Frage bezüglich Lack

Lack, Verkleidung, Pflege an der Kawasaki Versys 1000
Antworten
Nachricht
Autor
Altes Eisen
Beiträge: 3
Registriert: 11. Jun 2020 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Schweiz
Motorrad: Honda CBF 1000A
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Rot
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Pfäffikon

Frage bezüglich Lack

#1 Beitrag von Altes Eisen » 11. Jun 2020 20:07

Hallo Allesamt

Ich möchte mir die Versys 1000 SE Jahrgang 2019 gebraucht zulegen und habe diesbezüglich ein paar Fragen da ich in einigen Dingen unschlüssig bin.
Als erstes kann ich mich nicht entscheiden welche Farbe sprich die Schwarz weiße oder die Grüne. Daher die Frage wie Empfindlich ist die Schwarz weiße Lackierung gegenüber der Grünen ?
Die 2 Frage wäre : Da es sich um ein Vorführmodell handelt habe ich ein wenig bedenken wie damit umgegangen wurde , sprich wie jeweils die Probefahrten gefahren wurden und inwiefern die Einfluss auf die Haltbarkeit des Motorrades hat ?
Denn man liest vieles sowie auch widersprüchliches was das Einfahren anbelangt. Ev. kann mir da jemand ein wenig Licht ins Dunkle bringen und mir bei meiner Entscheidungen weiter helfen ob es besser ein Neufahrzeug sein soll sowie welche Farbe.
Schon mal besten Dank für Eure Ratschläge Lg Patrick
:D

Chriscgn
Beiträge: 22
Registriert: 19. Mär 2020 13:35
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 Tourer
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Grau/Grün
zurückgelegte Kilometer: 3520
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Frage bezüglich Lack

#2 Beitrag von Chriscgn » 11. Jun 2020 20:22

Hallo Altes Eisen,

beim Vorführer ist es wie beim Auto.. Du kannst rein theoretisch die letzten Menschen darauf gehabt haben, oder aber die Pingels, die sich nix, aber auch gar nix zu Schulden kommen lassen wollen. Aus meiner Erfahrung, ich war ne zeitlang in einem Autohaus mit Moped-Vertrieb kann ich Dir berichten, dass durch eine hohe Selbstbeteiligung bei Unfällen, sowie der zeitlichen Begrenzung der Probefahrt es eher unwahrscheinlich ist, dass ein Vier-Zylinder überlastet, oder verheizt werden könnte. Außerdem hast Du eine Garantie, die ich Dir auf jeden Fall zu verlängern empfehlen würde auf insgesamt 4 Jahre..

Also keine Angst!

Zum Lack allerdings habe ich keine Meinung :-)

Benutzeravatar
kima

Beiträge: 105
Registriert: 6. Feb 2016 00:00
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: imperial rot
zurückgelegte Kilometer: 19500
Wohnort: Nordwesthavelland
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Frage bezüglich Lack

#3 Beitrag von kima » 11. Jun 2020 21:14

Nimm die Grüne. Der Lack soll für kleine Kratzer selbstheilend sein und sieht einfach geil aus. Musst du dir live anschauen.
Bei der s/w hat schwarz einen Mattanteil, muss man mögen.

Benutzeravatar
Friesländer

Beiträge: 346
Registriert: 23. Jul 2019 21:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: mattschwarz
zurückgelegte Kilometer: 62000
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Frage bezüglich Lack

#4 Beitrag von Friesländer » 11. Jun 2020 21:20

Nimm die s/w, matt is geil. :D
... leben und leben lassen :top:
Jörg

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 903
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 57000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 557 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Frage bezüglich Lack

#5 Beitrag von kautabbak » 11. Jun 2020 21:47

Der grüne Lack sieht extrem geil aus.
Wie schon geschrieben, soll der Lack "selbstheilend" sein. Also Tankpad, Tankrucksack und Reißverschluss egal :D

Ich hab die 15er als Vorführer aber der Motor ist soweit ich weiß nicht viel anders.
Mit 6tKm gekauft, ist jetzt bei 62tKm und läuft und läuft und läuft.
Besten Gruß
David


Der Unterschied zwischen "Zeit haben" und "keine Zeit haben" heißt Interesse.

Benutzeravatar
Friesländer

Beiträge: 346
Registriert: 23. Jul 2019 21:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: mattschwarz
zurückgelegte Kilometer: 62000
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Frage bezüglich Lack

#6 Beitrag von Friesländer » 11. Jun 2020 21:51

:D Siehste, grün gibt es hier öfter
So'n altes Eisen ist doch wat Besonderes.
... leben und leben lassen :top:
Jörg

Benutzeravatar
Ast
Beiträge: 154
Registriert: 26. Sep 2018 22:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys X 300
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Lime Green
zurückgelegte Kilometer: 1800
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Frage bezüglich Lack

#7 Beitrag von Ast » 11. Jun 2020 23:10

Grün gehört eben zu Kawa wie Rot zu Alfa Romeo. Letztendlich bleibt es aber eine Frage des persönlichen Geschmacks. Im Idealfall schaust du dir mal, wenn möglich, beide in natura an. Da bekommt man am ehesten einen Gesamteindruck.
3 bis 11 -> Versys
12 bis 2 -> S51 electronic
Auf jeden Fall immergrün :dance:

Benutzeravatar
locke

Beiträge: 3025
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000XR
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Rot
zurückgelegte Kilometer: 500
Wohnort: Cuxhaven
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Frage bezüglich Lack

#8 Beitrag von locke » 12. Jun 2020 06:27

Moin herzlich willkommen im Forum.
Farbe kannst ja nur Du selbst entscheiden.
Vorführer ist aus meiner Sicht überhaupt kein Problem. Wie Chriscgn schon geschrieben hat wird kaum einer ein erhöhtes Risiko eingehen.
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum hatte ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

Benutzeravatar
Ackerschnacker

Beiträge: 327
Registriert: 1. Jun 2018 23:12
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 1000 SE GT
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Emerald Blazed Green
zurückgelegte Kilometer: 5000
Hat sich bedankt: 154 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Frage bezüglich Lack

#9 Beitrag von Ackerschnacker » 12. Jun 2020 07:47

Moin und willkommen im Forum,
wie du sehen kannst habe ich eine Grüne. Mir wurde schon oft bestätigt, dass die Farbe ausgesprochen gut aussieht (im besonderen bei Sonnenuntergang oder Sonnenaufgang). :jubel:
Aus meiner Sicht ist die Farbauswahl eine individuelle Entscheidung. Beim älteren Modell hatte ich die Weiße und war auch dort von der Farbe überzeugt. :cheers:
Gruß
Bisher: KLR 650; FZ 750; XJ 900 S; XJ 600 S; Street Triple; BMW K 1300 GT; Versys 1000 GT, Versys 1000 SE GT
Gesamtkilometer: jenseits der 100.000 :coffee:
:drink: 5,7 l Ø

Benutzeravatar
Suitemeister
Beiträge: 321
Registriert: 7. Aug 2017 11:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 SE GT
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün-schwarz
zurückgelegte Kilometer: 5
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Frage bezüglich Lack

#10 Beitrag von Suitemeister » 12. Jun 2020 08:33

Die Auswahl der Farbe ist natürlich individuell. Ich finde das grün einfach richtig gut, daher isses bei mir auch die grüne SE geworden. Dabei hat natürlich mit reingespielt, dass ich weiß bei Fahrzeugen aller Art generell sehr kritisch gegenüber stehe. Wobei man Kawasaki zugestehen muss, dass die Kombination, auch in Verbindung mit den matt-schwarzen Teilen, richtig gut aussieht.

Das grün der SE wirkt für mich auch dunkler und hochwertiger als das der Ninja-Modelle. Reifer irgendwie.


Bzgl. eines Vorführers würde ich mir ehrlich gesagt keinen großen Kopf machen. Wenn ich auf ein mir unbekanntes Motorrad steige drehe ich nicht sofort am Hahn wie ein Bekloppter. Darüberhinaus sind die Fertigungstoleranzen mittlerweile so gering, dass es ja auch von Experten mittlerweile ernsthafte Zweifel gibt, ob eine klassische Einfahrphase wirklich noch notwendig ist...
(Ich hab mich trotzdem dran gehalten :D)

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 903
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 57000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 557 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Frage bezüglich Lack

#11 Beitrag von kautabbak » 12. Jun 2020 09:16

Ach ja, bzgl. der Einfahrphase, beim Vorführer sparst du dir diese in der Regel und der (vernünftige) Händler bittet auch jeden Probanden bitte nicht zu hoch zu drehen, wenn die Maschine noch kaum km auf der Uhr hat.

Und du sparst dir idR die 1000er Inspektion, weil die Werkstatt das vorm Verkauf erledigt ;)
Besten Gruß
David


Der Unterschied zwischen "Zeit haben" und "keine Zeit haben" heißt Interesse.

Benutzeravatar
zetterix

Beiträge: 97
Registriert: 19. Jul 2016 18:27
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, ZRX 1200, DR 350
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: gelb
zurückgelegte Kilometer: 32015
Wohnort: Dötlingen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage bezüglich Lack

#12 Beitrag von zetterix » 12. Jun 2020 11:45

Was soll ich dir da empfehlen? in Gelb gibt es sie leider nicht mehr :-((

Grüße aus de Herzen des Landkreises Oldenburg
Gerd

Benutzeravatar
Bayoumi
Beiträge: 329
Registriert: 14. Feb 2018 23:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Metallicmatt Carbon
zurückgelegte Kilometer: 10134
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage bezüglich Lack

#13 Beitrag von Bayoumi » 12. Jun 2020 19:24

Also meine 650er hatte als Vorführer 48 Kilometer auf dem Tacho, das war eine Probefahrt. Ich denke nicht, dass Vorführer Probleme bereiten, ich hatte jedenfalls keine. Und wenn du deutlich mehr Kilometer hättest, kann es sein dass die als Werkstattersatzfahrzeug oder in der Vermietung unterwegs war, und dann wohl kaum bei einem 19 jährigen, der nichts als heizen im Sinn hat. Die würden sich eine Ninja oder Z aussuchen.
Bild

Antworten

Zurück zu „Lack, Verkleidung, Pflege der Kawasaki Versys 1000“