Smartphone oder Navi auf Reise

Alles über Garmin, TomTom, PDAs, andere mobile Navis und Kommunikationslösungen

Smartphone oder Navi?

Smartphone
23
37%
Navi
33
52%
Beides - mal das eine, mal das andere
7
11%
 
Abstimmungen insgesamt: 63

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
engine_max_85
Beiträge: 12
Registriert: 3. Nov 2020 09:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: weiß
zurückgelegte Kilometer: 5800

Re: Smartphone oder Navi auf Reise

#61 Beitrag von engine_max_85 » 4. Nov 2020 10:40

Hallo zusammen,

als ich nutze mittlerweile nur noch das Handynavi. Gibt auch Apps, die Karten von OpenStreet-Maps nutzen, das klappt auch ganz gut. Die Ansicht ist aber nur 2D.

Viele Grüße
Zwei Räder sind mehr als genug! :]

Benutzeravatar
RG206cc
Beiträge: 2020
Registriert: 4. Mai 2011 20:11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 11er EZ 05
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Imperial Rot
zurückgelegte Kilometer: 90000
Wohnort: Bali / Indonesien
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal
Kontaktdaten:

Re: Smartphone oder Navi auf Reise

#62 Beitrag von RG206cc » 5. Nov 2020 13:43

Ich bin dann eher noch der Typ der ein klassisches Navi nutzt. :pfeif:

Ein Smartphone ist in der Regel nicht dafür ausgelegt. Kälte, Hitze, Regen, Vibrationen und dauerhaft an einer Stromversorgung hängen. :headshake:

Das tue ich meinen Smartphone nicht an. :pfeif: Deshalb werde ich auch in Zukunft auf ein Motorrad Navi setzen. :top:
Mainstream? Nein Danke! Mi Rockt
aktuell:
Versys Rot EZ 05/2011
vorher:
Honda CBR 600F 2 x PC19/PC25
Honda Transalp 1 x
Honda Seven fifty 1 x
Triumph 750 Trident 1 x

Benutzeravatar
countryguitar
Beiträge: 614
Registriert: 7. Jan 2018 14:29
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 20100
Wohnort: 51503
Hat sich bedankt: 254 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal
Kontaktdaten:

Re: Smartphone oder Navi auf Reise

#63 Beitrag von countryguitar » 5. Nov 2020 14:25

... bin da altmodisch, Navi wenn ich eine Ziehldresse eingeben kann, zur übersicht und Tourenplanung gute Karten mit Geländeübersicht wenn ich in einem Ort was suche z.B. Bank oder Restaurant auch gerne das Handy, .... hat alles vor und Nachteile, ....
Herkules M5, Puch Monza, lange nix eigenes, ..... Yamaha X Max 250, Goes 520 (sind aber 4 Räder!) und Versys 650
YouTube Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCwOk3z ... BLp1s6ZGwg

Benutzeravatar
RoZi

Beiträge: 91
Registriert: 9. Okt 2020 14:56
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Suzuki GSF 1250 SA
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: thunder grey metalli
zurückgelegte Kilometer: 1
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Smartphone oder Navi auf Reise

#64 Beitrag von RoZi » 5. Nov 2020 14:53

kautabbak hat geschrieben:
14. Okt 2019 10:05
Lille hat geschrieben:
14. Okt 2019 09:15
Ich verwende eigentlich "schon immer" ein Navi. Als ich angefangen habe mit dem Fahren, gab's noch keine "Apps" :)
Frei nach dem Motto:
"Meine erste App war eine Zündapp!"
👏👏👏
Meine ZündAPP C50 kannte alle Wege.
Mit 42 Spitze hatte man auch alle Zeit Verkehrsschilder zu lesen.
Ich grüße immer herzlich.
Kreidler MKII, Zündapp C50, Honda CB 250N, Honda CB400, Yamaha FJ900F, Suzuki GSF 1200S Bandit, Kawasaki ZR7S, Pause, Versys 650 ABS MY 2011
+++ NEU: +++ Suzuki GSF 1250 S

Benutzeravatar
Soeren2008
Beiträge: 345
Registriert: 12. Mär 2017 19:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 32577
Wohnort: Brackenheim
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Smartphone oder Navi auf Reise

#65 Beitrag von Soeren2008 » 5. Nov 2020 16:47

Hallo,

lange Zeit war ich mit Karte unterwegs, als ich immer mehr den Ersten gespielt habe bin ich aufs Navi umgestiegen.
Die Vorbereitungen mache ich allerdings immer noch mit Karte, Reisebeschreibungen und Internet.
Teilweise habe ich für größere Gruppen die Tour sogar im Vorfeld abgefahren.

