Alternativblinker

Antworten
Nachricht
Autor
Assassin650
Beiträge: 15
Registriert: 7. Sep 2019 00:08
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Matt schwarz/silber
zurückgelegte Kilometer: 4000
Hat sich bedankt: 34 Mal

Alternativblinker

#1 Beitrag von Assassin650 » 26. Sep 2019 15:45

soooo da la, nächste lästige frage :P

einfach gesagt: kippt das bike + brechen die blinker =lästig und teuer! ist es erlaubt diese zu entfernen und stattdessen sagen wir mal am lenkrad oder im bereich der windschutzscheibe zu montieren?
ja ja, die ganze prozedur mit eintragen und so, aber generell...? hat das jemand von euch schon gemacht?

thx. ;)

Benutzeravatar
Exilfranke

Beiträge: 290
Registriert: 26. Apr 2015 19:34
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 GT
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 61200
Wohnort: Kurpfalz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Alternativblinker

#2 Beitrag von Exilfranke » 26. Sep 2019 16:17

Hallo Meuchelmörder,
Lenkrad und Windschutzscheibe kenn ich eher vom Auto - aber ich denke ich weiß was du meinst.
Du kannst die originalen Blinker gegen kleinere tauschen (Miniblinker, LED).
Lenkerendenblinker gibt's auch, ebenso mittlerweile Spiegelblinker.
Die Dinger brauchen halt ABE und müssen den Bestimmungen entsprechend angebracht werden.
Suchfunktion fürs Forum hier und Google sind deine Freunde ;-)
Cheers,
Sven

Keep calm and ride on ...

Honda VT 500 E - Yamaha XJ 900 Diversion - Suzuki V-Strom 650 - Kawasaki Versys 1000

Benutzeravatar
Bayoumi
Beiträge: 225
Registriert: 14. Feb 2018 23:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Metallicmatt Carbon
zurückgelegte Kilometer: 10134
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Alternativblinker

#3 Beitrag von Bayoumi » 26. Sep 2019 16:23

Na, Maschine umgekippt? Ist mir am zweiten Tag mit meiner neuen passiert. Givi-Sturzbügel und Lenker haben aber genug Dampf rausgenommen dass der Blinker sich nur durch die Verkleidung gedruckt hat. Habe ich mit der von Blahwas bekannt gemachten Kabelbinder-aufschmelz-Methode von innen repariert. Sieht man nicht, Blinker war ja heile geblieben. Aber sollte ich mal neue Hamsterbacken brauchen, kommen da auch kürzere Blinker ran.
Bild

Benutzeravatar
versys1000GT
Beiträge: 25
Registriert: 14. Aug 2018 10:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE GT/ Ninja H2SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Emerald Blazed Green
zurückgelegte Kilometer: 44100
Wohnort: 70435 Zuffenhausen
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Alternativblinker

#4 Beitrag von versys1000GT » 26. Sep 2019 16:25

Ist das Motorrad nach EG-Recht (fast alle Fahrzeuge ab ca. 1998) zugelassen

worden, gelten die folgenden Maße:

• Abstand der hinteren Blinker zueinander mindestens 180 mm (Innenkante

Blinkerglas zu Innenkante Blinkerglas), Höhe von der Fahrbahn 350 – 1200

mm.

• Abstand der vorderen Blinker zueinander mindestens 240 mm (Innenkante

Blinkerglas zu Innenkante Blinkerglas), Höhe von der Fahrbahn 350 –

1200 mm.

Ist das Motorrad nach deutschem Recht (ältere Fahrzeuge vor 1998 zugelassen,

bei der Montage bitte die folgenden Maße gemäß StVZO einhalten:

• Abstand der hinteren Blinker zueinander mindestens 240 mm (Innenkante

Blinkerglas zu Innenkante Blinkerglas)

• Abstand der vorderen Blinker zueinander mindestens 340 mm (Innenkante

Blinkerglas zu Innenkante Blinkerglas), bei je 100 mm Abstand zum

Scheinwerfer (Kante-Kante)

• Mindesthöhe zur Straße / zum Boden 350 mm (Unterkante)

• Die Blinkfrequenz (Geschwindigkeit) ist mit 90 +/- 30 Takte pro Minute

festgelegt. Das bedeutet, dass die Blinker zwischen 60 und 120 Mal die

Minute aufleuchten müssen.

