Unterschied Auto- und Motorradnavi

Alles über Garmin, TomTom, PDAs, andere mobile Navis und Kommunikationslösungen
Nachricht
Autor
pallas
Beiträge: 260
Registriert: 12. Jun 2010 18:23
Geschlecht: männlich
Land: Schweiz
Motorrad: DR 650SE, CX500, Vespa GTS 300
Wohnort: Schweiz

Re: Unterschied Auto- und Motorradnavi

#21 Beitrag von pallas » 3. Okt 2017 14:19

RG206cc hat geschrieben: Davor würde ich dringend abraten dies so zu machen. :headshake: :headshake:

Auszug aus der Bedienungsanleitung für das XCover 4....

Wenn Sie das Gerät laden, während die Multifunktionsbuchse feucht ist, kann das Gerät beschädigt
werden. Wischen Sie die Multifunktionsbuchse sorgfältig trocken, bevor Sie das Gerät laden.


Bedienungsanleitung komplett...

https://www.vodafone.de/media/downloads ... r-4-de.pdf

Das keine klappe vor der USB Buchse ist bedeutet nur das die Buchse ins Geräte innere hin abgedichtet ist, aber nicht das man es Laden kann wenn es Feucht ist.

Strom und Wasser sind nun Mal nicht die besten Freunde, Wasserdicht hin oder her. ;)

Meiner Meinung nach kann ein Smartphone kein gutes Navi ersetzen, wer auf Google Maps setzt braucht immer eine gute Internet Verbindung und belastet ständig das Guthaben. EU Roaming ist ganz nett, aber in der Schweiz z.B. Funktioniert das schon nicht mehr und da können sehr schnell sehr hohe Kosten auf einen zukommen.

Am Smartphone muss Roaming aktiviert sein, nur das Phone macht keinen Unterschied zwischen EU Roaming und Roaming in der Schweiz. :headshake: Wer da im Grenzgebiet Unterwegs ist bekommt Probleme damit, ist bei mir auch so zwischen D und A. Je nachdem Bucht es mich ins Österreichische Netz ein. Nur durch EU Roaming ist es mir egal. :razz:

Die zweite Möglichkeit wäre eine Kartensoftware aufs Phone zu spielen, braucht viel Speicher und kommt nicht an ein Garmin oder TomTom ran.

Für mich!! ist ein Motorrad Navi Alternativlos.
Ah ok - gut zu wissen mit der Buchse! Aber klar, an den Kontakten, da wir die Feuchtigkeit Schaden/Kurzschlüsse anrichten können.
Dann wohl doch ein Phone/Tablet in einer (professionellen) wasserdichten Hülle.

Navigieren würde ich mit dem Smartphone/Tablett nie und nimmer mit Google Maps - ausschließlich offline Navigation!
Die benötigten Karten vor der Reise auf das Gerät laden und gut ist. Speicherplatz ist in der Regel ja genügend vorhanden und sonst halt eine SD Speicherkarte einsetzen. Für eine halbe Weltumrundung dann halt mehrere SD Karten mit den Karten bespielen und mitnehmen... :D
Es gibt einige Apps für die on-road und off-road Navigation, alles mit Karten aus dem Speicher. Da braucht es keinerlei Internet.
Ich würde von meinem Erfahrungen mit der Smartphone-Navigation behaupten, daß die Qualität der Karten in 95% der Fälle an die Qualität der Garmin/TomTom Karten rankommt.

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7055
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. blau
zurückgelegte Kilometer: 108300
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterschied Auto- und Motorradnavi

#22 Beitrag von blahwas » 3. Okt 2017 15:52

Kurzschluss durch Regenwasser bei 5 Volt würde ich ernsthaft anzweifeln, aber die Hersteller sichern sich natürlich ab wo sie können...

Benutzeravatar
RG206cc
Beiträge: 1393
Registriert: 4. Mai 2011 20:11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 11er EZ 05
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Imperial Rot
zurückgelegte Kilometer: 52000
Wohnort: Bali / Indonesien
Kontaktdaten:

Re: Unterschied Auto- und Motorradnavi

#23 Beitrag von RG206cc » 3. Okt 2017 17:25

Gefahr Nr.2 Kurzschluss

Wenn das Telefon im feuchten Zustand eingeschaltet wird, kann es leicht passieren, das ein Kurzschluss entsteht. Die Wassertropfen verbinden Kontakte die eigentlich keine Verbindung haben sollten und schließen diese dann kurz.


Quelle:

https://www.handydoktor-dortmund.de/han ... erschaden/

Das Allerwichtigste ist: Nicht lange überlegen oder drücken und probieren, sondern sofort den Akku aus dem Handy entfernen. Klar: Kein Akku – keine Spannung – kein Kurzschluss.

Quelle:

http://praxistipps.chip.de/anleitung-sm ... eren_27179
Mainstream? Nein Danke! Mi Rockt
aktuell:
Versys Rot EZ 05/2011
vorher:
Honda CBR 600F 2 x PC19/PC25
Honda Transalp 1 x
Honda Seven fifty 1 x
Triumph 750 Trident 1 x

Benutzeravatar
bakerman23
Beiträge: 879
Registriert: 4. Aug 2010 19:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 2000
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Unterschied Auto- und Motorradnavi

#24 Beitrag von bakerman23 » 3. Okt 2017 18:27

blahwas hat geschrieben:Kurzschluss durch Regenwasser bei 5 Volt würde ich ernsthaft anzweifeln, aber die Hersteller sichern sich natürlich ab wo sie können...
Für Prozessoren sind 5v an der falschen Stelle fatal.
Zuletzt geändert von bakerman23 am 3. Okt 2017 18:28, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7055
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. blau
zurückgelegte Kilometer: 108300
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterschied Auto- und Motorradnavi

#25 Beitrag von blahwas » 3. Okt 2017 23:36

Ach, Handies! OK, Smartphones gehen schon kaputt wenn man sie bei Regen aus der Hosentasche holt. Ich war gedanklich bei Navis (PKW-Navis). BDR529 fährt ein nicht wasserdichtes Tablet spazieren, auch im Regen - ohne Tasche, aber halt hinter dem Windschild.

Benutzeravatar
Trudi14
Beiträge: 23
Registriert: 14. Aug 2017 17:56
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: schwarz mit neonpink
zurückgelegte Kilometer: 3000

Re: Unterschied Auto- und Motorradnavi

#26 Beitrag von Trudi14 » 4. Okt 2017 17:25

Lille hat geschrieben:Hi Trudi,

egal für welches Motorrad Du/Ihr Euch entscheidet: Ich würde auf beiden Motorrädern dann was kompatibles benutzen.
Es soll bei uns eh nur ein Gerät werden, das evtl. über Headset gekoppelt werden kann. Mein Partner findet ein Navi ja unnötig ;)

Antworten

Zurück zu „GPS und Navigation“