Excelvan Motorradnavi / iGo Primo Moto Edition

Alles über Garmin, TomTom, PDAs, andere mobile Navis und Kommunikationslösungen
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7283
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. rot-grün
zurückgelegte Kilometer: 110650
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Excelvan Motorradnavi / iGo Primo Moto Edition

#1 Beitrag von blahwas » 2. Mär 2018 22:44

Heute kam mein Excelvan Motorradnavi an, hier mein erster Eindruck:

Es ist im Moment nach meinem Wissen das günstigste Motorradnavi auf dem deutschen Markt. Es wird im Internet von diversen Powersellern vertrieben. Bei Ebay findet man Händler, die aus Detuschland versenden, mit Preisen im Bereich 75-80 Euro. Wer sich mutig fühlt, kann auch bei Aliexpress direkt aus China bestellen.

Der Lieferumfang fällt recht knapp aus:
4,3 Zoll-Navi an sich und Halteschale mit Ladefunktion, fürs Motorrad eine 12V-Box zum Verbinden der Halteschale mit dem Bordnetz am Motorrad (offene Enden, ohne Sicherung) und eine Lenkerklemme für die Halteschale.
Für das Auto liegt ein Saugnapf für die Halteschale und ein klobiger Stecker zum Verbinden der Halteschale mit der Bordsteckdose im Auto bei.
Für daheim gibt es ein USB-Kabel zum Verbinden des Navis mit dem PC. Es ist ein Mini-USB-Kabel mit einem besonders schmalen Kopf.
Ist eine sehr allgemeine englische Anleitung zum Gerät dabei, die sich aber nicht die Navigation selbst erklärt.

Zur Hardware des Navis:

Bild
Vorderseite

Bild
Rückseite

Bild
Abdeckung der Anschlüsse

Bild
3,5mm Klinke und MicroSD

Bild
Mini-USB Port, sehr tief

Bild
Das passende Kabel dazu, leider ein Spezialkabel

Zur Halteschale:
Die Halteschale hat wieder einen typischen Schwachpunkt anderer Chinanavis: Es gibt eine Halteschraube auf der Rückseite, die man mit Handschuhen gar nicht und mit bloßen Fingern nur schmerzhaft anziehen und lösen kann. Die Mutter im Navi bricht früher oder später aus. Dreht man die Schraube nicht fest, vibriert sie in der Halteschale so laut rum, dass man ausrasten könnte. Erfahrungsgemäß haut aber kein Navi ab, wenn man die Schraube entfernt.

Bild

Bild

Ein anderer typischer Schwachpunkt wurde behoben, die Strompins liegen nicht mehr in einem einclipsten Extrateil, das sich auf Dauer lockert und dann vibriert, dass man (siehe oben), sondern ist von hinten angeklebt (oder angeschweißt).
Auf der Rückseite der Halteschale befindet sich ein Stift, der einerseits zum Tippen auf dem Display gedacht sein soll und andererseits als Schraubendreher für die Halteschraube geeignet ist.
Die Halteschale hat hinten vier Muttern im einem 38x30 mm Raster und ist damit kompatibel mit den meisten Haltern, wobei Distanzen nötig sein könnten, da der Stromanschluss nach hinten übersteht. Wer das Navi hinter der Scheibe montiert wird die Halteschraube nicht nutzen können, außer er bohrt ein Loch durch die Scheibe für einen langen Schraubendreher - da würde ich lieber die Halteschraube entfernen (einfach raus drücken).
Der Halter ist 13,5 cm breit und 9,5 cm hoch. Das Kabel wird rechts nach unten weg geführt.

In meinem Halter sitzt das Navi richtig richtig fest, und man kriegt es kaum raus - das liegt auch an der Abdeckung der Stromanschlüsse links, die unter 1 mm übersteht. Der Power-Schalter ist im Halter schwer zu erreichen, was aber nicht so schlimm ist.

Zur Software:
System-Software:
Es ist ein Windows CE 6.0 installiert. Von den ansprechbaren 7,25 GB sind 4,27 GB belegt und 2,98 GB frei. Ab Werk ist es für USB als Massenspeicher konfiguriert, man kann also lesen und schreiben bei einem USB-Stick, wenn man einen PC anschließt.

