Federweg vorn maximal nur 145mm?

Einstellungen und Wartung für das Originalfahrwerk der Kawasaki Versys 1000
Antworten
Nachricht
Autor
Tornanti
Beiträge: 654
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 23175
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Federweg vorn maximal nur 145mm?

#1 Beitrag von Tornanti » 12. Jun 2021 15:32

Ich habe bei meiner 2018er mal den Negativfederweg vorn vermessen und dabei festgestellt, dass sich die Telegabel maximal 145mm zusammenschieben läßt, also nicht den im Datenblatt angegebenen Federweg von 150mm hat.
Wie habe ich gemessen? Wagenheber unter den Motor und dann angehoben, bis das Vorderrad frei hing. Lineal von der unteren Kante der Staubkappe bis zum schwarz lackierten Aluteil.
Bild
Wegen dem Handling von Fertigungstoleranzen gehe ich davon aus, dass es eher noch weniger als 145mm sind, da die Staubkappe nicht an dem schwarzen Aluteil unten anschlagen darf.
150mm spezifiziert und dann nur 142-145mm in der Realität? Ist doch komisch, oder?
Und bitte keine Vermutungen, dass es etwas mit der Federvorspannung zu tun hat. Hat es nicht!
Bisherige Motorräder: Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km)

Benutzeravatar
Rescuebiker
Beiträge: 45
Registriert: 6. Mai 2008 19:14
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys Travel-Edition
zurückgelegte Kilometer: 8000
Wohnort: Südraum Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Federweg vorn maximal nur 145mm?

#2 Beitrag von Rescuebiker » 12. Jun 2021 16:24

Ist zwar keine Erklärung, aber mit meinen 115kg + 3x Alukoffer voll beladen hab ich trotz unveränderter Werkseinstellung und mit Originalfeder auch auf Feld- und Waldwegen auf meinen bisherigen 15Tkm noch keinen "Anschlag" geschafft und empfinde die Einstellungen als sehr ok und den Federweg ausreichend. Was drüber hinaus erwartet wird, geht meiner Meinung nach dann eher in Richtung Enduro und entspricht somit auch nicht mehr dem Segment der Versys. LG
Mopped-Historie: (1984) Simson Roller SR50, (1986) MZ-ETZ150 Enduro, Pause (1989-2003), (2003) Rettungsmotorrad DRK MZ 600, (2004) Yamaha XT600E, (2006) Suzuki V-Strom DL650, (2008 bis heute) Kawasaki Versys 650 Touratech-Umbau Travel-Edition - I will never missed!

awv99
Beiträge: 988
Registriert: 27. Aug 2015 15:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: ktm adv, griso,fireblade,R80gs
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: orange weiss
Wohnort: nähe Köln
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Federweg vorn maximal nur 145mm?

#3 Beitrag von awv99 » 12. Jun 2021 16:46

Ist eigentlich relativ egal ,
da die Gabel auch niemals vollständig über die gesamte freie Länge der Standrohre einfedern wird.

Insofern sind die Herstellerangaben über den Federweg imho eh ziemlich unwichtig , da sie nur einen theoretischen Wert beschreiben.

Meine Kati wird auch niemals die 200 mm Federweg nutzen.

Du kannst ja mal einen Kabelbinder anbringen und dann mal ein paar stoppies machen ,
um zu sehen was realistisch ist.

nowhere fast
Beiträge: 30
Registriert: 16. Nov 2018 21:14
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
zurückgelegte Kilometer: 25000
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Federweg vorn maximal nur 145mm?

#4 Beitrag von nowhere fast » 12. Jun 2021 17:27

Ich habe gerade mal bei meiner 2013er nachgemessen.
Motorrad steht auf dem Hauptständer, Vorderrad nicht extra entlastet, 17 cm Standrohr sichtbar.
Davon 14 cm genutzt, die unteren 3 cm sind staubig.
Die Gabel ist relativ weich eingestellt, wiege ca 0,1t.

Viele Grüße
Uli

Tornanti
Beiträge: 654
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 23175
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Federweg vorn maximal nur 145mm?

