Wer hat die Versys 1000 ab 2019 als SE oder Basis gekauft?

Allgemeine Themen und Antworten auf immer wieder gestellte Fragen zur Kawasaki Versys 1000

2019 Versys 1000 mit oder ohne SE?

SE
34
81%
Basis
8
19%
 
Abstimmungen insgesamt: 42

Nachricht
Autor
wolfmanjack
Beiträge: 3
Registriert: 27. Aug 2019 22:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 8000

Re: Wer hat die 2019er Versys 1000 als SE oder Basis gekauft?

#21 Beitrag von wolfmanjack » 26. Nov 2019 19:33

Hallo zusammen, einer der angeblich 40 für Deutschland gelieferten Versys in Orange und Basisausstattung mit Tourerpaket konnte auch ich nicht widerstehen, als sie da so zum guten Kurs beim Händler stand. Auf die Bestätigung der 4-Jahres-Garantie warte ich immer noch, das wird ja wohl in den nächsten knapp 2 Jahren klappen :] SE-Scheibe hab ich auch dran, ist schon besser als die kleine (auch bei knapp 2 Metern Grösse). Noch nicht so wie die Givi-Airflow beim Strömchen, aber ein bisschen Luft ist ja gelegentlich auch nicht schlecht. Jetzt muss ich noch die richtige Einstellung gegen das Schlackern ab ca. 160 finden, vielleicht mit den nächsten Reifen, Conti zb. Ansonsten bin ich sehr zufrieden, macht schon richtig Spass. Bis bald in Gotha

tobago
Beiträge: 25
Registriert: 18. Aug 2019 20:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KAWA 1000 Versys 2019
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 1600

Re: Wer hat die 2019er Versys 1000 als SE oder Basis gekauft?

#22 Beitrag von tobago » 27. Nov 2019 16:36

Herzlichen Glückwunsch und allzeit gut Fahrt - hab mir auch die Orange mit 1.93 cm zugelegt...
Garantiekarte kommt ca. 2 Monate später

Grüße

Benutzeravatar
Edo2fast
Beiträge: 97
Registriert: 27. Okt 2019 20:51
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versus 1000 SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Grün
zurückgelegte Kilometer: 30
Wohnort: Neuss
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer hat die 2019er Versys 1000 als SE oder Basis gekauft?

#23 Beitrag von Edo2fast » 28. Nov 2019 08:25

Tja dann melde ich mich auch mal dazu. Ich habe die Versys 1000 SE in grün im Oktober gekauft.

Viele Grüße eric
Mein ökologischer Fußabdruck hat die Maße 255/35R19 :D

Benutzeravatar
FlohMo
Beiträge: 142
Registriert: 17. Jun 2017 17:37
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Grün
zurückgelegte Kilometer: 20000
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Wer hat die 2019er Versys 1000 als SE oder Basis gekauft?

#24 Beitrag von FlohMo » 28. Jan 2020 15:39

Als ich die neue KV SE letztes Jahr gesehen hatte, wurde sie sofort probe gefahren, die 650er verkauft und die KV SE GEkauft :-) In grün. Wobei ich mitlerweile die weiße auch sehr schick finde. Ich find, dass sie es etwas mit dem Metallic übertrieben haben. Ticken weniger hätte es sein dürfen. In der Sonne kommt schon stark Jahrmarktgefühl auf :D

Der Schaltautomat ist jetzt auch nicht so meins. Ist mir auch schon zig mal rausgesprungen. Aber der Tip mit dem Hebel etwas nach unten stellen ist sehr gut. Sag ich meinem Freundlichen, dass er das bei der ersten Inspektion mal machen soll. :-)

Benutzeravatar
versys1000GT
Beiträge: 114
Registriert: 14. Aug 2018 10:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati Multistrada 1260 S GT
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Wunderschöne Farbe
zurückgelegte Kilometer: 50890
Wohnort: 70435 Zuffenhausen
Hat sich bedankt: 302 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Wer hat die 2019er Versys 1000 als SE oder Basis gekauft?

#25 Beitrag von versys1000GT » 28. Jan 2020 19:04

Ich hatte sie ein wirklich schönes Motorrad. Der einzige Wermutstropfen war der zu schwache Motor aber das ist bei jedem Biker wohl unterschiedlich. Meine neue Ducati spielt jedenfalls in einer anderen Liga. Ich würde nicht mehr zurück zur Versys 1000 wechseln.
Dem Verschwender fehlt viel, dem Geizigen alles.