Bild
Das System Menü

Die vorinstallierte Navi-Software:
Ein ist ein iGO Primo 9.6.13.405512 installiert, das ziemlich schick aussieht und innerhalb von 10 Sekunden startet. Es liegt ein Skin namens "diMka-WA-P171 Urbexuk-Mod" im Skin-Verzeichnis, der aber anscheinend nicht aktiv ist. Es lassen sich Skins in der Software auswählen. (Skins sind Anpassungen der Software durch sehr erfahrene Benutzer, die in gewissem Umfang Funktionalität verändern oder ergänzen können, z.B. weitere Hotkeys oder Farbänderungen).

Bild
Die genaue iGO Version

Bild
Hauptmenü

Das Kartenmaterial deckt jeden Staat komplett ab, der irgendwie "Europa" tangiert: Portugal bis Island, Norwegen bis Türkei, aber auch Ukraine und Russland bis an den Pazifik. Kasachstan ist nicht dabei (ist ja eher Asien), aber aus irgendeinem Grund fehlt Färöer. Das Kartenmaterial ist von HERE Maps und laut Dateiname auf dem Stand Q1 2017.

Bild
Normale Kartenansicht - hier lassen sich Punkte auf der Karte markieren und der Route hinzufügen. Rechts oben geht es in ein Schnellmenü, wo man den nächsten Wegpunkt löschen kann.

Bild
Plan einer Route

Bild
Routenübersicht - leider lassen sich die Punkte hier nicht auswählen und auch keine neuen hinzufügen

Wer mit der Software nicht zufrieden ist kann leicht etwas anderes zum Laufen kriegen. Dafür steht sowhl der interne Speicher aus als ein Micro-SD-Slot zur Verfügung. Der Pfad zur Navisoftware lässt sich im Systemmenü einstellen.

Meine Lieblingssoftware iGO 8.3 mit Matzeskin von meinem alten Navi läuft auf Anhieb, aber nicht Bildschirmfüllend, denn die neue Auflösung ist 480x272 statt 320x240. Die Anpassung haut leider im Moment noch nicht hin. Ich verfolge sie, weil man damit sehr bequem direkt auf der Karte Routen planen kann, und weil beim Abfahren der Route Wegpunkte schon bei Annäherung gelöscht werden und nicht erst beim passieren.

Gesamteindruck
Gemischt bis positiv - die Software ist für mich gut zu bedienen und reagiert sehr schnell. Guter GPS-Empfang sogar in der Wohnung. Ich habe keine Zweifel, dass man damit gut Routen abfahren kann. In der Software fehlt die beliebte Funktion, das Gerät kurvige Strecken zu einem bestimmten Ziel planen zu lassen. Es gibt eine universelle Suchfunktion, die nach das Getippte in Straßennamen und POIs sucht. Den Halter würde ich per Ram-Mount montieren und abnehmen, wenn ich das Gerät nicht brauche, weil sonst wahrscheinlich die Schraube klappert. So spare ich mir auch den zweiten Halter am Zweitmotorrad. Das USB-Spezialkabel ärgert mich.
Zuletzt geändert von blahwas am 11. Jul 2018 09:38, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
Lille

 
Beiträge: 1927
Registriert: 3. Mai 2011 06:31
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Breva 750, NC750XD
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 125000
Wohnort: Rottweil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Excelvan Motorradnavi

#2 Beitrag von Lille » 2. Mär 2018 22:52

:thx: Danke für Deine Einschätzung.

Kann man die Sprache umschalten, oder kann es nur Englisch?

Routenplanung am PC wäre ggf noch interessant. Gibt es da eine Möglichkeit?

Benutzeravatar
Hammer
Beiträge: 51
Registriert: 20. Aug 2016 00:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 Tourer
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Met. Raw Titanium
zurückgelegte Kilometer: 12000
Wohnort: Düren

Re: Excelvan Motorradnavi

#3 Beitrag von Hammer » 2. Mär 2018 23:04

Lille hat geschrieben: Routenplanung am PC wäre ggf noch interessant. Gibt es da eine Möglichkeit?
Motoplaner und dann entsprechend exportieren...

@Blahwas: Vielen Dank für die ausführliche Übersicht. Wie teuer war das Gerät jetzt mit Software?


