LED H7

Alles um Motor, Getriebe, Antrieb, Kabel, Elektrik und Leistung der Kawasaki Versys 1000
Nachricht
Autor
Umsteiger

Beiträge: 2101
Registriert: 9. Apr 2008 14:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: MT-07 Tracer nach 2 Versen
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 15000
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: LED H7

#21 Beitrag von Umsteiger » 3. Feb 2021 22:35

Na, scheinbar kommt da jetzt doch was ins Rollen:

https://www.heise.de/hintergrund/Innova ... 18036.html

Kann ja eigentlich dann nicht mehr so lange dauern, bis auch Moped´s LED legal sind.

Grüße

Umsteiger

Roxin

Beiträge: 305
Registriert: 25. Okt 2019 22:07
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Black
zurückgelegte Kilometer: 1000
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: LED H7

#22 Beitrag von Roxin » 4. Feb 2021 19:14

Habe mir Mal H7 LED und H15 LED bei eBay bestellt.
Es sind die ohne großen Kühlkörper hinten dran.
Die H15 passt nicht in die Fassung und die H7 sind einfach nur Blau.
Nicht etwas blau, nein, so blau wie ein Blaulicht der Polizei und dunkler als normale H7. Sind das Geld nicht wert.
Wenn, dann die teuren Osram.

Kawamane

Beiträge: 156
Registriert: 27. Jan 2019 12:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys x 300
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Grün
zurückgelegte Kilometer: 13000
Wohnort: Bochum
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: LED H7

#23 Beitrag von Kawamane » 6. Feb 2021 11:29

Unter Berücksichtigung von Energieeffizienz,Nachhaltigkeit und Müllvermeidung MUSS die LED einfach kommen ! ...oder gibt es schon was besseres ?
Gruß Martin
Beitrag erstellt mit recycelten C-64 Altbits
Garantiert Virenfrei

frieda

Beiträge: 1664
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 551 Mal
Danksagung erhalten: 598 Mal

Re: LED H7

#24 Beitrag von frieda » 6. Feb 2021 11:39

Kawamane hat geschrieben:
6. Feb 2021 11:29
.oder gibt es schon was besseres ?
Xenon, 2-fach Umrüstsatz, 30 €, 35 Watt, 3 fache Helligkeit, längere Lebensdauer als H4, plug and play,

3 Jahre und 2x HU, keine Probleme.

Selbst im Roller grüßen dich plötzlich viele Motorradfahrer, meinen wohl da kommt ne BMW RT. :lol:

Kawamane

Beiträge: 156
Registriert: 27. Jan 2019 12:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys x 300
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Grün
zurückgelegte Kilometer: 13000
Wohnort: Bochum
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: LED H7

#25 Beitrag von Kawamane » 6. Feb 2021 11:47

Ich hab nicht so dolle Erfahrungen mit Xenon Umrüstsätzen gemacht.Manche waren gefühlt sogar dunkler,vor allem bei nasser Strasse,wie die Originalbeleuchtung.Auch die Reflektorbeschichtung kann bei Xenonlicht auf Dauer leiden,wie die Erfahrung beim Pia Hexagon zeigte.Außerdem ist die Technik sehr aufwändig .Die Vorschaltgeräte gehen meist zuerst ins Nirvana .
Gruß Martin
Beitrag erstellt mit recycelten C-64 Altbits
Garantiert Virenfrei

Benutzeravatar
Sorein
Beiträge: 1059
Registriert: 4. Apr 2009 22:56
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 3xV650, AT DCT 2016, keines
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal

Re: LED H7

#26 Beitrag von Sorein » 6. Feb 2021 12:38

Kawamane hat geschrieben:
6. Feb 2021 11:29
.....................MUSS die LED einfach kommen ! ...oder gibt es schon was besseres ?
Gruß Martin
LED ist doch schon da!
Neue Fahrzeuge, 2-/4rad, haben mehrheitlich schon LED-Scheinwerfer

Die Zukunft aber ist das Laserlicht:
Laserlicht übertrifft in Bezug auf die Leuchtdichte bisheriges LED-Licht deutlich. Das ermöglicht den Einsatz von kleinen optischen Komponenten bei gleichzeitig hoher Leistung:
Das Laser-Fernlicht, z.B. in den beiden BMW-Modellen BMW i8 und BMW 7er, reicht bis zu 600 Meter weit (LED ca. 150 m). BMW-Laserscheinwerfer ca. 9000 Euro Aufpreis :shocked:
Wer nichts weiß, muss alles glauben

frieda

Beiträge: 1664
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 551 Mal
Danksagung erhalten: 598 Mal

Re: LED H7

#27 Beitrag von frieda » 6. Feb 2021 12:59

Kawamane hat geschrieben:
6. Feb 2021 11:47
Ich hab nicht so dolle Erfahrungen mit Xenon Umrüstsätzen gemacht.Manche waren gefühlt sogar dunkler,vor allem bei nasser Strasse,wie die Originalbeleuchtung.Auch die Reflektorbeschichtung kann bei Xenonlicht auf Dauer leiden,wie die Erfahrung beim Pia Hexagon zeigte.Außerdem ist die Technik sehr aufwändig .Die Vorschaltgeräte gehen meist zuerst ins Nirvana .
Gruß Martin
Dunkler als original oder blinken sind auch Anzeichen für ein verpoltes Steuergerät, normal reichen, anders als bei LED, die 35 W

um Kondenswasser im Scheinwerfer zu vermeiden.

Son bisken Glück is bei Chinaware für DEN Preis natürlich immer dabei, ich war selbst überrascht wie gut das bei mir alles fluppte

und das es trotz Kontrolle der Lichteinstellung bei der Dekra, die HU gut lief . :eek:

Aus meiner Erfahrung, tagsüber mit Fernlicht oder starkem LED TFL, häufige Nachtfahrten Xenon.

LED Hauptlicht nur mit entsprechend belüftetem Scheinwerfer, teuer.

Kawamane

Beiträge: 156
Registriert: 27. Jan 2019 12:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys x 300
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Grün
zurückgelegte Kilometer: 13000
Wohnort: Bochum
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: LED H7

#28 Beitrag von Kawamane » 6. Feb 2021 16:17

Alles soweit gut und richtig,aber es ging um Nachrüstleuchtmittel.Und da muß man m.M. und Erfahrung nach das passende zum vorhandenen Reflektor finden.Verschiedene Leuchtmittel leuchten sehr verschieden aus in ein und demselben Reflektor.Verpolt waren die Vorschaltgeräte nicht,wenn denn die Beschriftung richtig war.Auch Kondenswasser gab es nicht,möglicherweise war der höhere UV Anteil schuld ? Zum Laserlicht fehlt mir leider noch jeglicher Vergleich.Zum Xenon kann ich sagen,das die Lichtkanten schon sehr verwaschen waren.Ich hatte im kleinen 125er Mopped damals mal eine HS1 gegen H4 getauscht,der Sockel passt ja.Der Lichtstrahl ging stark nach rechts und unten....
Gruß Martin
Beitrag erstellt mit recycelten C-64 Altbits
Garantiert Virenfrei

Antworten

Zurück zu „Motor, Elektrik und Leistungssteigerung Kawasaki Versys 1000“