#5 Beitrag von Tornanti » 12. Jun 2021 17:59

Auf Anschlag war meine Gabel auch noch nicht, obwohl ich die Federvorspannung komplett rausgedreht habe (Stellung 19mm).
Bisherige Motorräder: Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km)

jax
Beiträge: 884
Registriert: 25. Mai 2008 17:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V 1000 SE/W 650
Baujahr: 2019
zurückgelegte Kilometer: 6500
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Federweg vorn maximal nur 145mm?

#6 Beitrag von jax » 13. Jun 2021 17:59

Tornanti hat geschrieben:
12. Jun 2021 15:32
... 150mm spezifiziert und dann nur 142-145mm in der Realität? Ist doch komisch, oder?
Ja, ist es. Jedenfalls auf den ersten Blick. Federweg ist offensichtlich nicht das, was wir naiv vermuten. Ich weiß nur, dass der Federweg bei Wilbers z.B. ohne Bumper angegeben wird, bei Ikon (ehemals Koni) mit. D.h. auf gut deutsch: bei gleich angegebenem Federweg ist der der Ikons real länger, ca. 5 - 10 mm, je nach Dicke der Bumper.

Also vermute ich mal, dass Kawa genauso misst, käme nämlich mit deinem Bild hin. Beim nächsten Vorderradwechsel werde ich bei meiner auch mal nachmessen.

jax

PS: ruf einfach mal an bei Kawa, auf die Antwort bin ich gespannt ;)

Tornanti
Beiträge: 654
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 23175
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Federweg vorn maximal nur 145mm?

#7 Beitrag von Tornanti » 13. Jun 2021 19:18

jax hat geschrieben:
13. Jun 2021 17:59

Also vermute ich mal, dass Kawa genauso misst, käme nämlich mit deinem Bild hin. Beim nächsten Vorderradwechsel werde ich bei meiner auch mal nachmessen.
Bei der Telegabel ist das Nonsens. Wenn das blanke Gleitrohr nur 145mm sichtbar ist, dann kann man die Telegabel maximal 145mm zusammenschieben. Da kommt durch Bumper-Voodoo nichts dazu. Vielleicht rechnet Kawa ja die Elastizität des Reifens mit rein?
Übrigens, Bumper kenne ich auch nur vom Federbein, nicht bei einer Telegabel.
Bisherige Motorräder: Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km)

jax
Beiträge: 884
Registriert: 25. Mai 2008 17:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V 1000 SE/W 650
Baujahr: 2019
zurückgelegte Kilometer: 6500
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Federweg vorn maximal nur 145mm?

#8 Beitrag von jax » 24. Jun 2021 14:31

Hast du mal nachgefragt bei Kawa? Denn irgendetwas scheint bei deiner nicht zu stimmen.

Bei meiner (2019er SE) sieht es so aus:
20210624_134237.jpg
jax

Uwe_MY
Beiträge: 926
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal

Re: Federweg vorn maximal nur 145mm?

#9 Beitrag von Uwe_MY » 24. Jun 2021 16:52

Tornanti hat geschrieben:
12. Jun 2021 15:32
Ich habe bei meiner 2018er mal den Negativfederweg vorn vermessen und dabei festgestellt, dass sich die Telegabel maximal 145mm zusammenschieben läßt, also nicht den im Datenblatt angegebenen Federweg von 150mm hat.

Bild
Moin Tornanti,

vielleicht stellst Du mal ein Bild ein wo man genau sieht WAS Du misst. Ich seh nur nen Ausschnitt mit Zollstock. Aber nicht, von wo bis wo gemessen wurde.
Mach das bitte mal wie Jax.

Cheers

Uwe

Tornanti
Beiträge: 654
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 23175
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Federweg vorn maximal nur 145mm?

#10 Beitrag von Tornanti » 24. Jun 2021 20:44

1. Nein, ich habe nicht bei Kawa angefragt.
2. Ich bin nicht zu doof, mit einem Lineal zu messen. Ich habe es wie "jax" angelegt.
3. Die 2018er und die 2019er SE haben unterschiedliche Telegabeln. Die kann man nicht vergleichen.
Bisherige Motorräder: Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km)

jax
Beiträge: 884
Registriert: 25. Mai 2008 17:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V 1000 SE/W 650
Baujahr: 2019
zurückgelegte Kilometer: 6500
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Federweg vorn maximal nur 145mm?

