eBike

Allgemeine Themen ohne Bezug zur Versys bzw. zum Motorradfahren.
Hier könnt Ihr Euch über Gott und die Welt austauschen.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
karklausi

Beiträge: 2860
Registriert: 14. Nov 2010 22:46
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Er-5, Versys, HondaNC750XDCT
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Yellow
zurückgelegte Kilometer: 62000
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

eBike

#1 Beitrag von karklausi » 16. Jul 2019 18:33

Hallo Motorradfreunde,
ich habe es getan. Habe mir ein recht ordentliches eBike ( Fahrrad ) gekauft und hätte nicht gedacht, dass es so viel Spass macht. Ich muss dabei sagen, dass ich kein PKW habe und Erledigungen und Einkäufe immer mit dem Rad erledigt habe und das jetzt noch mehr Spass macht, da ich keine Angst mehr vor irgendwelchen Bergen/ Hügeln habe. Es hat in Vergangenheit sogar schon den einen oder anderen Tag eine Motorradtour ersetzt, da man sich bei Hitze nicht so einpellen muss.
Wen es interessiert: Pegasus Premio Evo 10 mit 75nM und 10 Gank Kettenschaltung und Scheibenbremsen.
Natürlich fahre ich trotzdem noch genug Versys. Freu mich auf meine grosse Frankreichtour Ende August, Anfang September.
lg karklausi
" Ich habe mich entschlossen zu kündigen und durch die Welt zu reisen mit der Versus, bis all meine Ersparnisse aufgebraucht sind. Meinen Berechnungen nach sollte ich nach 14 Uhr zu Hause sein. "

Benutzeravatar
Holgi69
Beiträge: 269
Registriert: 24. Mai 2008 21:46
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys CBO`07
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: schwarz-weiss
zurückgelegte Kilometer: 68000
Wohnort: Hemer/NRW
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: eBike

#2 Beitrag von Holgi69 » 16. Jul 2019 19:41

Gratulation zum E-Bike :clap: .
Seit April letzten Jahres fahre ich auch ein E-MTB (Cube Stereo Hybrid 140 Pro 500).
Was soll ich sagen das Bike hat bereits fast 3000 km auf der Uhr und die Versys mehr als
einmal ersetzt.
Der morgentliche Berufsverkehr verliert hiermit auch seinen Schrecken da Staus der
Vergangenheit angehören.
Ich möchte es nicht mehr missen.

Grüsse aus dem schönen Brockhausen bei Hemer.

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 8380
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 15000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal
Kontaktdaten:

Re: eBike

#3 Beitrag von blahwas » 16. Jul 2019 19:42

Ich bin kürzlich auch so ein Ding probe gefahren und muss sagen, das ist echt nicht schlecht. Man darf überall rum fahren in der Stadt und der Natur, man hat nicht die Klamotten und braucht keinen Gehörschutz. Ein Motorrad kann es natürlich nicht ersetzen, aber als Ergänzung kann ich mir das vorstellen. Nutzstrecken hätte ich dafür aber keine.

Benutzeravatar
sunny-1
Beiträge: 74
Registriert: 12. Mär 2019 22:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Weiß schwarz
zurückgelegte Kilometer: 3500
Wohnort: Wiesbaden
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: eBike

#4 Beitrag von sunny-1 » 16. Jul 2019 22:58

Vielleicht bin ich da altmodisch, aber für mich gehört in ein Fahrrad kein Motor. Wenn ich denn schon einmal mein Fahrrad nehme, dann will ich auch die Anstrengung, ohne motorisierte Hilfe den Berg hoch zu kommen. Wenn ich motorisiert 2Rad fahren möchte, nehme ich mein Mopped.
Gruß Frank
(wünsche allen immer das schwarze aus Gummi auf dem Asphalt :top: )

Benutzeravatar
stormy
Beiträge: 53
Registriert: 4. Okt 2017 22:06
Geschlecht: männlich
Motorrad: Versys 1000, Triumph Thunderb
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Rot
zurückgelegte Kilometer: 9400
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: eBike

#5 Beitrag von stormy » 16. Jul 2019 23:41

sunny-1 hat geschrieben:
16. Jul 2019 22:58
Vielleicht bin ich da altmodisch, aber für mich gehört in ein Fahrrad kein Motor. Wenn ich denn schon einmal mein Fahrrad nehme, dann will ich auch die Anstrengung, ohne motorisierte Hilfe den Berg hoch zu kommen. Wenn ich motorisiert 2Rad fahren möchte, nehme ich mein Mopped.
So hatte ich auch zuerst gedacht. Aber seit ich vom Cross Bike auf ein "Fully" Mountain E-Bike umgestiegen bin habe ich keinen Kilometer bereut. Man kann sich auf einem E Bike genauso oder sogar noch mehr wie auf einem normalen Bike verausgaben. Aber das beste am E-bike ist, dass man sich damit völlig neue Wege und Touren erschließen kann, die man mit einem normalen Rad nicht geschafft hätte. Vor allem wenn man in einer bergigen Gehend wohnt wo es selten eine längere Zeit geradeaus geht.
Four Wheels moving my Body, two wheels moving my Soul