Smokie
Beiträge: 15
Registriert: 2. Aug 2018 16:24
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Schwarz weiß
zurückgelegte Kilometer: 3000
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wer hat die 2019er Versys 1000 als SE oder Basis gekauft?

#26 Beitrag von Smokie » 1. Feb 2020 14:37

Meine I'm Dezember gekaufte Versys funktioniert einwandfrei. Der QS auch. Aber erst so richtig schön ab 4500 u/min aufwärts. Es ist eben ein Teil aus dem Rennsport. Wenn ich sportlich fahre macht der QS echt Spaß. Da misst der max Lean auch schon mal 50:) (siehe Bild).
IMG-20200201-WA0000.jpeg

Smokie
Beiträge: 15
Registriert: 2. Aug 2018 16:24
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Schwarz weiß
zurückgelegte Kilometer: 3000
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wer hat die 2019er Versys 1000 als SE oder Basis gekauft?

#27 Beitrag von Smokie » 1. Feb 2020 14:38

Alles zum gemütlichen cruisen schalte ich per Hand.

dunaj
Beiträge: 77
Registriert: 19. Aug 2018 15:07
Geschlecht: männlich
Land: anderes Land
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Emerald Blazed Green
zurückgelegte Kilometer: 30000
Wohnort: Bratislava
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Wer hat die 2019er Versys 1000 als SE oder Basis gekauft?

#28 Beitrag von dunaj » 2. Feb 2020 22:11

Scarrface hat geschrieben:
20. Okt 2019 12:01
So ab 9000km auf der Uhr hat das Getriebe angefangen weniger hakelig zu sein. Schaltet sich jetzt mit 11tkm deutlich besser als die neu wahr....
LG
Habe jetzt 30 tsd km und hat sich bei Getriebe nicht viel verändert. Die Kupplung ist aber bei rausfahren geschmeidiger geworden. Heute habe ich statt Elf Motul eingefühlt. Mal sehen, ob das was bringt.

Benutzeravatar
Scarrface

Beiträge: 138
Registriert: 10. Feb 2019 13:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Emerald Blazed Green
zurückgelegte Kilometer: 19800
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Wer hat die 2019er Versys 1000 als SE oder Basis gekauft?

#29 Beitrag von Scarrface » 5. Feb 2020 15:59

Na ja was soll sich sagen. Bei mir passt es. Allerdings habe ich mal bei Kawa das hakelige schalten bemängelt. Antwort vom Händler:"Das ist halt so bei der Kawa". Aber schon 30tkm. Respekt. Ich hab in 8 Monaten 12 geschafft. Sonnst noch angefallen in den 30tkm???
Bei meiner vibriert der Lenker. Denke das ich neue Bremsscheiben bekomme.

LG

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 9995
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 275 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer hat die 2019er Versys 1000 als SE oder Basis gekauft?

#30 Beitrag von blahwas » 7. Feb 2020 15:45

Das Forum ist eine Wissensquelle. Inhalte sollen wiederfindbar sein. Zum Thema "Bremsscheibenschlag" daher bitte hier weitermachen: viewtopic.php?f=137&t=16470

Benutzeravatar
Chip

Beiträge: 47
Registriert: 13. Sep 2019 11:17
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Wer hat die 2019er Versys 1000 als SE oder Basis gekauft?

#31 Beitrag von Chip » 16. Feb 2020 17:39

Hi,
ich habe meine 1000SE als Vorführer gekauft, Getriebe incl. QS funktionieren bestens, bislang gibt es eigentlich nichts zu kritisieren (außer den Serienreifen bei Nässe), bin bis jetzt sehr zufrieden :top:
_______________________________________________________________________________________________
Bisherige Motorräder: Suzuki Bandit 1200S, Suzuki Hayabusa K8, BMW 16ooGT, KTM 1290 SA, Suzuki V-Strom 1000 XAL

Benutzeravatar
Candy
Beiträge: 29
Registriert: 17. Jul 2016 17:41
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Candy burnt orange
zurückgelegte Kilometer: 18000
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Wer hat die 2019er Versys 1000 als SE oder Basis gekauft?