#11 Beitrag von jax » 24. Jun 2021 22:53

Tornanti hat geschrieben:
24. Jun 2021 20:44
1. Nein, ich habe nicht bei Kawa angefragt.
2. Ich bin nicht zu doof, mit einem Lineal zu messen. Ich habe es wie "jax" angelegt.
3. Die 2018er und die 2019er SE haben unterschiedliche Telegabeln. Die kann man nicht vergleichen.
Zu 1., solltest du auf jeden Fall machen, per Telefon sind die recht auskunftfreudig.
Zu 3., natürlich haben die nicht identische Gabeln, dennoch ist der Federweg der gleiche, und der kann bei deiner nicht gegeben sein. Auch meine 2012er hatte 150 mm und genügend "Freigang" wie weiter vor von einer 13er beschrieben.

jax

Benutzeravatar
JanL

Beiträge: 454
Registriert: 14. Nov 2018 19:43
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys-x 300
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 20000
Wohnort: Hildburghausen
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Federweg vorn maximal nur 145mm?

#12 Beitrag von JanL » 25. Jun 2021 07:47

Na da stimmt doch alles. Im Inneren der Gabel gibt es üblicherweise einen Anschlagdämpfer. Meistens ist es nur ein Gummiring am Dämpfer der ein hartes Durchschlagen der Gabel und damit Beschädigungen verhindert. Dieser Gummi erzeugt ein extrem progressives Federverhalten am Ende des Federweges. Die letzten Millimeter Federweg bekommt man nur mit hohen Kraftaufwand durchgedrückt.
Am besten du nimmst die 150 mm als gegeben. Der Negativfederweg wird aus der Differenz zwischen Ausgefederter Länge und belasteter Länge ermittelt. Ausgefedert bedeutet keinerlei Last auf der Gabel. Da die meisten Gabeln auf beiden Seiten eine Anschlagsdämpfung besitzen muss häufig die Gabel erst auseinandergezogen werden oder einige Zeit ohne Last hängen. Da können auch die 5 mm liegen geblieben sein.
Zuletzt geändert von JanL am 25. Jun 2021 07:54, insgesamt 1-mal geändert.
Versys X300

Vorher:
MZ TS 150 Bj. 74
MZ ETZ 150 Bj.89

Uwe_MY
Beiträge: 926
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal

Re: Federweg vorn maximal nur 145mm?

#13 Beitrag von Uwe_MY » 25. Jun 2021 07:50

Tornanti hat geschrieben:
24. Jun 2021 20:44
..
2. Ich bin nicht zu doof, mit einem Lineal zu messen. Ich habe es wie "jax" angelegt.
..
Moin Tornanti,

Ich halte es da mit Lenin der mal sagte: ‚Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.‘

Ich hab auch nicht behauptet, daß Du doof bist. Weiß allerdings, auch aus eigener Erfahrung, daß im Eifer des Gefechtes schon mal was falsch gemessen wird.

Deswegen ist es immer schön etwas ordentlich zu dokumentieren. ;)

Cheers

Uwe

Tornanti
Beiträge: 654
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 23175
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Federweg vorn maximal nur 145mm?

#14 Beitrag von Tornanti » 25. Jun 2021 17:39

Noch mal. Wenn das blanke Gleitrohr bei voll entlasteter Gabel nur 145mm aus dem Standrohr rausschaut, dann kann der Federweg niemals größer sein. Wenn sich das Tauchrohr 145mm reinbewegt hat ist Ende Gelände. Dann stößt die Staubschutzkappe vom Standrohr am unteren Ende des Tauchrohrs an dem schwarz lackierten Alu-Druckgussteil an. Es gibt keinen Zusatzfederweg im inneren. Einen Gummidämpfer gibt es laut Reparaturanleitung in der Telegabel auch nicht. Gummidämpfer gibt es in der Regel nur am Federbein.
Gibt es denn hier niemanden mit einer 2018er, der das mal bei seiner Maschine nachmessen kann?
Parallel werde ich mal Kawa kontaktieren.
Bisherige Motorräder: Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km)

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 1731
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 77000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 1186 Mal
Danksagung erhalten: 415 Mal

Re: Federweg vorn maximal nur 145mm?

