Versys 2013 ist nicht gleich Versys SE 2019

Allgemeine Themen und Antworten auf immer wieder gestellte Fragen zur Kawasaki Versys 1000
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
vertschüß
Beiträge: 51
Registriert: 25. Mai 2013 14:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE Grand Tourer
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Green Black
zurückgelegte Kilometer: 610
Wohnort: Olching
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Versys 2013 ist nicht gleich Versys SE 2019

#1 Beitrag von vertschüß » 18. Mai 2019 20:46

So jetzt habe ich es trotzdem und wieder getan. Nach dem ich nach meiner Versys 2013 Grand Tourer auf die Suzuki Vstrom 1000 umgestiegen bin, hatte ich gedacht, dass war es. Aber nein. Vor kurzem für einen halben Tag GS 1250 Adventure Probegefahren. Die Begeisterung blieb aber aus. Naja, mir muss ja nicht alles gefallen.

Dann zu meinem KAWA Fuchs gefahren. Neue DL probiert. Aber nur wegen Kurven ABS eintauschen. Nein. dass lassen wir. Und dann passiert es. Ich probiere die neue Versys SE aus. G..................l . Ok. Sie ist schwerer geworden. Aber das elektronische Fahrwerk kann sich sehen lassen.

Die Begeisterung war einfach riesig und ich nicht mehr zu halten. Jetzt ist es eine V SE Grand Tourer geworden. An Ausstattung fehlt sich da ja gar nichts. Selbst beheizte Griffe sind dabei. Nur meine Gold Wing hatte zusätzlich noch ein Radio.......

Heute die ersten 321 km mit der Dicken gefahren.

Positiv:
Motor ist sehr angenehm. Kann auch niedertourig gefahren werden. Im 6. Gang mit 50 Sachen und dann den Hahn drehen geht.
Der Verbrauch liegt nach wie vor bei 5,1 Litern.
Handlich und Kurvenfreudig. Das Altmühltal hat sich gefreut.
Die Koffer und TC mit Einschlüsselsystem. Das ist gut.
Das Windschild ist der Hammer. Ich finde es sehr angenehm.
Die Battlax Reifen sind ok. Mal schauen wie lange haltbar.
Kein Klappenauspuff. Danke Kawa. Bei der BMW hat mich das genervt.
Zusatzscheinwerfer Original sind genial.
Kurvenlicht. Wie geil ist das denn.


Negativ:
Der Original GPS Halter ist das Geld nicht wert. Verdeckt das Display.
Tankrucksack LT20 passt bei NaviBetrieb nicht auf den Tank. Ich fahre aber gerne zusätzlich mit Karte. .......... Das ärgert mich.
Andere Tankrucksäcke passen auch nicht. Der Lenker wird eingeschränkt. Falls hier einer ein Modell kennt was bei Navibetrieb passt, bitte PN

Weitere Erfahrungen folgen.

Lasst den Gummi auf dem Asphalt.

und Vertschüss
Was ist: Versys SE 1000/19, Honda Montesa 4Ride, Honda XADV, Beta 300 EVO 4T, Vertigo R 300

Was war: KLX 250 Enduro, SYM 300i Citycom, KiloV, Yamaha FS1, Honda XL 500, Yamaha DT125, Honda XL 500, Honda XL 600, Yamaha,XJ 550, Suzuki RV 125, BMW K1200 LT, Suzuki VL 1500, Honda GL 1800, Triumph Rocket III, Beta ALP200, Beta EVO 300, KTM Freeride, Scorpa 300 Factory, VStrom 1000/16

Was wünsche ich mir: Gesundheit und noch viele Ausfahrten

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 8074
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 5000
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: Versys 2013 ist nicht gleich Versys SE 2019

#2 Beitrag von blahwas » 18. Mai 2019 22:44

Glückwunsch zum Upgrade!

Ich habe gute Erfahrungen mit dem SW Motec "City" Tankrucksack gemacht. Der hat eine recht kleine Grundfläche, sitzt auf der Tankwulst und lässt Platz zum Lenker und Lenkkopf. Montage an einem Tankring. Vielleicht kannst du ihn mal unverbindlich draufhalten?