Gesendet von meinem Huawei P10-Lite mit Tapatalk
Zuletzt geändert von Hammer am 2. Mär 2018 23:06, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße,
Andreas

Bild

Benutzeravatar
nexiagsi16v
Beiträge: 281
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Excelvan Motorradnavi

#4 Beitrag von nexiagsi16v » 2. Mär 2018 23:44

Moin,

super Bericht bis jetzt. Diese Halterung sieht bissel nach "in einem Jahr, bricht hier was" weil "aus Hastplatikknickknack" gemacht.
Das Navi ansich macht optisch einen guten Eindruck. Wenn das 4 Jahre oder mehr hält, hat man alles richtig gemacht. Klar, es führt einen nur von A nach B und das ohne diese Schnickschnack "Internet-WLan-Bluetooth-3D-Russisch rückwärts" Optionen. Aber wer darauf verzichten kann, könnte damit glücklich werden.
Mal schauen wie es sich dann auf der Straße schlägt...

Tschau Norman

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7283
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. rot-grün
zurückgelegte Kilometer: 110650
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Excelvan Motorradnavi

#5 Beitrag von blahwas » 3. Mär 2018 00:49

Sprache kann man einstellen, deutsch ist auch verständlich.

Planung am PC habe ich noch nicht probiert. Das liefere ich nach.

Ach, das Display ist gut mit Handschuhen zu bedienen, auch in den Ecken, weil der Übergang zum Rand flach ist.

Benutzeravatar
Hammer
Beiträge: 51
Registriert: 20. Aug 2016 00:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 Tourer
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Met. Raw Titanium
zurückgelegte Kilometer: 12000
Wohnort: Düren

Re: Excelvan Motorradnavi

#6 Beitrag von Hammer » 3. Mär 2018 06:50

nexiagsi16v hat geschrieben: Diese Halterung sieht bissel nach "in einem Jahr, bricht hier was" weil "aus Hastplatikknickknack" gemacht.
Diese Sorge treibt mich auch um. Aber wenn es dazu kommen sollte, kann man ja entweder die Schale neu kaufen oder ein Case aus dem Zubehör von SW Motech oder Givi nehmen.
Letzteres insbesondere dann, wenn man den mitgelieferten Halter bereits gegen einen Fahrzeug-spezifischen getauscht hat.

Gesendet von meinem Huawei P10-Lite mit Tapatalk
Viele Grüße,
Andreas

Bild

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7283
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. rot-grün
zurückgelegte Kilometer: 110650
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Excelvan Motorradnavi

#7 Beitrag von blahwas » 3. Mär 2018 09:15

Neue Infos zur Routenplanung mittels PC:
Dazu muss man das Gerät per USB mit dem PC verbinden und einschalten.
Dann legt man die Route als KML-Datei in den Ordner "EU o9 4.3 / Content / Userdata / Route" (bzw. diesen Ordner zuerst erstellen). Bei motoplaner.de wählt man bei Format einfach "NavGear Tourmate" - das ergibt das richtige Format.
Dann trennt man USB, startet die Navisoftware und wählt im Hauptmenü "Routenoptionen", unten "Mehr", scrollt runter, wählt "Route laden". Es erscheint eine Liste aller geplanter Routen.
Hinweis: Es wird nicht der Name der Route angezeigt, sondern nur die Namen des ersten und letzten Wegpunktes. Diese sollte man daher geeignet wählen. Die Namen kann man in Motoplaner bearbeiten, indem man die Wegpunkte anklickt.

Das Navi berechnet die Route nun. Das geht schnell, z.B. bei einer 188 km Tour 5 Sekunden. Unter "Mehr" und "Routeneinstellungen" lässt sich anpassen, ob man Autobahn, unbefestigte Wege, Fähren usw. ausschließen möchte.
Es erscheint die Übersicht der Route. Die Länge der Strecke und Fahrtdauer wird hier leider nicht angezeigt. Diese Infos stehen nach einem Klick auf "Los!" dann rechts unten.
Die Route lässt sich danach noch bearbeiten, Reihenfolge optimieren, Wegpunkte umordnen, löschen, neue einfügen.

POIs legt man ebenfalls im KML-Format ab, und zwar im Ordner "EU o9 4.3 / Content / Userdata / POI", Z.B. Passknacker.


Skins lassen sich auswählen im Hauptmenü unten auf das Werkzeug, 2x runter scrollen, "Design bei Tag" bzw. Nacht.


Zum Halter: Den schätze ich als robust ein. Die Halter von meinem alten Pearl sehen eher fragiler aus und haben überlebt.

