Die Freude der Woche

Allgemeine Themen ohne Bezug zur Versys bzw. zum Motorradfahren.
Hier könnt Ihr Euch über Gott und die Welt austauschen.
Nachricht
Autor
snap-on
Beiträge: 747
Registriert: 22. Aug 2014 23:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
zurückgelegte Kilometer: 0
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 420 Mal

Re: Die Freude der Woche

#2341 Beitrag von snap-on » 20. Jun 2022 08:51

Die hiesige Zulassungstelle ist ein absolut gut laufender Laden.

Bis auf eine als unfreundlich und unflexibel bekannte Mitarbeiterin sind dort alle kompetent, freundlich und sehr hilfsbereit.

Außerhalb der Saison melde ich auch mal ein Fahrzeug selber ab, vor Corona war man da teils ohne Termin in weniger als 15min fertig.

Warum schreibt man einer Behörde Briefe, statt die Frage in 5 Minuten vor Ort am Infoschalter zu klären?
Einerseits beklagt man Wartezeiten auf Termine, andererseits schreibt man Briefe wie zur Zeit des römischen Imperiums, um dort die Leute zu beschäftigen?

Als ich während der C.-Beschränkungen Fragen wegen der schweizer Papiere meiner Aspes hatte habe ich dort angerufen, die Papiere per e-mail geschickt, an nächsten Tag wurde ich zurückgerufen.

Möglicherweise haben wir hier Glück, möglicherweise liegt es aber auch einfach an der Art der Kommunikation.

In der Zulassungsstelle nöhlen immer nur Leute rum, die ihr Zeug nicht beisammen haben.


Ich kann jedem nur empfehlen, mal in D, in A, in I und in F einen Scheunenfund oder was ähnliches auf die Strasse zu bringen.
Er wird sich nieeee wieder über deutsche Behörden beschweren.

Italiener lassen solche Dinger über Verwandte und Bekannte in D zu und führen sie dann wieder nach Italien aus.
Die sind es Lobes voll über den TÜV und die Behörden in D.

Benutzeravatar
karklausi
Beiträge: 4928
Registriert: 14. Nov 2010 22:46
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha Tracer 700
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Matt schwarz
zurückgelegte Kilometer: 32000
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 751 Mal
Danksagung erhalten: 990 Mal

Re: Die Freude der Woche

#2342 Beitrag von karklausi » 20. Jun 2022 09:39

Der örtliche Schildermacher übernimmt die Anmeldung für mich. Summa Summarum 85,-€ ohne Wunschkennzeichen. Kann ich mit leben.
Ich war nur erstaunt, als die Dame sagte „ online Terminreservierung“ nur morgens 7-8 Uhr möglich. Da schlaf ich idR noch, deswegen klappte das nicht. Wenn das dort gestanden hätte, hätte ich es gewusst. Jetzt lass ich es machen, immer noch besser, als wenn der Händler das übernommen hätte, der nimmt nämlich 140,-€ dafür, hat aber auch n langen Weg von Solingen nach Essen.
Karklausi
Bild

frieda

Beiträge: 2304
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 958 Mal
Danksagung erhalten: 1048 Mal

Re: Die Freude der Woche

#2343 Beitrag von frieda » 20. Jun 2022 10:04

Drück dir de Daumen dat alles klappt und viel Spaß. :top:

Falls de Autobahn fährst :headshake: , tu dir de Ruhe rein, bleib de ersten 500km hinter den LKW:s,

De Kolbenringe und de Zylinderlaufbahn müßen sich noch kennenlernen. :kuscheln:

Viel Drehzahlwechsel keine hohe Belastung, dat Motörken wird;s dir danken. :top:

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 12212
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1229 Mal
Danksagung erhalten: 2689 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Freude der Woche

#2344 Beitrag von blahwas » 20. Jun 2022 10:29

@snap-on
Es macht nur begrenzt Spaß, gegen Dinge anzuargumentieren, die ich nie behauptet habe. Aber ein letztes Mal will ich es noch versuchen:

Ich habe nicht gefodert, dass Zulassungsdienste verboten werden müssen. Ich habe gefragt, warum Zulassungsdienste am Amt bevorzugt werden gegenüber Privatmenschen. Ja, es gibt's nervige Privatmenschen, die ihren Kram nicht zusammen haben. Dazu gehöre ich nicht, ich mache das auch jedes Jahr. Ich bin auch oft genug umgezogen und kenne ein paar mehr Zulassungsstellen. Die meisten fragen schon am Empfang, wo man die Nummer zieht (mit oder ohne Termin), ob man alles dabei hat. Meine bisherigen Zulassungsstellen waren umso angenehmer und kundenfreundlicher, je weniger Einwohner sie zu bespaßen hatten.