Benutzeravatar
vertschüß
Beiträge: 51
Registriert: 25. Mai 2013 14:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE Grand Tourer
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Green Black
zurückgelegte Kilometer: 610
Wohnort: Olching
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Versys 2013 ist nicht gleich Versys SE 2019

#3 Beitrag von vertschüß » 19. Mai 2019 15:56

Danke.Das werde ich doch nächste gleich probieren.
Was ist: Versys SE 1000/19, Honda Montesa 4Ride, Honda XADV, Beta 300 EVO 4T, Vertigo R 300

Was war: KLX 250 Enduro, SYM 300i Citycom, KiloV, Yamaha FS1, Honda XL 500, Yamaha DT125, Honda XL 500, Honda XL 600, Yamaha,XJ 550, Suzuki RV 125, BMW K1200 LT, Suzuki VL 1500, Honda GL 1800, Triumph Rocket III, Beta ALP200, Beta EVO 300, KTM Freeride, Scorpa 300 Factory, VStrom 1000/16

Was wünsche ich mir: Gesundheit und noch viele Ausfahrten

Tornanti
Beiträge: 336
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 11000
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Versys 2013 ist nicht gleich Versys SE 2019

#4 Beitrag von Tornanti » 19. Mai 2019 17:01

Hallo.
Solltest Su nicht auf "Tankring" stehen, böte sich dieser Tankrucksack an:
https://www.louis.de/artikel/louis-tank ... 465e942f62. Kann per Magnet befestigt werden oder mit Riemen. Passt zumindest auf die 2018er perfekt drauf. Sofern sich die Verkleidung nicht wesentlich geändert hat, müßte der Tankrucksack auch auf die 2019er draufpassen.
Den Original-Navihalter habe ich auch noch in der Garage rumliegen. Ich habe mir dann diesen besorgt. https://www.polo-motorrad.de/de/motorra ... ke_id=9670. Er sitzt über dem Drehzahlmesser und somit kann der Tankrucksack das Navi nicht verdecken. Ob dieser Halter allerdings an die 2019er dranpasst, kann ich nicht sagen. Die Scheibe ist eine andere und die Scheibenmechanik hat sich auch geändert.
Bei SW-Motech wird dieser Halter für die 2019er nicht explizit aufgeführt. Vielleicht hat jemand aus dem Forum schon mal an der 2019er probiert.

Benutzeravatar
Handyman

Beiträge: 1164
Registriert: 9. Mai 2008 10:14
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Ducati ROT
zurückgelegte Kilometer: 70000
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Versys 2013 ist nicht gleich Versys SE 2019

#5 Beitrag von Handyman » 19. Mai 2019 18:07

Na dann einmal viel Spass damit :dance: :dance:

Benutzeravatar
cyrus
Beiträge: 17
Registriert: 6. Mär 2015 07:29
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: TDM 900
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 98000
Wohnort: Eschweiler

Re: Versys 2013 ist nicht gleich Versys SE 2019

#6 Beitrag von cyrus » 20. Mai 2019 11:49

Eines vorweg: Einen Vergleich zur 2013er kann ich nicht ziehen, aber die SE ist schon ein gutes Mopped.
Hier meine Erfahrung:
Habe bisher die 2016er und 2018er mal jeweils für 2 h gefahren. Sitzposition ähnlich wie bei der TDM: entspannt, fahren ließen sich KV auch gut aber muss ich die jetzt haben? - Jein.

Um mir da mehr Klarheit zu verschaffen, hab ich mir die SE für einen Wochenendtrip an die Röhn /Thüringer Wald am Donnerstag ausgeliehen (km-Stand 00365). Leider gab es keine Bedienungsanleitung zum Mopped. Eigentlich auch egal hab ja schon über 200 tkm Sitzfleisch :think: ;)
Aber für so einige Einstellarbeiten hätte ich die schon gebraucht.

