am leichtesten beantworten können.

Ich würde mir wohl für das Mehrgeld eine Adventure kaufen (oh je, hätte ich hier jetzt vermutlich nicht sagen dürfen..., oder?!) weil du dann Fahrwerk und Power hast, oder wenn du die KV behalten willst erstmal ins Fahrwerk (Veto: Hörensagen - ok, bin die KV noch nie gefahren... - war halt bei meiner 650 so und die hat eigentlcih ein gutes FW, trotzdem war das Wilbers ein Quantensprung und die Gabelfedern sind noch nicht mal drin!) und dann in den Motor, wobei die Reihenfolge eigentlich egal ist...
Machen, vorher mit TÜV und oder LKM sprechen, und freuen!
Was denn für eine Adventure?
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum hatte ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

MaT5ol
Beiträge: 300
Registriert: 27. Mär 2016 22:23
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 2008er Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: warmalgrün
zurückgelegte Kilometer: 25
Wohnort: Rastatt

Re: Leistungssteigerung Versys1000

#42 Beitrag von MaT5ol » 2. Dez 2016 19:54

locke hat geschrieben:
MaT5ol hat geschrieben: ich würde mir für das Mehrgeld eine Adventure kaufen (oh je, hätte ich hier jetzt vermutlich nicht sagen dürfen..., oder?!) weil du dann Fahrwerk und Power hast....
Was denn für eine Adventure?
Na eine 1190iger KTM Adventure, was denn sonst?!

Wäre mein Teil wenn ich nicht schon einen'Generator' hätte und nicht unbedingt 4-Zylinder Gesäusel wollte...
Ist vielleicht nicht so der Supertourendampfer wie die Versys,aber ich fand bequem schon immer langweilig und and Fahraktivität und Multieinsatzzweck ist das Dingens schwer zu toppen.
Hat mich die ersten paar Male als ich sie gefahren bin nicht so geschockt als ich von meiner Speed Triple umgestiegen bin (115 PS bei 190kg gegen 150 PS bei 230kg...)aber jetzt als ich von der kleinen Versys kam war das Teil echt furchteinflössend! Fährt mein bester Kumpel. Dieses Jahr in Korsika wo man bestimmt nicht mehr als ne 650Versys braucht ist er auch noch locker im engen Geläuf mitgefahren, da sind die meisten 1000er weit ab, so auch die mitfahrende 12er GS (gut, kommt auch immer auf den Geisteszustand des Fahrer an!), wenn es dann schneller wird, brauchen wir darüber gar nicht zu reden.
Fahrwerk und Bremsen sind kaum zu schlagen, der Motor und die Optik Geschmacksache, Versysfahrer dürften da nicht zu verwöhnt sein...
Unbedingt mal fahren!
Zuletzt geändert von MaT5ol am 2. Dez 2016 20:06, insgesamt 2-mal geändert.
MaT5ol: XT; G/S; SRX; T509; SC620; Vörsis
Kein Für ohne Wider...- und umgekehrt!

Benutzeravatar
locke

Beiträge: 3046
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000XR
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Rot
zurückgelegte Kilometer: 500
Wohnort: Cuxhaven
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Leistungssteigerung Versys1000

#43 Beitrag von locke » 2. Dez 2016 20:39

Hab ich mal gemacht (gefahren) ist nicht meins und ich kann auch nicht daran finden was mich davon überzeugen könnte. Ist mir jetzt auch nicht so wichtig das ich nach dem Preis schaue aber das geht ja in BMW Richtung und na ja das ist übertrieben.
Gruß Locke
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum hatte ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

Benutzeravatar
kazawaki

 
Beiträge: 522
Registriert: 26. Mär 2011 18:13
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Honda SW-T 600
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 9500
Wohnort: Montabaur
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Leistungssteigerung Versys1000

#44 Beitrag von kazawaki » 3. Dez 2016 06:57

Hi!
Also, um einmal etwas weiter vorn wieder einzusteigen. Bei meinem jetzigen Motorrad (ZRX1200), habe ich wieder die Übersetzung geändert. Hinten 2 Zähne mehr. Die Motorräder (hab ich schon paarmal gemacht) waren jedesmal nicht wieder zu erkennen. Meine damalige ZRX 1100, ist mit einem Zahn vorn weniger, in der Lage gewesen, beim (unbedachten) Aufreisen, noch bei 180Km/h das Hinterrad wegzudrücken.
Gefühlt (reichlich) mehr Drehmoment. Die ZRX1200 kann ich mit 30 Km/h im Kreisel (5. Gang) gefahren, problemlos aus diesem rausbeschleunigen. Im (für mich) wichtigen Landstrassenbereich einfach geil zu fahren. 3-4mm Weg am Gas bieten schon satten Schub.
Kostet recht wenig und liegt beim illegalen Potential (für mich) noch im vertretbaren Bereich.
Tchüß. Jens
"Wir müssen uns daran erinnern, was früher einmal gut war". Jennifer Garner in "30 über Nacht"