Meine These war: Wenn man zwingend Dienstleister braucht, um Amtsgeschäfte zu machen, dann läuft was schief. Das hat dann was von Grenzübergang in Afrika, wo 35 Leute sich wichtig machen und irgendwas von einem wollen. Und dass man überhaupt für Trivialitäten persönlich aufs Amt muss ist im Jahr 2022 auch schwer zu glauben. Frag da mal jemanden aus Niederlande, Skandinavien oder aus der Ukraine.

Und ich schreibe Briefe, weil ich vor Ort keinen kompetenten Ansprechpartner gefunden habe. Außerdem kann man gegen einen Bescheid einer Behörde auch klagen, was aber schwierig ist, wenn es denn nur mündlich gibt. Und genau deswegen kriege ich darauf wohl auch keine Antwort vom Amt. Mündlich hieß: Geh zum TÜV, eine Änderung eintragen, obwohl nichts verändert ist. Und nebenbei ist es wenig Aufwand, einen Brief zu schreiben oder zu beantworten, das kann man auch außerhalb von 8-12 Uhr machen. Manche Leute haben auch Bürojobs, wo sie nicht ständig 'ne Stunde weg können um irgendeinen Sachverhalt zu klären.

snap-on
Beiträge: 747
Registriert: 22. Aug 2014 23:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
zurückgelegte Kilometer: 0
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 420 Mal

Re: Die Freude der Woche

#2345 Beitrag von snap-on » 20. Jun 2022 16:51

Gibt es für Zulassungstermine ein Onlineportal, dass nur Zulassungsdiensten vorbehalten ist?
Oder Termine, die nur die abrufen können?

Wenn ich mich entschließe, meine RD demnächst zuzulassen, logge ich mich als Betriebsangehöriger eines Händlers dort ein, wo auch du dich einloggst und bekomme die gleichen Termine angeboten.

Wie auch der Zulassungsdienst, der halt nur früher dran war.

Du müsstest beim TÜV einen Termin ausmachen oder warten, zu uns kommt der jeden Freitag, weil wir halt jeden Freitag Fahrzeuge zum vorführen haben.
Ist das jetzt auch ein Skandal?

Es ist zudem völliger Unsinn so zu tun, als seinen die Zustände, noch dazu während der Corona-Beschränkungen, im failed state Berlin der bundesdeutsche Alltag und wo genau jetzt die Sonderrechte der Zulassungsdienste sein sollen, konntest du bis jetzt nicht erklären.
Wer verwehrt dir an deinem jetztigen Wohnort einen Termin? Wer zwingt dich, dort einen Zulassungsdienst in Anspruch zu nehmen?
Der Skandal ist also, dass Händler und Zulassungsdienste weiter vorausplanen als Private?




Du behauptest, die Zulassungsdienste hätten Sonderrechte und eigene Regeln, gleichzeitig pflegst du einen Schriftverkehr mit der Zulassungstelle, weil du Sonderrechte für den Eintrag deiner Änderung möchtest und dich an gängige Regeln, die für alle anderen gelten, nicht halten möchtest?

Sorry, auf so ne Kohlhaaserei habe ich so wenig Lust wie offenbar auch deine Zulassungstelle.


Eine Reifenbindung auszutragen ist als Verwaltungsakt eine technische Änderung, da helfen auch keine Wortklaubereien von Laien.
Und dass die Zulassungstelle nur das einträgt, was der TÜV feststellt, ist seit Kaiserszeiten Usus. Und dafür gibt es sehr gute Gründe.
Da ich weiß, wie das in anderen Ländern eben nicht funktioniert, bin ich mit unseren Institutionen und deren Arbeitsteilung sehr glücklich.

Da du eine angebliche Sonderbehandlung der Zulassungsdienste beklagst, während du gleichzeitig beim Eintrag eine solche für dich forderst, ist offensichtlich, dass eine Diskussion sinnfrei ist.

Mal ein einfaches Beispiel:
Um meinem Neffen eine Transalp als Einsteigerbike herichten zu können, könnte ich einen Drosslsatz erstehen und 48PS eintragen lassen.