Will jetzt keinen Roman schreiben, ihr kennt die KV besser als ich. Mein Eindruck in Kürze:
• Koffer/Taschen viel zu klein reicht nicht für eine 3-Tagestour (ohne Sozia)
• Sitzposition find ich super, man fühlt sich gut aufgehoben.
• Viele Einstellmöglichgeiten über Display, hatte leider keine Bedienungsanleitung , bin daher mit Touringmodusanzeige gefahren. Unten rechts wurde KQS angezeigt, was das auch immer bedeutet.
• Heizgriffe (es war bis zu 6° kalt) könnten mehr Power haben.
• Fahrwerk auf 1 Person mit und ohne Gepäck ausprobiert, keinen Unterscheid festgestellt.
• Schaltung mit Kupplung hakelig, ohne Kupplung ging‘s sehr gut. In den Leerlauf kam ich allerdings nur vom 1. Gang aus. Ist das bei euch auch so?
• Motor: Sahnestück, dreht von 50 km/h im 6. ohne mucken und weitgehend vibrationsfrei aber leider auch etwa emotionslos.
• Beim Überholen hätte ich mir aber etwas mehr Punsch gewünscht. 2 Gänge runtergeschaltet, dann geht’s.
• Fahrwerk: Ausreichend wendig und agiler als das meiner TDM, Wendekreis ist auch besser.
• Windschutz: Scheibe runter – in meinem Schubert wird ab 70 km/h laut, Scheibe hoch - es wird lauter. Muss den Helm etwas öffnen um überhaupt was Luft zu bekommen.
• Geschwindigkeit – hab mal kurz 220 auf der Uhr gehabt, konnte aber keine Unruhe im Fahrwerk feststellen.
• Reise-Dauergeschwindigkeit für mich im Wohlfühlbereich 150 bis 180 km/h möglich. Allerdings mit Ohrenstöpsel.
• Verbrauch: 5,1 bis 5,3 l

Heute Morgen die KV zurückgebracht, Km-Stand 01476.

Fazit nach 1111 km: Mopped ist klasse. Wenn meine TDM ihr Besteck abgibt, brauch ich nicht mehr lange suchen.
Ansonsten: Koffer zu klein, werde mich mal auf dem Zubehörsektor umsehen. Topcase wäre für mich generell nur ne Notlösung. Es gibt nichts, was ein Motorrad hässlicher macht (meine persönliche Meinung, bitte nicht persönlich nehmen).

SE-Fahrwerk brauch ich eigentlich nicht, aber grün muss die Kawa schon sein.

PS: Als ich heute Morgen wieder auf meiner TDM saß – was soll ich sagen – der KV-Kauftermin rückt in greifbare Nähe. :pfeif:
Gruß Cyrus

Benutzeravatar
je0605

Beiträge: 1572
Registriert: 6. Mai 2012 11:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 'n tolles
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Versys 2013 ist nicht gleich Versys SE 2019

#7 Beitrag von je0605 » 20. Mai 2019 14:42

Also, du bist schon der... wievielte, der lobt, "dreht von 50 km/h im 6. ohne mucken".
Macht meine auch...BJ'12!? :? :think:
Gruß Bonsai
_______________________

Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen 8-)

Benutzeravatar
vertschüß
Beiträge: 51
Registriert: 25. Mai 2013 14:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE Grand Tourer
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Green Black
zurückgelegte Kilometer: 610
Wohnort: Olching
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Versys 2013 ist nicht gleich Versys SE 2019

#8 Beitrag von vertschüß » 27. Mai 2019 18:16

So, die nächsten 300 km bei der Rock Antenne Motorrad Tour abgerockt.

Jetzt habe ich doch was gefunden, was mich stört. Der Lenkeinschlag wird durch die große Scheibe begrenze. Da habe ich jetzt 2 mal hinschauen müssen. Die Spiegel am Lenker sind gleich mit dem Lenker parallel installiert. Da die Scheibe etwas geneigt ist, schlagen die Spiegel vor Lenkanschlag an die Scheibe.

Aber eins steht fest. Ich bin immer noch begeistert.

Und (Ver)tschüß :jubel:
Was ist: Versys SE 1000/19, Honda Montesa 4Ride, Honda XADV, Beta 300 EVO 4T, Vertigo R 300

Was war: KLX 250 Enduro, SYM 300i Citycom, KiloV, Yamaha FS1, Honda XL 500, Yamaha DT125, Honda XL 500, Honda XL 600, Yamaha,XJ 550, Suzuki RV 125, BMW K1200 LT, Suzuki VL 1500, Honda GL 1800, Triumph Rocket III, Beta ALP200, Beta EVO 300, KTM Freeride, Scorpa 300 Factory, VStrom 1000/16

Was wünsche ich mir: Gesundheit und noch viele Ausfahrten

Tornanti
Beiträge: 336
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 11000
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Versys 2013 ist nicht gleich Versys SE 2019

#9 Beitrag von Tornanti » 27. Mai 2019 20:43

Das lässt sich doch leicht korrigieren. Spiegelausleger zum Körper hin verdrehen und dann im Kugelgelenk gegenkorrigieren.