Ein Halter am Motorrad ist übrigens immer zweiteilig:
1. Die Halteschale ("Cradle") - da sitzt das Navi drin und da kriegt es seinen Strom her.
2. Einen Fahrzeughalter, der die Halteschale mit dem Fahrzeug verbindet.

Und die Schnittstelle zwischen beiden sind in aller Regel vier kleine Schrauben im Raster 40x30 mm. Punkt 2 ist RAM-Mount bei TomTom/Garmin-Geräten, beim Excelvan eine Lenkerklemme mit Minikugelgelenk oder ein fahrzeugspezifischer Halter, Punkt 1 ist aber immer gerätespezifisch. Bei Punkt 1 hilft keine Universallösung. Bei vielen Geräten bekommst du ohne Original-Cradle auch keinen Strom rein, ohne Wasserschäden zu riskieren. Und wenn du dazu bereit bist, ein Motorradnavi in einer wasserdichte Tasche zu packen, dann kannst du dir eigentlich auch gleich ein Autonavi kaufen.
Zuletzt geändert von blahwas am 22. Mär 2018 22:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Nitram
Beiträge: 43
Registriert: 19. Jan 2014 23:53
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: pearl solar yellow
zurückgelegte Kilometer: 20000
Wohnort: Weil der Stadt

Re: Excelvan Motorradnavi

#8 Beitrag von Nitram » 3. Mär 2018 10:25

Habe das Excelvan seit Mitte 2016 bei mir im Einsatz. Vornehmlich für längere Touren.

Was Soft- und Hardware betrifft kann ich alles vorbeschriebene bestätigen. Halterung macht mir ebenfalls einen eher soliden Eindruck und macht bisher keine Probleme.

Routen plane ich über motoplaner.de, hat bisher auch recht ordentlich funktioniert. Bisher gabs nur ne kleine Diskrepanz in den Südvogesen zu beklagen, welche die iGo-Software irgendwie anders berechnet hat im Vergleich zur Planung am PC.

Als Low-Budget-Lösung allerdings alles mehr als brauchbar.

Ich finde ein aktuelles TomTom oder Garmin zwar 50x wertiger und stimmiger, mir ist der Preis für mein Anwendungsprofil jedoch deutlich zu hoch.

Unterm Strich tut es was es soll. Entweder es führt mich direkt von A nach B, oder es navigiert mich über eine vorab erarbeitete Route. Dafür war ich bereit den aufgerufenen Preis zu zahlen.

Bzgl. Routenplanung unterwegs kann ich leider noch keine belastbaren Aussagen treffen.

Gesendet von meinem MotoG3 mit Tapatalk
Zuletzt geändert von Nitram am 3. Mär 2018 10:28, insgesamt 1-mal geändert.

Hoinzi

 
Beiträge: 838
Registriert: 6. Jun 2015 23:13
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Tracer 900 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Blau
zurückgelegte Kilometer: 5000
Wohnort: MKK

Re: Excelvan Motorradnavi

#9 Beitrag von Hoinzi » 3. Mär 2018 12:10

Hammer hat geschrieben:
@Blahwas: Vielen Dank für die ausführliche Übersicht. Wie teuer war das Gerät jetzt mit Software?
Das würde mich jetzt auch interessieren, in der Bucht wird das ja idR als "ohne Navisoftware" deklariert...

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7283
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. rot-grün
zurückgelegte Kilometer: 110650
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Excelvan Motorradnavi

#10 Beitrag von blahwas » 3. Mär 2018 12:54

Ich habe ca 78 Euro bezahlt. Ich gehe davon aus, dass auf allen Geräten Software drauf ist, die aber nicht aktiv damit werben. Vielleicht wollen sie lästige Rückfragen der Software-Hersteller vermeiden, oder es hat steuerliche Gründe oder sie wollen keinen Support für die Software leisten. Geht mich nix an...