VG Frank
⛽ 22,22 km/l :face:

Benutzeravatar
cardre
Beiträge: 31
Registriert: 3. Okt 2018 09:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 650 LT
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Schwarz, silber
zurückgelegte Kilometer: 6100
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Smartphone oder Navi auf Reise

#66 Beitrag von cardre » 5. Nov 2020 17:43

Hallo,

Ich arbeite mit Handy. Als Halterung nutze ich seit neuestem das SP-Connect System mit der Vibrationsdämpfenden Halterung direkt hinter der Scheibe angebracht. Für Vergnügen nutze ich Calimoto im Offlinemodus. Funktioniert super. Für Zielgerichtetes Fahren nutze ich Offline Maps & Navigation. Ich glaube ich habe für die App 10 € bezahlt. Offline Navi mit Stauanzeige bzw. Umfahrung. Stationäre Blitzer , 3D und Fahrspurassistent. Die App arbeitet wie Navi. Parkplätze werden angezeigt und dergleichen. Ich habe über Navi nachgedacht, aber es bietet mir bei meinem derzeitigen Nutzungsverhalten keine Vorteile. Die 300 € für Navi spare ich erst mal.

lg
Carsten

Benutzeravatar
Nachtzug
Beiträge: 60
Registriert: 27. Jan 2020 14:13
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 1500
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Smartphone oder Navi auf Reise

#67 Beitrag von Nachtzug » 5. Nov 2020 18:04

Hallo Carsten,
wie heißt denn die App genau, ich kann nichts passendes im Playstore finden.

Benutzeravatar
mischa
Beiträge: 30
Registriert: 20. Jan 2015 18:28
Geschlecht: männlich
Motorrad: Tracer 700; TDM 900; Bulldog
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: blau/schwarz
zurückgelegte Kilometer: 30000
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Smartphone oder Navi auf Reise

#68 Beitrag von mischa » 5. Nov 2020 18:23

RG206cc hat geschrieben:
5. Nov 2020 13:43
Das tue ich meinen Smartphone nicht an. :pfeif: Deshalb werde ich auch in Zukunft auf ein Motorrad Navi setzen. :top:
Ich werde nächstes Jahr bei meiner grossen Tour testweise neben meinem alten Zumo 390 ein Outdoor-Handy (< 100 Euro) mit 8Ah Akku nutzen. Der Akku reicht für den ganzen Tag. Eine Halterung für das Handy habe ich mir gebaut. Falls es mit dem Akku doch mal eng wird ist eine USB-Steckdose an geschalteten Plus am Lenker installiert. Das Outdoor-Handy ist wasserdicht, nicht besonders leistungsstark, hat einen USB-C Anschluss und war ziemlich preiswert. Abo-Modelle bei Apps mag ich nicht. Deswegen fällt Calimoto weg. Installiert habe ich Kurvinger Pro und Osmandplus. Ein wenig getestet habe ich schon. Navigation funktioniert mit dem Teil gut und schnell trotz der schwachbrüstigen Hardware.

Benutzeravatar
karklausi

Beiträge: 3606
Registriert: 14. Nov 2010 22:46
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha Tracer 700
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Matt schwarz
zurückgelegte Kilometer: 76000
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 317 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal

Re: Smartphone oder Navi auf Reise

#69 Beitrag von karklausi » 5. Nov 2020 18:45

@cardre;
nutzt du dein normales Handy oder ein Zweithandy?
karklausi
"Gott bewahre mich vor Weltanschauungen derer, die die Welt nie angeschaut haben"

Benutzeravatar
KWB1266

Beiträge: 1526
Registriert: 21. Jun 2012 13:03
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 33127
Wohnort: Guldental
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Smartphone oder Navi auf Reise

#70 Beitrag von KWB1266 » 5. Nov 2020 18:56

Ich finde Magic earth prima. Online, offline, kostenlos.
Als apk und im playstore. Telefoniert NICHT nach Hause.
Läuft auch auf älteren Handys und CustomRoms.

Hab ich aber nur einmal am Mobbed probiert...bin zu doof mit Navihandy zu fahren, lenkt mich zu sehr ab.
Im Auto geht's.

Antworten

Zurück zu „GPS und Navigation“