#32 Beitrag von Candy » 22. Feb 2020 14:01

Hallo,

letzte Woche habe ich eine SE in grün bestellt. Mit meiner 2015er bin ich so zufrieden, dass es ja eigentlich nur noch besser werden kann.(?)
Bei der mehr als bequemen Sitzposition kann meine H2 SX SE einfach nicht mithalten. Aber die ist ja auch eine ganz andere Hausnummer.
Ja, der Leistungsunterschied ist erheblich. Dennoch fahre ich immer wieder gerne mit der Versys ! Auf Touren abseits von Autobahnen und Hauptstrassen sind 120 PS mehr als ausreichend und sportlich mit der Versys unterwegs zu sein,ist überhaupt kein Problem.
Gespannt bin ich auf den direkten Vergleich der beiden Versys.
Nur nebenbei: Bei meiner 2015er Versys hat sich das Fahrverhalten nach dem Wechsel auf den Michelin Pilot Road 4 deutlich gebessert. Besonders auffällig: Das Hochgeschwindigkeitspendeln ab ca. 180 km/h ist komplett verschwunden.
Ich hoffe mal, dass ich das mit dem BT31 auf der SE nicht wiederbekomme.
Grüße
Jens

Suzuki RF900 RS2 (Bj. 1995)
Kymco XCITING 400i ABS (Bj. 2015)
Kawasaki Versys 1000 (Bj. 2015)
Kawasaki Ninja H2SX SE (Bj. 2018)
Kawasaki Versys 1000 SE GT (Bj. 2020)

Benutzeravatar
Scarrface

Beiträge: 138
Registriert: 10. Feb 2019 13:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Emerald Blazed Green
zurückgelegte Kilometer: 19800
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Wer hat die 2019er Versys 1000 als SE oder Basis gekauft?

#33 Beitrag von Scarrface » 25. Feb 2020 13:46

Nur nebenbei: Bei meiner 2015er Versys hat sich das Fahrverhalten nach dem Wechsel auf den Michelin Pilot Road 4 deutlich gebessert. Besonders auffällig: Das Hochgeschwindigkeitspendeln ab ca. 180 km/h ist komplett verschwunden.
Ich hoffe mal, dass ich das mit dem BT31 auf der SE nicht wiederbekomme.
Doch doch, kommt wieder. Also ab 160km/h entwickelt die Maschine ein Eigenleben(zumindest bei mir 176cm groß 100kg schwer) und beim Schuberth C3 Klaphelm gibt es ab ca 100 km/h böße Windgeräusche. Mal sehen ob sich jetzt was ändert. Habe wieder den BT31 aufziehen lassen und höhere Scheibe. Kann aber noch nix dazu sagen da das Bike bei der 12tkm Inspektion ist.

LG

Benutzeravatar
diema

Beiträge: 133
Registriert: 4. Feb 2020 12:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Schwarz/weiß
zurückgelegte Kilometer: 9700
Wohnort: Rommerskirchen
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Wer hat die 2019er Versys 1000 als SE oder Basis gekauft?

#34 Beitrag von diema » 25. Feb 2020 17:12

Ich habe mir im Juni letzten Jahres die SE in schwarz/weiß mit den
original Zusatzscheinwerfern von Kawa zugelegt und mir dann ein Topcase von SW-Motech montiert. Gefiel mir besser. Ich liebe im übrigen den Quickshifter. :dance: Jetzt hat sie noch Sturzbügel verpasst bekommen. Stehen ihr auch ganz gut. :) Ach ja, nen Kettenöler habe ich ihr auch spendiert,l. Ich war das Sprühen leid.
Seit Juni 2019 fahre ich eine Versys 1000 SE von 2019. Bin unter Anderem auch ein großer Fan der Zubehörteile von SW-Motech... ;) Finde das System einfach schlüssig. :D
Bisher gefahren GPZ500S, Z1000SX und nun die Versys 1000 SE. Bestes Moped ever. :clap:

Benutzeravatar
diema

Beiträge: 133
Registriert: 4. Feb 2020 12:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Schwarz/weiß
zurückgelegte Kilometer: 9700
Wohnort: Rommerskirchen
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Wer hat die 2019er Versys 1000 als SE oder Basis gekauft?

