Federbein der Versys 1000

Einstellungen und Wartung für das Originalfahrwerk der Kawasaki Versys 1000
Nachricht
Autor
januszm
Beiträge: 382
Registriert: 6. Aug 2021 16:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 60
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Federbein der Versys 1000

#21 Beitrag von januszm » 13. Mär 2022 11:17

Das weiss wahrscheinlich Jeder aber ich schreib einfach vorsichtig.
Wenn irgendwo festellbar welches Federbein das ist, dann ist es nicht laut ABE für dein Moped verbaubar. Somit unzulässig.
Im Falle eines Falles, ihr kennt das doch alle....

Zum Fahrverhalten, die Kawa A modell hatte ein wenig weniger Federrate wie modell B.
Dann kannst auch bei Wilbers noch weichere Feder nehmen.
Wenn ich mich nicht irre, dann hatte die A 100N/mm, die B 105N/mm. Deine kann 95 oder 90N/mm haben, dann fühlt sich komfortabler an.
Wenn der Feder Verstellbereich gross ist dann kann man auch die Feder auch Gewiucht anpassen.

Tornanti
Beiträge: 1111
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 30452
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Federbein der Versys 1000

#22 Beitrag von Tornanti » 13. Mär 2022 11:45

januszm hat geschrieben:
13. Mär 2022 11:17

Zum Fahrverhalten, die Kawa A Modell hatte ein wenig weniger Federrate wie modell B.
Dann kannst auch bei Wilbers noch weichere Feder nehmen.
Wenn ich mich nicht irre, dann hatte die A 100N/mm, die B 105N/mm. Deine kann 95 oder 90N/mm haben, dann fühlt sich komfortabler an.
Wenn der Feder Verstellbereich gross ist dann kann man auch die Feder auch Gewiucht anpassen.
Die 5% Unterschied in der Federrate (100N/mm vs. 105N/mm) wird kaum jemand beim Federungskomfort merken. Die Erhöhung der Federrate hilft eher beim Bewältigen der maximalen Zuladung von 220kg. Dann sinkt das Heck nicht so stark ein. Aber selbst mit 105N/mm und 24 Klicks Vorspannung sinkt die LZT00B bei voller Beladung hinten so stark ein, dass man die Faustformel "Negativfederweg = 1/3 des Gesamtfederweges" vergessen kann.
Laut Aussage von Fahren mit Wilbers-Federbein gibt es da mehr Reserven, zumal man das Federbein auch auf seine persönlichen Bedürfnisse hin (Gewicht, Beladung) individuell bei Wilbers bauen lassen kann.
Bisherige Zweiräder seit 1982: Simson S50, Simson S51, MZ ES 250, MZ ETZ 250, Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km), Kawasaki Versys 1000 (Bj. 2018), Gesamtkilometer jenseits der 200.000.

axelbremen
Beiträge: 574
Registriert: 12. Jun 2016 00:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 33800
Wohnort: herzogenrath
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Federbein der Versys 1000

#23 Beitrag von axelbremen » 13. Mär 2022 18:37

Im vergleich zu einem personalisierten wilbersfederbein, in meinem fall 641 er version, ist das orginal einfach nur müll. Egal in welcher hinsicht.
Kann man schlecht beschreiben. Wer interesse an einem guten fahrwerk hat kommt am..... probe fahren und staunen..... nicht vorbei.

Gruss axel

Tornanti
Beiträge: 1111
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 30452
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Federbein der Versys 1000

#24 Beitrag von Tornanti » 13. Mär 2022 19:35

Ja, eine Probefahrt wäre super. Da müsste man jemanden kennen, der eines verbaut hat.
Übrigens, die Herstellkosten eines üblichen Federbeins ohne hydraulische Verstellung der Federvorspannung in der Erstausrüstung soll in etwa 25USD betragen. Da kann man nicht viel erwarten.
Bisherige Zweiräder seit 1982: Simson S50, Simson S51, MZ ES 250, MZ ETZ 250, Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km), Kawasaki Versys 1000 (Bj. 2018), Gesamtkilometer jenseits der 200.000.

axelbremen
Beiträge: 574
Registriert: 12. Jun 2016 00:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 33800
Wohnort: herzogenrath
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Federbein der Versys 1000

#25 Beitrag von axelbremen » 13. Mär 2022 20:50

So ist es. Und das der versys wird wohl 30 usd verschlingen und manche denken es wäre ein gutes federbein.
Es ist sicher ausreichend um ein wenig touristisch durch die gegend zu schaukeln.