Benutzeravatar
locke

Beiträge: 3046
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000XR
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Rot
zurückgelegte Kilometer: 500
Wohnort: Cuxhaven
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Leistungssteigerung Versys1000

#45 Beitrag von locke » 3. Dez 2016 10:19

kazawaki hat geschrieben:Hi!
Also, um einmal etwas weiter vorn wieder einzusteigen. Bei meinem jetzigen Motorrad (ZRX1200), habe ich wieder die Übersetzung geändert. Hinten 2 Zähne mehr. Die Motorräder (hab ich schon paarmal gemacht) waren jedesmal nicht wieder zu erkennen. Meine damalige ZRX 1100, ist mit einem Zahn vorn weniger, in der Lage gewesen, beim (unbedachten) Aufreisen, noch bei 180Km/h das Hinterrad wegzudrücken.
Gefühlt (reichlich) mehr Drehmoment. Die ZRX1200 kann ich mit 30 Km/h im Kreisel (5. Gang) gefahren, problemlos aus diesem rausbeschleunigen. Im (für mich) wichtigen Landstrassenbereich einfach geil zu fahren. 3-4mm Weg am Gas bieten schon satten Schub.
Kostet recht wenig und liegt beim illegalen Potential (für mich) noch im vertretbaren Bereich.
Tchüß. Jens
Da sagst Du was wahres. Für Dich liegt das im Illegalen vertretbaren Potential.Für mich gibt es ein solches nicht. Illegal ist Illegal und kommt für mich nicht in Frage. Mal zu schnell zu fahren ist mein illegales Potential. Dise Discution ist für mich schon lange beendet da ich dann auch erstmal auf Fahrwerk verbesserung gesetzt habe. Sollte ich irgendwann den Eindruck haben das ich das Potenzial der Versys ausreitzen kann dann mache ich weiter.
Gruß Locke
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum hatte ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

Benutzeravatar
Lucky66m

 
Beiträge: 2264
Registriert: 20. Okt 2012 09:53
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha MT09SP & X-Max300
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: braun
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Lorsch

Re: Leistungssteigerung Versys1000

#46 Beitrag von Lucky66m » 3. Dez 2016 13:34

Wo kann man das Leistungspotential der 1000er Versys ausreizen :? ich denke nur auf der Autobahn und verbotenerweise auf sehr langgezogenen Landstrassen :think: Im Kurvengewimmel sind die tief angebrachten Fußrasten der limitierende Faktor. Aber mal ganz ehrlich....ist die KV zum Highspeedheizen gebaut :headshake:
Gruß Stefan/Lucky66m

Benutzeravatar
locke

Beiträge: 3046
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000XR
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Rot
zurückgelegte Kilometer: 500
Wohnort: Cuxhaven
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Leistungssteigerung Versys1000

#47 Beitrag von locke » 3. Dez 2016 15:28

Lucky66m hat geschrieben:Wo kann man das Leistungspotential der 1000er Versys ausreizen :? ich denke nur auf der Autobahn und verbotenerweise auf sehr langgezogenen Landstrassen :think: Im Kurvengewimmel sind die tief angebrachten Fußrasten der limitierende Faktor. Aber mal ganz ehrlich....ist die KV zum Highspeedheizen gebaut :headshake:
Ja Stefan das bedeutet ja das ich noch viel Zeit habe :) und Highspeed hat mich noch nie gejuckt, einzig der Drehmoment könnte besser sein. Aber wie gesagt bis ich das ausreize wird sicher noch viel Wasser über Elbe und Neckar laufen. Jetzt schau ich dann erstmal das ich irgendwie mit der 650er klar komme :) auch da ist sicherlich einiges an Potenzial das ich noch nicht abrufen kann.
Gruß Locke
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum hatte ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

KAWAMAN
Beiträge: 44
Registriert: 11. Jul 2018 03:08
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Weis
zurückgelegte Kilometer: 13000
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Leistungssteigerung Versys1000

#48 Beitrag von KAWAMAN » 31. Jan 2020 06:05

Pumaonice hat geschrieben:
11. Jan 2016 09:21
Ein powercommander bringt erst dann etwas wenn man eine Änderung am Motor ansaug oder abgasanlage ändert bzw um das ganze abzustimmen.

