Was haltet Ihr vom Navi WayteQ xRIDER + Sygic GPS Europe ?

Alles über Garmin, TomTom, PDAs, andere mobile Navis und Kommunikationslösungen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Michael_1969
Beiträge: 1048
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha XT 1200 ZE
Baujahr: 2014
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal
Kontaktdaten:

Was haltet Ihr vom Navi WayteQ xRIDER + Sygic GPS Europe ?

#1 Beitrag von Michael_1969 » 6. Okt 2022 10:46

Hallo Navi-Experten,

suche aktuell eine neues Billignavi mit Android. Logisch... da kommt man automatisch zu Elebest und Wayteq.

Was haltet Ihr vom WayteQ xRIDER + Sygic GPS Europe? Kennt das jemand womöglich?
Hier zu finden: https://www.wayteq.eu/wayteq-xrider-smart-gps-sygic

Oder doch lieber eins von Elebest? Oder besser ganz was anderes? TT und Garmin erscheinen mir angesichts der zahlreich zu lesenden Kritik einfach viel zu teuer. Oder was meint Ihr?
Herzliche Grüße aus der Südwestpfalz
Michael
(Yamaha XT 1200 ZE nach Versys 650)

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 12783
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 Nr. 4
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: grün und blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1699 Mal
Danksagung erhalten: 3526 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was haltet Ihr vom Navi WayteQ xRIDER + Sygic GPS Europe ?

#2 Beitrag von blahwas » 6. Okt 2022 13:15

Wir haben dazu einen verwandten Thread, der geht über diese Gerätekategorie "Motorradnavi mit offenem Android" allgemein: viewtopic.php?f=16&t=16839

Bedenklich finde ich:
The resistive display of the original xRider has been replaced with a new capacitive screen in xRIDERSmart for the Android system to work properly.
Das heißt, dass man es nicht mit Handschuhen bedienen kann, oder nur solchen, die dafür auch geeignet sind. Und selbst damit klappt es bei mir auf dem Handy mehr schlecht als recht.

Benutzeravatar
Michael_1969
Beiträge: 1048
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha XT 1200 ZE
Baujahr: 2014
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was haltet Ihr vom Navi WayteQ xRIDER + Sygic GPS Europe ?

#3 Beitrag von Michael_1969 » 6. Okt 2022 13:21

Sehr guter Tipp mit dem Display, vielen Dank dafür. Diloch was mir auffällt: den scheinen alle Navis mit Android nun zu haben, auch bei Elebest :eek:

Dann werde ich Deinem Linktipp mal folgen.... uups, in dem war ich ja selbst fleißig mit zugange, denn damals hatte ich da mein 1. Billignavi gekauft. Bis letzten Montag hat es gehalten ;)

Leider ist der Beitrag aber nicht mehr so recht aktuell. Mir ist halt die Option mit der GPS-Navigation aufgefallen. Doch da wird kaum jemand bereits Erfahrungen beitragen können, oder?
Herzliche Grüße aus der Südwestpfalz
Michael
(Yamaha XT 1200 ZE nach Versys 650)

Benutzeravatar
Skalar-Fan

Beiträge: 1367
Registriert: 10. Mär 2017 19:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V Strom 650
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Schwarz
Wohnort: Filderstadt
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Was haltet Ihr vom Navi WayteQ xRIDER + Sygic GPS Europe ?

#4 Beitrag von Skalar-Fan » 6. Okt 2022 19:54

Hallo Michael

Mein erstes Navi war das XRider..... leider ist es nach kurzem Gebrauch abgestürzt auf den Garagenboden. Zum Glück damals eines auf Kleinanzeigen gebraucht gefunden - neu war nicht zu bekommen.....

Positiv fand ich die Menüstruktur und die Anwendung - hat sich relativ selbst erklärt. Verschiedene Modi wie "kurvenreich" oder "schnell" waren - soweit ich mich erinnere - auch vorhanden. Routenplanung am Gerät war gut, vom Rechner auf das xRider hatte ich wohl noch nicht gemacht - damals als Anfänger noch nicht interessant....
Software hatte einige nette Gimmicks wie z.Bsp. Verbrauchsrechner und auch unnötiges.

Wie gesagt war die Bedienung damals für mein Empfinden gut, Display war beim zweiten Gerät nach ein paar Wochen tot - hat nicht mehr reagiert.
Die Halterung war gut gemacht, hatte sogar einen kleines "Dach" al Sonnenschutz.

Damals hätte ich mir ein neues Gerät gekauft, wenn es lieferbar gewesen wäre. Nach diversen Recherchen in anderen Foren war das Gerät wohl vor ein paar Jahren sehr beliebt.
Deshalb damals auch meine Suche, die nicht erfolgreich war - wegen nicht lieferbar.

Dann gab es halt ein TomTom - mit dem ich noch zufrieden bin...

Ob ich es heute wieder kaufen würde?
Ich kann Dir dazu keinen vernünftigen Tipp geben. Vielleicht findest Du noch in anderen Foren ein paar Hinweise - Google sollte da helfen können

Viele Grüße
Jürgen

Antworten

Zurück zu „GPS und Navigation“