Benutzeravatar
vertschüß
Beiträge: 51
Registriert: 25. Mai 2013 14:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE Grand Tourer
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Green Black
zurückgelegte Kilometer: 610
Wohnort: Olching
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Versys 2013 ist nicht gleich Versys SE 2019

#10 Beitrag von vertschüß » 28. Mai 2019 06:14

So einfach ist das nicht. Ich werde an der Befestigung Ausleger montieren. Weil die Spiegel näher am Körper als parallel zum Lenker möchte ich nicht haben. Aber dann schaut es noch ausladender aus. Naja. Irgendeinen Tod muss man sterben. :coffee:
Was ist: Versys SE 1000/19, Honda Montesa 4Ride, Honda XADV, Beta 300 EVO 4T, Vertigo R 300

Was war: KLX 250 Enduro, SYM 300i Citycom, KiloV, Yamaha FS1, Honda XL 500, Yamaha DT125, Honda XL 500, Honda XL 600, Yamaha,XJ 550, Suzuki RV 125, BMW K1200 LT, Suzuki VL 1500, Honda GL 1800, Triumph Rocket III, Beta ALP200, Beta EVO 300, KTM Freeride, Scorpa 300 Factory, VStrom 1000/16

Was wünsche ich mir: Gesundheit und noch viele Ausfahrten

Tornanti
Beiträge: 336
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 11000
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Versys 2013 ist nicht gleich Versys SE 2019

#11 Beitrag von Tornanti » 28. Mai 2019 16:49

Spiegel, die an der Windschutzscheibe anschlagen, sind nicht normal. Der Lenkeranschlag muss im Lenkkopf sein, sonst meckert der TÜV.

Benutzeravatar
Scarrface
Beiträge: 38
Registriert: 10. Feb 2019 13:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Emerald Blazed Green
zurückgelegte Kilometer: 5200
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Versys 2013 ist nicht gleich Versys SE 2019

#12 Beitrag von Scarrface » 5. Jun 2019 18:37

Tornanti hat geschrieben:
28. Mai 2019 16:49
Spiegel, die an der Windschutzscheibe anschlagen, sind nicht normal. Der Lenkeranschlag muss im Lenkkopf sein, sonst meckert der TÜV.

hatte ich auch an meiner Versys 1000 SE. Die Spiegel gelöst, 1 cm zu mir gedreht und wieder fest gezogen. Dauerte 5 min insgesamt. Passt alles und die Spiegel sind nicht mehr im weg.

LG

Benutzeravatar
vertschüß
Beiträge: 51
Registriert: 25. Mai 2013 14:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE Grand Tourer
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Green Black
zurückgelegte Kilometer: 610
Wohnort: Olching
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Versys 2013 ist nicht gleich Versys SE 2019

#13 Beitrag von vertschüß » 12. Jun 2019 19:23

Ja habe ich auch so gelöst. Nur der Händler macht doch die Grundinspektion und müsste dies bei Montage sehen. Habe selbst mal eine Zeitlang im Motorradladen gejobt. Sowas hätte mein Chef damals nicht durchgehen lassen. Da hätte ich antreten dürfen.
Was ist: Versys SE 1000/19, Honda Montesa 4Ride, Honda XADV, Beta 300 EVO 4T, Vertigo R 300

Was war: KLX 250 Enduro, SYM 300i Citycom, KiloV, Yamaha FS1, Honda XL 500, Yamaha DT125, Honda XL 500, Honda XL 600, Yamaha,XJ 550, Suzuki RV 125, BMW K1200 LT, Suzuki VL 1500, Honda GL 1800, Triumph Rocket III, Beta ALP200, Beta EVO 300, KTM Freeride, Scorpa 300 Factory, VStrom 1000/16

Was wünsche ich mir: Gesundheit und noch viele Ausfahrten

Benutzeravatar
Tatzelwurm2
Beiträge: 2
Registriert: 22. Jun 2013 23:36
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 2950

Re: Versys 2013 ist nicht gleich Versys SE 2019

#14 Beitrag von Tatzelwurm2 » 15. Jun 2019 19:33

20190615_190124.jpg
20190615_190047.jpg
Hallo,
mein Lösung für die Navibefestigung siehe Bilder. Navi ist optimal im Blickfeld (wie bei der alten Versys) und stört weder beim Tankrucksack noch bei der Cockpitscheibe.

Gruß, Tatzelwurm2 :top:

Antworten

Zurück zu „Allgemeines und FAQ zur Kawasaki Versys 1000“