Gruss axel

januszm
Beiträge: 382
Registriert: 6. Aug 2021 16:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 60
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Federbein der Versys 1000

#26 Beitrag von januszm » 13. Mär 2022 21:12

axelbremen hat geschrieben:
13. Mär 2022 18:37
Im vergleich zu einem personalisierten wilbersfederbein, in meinem fall 641 er version, ist das orginal einfach nur müll. Egal in welcher hinsicht.
Kann man schlecht beschreiben. Wer interesse an einem guten fahrwerk hat kommt am..... probe fahren und staunen..... nicht vorbei.

Gruss axel
Arbeitest du bei WIlbers?
Ich hatte einen 640-er mal an meiner Hornet 900 gehabt, leider ohne Hydraulischer Verstellung, deshalb hab nach einer Weile das Teil verkauft und original wieder eingebaut.
Auch so, viel besser war es auch nicht.
Ich hole mir sicher kein Wilbers. Fahre weiter mit den sogenannten Müll weiter.

axelbremen
Beiträge: 574
Registriert: 12. Jun 2016 00:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 33800
Wohnort: herzogenrath
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Federbein der Versys 1000

#27 Beitrag von axelbremen » 14. Mär 2022 06:41

Nein ich arbeite nicht bei wilbers und hab auch sonst nichts damit zu tun.
Die federbeine sind meiner meinung nach die besren für die strasse.
Qualität und preis leistung überzeugrn.

Es verbietet dir doch keiner mit dem serien bein zu fahren. Du übrigens der erste den ich so etwas sagen höre.

Gruss axel

januszm
Beiträge: 382
Registriert: 6. Aug 2021 16:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 60
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Federbein der Versys 1000

#28 Beitrag von januszm » 14. Mär 2022 07:25

Mit wie viel Leuten hast du drüber gesprochen? 100? 200? oder 5 vielleicht 10?

axelbremen
Beiträge: 574
Registriert: 12. Jun 2016 00:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 33800
Wohnort: herzogenrath
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Federbein der Versys 1000

#29 Beitrag von axelbremen » 14. Mär 2022 08:42

Ich erhebe nun mal nicht den anspruch eine representative umfrage durchgeführt zu haben.
Die leute die ich gesprochen habe sind mit ihrem fahrwerk sehr zufrieden und würden den kauf immer wieder tätigen, genau wie ich.

Wenn du mit deinem orginal besser zurecht kommst, dann mach das doch einfach und lass den anderen die freude an ihrem gut funktionierenden fahrwerk.
Gruss axel

ss246

Beiträge: 51
Registriert: 21. Apr 2013 12:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: weiss
zurückgelegte Kilometer: 51000
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Federbein der Versys 1000

#30 Beitrag von ss246 » 15. Jun 2022 14:17

Ich habe sowohl das 641er federbein als auch progressive gabelfedern von wilbers. Ist danach ein anderes Motorrad, gerade bei Wellen in Schräglage hat es vorher geschaukelt, jetzt merkst du nix mehr von bodenwellen. Ist gerade zum sportlichen fahren gut :clap: :top:

otto
Beiträge: 30
Registriert: 13. Sep 2015 19:32
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 2500
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Federbein der Versys 1000

#31 Beitrag von otto » 15. Jun 2022 17:13

Ich habe bei meiner KV auch ein Federbein und Gabelfedern von Wilbers montiert und bin voll zufrieden was Stabilität und Ansprechverhalten angeht

Antworten

Zurück zu „Original-Fahrwerk, Bremsen, Gabel, Schwinge der Kawasaki Versys 1000“