Benutzeravatar
Schlemil

 
Beiträge: 412
Registriert: 29. Mai 2015 08:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Z900RS
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Düsseldorf
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Excelvan Motorradnavi

#11 Beitrag von Schlemil » 4. Mär 2018 19:02

Funktioniert bei dem Excelvan Bluetooth vernünftig? Wenn ja kommt es vielleicht in meine engere Wahl
Schöner Bericht von dir..Hab ich schon öfter mal auf dem Schirm gehabt...
Möchtest du so alt,so krank oder so arm sein,nicht Motorrad fahren zu können? Solange wir es tun,solange sind wir reich,gesund und jung geblieben!
Klacks

Benutzeravatar
Kawafahrer1100

 
Beiträge: 234
Registriert: 13. Nov 2016 09:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Raw Titanium
zurückgelegte Kilometer: 14500

Re: Excelvan Motorradnavi

#12 Beitrag von Kawafahrer1100 » 4. Mär 2018 20:39

Upps. Mein vorheriger Beitrag ist weg.
Johannes vielen Dank für den ausführlichen ersten Testbericht.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Immer schön gummierte Seite nach unten

jax
Beiträge: 594
Registriert: 25. Mai 2008 17:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V 1000/W 650
Baujahr: 2012
zurückgelegte Kilometer: 92000
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Excelvan Motorradnavi

#13 Beitrag von jax » 6. Mär 2018 18:52

@blahwas:
Danke für für die Vorstellung des Excelvan :top: Das werde ich mir dann mal bei Gelegenheit real anschauen (Display Kontrast/Helligkeit). Und wenn du das nächste mal wieder zur La Grotta fährst, dann bestell dem Faouzi mal schöne Grüße von mir, der kennt mich noch aus seinem ersten Berufsleben ;)

jax

Benutzeravatar
Phil89
Beiträge: 74
Registriert: 2. Sep 2017 17:28
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Gelb
zurückgelegte Kilometer: 146237
Wohnort: Borken

Re: Excelvan Motorradnavi

#14 Beitrag von Phil89 » 11. Mär 2018 09:52

Hallo Johannes!

Danke für deine Einschätzung. Das sieht mir in der Tat nach einem guten Nachfolger des SLX350 an! Und Einen der sich damit einarbeitet, haben wir ja jetzt hier auch schon :clap: Passt die RamMount Grundplatte an die Ladeschale?


Für 78€ würde ich gar nicht lange überlegen. Tracks abfahren kann es und zur Not navigiert es mich von A nach B.

Gruß, Phil

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7283
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. rot-grün
zurückgelegte Kilometer: 110650
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Excelvan Motorradnavi

#15 Beitrag von blahwas » 11. Mär 2018 22:14

Ja, die RamMount Grundplatte passt an die Ladeschale. Gerade dran geschraubt. Nächste Woche gehe ich damit mal auf Tour.

Parallel verfolge ich gespannt, wann mir die freundlichen Entwickler von Navit eine Windows CE-Version zur Verfügung stellen. Das ist eine kostenlose Multiplattform-Navigationssoftware für die kostenlosen Openstreetmap-Karten, mit der besten Abdeckung in ungefähr allen Ländern - außerhalb EU/USA mit gewaltigem Vorsprung.

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7283
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. rot-grün
zurückgelegte Kilometer: 110650
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Excelvan Motorradnavi

#16 Beitrag von blahwas » 14. Mär 2018 19:28

So, heute war Praxistest anlässlich der ersten Feierabendrunde des Jahres. Das Gerät lässt sich auch bei heller Umgebung und Sonnenschein gut ablesen - außer, wenn die Sonne gleichzeitig tief und genau auf 5 bzw 7 Uhr steht (wenn man Richtung 12 Uhr fährt... ihr versteht). Damit kann ich für 78 Euro sehr gut leben :top:

Die Routenberechnung klappt prima und schnell. Wenn man an einer Kreuzung steht, wo man abbiegen muss, zeigt es gelegentlich eine Alternativroute an: Fährst du hier gerade aus statt links, ist der Weg 900 Meter weiter und 1 Minute länger. Das gefällt mir gut, z.B. wenn man einem anderen Fahrzeug nicht mehr hinterherfahren will oder wenn man gar nicht abbiegen kann und nicht so recht weiß, ob man jetzt besser wenden würde.

Der Akku hat bei voller Helligkeit und ohne Ladefunktion 2:10 Stunden durchgehalten. Das finde ich sehr gut. Den Aktivhalter hatte ich noch nicht angeschlossen.

Die Bedienung mit dicken 2-in-1-Handschuhen war gut möglich, wobei einige Schaltflächen der Software durchaus auch größer sein dürften.

