Spiel an Hinterradschwinge

Einstellungen und Wartung für das Originalfahrwerk der Kawasaki Versys 1000
Nachricht
Autor
juschka
Beiträge: 139
Registriert: 22. Aug 2017 22:09
Geschlecht: weiblich
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Schwarz/ anthrazit
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Spiel an Hinterradschwinge

#1 Beitrag von juschka » 8. Aug 2018 22:22

Hallo,
bitte um Eure Erfahrungen. Heute war meine KV, Bauj2016 zu ihrem ersten TÜV. Sie hat jetzt 20T km.

Da wurden wir überrascht von der Aussage des Prüfers, dass das Spiel an der Schwinge zu hoch sei. Seiner Erfahrung nach gibt es einige Mopedrassen, die berüchtigt hierfür wären, er wusste nur nicht ob Kawa dazugehört.
Dazu muss man wissen dass der Prüfer von Moppeds echt ne Ahnung hat, früher für einen Hersteller gearbeitet hat. Sehr vernünftig der Kerl !
Eigentlich hätte er meine Versys damit durchfallen lassen (müssen), da er aber weiss dass mein Mann zuverlässig das Problem beheben lassen wird und nächste Woche Inspektion ist, sind wir da mit einer Bemerkung raus. Bisschen auch selber schuld bei der Geschichte, weil wir haben die Madam vorher nicht gross durchgecheckt...was soll an ner 2Jährigen fehlen?

Aber nun meine Frage an Euch. Kennt ihr das Problem, was war es und wie reagiert Kawa drauf? Habe noch 7 Tage Garantie, und heute entschieden die Garantie zu verlängern :).
Danke Euch
Vg juschka
Zuletzt geändert von juschka am 8. Aug 2018 22:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7338
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. rot-grün
zurückgelegte Kilometer: 110650
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spiel an Hinterradschwinge

#2 Beitrag von blahwas » 9. Aug 2018 20:57

Ganz klar, ab zum Händler, würde ich sagen!

Mitsucolt
Beiträge: 3
Registriert: 15. Dez 2017 06:48
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Grau Anthrazit
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Spiel an Hinterradschwinge

#3 Beitrag von Mitsucolt » 24. Nov 2018 18:32

Moin zusammen.

Ich hatte ein ähnliches Problem mit meiner KV von 2016.
Die Schwinge wurde auf Garantie bei 9TKM getauscht inkl. Lager usw.
Das Spiel ist jedoch trotzdem geblieben.
Beim Einbau haben wir getestet, ob das Spiel ohne Hinterrad vorhanden ist und siehe da.....kein Spiel.
Erst nach einbau des Hinterrades ist ein Spiel zu spüren.
Kawasaki DE hat ihr Werkstestfahrzeug nach längerer Auseinandersetzung mit dem Händler auseinander genommen und es anschließend getestet und es wurde als normales Spiel deklariert.
Das Spiel ist von links nach rechts und umgekehrt jedoch nicht bei Auf- und Abbewegungen.
Während des Fahrens ist keine Beeinträchtigung zu spüren.
Mir kommt es seltsam vor mit dem Spiel aber kann schon sein, dass es so muss wenn der Dämpfer und die Achsumlenkung voll entlastet ist.
Kenne das Phänomen vom Quad, da war es auch standard... :] :] :]

Benutzeravatar
Lucky66m

 
Beiträge: 2258
Registriert: 20. Okt 2012 09:53
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys1000/Honda AT DTC
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: braun
zurückgelegte Kilometer: 73000
Wohnort: Lorsch

Re: Spiel an Hinterradschwinge

#4 Beitrag von Lucky66m » 24. Nov 2018 19:55

Emil Schwarz baut in die Schwingen spielfreie Lager ein.....da hat man dann 100.000km Ruhe.....und ein ganz anderes Fahrverhalten. Das Mopped liegt dann wie ein Brett auf der Straße....zielgenaueres Fahren, deutlich bessere Federung und Höchstgeschwindigkeitsstabilität, kürzerer Bremsweg, weniger Reifenverschleiß...usw. Selbst wenn man längs über Straßenbahnschienen fährt, merkt man kaum was....kein Wackeln am Hinterteil.
Ich kanns nur empfehlen und habe es bis jetzt noch nicht bereuht (km-Stand 77.000km)
Gruß Stefan/Lucky66m

