Einmotten der Maschine

Lack, Verkleidung, Pflege an der Kawasaki Versys 1000
Nachricht
Autor
Ulrich
Beiträge: 164
Registriert: 8. Aug 2015 18:31
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 36200
Wohnort: Schloss Holte-Stukenbrock
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Einmotten der Maschine

#21 Beitrag von Ulrich » 31. Dez 2019 22:27

Dreck konserviert auch, meine steht offen unterm Carport und wird nur nachgeladen wenn ich mehrere nicht Fahren kann. Dazu,hab ich mir das neue Ladegerät von Tante Louis organisiert.
Alle Teiel,leicht mit Balistol eingesprüht, das hilft überall.
Und immer ne Handbreite Asphalt unterm Reifen

Uwe_MY
Beiträge: 502
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Einmotten der Maschine

#22 Beitrag von Uwe_MY » 1. Jan 2020 08:47

Also meine Mopeds stehen einsatzbereit in der Garage und werden auch im Winter bewegt.

Das mach ich seit Jahrzehnten ohne nennenswerte Schäden durch Salz. Da wird auch nichts eingesprüht bei mir. Ich fahr & stelle die ab wie sonst das ganze Jahr über auch.

Und gewaschen wird meist im August wenn es warm ist. 8-) Jedenfalls nicht bei Temperaturen um Null Grad..

Cheers

Uwe

Benutzeravatar
Ackerschnacker

Beiträge: 165
Registriert: 1. Jun 2018 23:12
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 1000 GT, Akrapovic Slip
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Pearl Stardust White
zurückgelegte Kilometer: 16500
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Einmotten der Maschine

#23 Beitrag von Ackerschnacker » 2. Jan 2020 14:15

Hallo,
damit der Threat auch schön lang wird :razz: hier meine Stellungnahme zum Thema.
Fahre seit über 30 Jahren auch bei den bescheidensten Temperaturen. :dance: :dance: Daher wird die Batterie nicht extern geladen und auch der Tank wird spätestens alle drei Wochen neu befüllt.
Ein wenig Patina der Straße ist bei mir immer zu finden. :sorry: :sorry:
War jetzt so dreist und habe sie am 30.12.2019 noch zum Jahreswechsel bei 2 Grad Außentemperatur gewienert (wat für ne Scheißkälte) :keule: . Steht jetzt picobello im Carport (ohne Abdeckung) bereit für die nächste Ausfahrt, die hoffentlich am Wochenende ist (außer bei Schneefall/ Dauerregen). :floet:
Gruß
Bisher: KLR 650; FZ 750; XJ 900 S; XJ 600 S; Street Triple; K 1300 GT; Versys 1000 GT, AKRAPOVIC Slip-on
Gesamtkilometer: jenseits der 100.000 :coffee:

Benutzeravatar
Darashin
Beiträge: 10
Registriert: 17. Mai 2019 21:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: weiß
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Einmotten der Maschine

#24 Beitrag von Darashin » 18. Jan 2020 08:51

moinmoin

nen bisschen was beitragen kann ich auch noch
hab leider für den winter nur ne garage ohne strom und natürlich keine lust die bakterie auszubauen und in die wohnung zu stellen zum laden (keller nur licht, nix strom)
dafür hab ich einfach eine 190Ah-batterie in der garage stehen, welche kurz vor dem winter einmal geladen wird (in kofferraum wuchten, auf arbeit fahren und laden) und dann über den winter die motorradbatterie oben hält und nebenbei über das jahr die garagenbeleuchtung versorgt

Antworten

Zurück zu „Lack, Verkleidung, Pflege der Kawasaki Versys 1000“