Gesendet von meinem SM-G850F mit Tapatalk
Das stimmt so nicht!
Ich habe meine Z 1000 2006 mit pc getunt ohne Auspuff und Ansaugtrackt zu ändern. Die geht deutlich besser von unten weg...und is in der Mitte Kraftvoller. 137ps, 102 Nm. — am Papier.
Natürlich kann man mit Änderung am Auspuff und Ansaugung noch mehr rausholen.mfg

Benutzeravatar
Altes Eisen
Beiträge: 19
Registriert: 11. Jun 2020 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Schweiz
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Pfäffikon
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Leistungssteigerung Versys1000

#49 Beitrag von Altes Eisen » 1. Aug 2020 12:41

Hallo Hmmm ich denke der Hässliche Brotkasten unten ist sehr limitierend . Leider finde ich niergens eine Komplettanlage Zb von Akra denn dann wäre auch schon einiges drinn was mehr bringen könnte ;-9

Benutzeravatar
Scarrface

Beiträge: 132
Registriert: 10. Feb 2019 13:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Emerald Blazed Green
zurückgelegte Kilometer: 11000
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Leistungssteigerung Versys1000

#50 Beitrag von Scarrface » 1. Aug 2020 13:25

:ichsagnix: :ichsagnix: :ichsagnix: :ichsagnix: Ihr habt aber schon gesehen das die Kommentare von 2016 sind...... :dance: :dance: :dance: :dance:

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 9570
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 208 Mal
Danksagung erhalten: 624 Mal
Kontaktdaten:

Re: Leistungssteigerung Versys1000

#51 Beitrag von blahwas » 1. Aug 2020 15:51

Kein Problem. Hier geht es um Informationen, die zeitlos sind, nicht um nette Unterhaltung ;)

Benutzeravatar
Altes Eisen
Beiträge: 19
Registriert: 11. Jun 2020 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Schweiz
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Pfäffikon
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Leistungssteigerung Versys1000

#52 Beitrag von Altes Eisen » 2. Aug 2020 09:42

Scarrface hat geschrieben:
1. Aug 2020 13:25
:ichsagnix: :ichsagnix: :ichsagnix: :ichsagnix: Ihr habt aber schon gesehen das die Kommentare von 2016 sind...... :dance: :dance: :dance: :dance:
Jup habe ich..........dennoch........... ;) ;)

gery_35

Beiträge: 342
Registriert: 15. Apr 2016 15:54
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: versys 1000 /z750
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: orange / schwarz
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Nähe wien
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Leistungssteigerung Versys1000

#53 Beitrag von gery_35 » 2. Aug 2020 12:43

Wenn ich rechts drehe, wird die landschaft schneller

Benutzeravatar
Altes Eisen
Beiträge: 19
Registriert: 11. Jun 2020 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Schweiz
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Pfäffikon
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Leistungssteigerung Versys1000

#54 Beitrag von Altes Eisen » 2. Aug 2020 18:20

:top: :top: wenn da jezt noch ein Akra oder Leo drauf passen würde...........und zudem iss meine Versys ein 2019 er Baujahr.......... ;-)

gery_35

Beiträge: 342
Registriert: 15. Apr 2016 15:54
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: versys 1000 /z750
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: orange / schwarz
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Nähe wien
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Leistungssteigerung Versys1000

#55 Beitrag von gery_35 » 2. Aug 2020 21:52

Wenn ich rechts drehe, wird die landschaft schneller

jax
Beiträge: 773
Registriert: 25. Mai 2008 17:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V 1000 SE/W 650
Baujahr: 2019
zurückgelegte Kilometer: 6500
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Leistungssteigerung Versys1000

#56 Beitrag von jax » 2. Aug 2020 22:50

Altes Eisen hat geschrieben:
2. Aug 2020 18:20
... wenn da jezt noch ein Akra oder Leo drauf passen würde.....
Dann dürftest du auf deinem Privatgrund damit fahren. Mir wäre mein Grund zu klein ;)

jax

Antworten

Zurück zu „Motor, Elektrik und Leistungssteigerung Kawasaki Versys 1000“