Benutzeravatar
locke

 
Beiträge: 2363
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 53000
Wohnort: Hamburg/ Leonberg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Spiel an Hinterradschwinge

#5 Beitrag von locke » 24. Nov 2018 20:17

Lucky66m hat geschrieben:
24. Nov 2018 19:55
Emil Schwarz baut in die Schwingen spielfreie Lager ein.....da hat man dann 100.000km Ruhe.....und ein ganz anderes Fahrverhalten. Das Mopped liegt dann wie ein Brett auf der Straße....zielgenaueres Fahren, deutlich bessere Federung und Höchstgeschwindigkeitsstabilität, kürzerer Bremsweg, weniger Reifenverschleiß...usw. Selbst wenn man längs über Straßenbahnschienen fährt, merkt man kaum was....kein Wackeln am Hinterteil.
Ich kanns nur empfehlen und habe es bis jetzt noch nicht bereuht (km-Stand 77.000km)
Ich habs übrigens mit knapp 60000 auch nicht bereut 8-)
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum habe ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

juschka
Beiträge: 139
Registriert: 22. Aug 2017 22:09
Geschlecht: weiblich
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Schwarz/ anthrazit
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Spiel an Hinterradschwinge

#6 Beitrag von juschka » 24. Nov 2018 21:00

Danke Mitsucolt
nach deinem Bericht scheint eine Nachbesserung von Kawa nicht wirklich was zu bringen.
Kawa hat bei mir Garantie abgelehnt, und ich habe es auch noch nicht auf eigene Kosten machen lassen.
Wenn ich es richtig verstehe, kann ich es mir auch sparen?

Vg
juschka

Benutzeravatar
fransjup

 
Beiträge: 575
Registriert: 2. Mai 2012 20:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 C
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Maya Gelb
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Grevenbroich ( NRW )
Hat sich bedankt: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spiel an Hinterradschwinge

#7 Beitrag von fransjup » 24. Nov 2018 22:13

Hallo
Was spricht eigentlich gegen eine
Distanzscheibe passgenau dazu zu packen
gruß fransjup
gruß fransjup

juschka
Beiträge: 139
Registriert: 22. Aug 2017 22:09
Geschlecht: weiblich
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Schwarz/ anthrazit
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Spiel an Hinterradschwinge

#8 Beitrag von juschka » 25. Nov 2018 17:08

Per se nichts.
Mich stört aktuell noch mehr die Differenz der Aussage vom KÜS (knapp am "keine Plakette") und von Kawa ("alles normal, keine Auffälligkeit, keine Garantie").
Ich selber spüre an sich das Spiel nicht - nur bei Tempo über 150 auf der Autobahn (mit hoher Scheibe inkl. Spoiler und TC) fängt sie leicht an unruhig zu werden. Ob das nun doch ein Zeichen für das Spiel ist oder eher der TC/Scheibenthematik geschuldet ist, habe ich fahrtechnisch noch nicht rausgefunden.
Der Händler sagt zu mir er könne das Lager neu machen - auf meine Kosten. Habe ich aber noch nicht machen lassen. Garantie war bei der Reklamation noch drauf zu dem Zeitpunkt
Die Frage ist: bringt es es....

VG
juschka

Benutzeravatar
Uwe_MY
Beiträge: 385
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Spiel an Hinterradschwinge

#9 Beitrag von Uwe_MY » 25. Nov 2018 19:28

Hallo Juschka,

Wenn Dein Moped schon bei Händler ist, dann soll der mal das Spiel messen. Es gibt Toleranzen. Und dann soll der Werkstattmensch mal das Max. zulässige Spiel gegen die aktuell gemessenen Werte vergleichen.