#35 Beitrag von diema » 25. Feb 2020 17:35

Scarrface hat geschrieben:
25. Feb 2020 13:46
Nur nebenbei: Bei meiner 2015er Versys hat sich das Fahrverhalten nach dem Wechsel auf den Michelin Pilot Road 4 deutlich gebessert. Besonders auffällig: Das Hochgeschwindigkeitspendeln ab ca. 180 km/h ist komplett verschwunden.
Ich hoffe mal, dass ich das mit dem BT31 auf der SE nicht wiederbekomme.
Doch doch, kommt wieder. Also ab 160km/h entwickelt die Maschine ein Eigenleben(zumindest bei mir 176cm groß 100kg schwer) und beim Schuberth C3 Klaphelm gibt es ab ca 100 km/h böße Windgeräusche. Mal sehen ob sich jetzt was ändert. Habe wieder den BT31 aufziehen lassen und höhere Scheibe. Kann aber noch nix dazu sagen da das Bike bei der 12tkm Inspektion ist.

LG
Das Problem hatte ich auch. Durch das Topcase hat sie sich bei mir stabilisiert. Klingt vielleicht komisch, ist aber so. Hat was von ner Finne vom Surfbrett. Zuvor habe ich es beim einstellen des Fahrwerks übers Load Adjustment (+3) hinbekommen. Noch besser im Rider-Modus. Wobei das Eigenleben der Versys bei mir kein Vergleich war, zu dem Eigenleben von meiner Z1000SX, die ich vorher hatte. Da habe ich mich ab 160 überhaupt nicht mehr drauf wohlgefühlt.
Seit Juni 2019 fahre ich eine Versys 1000 SE von 2019. Bin unter Anderem auch ein großer Fan der Zubehörteile von SW-Motech... ;) Finde das System einfach schlüssig. :D
Bisher gefahren GPZ500S, Z1000SX und nun die Versys 1000 SE. Bestes Moped ever. :clap:

Benutzeravatar
andre
gesperrt
Beiträge: 4017
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Wer hat die 2019er Versys 1000 als SE oder Basis gekauft?

#36 Beitrag von andre » 25. Feb 2020 20:33

Was war denn das Problem an der SX? Meine ist immer bockstabil
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX und Yamaha XJ600S Diversion

Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

Revetregrath
Beiträge: 3
Registriert: 22. Mai 2020 08:38
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Kawa-Grün
zurückgelegte Kilometer: 1000

Re: Wer hat die 2019er Versys 1000 als SE oder Basis gekauft?

#37 Beitrag von Revetregrath » 23. Mai 2020 00:55

Sorro hat geschrieben:
19. Okt 2019 10:04
Ich habe sie mir, wie ja aus meinem Koffer-Thread bekannt, als SE in grün gekauft. Tolles Teil, auch wenn der Quickshifter nicht so meine Welt ist. Immer mal wieder zieht man durch und der Kasten springt in den Leerlauf. Was das bei der Gasstellung zur Folge hat, kann sich jeder vorstellen... Das ganze Cockpit blinkt und jeder hört, dass man unterwegs ist ;) Es passiert nicht oft, aber wenn ist es unangenehm. Man kann sich halt nicht so 100 Prozent drauf verlassen.
Ich habe mir bei meiner Basis KV den Quickshifter nachrüsten lassen und hatte das Problem nie bisher. Hast Du mal die Einstellung des Schalthebels prüfen lassen?

Benutzeravatar
Sorro
Beiträge: 183
Registriert: 3. Jul 2019 10:36
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 8500
Wohnort: Das schönste Land in Deutschlands Gau'n :-)
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Wer hat die 2019er Versys 1000 als SE oder Basis gekauft?

#38 Beitrag von Sorro » 23. Mai 2020 10:16

Ne noch nicht. Die ganze Schaltung ist recht hakelig bei mir. Wäre an sich ne gute Idee, aber mein Kawa-Händler ist da nicht so offen für... Mal schauen.
Bisher gefahren: Vespa PX50, Yamaha XJ 600, Suzuki Bandit 1200S

agt
Beiträge: 60
Registriert: 16. Okt 2019 16:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE GT
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: sw
zurückgelegte Kilometer: 3200
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Wer hat die 2019er Versys 1000 als SE oder Basis gekauft?

#39 Beitrag von agt » 23. Mai 2020 13:18

Hatte auch Probleme mit dem QS, aber auch beim normalen Schalten oder bei Fahren im Standgas. Alle Probleme waren mit dem Nachjustieren der Kettenspannung weg.

Tornanti
Beiträge: 580
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 21000
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Wer hat die 2019er Versys 1000 als SE oder Basis gekauft?

#40 Beitrag von Tornanti » 23. Mai 2020 13:36

Kettendurchhang vergrößert oder verringert?

Antworten

Zurück zu „Allgemeines und FAQ zur Kawasaki Versys 1000“