• Lenkerendenblinker machen an Fahrzeugen ab Bj. 1985 die Heckblinker

nicht überflüssig. E-geprüfte Lenkerendenblinker sind nur für die Wirkung

nach vorn geprüft (Kennzeichnung 11 auf dem Glas, s.o.) und müssen

daher immer durch Heckblinker ergänzt werden, auch an älteren Modellen.

Gruß
Michael
Geiz ist nicht geil. Viele Menschen sparen und sparen, damit sie eines Tages die Reichsten auf dem Friedhof sind !

Assassin650
Beiträge: 15
Registriert: 7. Sep 2019 00:08
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Matt schwarz/silber
zurückgelegte Kilometer: 4000
Hat sich bedankt: 34 Mal

Re: Alternativblinker

#5 Beitrag von Assassin650 » 26. Sep 2019 17:07

Bayoumi hat geschrieben:
26. Sep 2019 16:23
Na, Maschine umgekippt? Ist mir am zweiten Tag mit meiner neuen passiert. Givi-Sturzbügel und Lenker haben aber genug Dampf rausgenommen dass der Blinker sich nur durch die Verkleidung gedruckt hat. Habe ich mit der von Blahwas bekannt gemachten Kabelbinder-aufschmelz-Methode von innen repariert. Sieht man nicht, Blinker war ja heile geblieben. Aber sollte ich mal neue Hamsterbacken brauchen, kommen da auch kürzere Blinker ran.
gaaanz genau das gleiche bei mir... 😅👍 durch die seite gedrückt aber heile geblieben also mit klebeband draufgeklebt (von außen aber bei mir) ;) hebt gut, macht nix, sieht man kaum... passt schon... aber eben gleicher gedanke wie du-kommen neue hamsterbacken drauf, werden die blinker auch angepasst ;)

frieda
Beiträge: 127
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Alternativblinker

#6 Beitrag von frieda » 26. Sep 2019 17:13

Blinker müßen NICHT am Lenkerende sitzen, wenn die vorgegebenen Maße eingehalten werden.
Siehe Harley serienmäßig, oder viele neue Miniblinker mit Freigabe, die am Lenker direkt montiert, werden und so Un-und Umfallsicher sind.
Ich finde die neuen kleinen Dinger gut und werde sie beim nächsten Umbau auch verwenden.

axel
Beiträge: 7
Registriert: 16. Mai 2019 07:37
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 500
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Alternativblinker

#7 Beitrag von axel » 27. Sep 2019 06:44

Hallo zusammen, ich habe mir an der 19er SE hinten andere LED-Blinker von Kellermann montiert (mit Rücklicht- und Bremsfunktion) mit anderem Nummernschildträger. Da die Blinker deutlich hochohmiger sind als die Originalen, hat das serienmäsige Blinkerrelais nicht mitgespielt und musste gegen ein Lastunabhängiges getauscht werden.

LG Axel

Benutzeravatar
KWB1266

Beiträge: 1353
Registriert: 21. Jun 2012 13:03
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 33127
Wohnort: Guldental
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Alternativblinker

#8 Beitrag von KWB1266 » 27. Sep 2019 23:45

Guuden liebe "Ich-schraub-mir-Blinker-ans-Mobbed-Fraktion" 8-) ,

ich finde ja andere Blinkers auch nett und schick, aaaber was mich echt uffrescht iss, wenn mer die Glimmlämpcher net gescheit sieht!!! :finger:
Grad jetz, wenns drausse widder rischtisch fies werd un die Sunn im verkehrte Winkel druffscheint siehste ma garnienix! Un des is bleed für alle Beteilischte :wall:

Also seid so lieb un guggt in Natura ob die Dinger gut zu sehe sin, bevor ihr se anschraubt!
Danke :thx:
Je grösser der Dachschaden, desto besser der Blick zu den Sternen :stars: :laughter:
Grüße aus dem Seitental der Nahe Kirsten
Charlie (Avatarkater) RIP 13.02.2015
Mobbeds: Versys 650 Bj 2007 und GPZ 305 Bj 1987 belt drive genannt "dat Kleen"

Antworten

Zurück zu „Licht, Leuchten, Lampen“