Dann hat man was schwarz auf weiß. Hilft in der Diskussion mit Kawasaki sicherlich auch, sollte die Toleranz überschritten sein. Das wäre für mich dann ein klarer Garantiesfall. Und wenn innerhalb des zuläßigen Spieles hilfst beim TÜV, oder KüV wie es scheinbar bei Euch heißt.

Cheers

Uwe

juschka
Beiträge: 139
Registriert: 22. Aug 2017 22:09
Geschlecht: weiblich
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Schwarz/ anthrazit
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Spiel an Hinterradschwinge

#10 Beitrag von juschka » 25. Nov 2018 21:03

Hi Uwe,
der Kawahändler hat angeblich schon nachgemessen -und es wäre in der Toleranz. Sagt er. Habe aber kein Messprotokoll bekommen. Von daher etwas schwierig das ganze.

Der KÜS misst natürlich nicht nach, sondern im rahmen der manuellen Prüfung war ihm das Spiel zu gross.
Ist natürlich eine subjektive Geschichte - da aber dieser Prüfer wirklich kein extremer Korinthenk..... und sehr tolerant eingestellt ist bezeichnen wir ihn auch echt als Fachmann bei Motorrädern (hat früher selbst geschraubt, wir kennen seine alte renommierte Werkstatt). Somit glaube ich ihm aktuell eher mehr als meinem Händler....irgendwie hässlich das Thema....

VG
juschka

Benutzeravatar
bakerman23
Beiträge: 889
Registriert: 4. Aug 2010 19:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 2000
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Spiel an Hinterradschwinge

#11 Beitrag von bakerman23 » 26. Nov 2018 10:49

Im Prinzip hätte man die hu dann beim Händler machen müssen. Soll der sich dann mit dem Prüfer und Kawasaki auseinander setzen. Nach 2 Jahren kann es aber eigentlich nicht dein Problem sein.
Bild

Mitsucolt
Beiträge: 3
Registriert: 15. Dez 2017 06:48
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Grau Anthrazit
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Spiel an Hinterradschwinge

#12 Beitrag von Mitsucolt » 26. Nov 2018 16:11

Das vorgegebe Spiel bei der 1000 Versys ist so groß daß man es merkt wenn man von links nach rechts wackelt... Natürlich im aufgebockten Zustand. Laut KÜS ist es jedoch grenzwertig bzw nicht normal... Ich habe beim ortsansässigen Kawasaki Händler an ner nagelneuen Versys gewackelt und dort war kein Spiel vorhanden. Bei einem Vorführer ca. 1600km war dann schon das Spiel deutlich spürbar.
Mein Wechsel von Schwinge inkl Lager hat jedenfalls nix gebracht.
Laut Aussage eines Kawa Händler soll es wohl was bringen wenn man einen Tieferlegungssatz verbaut... :dizzy:

Tornanti
Beiträge: 216
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 6000
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Spiel an Hinterradschwinge

#13 Beitrag von Tornanti » 26. Nov 2018 16:51

Kann eigentlich nicht sein, dass eine Tieferlegung was bringt. Wenn die Schwinge ein paar Grad mehr gedreht ist im Lager, dann verringert sich kein axiales Spiel. Eventuell benötigt man nur etwas mehr Kraft, um die Schwinge axial zu verschieben.

Benutzeravatar
locke

 
Beiträge: 2363
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 53000
Wohnort: Hamburg/ Leonberg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Spiel an Hinterradschwinge

#14 Beitrag von locke » 26. Nov 2018 17:09

Mitsucolt hat geschrieben:
26. Nov 2018 16:11
Das vorgegebe Spiel bei der 1000 Versys ist so groß daß man es merkt wenn man von links nach rechts wackelt... Natürlich im aufgebockten Zustand. Laut KÜS ist es jedoch grenzwertig bzw nicht normal... Ich habe beim ortsansässigen Kawasaki Händler an ner nagelneuen Versys gewackelt und dort war kein Spiel vorhanden. Bei einem Vorführer ca. 1600km war dann schon das Spiel deutlich spürbar.
Mein Wechsel von Schwinge inkl Lager hat jedenfalls nix gebracht.
Laut Aussage eines Kawa Händler soll es wohl was bringen wenn man einen Tieferlegungssatz verbaut... :dizzy:
Das ist ja mal ein geiler Vorschlag. Da kauft man sich ein Motorrad welches meistens absichtlich groß ausfallen soll, weil man selbst graß ist und dann lässt man das tieferlegen. Wenn da wirklich soviel Spiel ist und es keine Garantie mehr gibt sollte man eventuell über den Post zu Emil Schwarz Lager nachdenken.
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum habe ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

juschka
Beiträge: 139
Registriert: 22. Aug 2017 22:09
Geschlecht: weiblich
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Schwarz/ anthrazit
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Spiel an Hinterradschwinge