Ich könnte aber auch meinen Kumpels vom TÜV erzählen, dass die neu nie mehr als 48Ps auf die Rolle gedrückt hat, die 2PS im Bereich der Meßtoleranz sind etc., so dass ein Drosselsatz doch überflüssig ist.
Das mag ja auch alles für sich genommen so sein - trotzdem interessiert so ein Schafscheiß niemanden. Deshalb drückt man niemanden eine solche Diskussion aufs Auge.
Es sei denn, man hat über die vermeintliche Brillianz der eigenen Gedanken die Realität aus den Augen verloren.....
Zuletzt geändert von snap-on am 20. Jun 2022 16:53, insgesamt 1-mal geändert.

frieda

Beiträge: 2304
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 958 Mal
Danksagung erhalten: 1048 Mal

Re: Die Freude der Woche/Termine Straßenverkehersamt / Zulassungsdienste.

#2346 Beitrag von frieda » 20. Jun 2022 16:52

Sachbearbeiter/innen mögen es, wenn kein Publikum vor ihnen sitzt und ihnen bei der Arbeit zusieht.

Reichlich Termine vergeben, gerne !!

Termine die nicht wahrgenommen werden bedeuten, .......kleine Pause. ;)

Angenehme Überraschung letztens, Reifenfreigabe andere Größe bei Dekra 89 €, :shocked: :(

Zufällig sofort Termin beim Amt, kosten Eintragung, sprich neuer Fahrzeugschein,......Nur 8,50€ :jubel:

snap-on
Beiträge: 747
Registriert: 22. Aug 2014 23:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
zurückgelegte Kilometer: 0
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 420 Mal

Re: Die Freude der Woche

#2347 Beitrag von snap-on » 20. Jun 2022 17:11

Bei uns sitzt niemand rum.

Eine Nummer wird drei mal aufgerufen, ist dann keiner am betreffenden Schalter, wird sofort der nächste aufgerufen.
Alle Arbeitsplätze sind einsehbar, da dreht keiner Däumchen.

Wer hier nur rummault soll sich mal um eine Einzelabnahme in A bemühen - er wird sich in D nie wieder beklagen. Das sind Zustände, wie sie hier vor 40 Jahren waren.
Um ein Haar hätte ich dem Sachverständigen gesagt, dass man seinesgleichen hier vor 30 Jahren mit Riesenabfindungen entsorgt hat, um einen normalen Umgang mit Kunden zu ermöglichen.

Einen Teil der Begutachtung macht ein Ing., der gleichzeitig auch noch Händler ist und eine Werkstatt betreibt. So was wäre in D nicht möglich.

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 12212
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1229 Mal
Danksagung erhalten: 2689 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Freude der Woche

#2348 Beitrag von blahwas » 20. Jun 2022 17:33

@snap-on
Herzlichen Glückwunsch, du hast Recht und ich habe mein Ruhe :)

frieda

Beiträge: 2304
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 958 Mal
Danksagung erhalten: 1048 Mal

Re: Die Freude der Woche

#2349 Beitrag von frieda » 20. Jun 2022 18:01

Da is jetzt aber n Denkfehler drin, wenn nach Terminvergabe gearbeitet wird, einer ausfällt, ist der nächste u.U.
noch nich dat, dann nutzt auch kein Ausrufen des nächsten usw, dat Durcheinander würde nur noch größer, da is Pause angesacht.
U.u. von der Bildfläche verschwinden, Kaffeeküche.

Ich glaube die lästige Coronaregelung hat in einigen Kreisen gefallen gefunden, wäre meine unbewiesene Vermutung. :think:

snap-on
Beiträge: 747
Registriert: 22. Aug 2014 23:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
zurückgelegte Kilometer: 0
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 420 Mal

Re: Die Freude der Woche

#2350 Beitrag von snap-on » 20. Jun 2022 18:41

Der Einwand ist richtig - allerdings nur, solange die genau im Zeitplan sind.

Bei meinem letzten Besuch dort waren die aber schon am frühen Vormittag 15 Minuten in Verzug - und dann kann man die nächsten aufrufen, bis man wieder im Takt ist.

Demnächst sind wieder die Papiere einer Testi fertig, dann muss ich wieder hin. Habe gerade nachgesehen, Vorlaufzeit eine Woche, ab nächsten Montag jeden Tag von früh bis Ladenschluß zu jeder Uhrzeit Termine zur freien Auswahl.

Bis jetzt kann ich den angeblichen Zwang, einen Zulassungsdienst in Anspruch zu nehmen, nicht nachvollziehen.

