Typ Original-Lenkkopflager

Einstellungen und Wartung für das Originalfahrwerk der Kawasaki Versys 1000
Antworten
Nachricht
Autor
Tornanti
Beiträge: 403
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 13604
Danksagung erhalten: 14 Mal

Typ Original-Lenkkopflager

#1 Beitrag von Tornanti » 10. Mai 2018 08:38

Stimmt es, dass die 1000er Versys am Lenkkopf original nur Kugellager, nicht Kegelrollenlager verbaut hat? Das wäre sehr ungewöhnlich. Alle meine vorherigen Bikes hatten Kegelrollenlager.

axelbremen

 
Beiträge: 509
Registriert: 12. Jun 2016 00:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 53800
Wohnort: herzogenrath
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Typ Original-Lenkkopflager

#2 Beitrag von axelbremen » 10. Mai 2018 10:54

So ist es..
billiger geht nimmer. Meins knackte schon nach dem einfahren. Kawa lehnte garantie auf lager ab. Hab nun ein kegelrollen aus dem Zubehör seit 30000 km drin und ruhe ist.
gruss axel

Tornanti
Beiträge: 403
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 13604
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Typ Original-Lenkkopflager

#3 Beitrag von Tornanti » 10. Mai 2018 11:55

Na toll. Mal sehen, wie lange meins hält.

Tornanti
Beiträge: 403
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 13604
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Typ Original-Lenkkopflager

#4 Beitrag von Tornanti » 10. Mai 2018 15:04

Haben auch die neueren Jahrgängen (2017 / 2018) nur die simplen Rillenkugellager?
Zuletzt geändert von Tornanti am 10. Mai 2018 15:04, insgesamt 1-mal geändert.

madbow
Beiträge: 1284
Registriert: 27. Sep 2013 06:14
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 81000
Wohnort: Neuenstadt
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Typ Original-Lenkkopflager

#5 Beitrag von madbow » 10. Mai 2018 18:23

Jau, immer noch die selben Schrägkugellager.

Ist im Normalfall aber kein großes Problem, zumindest bei unsrer 2013er kV zeigt das Lenkkopflager selbst nach über 67000km keine spürbaren Verschleißerscheinungen.
Falls es dann aber irgendwann doch Probleme macht, dann baue ich vermutlich eines von Emil Schwarz ein.

Tornanti
Beiträge: 403
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 13604
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Typ Original-Lenkkopflager

#6 Beitrag von Tornanti » 10. Mai 2018 19:29

Schulterkugellager sind zumindest besser als normale Rillenkugellager. Aber Kegelrollenlager sind halt noch besser.

ss246

 
Beiträge: 21
Registriert: 21. Apr 2013 12:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: weiss
zurückgelegte Kilometer: 33000
Wohnort: München
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Typ Original-Lenkkopflager

#7 Beitrag von ss246 » 30. Jun 2019 16:43

Habe am Donnerstag meine KV beim 36Tkm Kundendienst abgegeben. Neben den üblichen Verschleißteilen zeigte mir mein Händler mit entlastetem Vorderrad, daß ich leichte Rastpunkte in der Mittelstellung des Lenkers im Lenkkopflager habe. Da ich es am nächsten Tag wieder mitnehmen wollte, habe ich wieder die Orginallager einbauen lassen. Da war ich ehrlich gesagt schon etwas entsetzt, daß das Lenkkopflager so früh kommt. Hatte die Beiträge oben nocht nicht gelesen. Hat jemand Erfahrung mit Lagern von Emil Schwarz an der KV bzw. kommt an meiner KV dann auch bald das Schwingenlager?

Danke und Grüße
Sebastian

Benutzeravatar
locke

 
Beiträge: 2701
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 63000
Wohnort: Cuxhaven
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Typ Original-Lenkkopflager

#8 Beitrag von locke » 30. Jun 2019 17:43

Meine spielfreien Lager von Emil Schwarz sind jetzt ungefähr 45000 Km drin und machen die Arbeit wie am ersten Tag
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum habe ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

Benutzeravatar
je0605

Beiträge: 1615
Registriert: 6. Mai 2012 11:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 'n tolles
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Typ Original-Lenkkopflager

#9 Beitrag von je0605 » 30. Jun 2019 19:01

Meine Originalen sind seit 53 000km drin, und machen ihre Arbeit wie am ersten Tag.
Kommt immet darauf an, was du bereit bist zu investieren.
Habe so noch nicht viel von defekten Lenkkopflagern gehört in diesen Forum.
Gruß Bonsai
_______________________

Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen 8-)

Benutzeravatar
Krid

 
Beiträge: 1085
Registriert: 26. Feb 2010 22:26
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KiloVersys+SWM-Superdual
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: MagGrayMetall.2012
zurückgelegte Kilometer: 63000
Wohnort: Goslar
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Typ Original-Lenkkopflager

#10 Beitrag von Krid » 30. Jun 2019 22:50

Hab so bei ca. 50.000 tauschen müssen...und es selber eigentlich zuvor gar nicht gemerkt. Allerdings nach dem Austausch schon.
Bild Gruß von Dirk Bild

Benutzeravatar
je0605

Beiträge: 1615
Registriert: 6. Mai 2012 11:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 'n tolles
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Typ Original-Lenkkopflager

#11 Beitrag von je0605 » 1. Jul 2019 05:02

Wieder auf Orginal oder was an deres, Dirk?
Gruß Bonsai
_______________________

Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen 8-)

Benutzeravatar
Detlef Plein
 
 
Beiträge: 4303
Registriert: 28. Feb 2008 22:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys nicht mehr, VF 750 magn
Baujahr: 1994
Farbe des Motorrads: Rot
Wohnort: Borken - Hessen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Re: Typ Original-Lenkkopflager

#12 Beitrag von Detlef Plein » 1. Jul 2019 08:07

Oder ihr nehmt den Lagersatz von AllBalls, gute Qualität zu günstigem Preis:
https://mot-teile-borken.de/product_inf ... balls.html
Schöne Grüße aus Borken
Detlef Plein
http://www.mot-teile-borken.de

Bild

Benutzeravatar
Michael_1969

 
Beiträge: 824
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Typ Original-Lenkkopflager

#13 Beitrag von Michael_1969 » 1. Jul 2019 16:11

Werde meine LKL auch auf Kegelrollenlager umbauen, sofern die Originalen mal die Grätsche machen sollten. Habe das schonmal an 'nem anderen kugelgelagerten Bike gemacht, dabei dann gleich oben und unten mit sogenannten "Nilosringen" Typ "XAV" abgedichtet. Das war echt 'ne Verbesserung, denn danach konnte man den Bereich von oben bis unten mit Fett randvoll füllen, es konnte ja unten nicht mehr raus. Eine Dauerfettfüllung also... einmal sauber eingestellt, musste man nie mehr ran zum Nachfetten.

Hier finden sich Infos zu diesen genialen Dichtringen:
https://shop.haberkorn.com/maschinenele ... n-dichtend
Herzliche Grüße aus der Südwestpfalz
Michael
www.CARA-VANS.de
Vermietung von Caravans & Motorradanhängern
Bild

Benutzeravatar
Krid

 
Beiträge: 1085
Registriert: 26. Feb 2010 22:26
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KiloVersys+SWM-Superdual
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: MagGrayMetall.2012
zurückgelegte Kilometer: 63000
Wohnort: Goslar
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Typ Original-Lenkkopflager

#14 Beitrag von Krid » 1. Jul 2019 16:52

je0605 hat geschrieben:
1. Jul 2019 05:02
Wieder auf Orginal oder was an deres, Dirk?
Wurde bei einer Inspektion festgestellt und hab ich dann gleich mitmachen lassen. Von daher tippe ich auf Originallager. Hatte aber auch zuvor nichts zu bemängeln. Nach dem Umbau hatte ich erst gemerkt wie leichtgängig die lenkung dagegen auf einmal war. Muß ein sehr schleichender Prozeß gewesen sein...
Bild Gruß von Dirk Bild

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 239
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 41000
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Typ Original-Lenkkopflager

#15 Beitrag von kautabbak » 26. Sep 2019 20:30

Moin,

@ die Selbstschrauber, kann man den LKL-Wechsel ohne das ganze Sonderwerkzeug (div. Austreiber, Steckschlüssel und Co.) machen?

@ die Werkstattfahrer, wo liegt der Preis beim Schrauber?
Besten Gruß
David


Motorräder sind überlebenswichtig.
Dinosaurier hatten keine und zack, ausgestorben.

Antworten

Zurück zu „Original-Fahrwerk, Bremsen, Gabel, Schwinge der Kawasaki Versys 1000“