#15 Beitrag von juschka » 26. Nov 2018 18:48

Wenn da wirklich soviel Spiel ist und es keine Garantie mehr gibt sollte man eventuell über den Post zu Emil Schwarz Lager nachdenken.
Naja ich habe ja noch Garantie. 7 Tage vor Ablauf reklamiert und inzwischen auch verlängert.
Aber Kawa lehnt bei mir den Garantiefall ab, da angeblich alles in Ordnung und unbekanntes Problem.
Von daher hilft das Feedback dass mind 1 weiterer User genau das gleiche Problem hatte. Mich beunruhigt nur dass schlussendlich auch die Garantiebehebung bei ihm kein besseres Ergebnis gebracht hat.
Mich stört, dass ich privat einen Schwingenootimierung zahlen soll wenn es eigentlich ein Kawathema ist...

Vg juschka

Mitsucolt
Beiträge: 3
Registriert: 15. Dez 2017 06:48
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Grau Anthrazit
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Spiel an Hinterradschwinge

#16 Beitrag von Mitsucolt » 26. Nov 2018 18:52

So sehe ich das auch. :cheers:

Benutzeravatar
locke

 
Beiträge: 2363
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 53000
Wohnort: Hamburg/ Leonberg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Spiel an Hinterradschwinge

#17 Beitrag von locke » 26. Nov 2018 18:57

Na dann wirst Du wohl zum Anwalt müssen und versuchen da eine Garantie draus zu machen.
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum habe ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

Benutzeravatar
Uwe_MY
Beiträge: 385
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Spiel an Hinterradschwinge

#18 Beitrag von Uwe_MY » 26. Nov 2018 19:04

Hallo Juschka,

Abgesehen von nem Gefühl des Prüfers hast Du ja noch keine negative Aussage. Ich kann nur wiederholen. Zum Händler und messen lassen. Und bitte schriftlich bestätigen lassen was Ist- und Sollwerte sind.

Alles andere ist Kaffeesatzleserei und hilft keinem weiter.

Cheers

Uwe

PS: Ich will Dir ja nicht die Laune verderben, aber EIN potentiell ähnlicher Fall wird den Händler nicht beeindrucken. Das dürfte in Prozent garnicht auszudrücken sein. Eher im Promillebereich liegen...

Benutzeravatar
bakerman23
Beiträge: 889
Registriert: 4. Aug 2010 19:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 2000
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Spiel an Hinterradschwinge

#19 Beitrag von bakerman23 » 26. Nov 2018 19:35

Jetzt hast du ja erstmal den Aufkleber. Beim nächsten mal machst du hu beim Kawasaki Händler. Das alles normal ist hast du ja jetzt schriftlich.
Bild

Benutzeravatar
Andiklos

 
Beiträge: 114
Registriert: 24. Jan 2016 08:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 Grand Tourer
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: titan/schwarz
zurückgelegte Kilometer: 21000
Wohnort: Oberkirchen

Re: Spiel an Hinterradschwinge

#20 Beitrag von Andiklos » 30. Nov 2018 18:30

Hi,
mein DEKRA Prüfer sagte mir das Gleiche: Spiel vorhanden, ich soll das einmal checken lassen. Den Stempel gab er mir aber zum Glück.
Da ich meinen Händler nicht empfehlen kann, werde ich mich vlt mit den Lagern befassen !!

Gruß
Andreas

Antworten

Zurück zu „Original-Fahrwerk, Bremsen, Gabel, Schwinge der Kawasaki Versys 1000“