#15 Beitrag von kautabbak » 25. Jun 2021 18:47

Ich kann bei der LZT00B von 2015 messen wenn du magst, ist zwar 3 Jahre älter aber das sollte doch passen?!
Besten Gruß
David


⛽ 1 beschissener Tag / Fahrt

Tornanti
Beiträge: 654
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 23175
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Federweg vorn maximal nur 145mm?

#16 Beitrag von Tornanti » 25. Jun 2021 19:56

Danke, kautabbak.
PS, die Anfrage an Kawa ist raus.
Bisherige Motorräder: Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km)

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 1731
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 77000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 1186 Mal
Danksagung erhalten: 415 Mal

Re: Federweg vorn maximal nur 145mm?

#17 Beitrag von kautabbak » 25. Jun 2021 21:26

IMG_20210625_203240.jpg
IMG_20210625_203207.jpg
Besten Gruß
David


⛽ 1 beschissener Tag / Fahrt

mscholz1978

Beiträge: 113
Registriert: 1. Apr 2014 20:30
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 - die Schöne!
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: weiss
zurückgelegte Kilometer: 75000
Wohnort: Einbeck - Kreiensen
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Federweg vorn maximal nur 145mm?

#18 Beitrag von mscholz1978 » 27. Jun 2021 07:22

20210626_151253.jpg
2012er 17,5cm hatte die gestern eh hochgehoben.
Zuletzt geändert von Luzifear am 27. Jun 2021 09:38, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bildfunktion korrekt dargestellt
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DT80LCI / DT80LCII / KTM LC4 350 / KTM LC4 400/ FZR600 3HE/ F650GS R13 / aktuell Versys 1000

Tornanti
Beiträge: 654
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 23175
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Federweg vorn maximal nur 145mm?

#19 Beitrag von Tornanti » 20. Jul 2021 19:27

So Leute, ich hatte ja Kawasaki wegen dem Federweg angefragt. Hier die freundliche Antwort:

... Wir danken Ihnen für die Werte, die Sie uns in Bezug auf die Federwege der unterschiedlichen Versys 1000 Modelle übermittelt haben. Die Frage, inwieweit diese Werte als repräsentativ betrachtet werden können, lässt sich von dieser Stelle aus nicht beantworten.
Offiziell wird der Federweg dieses Modells werkseitig mit 150 mm angegeben. Durchgängig, für alle Modelljahre.
Dass die Unterschiede zu den angegebenen Werten bis zu einem gewissen Maße auch auf produktionsbedingten Fertigungstoleranzen basieren, können wir nicht ganz ausschließen.
Die Möglichkeit, die Federwege aller Jahrgänge in unserem Hause zu überprüfen, ist uns leider nicht gegeben, denn Fahrzeuge älterer Modelljahre stehen uns nicht mehr zur Verfügung.
Wir leiten Ihre Messergebnisse daher gerne an unser Mutterhaus in Japan weiter. ...

Also keine neuen Erkenntnisse. Ich denke, wir können damit die Diskussion abschließen.
Bisherige Motorräder: Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km)

Benutzeravatar
Bügelfrei
Beiträge: 146
Registriert: 3. Jul 2020 19:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Carbon grey
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Federweg vorn maximal nur 145mm?

#20 Beitrag von Bügelfrei » 20. Jul 2021 21:31

Aha, produktionsbedingte Fertigungstoleranzen also. In der Sache zwar völliger Schwachsinn, aber immerhin eine ANTWORT - und somit der Beweis daß da jemand ist, der deutsch sprechen kann. Eine Ehre, die mir letztes Jahr nichtmal auf einen Einschreibebrief zuteil wurde...
NIE WIEDER KAWASAKI-DEUTSCHLAND

Antworten

Zurück zu „Original-Fahrwerk, Bremsen, Gabel, Schwinge der Kawasaki Versys 1000“