Anschluss navi TomTom Rider an die12V über Zündung

Alles um Motor, Getriebe, Antrieb, Kabel, Elektrik und Leistung der Kawasaki Versys 1000
Antworten
Nachricht
Autor
Reiner 54
Beiträge: 3
Registriert: 28. Dez 2017 19:43
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 1000

Anschluss navi TomTom Rider an die12V über Zündung

#1 Beitrag von Reiner 54 » 5. Jan 2018 19:51

Hallo,vielleicht kann mir jemand helfen. Ich möchte meine TomTom Navihalterung über Zündung mit 12V versorgen . Ich habe die Grandtourer von 2016.Wo greif ich mir am besten die 12V ab ohne die halbe Maschine zu zerlegen. Evtl.an der 12V Steckdose. Wird meine erste Aktion, da ich sie noch nicht lange habe. Gruß Reiner

Benutzeravatar
Dedra

 
Beiträge: 885
Registriert: 6. Jul 2014 16:28
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 50122
Wohnort: Bad Kissingen / Unterfranken - Rhön
Kontaktdaten:

Re: Anschluss navi TomTom Rider an die12V über Zündung

#2 Beitrag von Dedra » 5. Jan 2018 20:01

Servus,
so ganz ohne etwas Montage wird es nicht gehen. Rechts und links vorne neben dem Scheinwerfer sind Anschlüsse für zusätzliche Verbraucher die über die Zündung geschaltet sind. Da solltest Du den Saft für das Navi abgreifen. Mit Fotos kann ich leider grad nicht dienen.
SG dedra
Bild

mein privater Touren- / Reiseblog
>>> NEU überarbeitet, vorbereitet für die Saison 2018

Zweirad History
Herkules M5 - Honda MT-5 - längere Pause - Vespa PX200 - BMW F 650 CS - Versys 1000

Benutzeravatar
Versys-MK

 
Beiträge: 135
Registriert: 5. Okt 2014 21:07
Geschlecht: männlich
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 13398
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Anschluss navi TomTom Rider an die12V über Zündung

#3 Beitrag von Versys-MK » 5. Jan 2018 22:03

unter der linken seitlich farbigen Abdeckung am Tank ist ein Anschluss für zusätzliche Verbraucher von Kawasaki vorgesehen.
Die oben sichtbare Schraube entfernen und das ganze Teil vorsichtig in Richtung Sitzbank ziehen. Der Anschluss / Kabel sollte dann sichtbar sein.
Alternativ kannst Du auch das Standlicht als Stromquelle nutzen, da das Navi ja nur minimal Strom zieht.
Zuletzt geändert von Versys-MK am 5. Jan 2018 22:05, insgesamt 2-mal geändert.
Versys fahren, gibt's was schöneres ??

Benutzeravatar
djmischa86
Beiträge: 19
Registriert: 13. Mai 2017 21:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 SE
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Grün
zurückgelegte Kilometer: 4100
Wohnort: Dresden

Re: Anschluss navi TomTom Rider an die12V über Zündung

#4 Beitrag von djmischa86 » 6. Jan 2018 10:39

Generell kann man zusätzliche Verbraucher auch an der Hupe mit anschließen, die geht nur bei Zündung, ist selten in Benutzung und meist ausreichend abgesichert.
In unserem Fall hat es uns Kawasaki aber mega einfach gemacht!
An die offenen Kabelenden deines TomTom-Halters lötest du zwei einfache "Japan-Stecker" (bits bei Polo für 1,99€). Die kannst du dann Plug'n'Play an die Versys anschließen. Die Anschlüsse findest du wie vom Vorredner beschrieben hinter der Verkleidung.
Jetzt startet dein TomTom mit der Zündung und schaltet sich automatisch ein, bzw. in den Ruhemodus wenn du das Motorrad ausmachst...
Gruß Micha
P.S.: Wahrscheinlich sind deine LED-Zusatzscheinwerfer an dieser freien Stelle schon angeklemmt, dann kannst du das Navi dort gleich mit anstecken, da passiert nichts, habe ich auch so.
Zuletzt geändert von djmischa86 am 6. Jan 2018 10:46, insgesamt 1-mal geändert.
Der lange Weg zur Versys: Versys-650 (2017) * Versys-650 (2016) * Z800 (2015) * ER-6f (2015) * ER-6f (2010) * ER-6f (2009) * ER-5 (2003)

Reiner 54
Beiträge: 3
Registriert: 28. Dez 2017 19:43
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 1000

Re: Anschluss navi TomTom Rider an die12V über Zündung

#5 Beitrag von Reiner 54 » 1. Feb 2018 21:06

Hallo zusammen,danke erst mal für eure Tips. Hatte jetzt endlich Zeit die Sache in Angriff zu nehmen.Hatte die Hamsterbacken abgebaut und ebenfalls den Windschutz samt Halterung und der kleinen Kunststoffabdeckung. Danach war Schluss. Da habe ich keine Schrauben und auch keine Kunststoffdübel mehr finden können. Aus der Not heraus bin ich von unten an die 12V Steckdose mit ganz viel fummeln und habe die Kontermutter gelöst und die Steckdose herausgeholt. Dann an diese recht kurze Verkabelung meine Adern abgetötet.Dann mit noch mehr Fummelei Einbau in umgekehrter Reihenfolge.Na ja nun ist es geschafft. Gruß

ralph
Beiträge: 212
Registriert: 15. Dez 2009 10:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Grün, was sonst!
Wohnort: Burgdorf

Re: Anschluss navi TomTom Rider an die12V über Zündung

#6 Beitrag von ralph » 1. Feb 2018 22:50

Ich habe mir die gleiche Aktion als Winterarbeit vorgenommen, und letztes WE gestartet.
Mit Hilfe des Werkstatthandbuches habe ich die vordere Lampenverkleidung gelöst, und nach vorne gezogen.
Dafür musste man jede Menge Kunststoffdübel lösen, und ein paar Schrauben.
Danach kommt man wunderbar an alles ran.
Allerdings ist es bei mir wohl auch so, dass die Zusatzanschlüsse wohl schon belegt sind, da ich den Grandtourer mit Zusatzscheinwerfern, Griff Heizung, Steckdose und Ganganzeige gekauft hatte.
Daher werde ich wohl auch an die Leitung der Steckdose gehen.

Gruß
Ralph

Antworten

Zurück zu „Motor, Elektrik und Leistungssteigerung Kawasaki Versys 1000“