Die Klappe vom USB-Port geht recht schwer auf, dazu brauche ich Kurzfingernagelträger ein Hilfsmittel. Dafür bietet sich der Stylus an, der an der Rückseite der Halterung daheim ist. Wer längere Fingernägel hat, kann drauf wahrscheinlich verzichten. Den USB-Port braucht man ohnehin nur zum Laden daheim, oder wenn Routen planen will ohne die SD-Karte zu entnehmen. Die Klappe der SD-Karte kriegt man besser auf.

Fazit: Gerät bleibt bei mir :clap:

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7283
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. rot-grün
zurückgelegte Kilometer: 110650
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Excelvan Motorradnavi

#17 Beitrag von blahwas » 18. Mär 2018 12:10

Ich habe heute das vorinstallierte iGO Primo mit der "Motorcycle Edition" aufgewertet. Das ist eine frei erhältliche Modifikationen eines freundlichen holländischen Motorradfahrers. Man findet sie in einem holländischen Forum mit Beschreibung und Download. Urheberrechtlich erscheint mir dies einwandfrei. Die Beschreibung ist in Niederländisch, Google übersetzt das aber brauchbar.

Wichtige Unterschiede:
Die Kartenansicht wurde geändert. Rechts oben wird der Batterieladestand angezeigt (in 20%-Schritten). Unten werden ähnlich wie bei TomTom diverse Datenfelder angezeigt. Die drei Datenfelder unten in der Mitte lassen sich einstellen über "Einstellungen" - "Einstell. für visuelle Anweisungen" - "Datenfelder" (Restzeit, Ankunftszeit, Reststrecke (jeweils bis zum nächsten Wegpunkt oder Ziel), Uhrzeit, Höhe, Tempo, Tempolimit, usw.
Bild

Tippt man in der Navigationsansicht auf die Karte ("irgendwo hin"), erscheint ein kompaktes Popupmenü mit 15 sehr nützlichen Punkten, z.B. Übersicht, Suche, Skip Waypoint, Sonderziele suchen, Routeneinstellungen. Das verschachtelte Hauptmenü braucht man kaum noch und man kann es besser mit Handschuhen bedienen. Ins normale Hauptmenü kommt man weiterhin, nun aber mit einem Tipp auf die Ecke links unten, wo ohne GPS auch "Menü" steht, mit GPS aber die Geschwindigkeit. Das muss man sich also merken.
Bild

Die Behandlung von Wegpunkten lässt sich verfeinern, z.B. automatisches Löschen bei Annäherung in konfigurierbarer Distanz ("Auto Skip", praktisch für alle, die geplante Routen abfahren und nicht SO genau drauf achten, wo sie die Wegpunkte genau hinlegen), automatische Warnung vor Wegpunkten in konfigurierbarer Distanz (praktisch für Passknacker). Dies lässt sich finden unter Einstellungen - Anzeige - Extra Route Settings - Manage Waypoint.
Bild

Unter Einstellungen - Anzeige - Extra Route Settings - kann man auch Wendemanöver ein/ausschalten sowie das automatische Neuberechnen bei Verlassen der Route.
Bild

Es gibt nun zwei weitere Planungsmethoden: Scenic ("Aussicht") und "Less Freeways" (weniger Autobahnen). Letztere führt bei mir zur vollständigen Vermeidung von Autobahnen, und Scenic entspricht schnell bei dem was ich bisher getestet habe. Insgesamt hat man zur Auswahl: Schnell (minimale Fahrzeit, nimmt gerne Umwege über Autobahn in Kauf), grün (nimmt kürzere Strecke, wenn sie höchstens etwas länger dauern als die schnellste), kurz (kürzeste Strecke, führt oft über Wirtschaftswege, sehr kleine Straßen und durch Wohngebiete, deutlich längere Fahrzeit, kann auf dem Land aber interessant sein), Leicht (weniger Abbiegemanöver und Nebenstrecken, fällt meist mit "schnell" zusammen), Scenic (anscheinend Mittelding von "kurz" und "schnell", vermeidet weder Autobahn noch Innenstädte), Less Freeways (vermeidet Autobahnen, aber mit Rücksicht auf die Fahrzeit nicht so dogmatisch wie der entsprechende Ausschluss, nimmt also z.B. praktisch gelegene Autobahnbrücken mit)