Benutzeravatar
karklausi
Beiträge: 4928
Registriert: 14. Nov 2010 22:46
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha Tracer 700
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Matt schwarz
zurückgelegte Kilometer: 32000
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 751 Mal
Danksagung erhalten: 990 Mal

Re: Die Freude der Woche

#2351 Beitrag von karklausi » 20. Jun 2022 22:00

Ich hab tagelang versucht, einen online Termin zu buchen. Da steht auf der Internetseite immer: keine Termine möglich zu buchen. Das ging eine Woche so. Dann gehe ich zu einem Schildermacher, der mir den Dienst abnimmt, und sagt: morgens von 7-8 Uhr gibt es noch offene buchbare Termine. Warum steht das nicht im Internetauftritt??? Ich finde das ätzend!!!
@snap-on: was genau machst du beruflich?
Karklausi
Bild

Benutzeravatar
Wanni
Beiträge: 132
Registriert: 10. Aug 2015 11:41
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Triumph Tiger 1200 Rallye Pro
Baujahr: 2022
Farbe des Motorrads: Weiss
zurückgelegte Kilometer: 100
Wohnort: 72138 Kirchentellinsfurt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Die Freude der Woche

#2352 Beitrag von Wanni » 20. Jun 2022 22:14

Heute mein neue abgeholt :dance:
Tiger1.jpg

Benutzeravatar
karklausi
Beiträge: 4928
Registriert: 14. Nov 2010 22:46
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha Tracer 700
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Matt schwarz
zurückgelegte Kilometer: 32000
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 751 Mal
Danksagung erhalten: 990 Mal

Re: Die Freude der Woche

#2353 Beitrag von karklausi » 20. Jun 2022 22:16

Wow, geiles Maschinchen! :clap:
Karklausi
Bild

frieda

Beiträge: 2304
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 958 Mal
Danksagung erhalten: 1048 Mal

Re: Die Freude der Woche

#2354 Beitrag von frieda » 20. Jun 2022 22:22

Die Antwort könnte sein:

Dat Internet und Organisation und an sich, scheint einige Träge nich so besonders diensteifrige "Lebenslängliche" zu überfordern.

Jeder noch so kleine Selbstständige wäre bei der heutigen Konkurrenz ganz schnell pleite bei der Arbeitsweise.

Föderalismus und eigene Zuständigkeit der Gemeinden werfen uns zum Teil trotz oder wegen Internet wieder zurück ins Mittelalter ! :sorry:

Jeder kennt gute und schlechte Beispiele, könnte man locker ne Comedyshow wie Tagesshow von dreh;n.

" Ruhig bleiben Brauner " sacht sich so leicht,....wenn man nich selber betroffen is. :pfeif:

Benutzeravatar
kautabbak
Beiträge: 2393
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 95000
Wohnort: 59581
Hat sich bedankt: 1678 Mal
Danksagung erhalten: 633 Mal

Re: Die Freude der Woche

#2355 Beitrag von kautabbak » 20. Jun 2022 22:37

Warum versteckst du das schöne Motorrad hinter dem Inseldampfer :think:

Spaß beiseite, herzlichen Glückwunsch zum neuen Motorrad und weiterhin allzeit gute Fahrt!
Ich drücke dir die Daumen, dass sie dir ebenfalls 66.000 tolle und sorgenfreie Kilometer beschert!
Besten Gruß
David


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten.

Man stirbt nur einmal, aber man lebt jeden Tag.

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 12212
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1229 Mal
Danksagung erhalten: 2689 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Freude der Woche

#2356 Beitrag von blahwas » 20. Jun 2022 22:59

Glückwunsch zur Raubkatze! :)

Eigene Freude, hatte einen sehr schönen Motorradurlaub, Bericht folgt, und bei der Abreise etwas zum ersten Mal gemacht, nämlich über 700 km an einem Tag gefahren, mit einer naked, über 35 Grad, und dabei noch 19 Pässe geknackt. Ausdauer und richtige Kühltechnik :)

snap-on
Beiträge: 747
Registriert: 22. Aug 2014 23:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
zurückgelegte Kilometer: 0
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 420 Mal

Re: Die Freude der Woche

#2357 Beitrag von snap-on » 20. Jun 2022 23:23

Karklausi, ich bin KFZ-Meister bei einem Motorradhändler.

Außerdem habe ich seit 25 Jahren eine eigene Werkstatt.

Mit TÜV und Zulassungsstelle habe ich öfters zu tun, weil ich Oldtimer sammle, die vorher meist nicht in D zugelassen waren.

Gerade deshalb kann ich feststellen, dass das Gerede von Korruption hier kompletter Nonsens ist.

Die Einzelabname meines Fahrzeuges kostet beim TÜV, obwohl der Ing. Freund und Kunde ist, auf den Cent gleich viel wie es kosten würde, wenn du eine vorführst.