Meine Wertung: Die Installation ist etwas fummlig, aber machbar, und für ein kostenloses Fanprodukt allemal den Aufwand wert. Die Motorcycle Edition ist eine deutliche Verbesserung alleine schon wegen der Behandlung von Wegpunkten und des Schnellmenüs. Die beiden neuen Routingoptionen sind nett, für mich persönlich aber nicht die Offenbarung. Manch anderen wird das aber sehr helfen, auch wenn eine echte Kurvensuche leider weiterhin fehlt. Ich hätte gerne mehr als drei konfigurierbare Datenfelder in der Navigationsansicht, und an der Seite statt unten, denn 16:9 ist eigentlich schon schmal genug. Und ich würde gerne pro POIs Gruppe einstellen können, ab welcher Zoomstufe sie auf der Karte angezeigt werden, und in welche Farbe (Passknacker!). Nichtsdestotrotz bin ich guter Dinge, mit diesem Gerät und dieser Software über die Saison zu kommen und für weitere kann man sehen, was sich an Software noch finden lässt.

Kurzanleitung zur Installation:
1. Die Datei im Link runterladen und im PC entpacken. Ich habe Version 1.9 gewählt, wie sie auch auf Englisch verfügbar sein soll.
2. Navi an PC anschließen und alles auf den PC sichern (mit Explorer alle Dateien vom Navi in einen Ordner auf dem PC kopieren).
3. Den Ordner "EU o9 4.3" auf dem Navi umbenennen in "Primo". Dort rein wechseln.
4. Hier den Ordner "SAVE" löschen.
5. Alles vom entpackten Download vom PC in diesen Primo-Ordner rein kopieren und dabei auf Nachfrage überschreiben.
6. Wenn fertig, 10 Sekunden warten, Navi vom PC trennen.
7. Im Systemmenü des Navis "Settings" - "Navi Path" - "Navigation Path" - "ResidentFlash" - "Primo" - "PRIMO.EXE" wählen.
7a. Wer kein anderes System nutzen mag, kann auch "Auto run GPS when startup" einschalten.
8. Im Systemmenü des Navis auf "Navigation" tippen.
9. Jetzt sollte das modifizierte iGO "Motorcycle Edition" starten. Und zwar auf holländisch.

Um die Sprache zu ändern:
1. Im Hauptmenü rechts unten "Instellingen" (Einstellungen)
2. In der Liste ganz oben "Weergave" (Anzeige)
3. In der rechten Spalte den mittleren Punkt "Taal & Tijd" (Sprache und Zeit)
4. Den obersten Punkt "Programmtaal" (Programmsprache)
5. Bis "Deutsch" hoch scrollen, Deutsch wählen, "Klaar", Neustart bestätigten ("Herstarten")

Jetzt sollte das System auf Deutsch neu starten. Viel Spaß beim Erkunden!

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7283
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. rot-grün
zurückgelegte Kilometer: 110650
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Excelvan Motorradnavi

#18 Beitrag von blahwas » 18. Mär 2018 13:50

Achja, Routenplanung auf Karte geht ja doch (mit und ohne Motorcycle Edition) - der Punkt hatte sich bei der Auswahl der Methode zur Eingabe dies Ziels nur unter "More" versteckt.

Benutzeravatar
Phil89
Beiträge: 74
Registriert: 2. Sep 2017 17:28
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Gelb
zurückgelegte Kilometer: 146237
Wohnort: Borken

Re: Excelvan Motorradnavi

#19 Beitrag von Phil89 » 18. Mär 2018 14:39

Inm den Infos der Verkäufer steht folgendes:

Our device has no maps. However,we could provide free maps for you to download and install it by yourself.

As the free maps cannot be updated, we strongly recommend our custom install lifetime update maps,

here are some professional mps service providers information:

IGO: igonavigation.com

NDrive:ndrive.com

Kudosmap:kudosmap.com


Wie jetzt ?! Ein Navi ohne Karten?!

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7283
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. rot-grün
zurückgelegte Kilometer: 110650
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Excelvan Motorradnavi

#20 Beitrag von blahwas » 18. Mär 2018 19:15

Keine Ahnung was du da gefunden hast. Ich habe eines gekauft, und es waren Karten drauf. Bei Nichtgefallen kann man zurückschicken. Mehr interessiert mich nicht. Du hattest doch auch ein Pearl? Da sind sicherlich auch Karten drauf...

Antworten

Zurück zu „GPS und Navigation“