Die Zulassungstelle behandelt mich nicht anders als dich, wenn du frisch hierhergezogen wärst.

Und auch der Zulassungsdienst, der bei uns ein und aus geht und in der Zulassungsstelle jeden kennt, kann keinen Besitznachweis mit Formfehler für mich durchdrücken, ungenügende Unterlagen bekommt der ebenso zurück wie du oder ich.
Tatsächlich habe ich als Laufkundschaft mit einer plausiblen Geschichte vom Erwerb des Scheunenfundes bessere Chancen als der.


Natürlich gibt es regionale Unterschiede bei der Kundenfreudlichkeit von Prüforganisationen und Behörden.

Südostbayern ist schon immer Motorsport- und Oldtimerland, TüV und Zulassungstelle ist vom strassentauglich umgebauten Formel Ford oder Crossgespann bis zum Amphibienfahrzeug aus Army-Beständen wirklich nichts fremd, das macht vieles leichter.

Es entspricht nicht der Mentalität der Bevölkerung, einem Amt oder einem Sachverständigen zu erklären, was eine technische Änderung ist und was nicht, und deshalb ist hier sehr vieles noch sehr entspannt.

Bis auf paar unrühmliche Ausnahmen trifft man hier bei Behörden und Blaukittel überwiegend auf Leute, die guten Willens sind und den Kunden weiterhelfen wollen.

Falls das so sein sollte wie zu Kaisers Zeiten, hoffe ich sehr, dass das so bleibt. Wobei wir hier ja Könige vorziehen, auch schwule, die etwas wirr sind.

Ich kriege mit, wieviele Österreicher und Italiener ihre Fahrzeuge hier abnehmen lassen und zulassen, da das in ihren Heimatländern echte Dramen sind, vieles ist dort unmöglich.

snap-on
Beiträge: 747
Registriert: 22. Aug 2014 23:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
zurückgelegte Kilometer: 0
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 420 Mal

Re: Die Freude der Woche

#2358 Beitrag von snap-on » 20. Jun 2022 23:28

Frieda,

vielerorts in D sind Termine bei Handwerkern so Mangelware, dass sich die weit mehr Bräsigkeit und Bittenlassen und weniger Einsatzwillen erlauben können, als die hiesige Zulassungstelle an den Tag legt.

Möglicherweise hat einfach jede Region die Verwaltung, die sie verdient.

Benutzeravatar
Luzifear
Beiträge: 3720
Registriert: 13. Aug 2011 18:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KTM 790 Duke
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 7201
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal

Re: Die Freude der Woche

#2359 Beitrag von Luzifear » 21. Jun 2022 07:03

Tach,
vielleicht noch schnell ein Wort zur gängigen Praxis unserer Zulassungsstelle,
Händler und Zulassungsdienste haben sogenannte Fächer in der Behörde, bei der sie täglich
ein gewisses Kontingent an Vorgängen abgeben können, die dann entsprechend bearbeitet werden.
Zulassungsvorgänge im Bürgerbüro und das Onlineportal für Termine steht ausschließlich Privatpersonen zur Verfügung.

Das klingt eigentlich ganz vernünftig und Termine gibt es auch sehr kurzfristig, am Freitag war bei uns Brückentag,
früh um 7 Uhr konnte ich mir aussuchen, ob ich halb 9 oder um 9 erscheinen wollte.

Servus, die Luzi
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:

Benutzeravatar
Soeren2008
Beiträge: 444
Registriert: 12. Mär 2017 19:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 32577
Wohnort: Brackenheim
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Die Freude der Woche

#2360 Beitrag von Soeren2008 » 21. Jun 2022 09:25

Also, so viele Fahrzeuge haben wir privat nicht zum Zulassen. Und den Streß habe ich noch nie mitbekommen, wenn meine Frau auf der Zulassungsstelle war. (Sie arbeitet in der Richtung und ich halt genau in die andere.) Die Unterlagen zusammen und auf zu Termin, war bisher immer möglich. Das es immer wieder komische Situationen gibt, halte ich für normal, weil wo Menschen arbeiten gibt es auch Sonderlinge. Zweites Kennzeichen für Roller oder Größe des Kennzeichen waren da schon Themen.

Übrigens erlaube ich einmal zu schreiben, bei Staat dient man. Das Wort arbeiten kommt im Vertrag nicht vor. Wegen Überarbeitung kommt da niemand zu Schaden. Und Corona ist zur richtigen Zeit gekommen, um die Mißstände zu verdecken.

VG Frank
⛽ 22,22 km/l :face:

Antworten

Zurück zu „Quassel-Ecke“