Benutzeravatar
Sonnenhut

Beiträge: 2154
Registriert: 20. Sep 2010 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: eBike

#6 Beitrag von Sonnenhut » 17. Jul 2019 08:15

eBikes kann man so oder so nutzen.
Man kann ohne Anstrengung Einkaufen oder zur Arbeit fahren. Oder man nutzt es sportlich und erreicht mehr Höhenmeter, fährt längere Strecken in gleicher Zeit und hat somit besseren Trainingseffekt.

Auf jeden Fall macht es einfach nur Spass. 8-)
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer

Benutzeravatar
stormy
Beiträge: 53
Registriert: 4. Okt 2017 22:06
Geschlecht: männlich
Motorrad: Versys 1000, Triumph Thunderb
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Rot
zurückgelegte Kilometer: 9400
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: eBike

#7 Beitrag von stormy » 17. Jul 2019 15:17

So isses :top:
Four Wheels moving my Body, two wheels moving my Soul

Benutzeravatar
andre

Beiträge: 3306
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: eBike

#8 Beitrag von andre » 17. Jul 2019 18:17

Ich war bisher auch kein großer Freund von eBikes.
Auch ich habe umgedacht und beschäftige mich mehr mit der Materie. Allerdings schreckt mich der Preis momentan noch ein bisschen ab...😎
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX, aktuell bei der Erstinspektion 😊
davor unter anderem drei Kawasaki Versys 650, insgesamt über 70 TKM gefahren


Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

Kawamane

Beiträge: 52
Registriert: 27. Jan 2019 12:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys x 300
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Grün
zurückgelegte Kilometer: 10500
Wohnort: Bochum
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: eBike

#9 Beitrag von Kawamane » 8. Sep 2019 12:47

E-Antrieb ist eine feine,wartungsarme Sache ! Das maximale Drehmoment steht sofort an,dazu noch leise.Nur um die Akkutechnologie sorge ich mich noch.Für die Herstellung eines !! durchschnittlichen Autoakkus wird bis zu 80.000 Liter Wasser verbraucht,angefangen von der Produktion der Abbaumaschine bis hin zur eigendlichen Akkufertigung,natürlich mit Trinkwasser.Der Abbau der seltenen Erden bewirkt die Verödung ganzer Landstriche in der Größe von NRW in Südamerika durch Grundwasserabsenkung.Die Bauern können dort nichts mehr anbauen,leiden Hunger und ziehen in die Städte.Da ist der hiesige Braunkohleabbau killefitt gegen.Die Entsorgung der Altakkus ist immer noch höchst problematisch,fast schlimmer als bei Kernbrennstäben.Die Wiederaufbereitung steckt noch in den Kinderschuhen.Ökologisch also sehr bedenklich und die Folgekosten daraus sind schwer absehbar.Daher bin ich kein Freund von E-Mobilität.Beim Ethanol sieht es ähnlich aus,viel fruchtbares Ackerland wird vergeudet ,um den Energiegehalt im Benzin zu reduzieren.Alles politisch gefördert .....
Gruß Martin

Benutzeravatar
Michael_1969

 
Beiträge: 816
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: eBike

#10 Beitrag von Michael_1969 » 8. Sep 2019 13:45

Vorm E-Bike wird wohl ein E-Auto bei uns Einzug halten. Der kommende Skoda Citygo iV wird's wohl werden. Zu 95% fahren wir Strecken unter 100 km/Tag mit Stadtverkehr, da passt so ein Hüpfer bestens.

Unseren Strom zuhause beziehen wir seit vielen Jahren schon von Ökotest ausgezeichneten Ökostromanbietern, welche ihre Gewinne alleine in die Erzeugung regenerativer Energie stecken (es gibt davon nur wenige). Zurzeit ist der Citygo leider noch nicht bestellbar.

Grüße Michael

Uwe_MY
Beiträge: 456
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: eBike

#11 Beitrag von Uwe_MY » 8. Sep 2019 14:08

Jungs,

Ich wisst aber schon, das es in dem Threat hier um E-Bikes (Fahrräder) geht..

;)

Cheers

Uwe

Benutzeravatar
Friesländer

Beiträge: 53
Registriert: 23. Jul 2019 21:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: mattschwarz
zurückgelegte Kilometer: 62000
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: eBike

#12 Beitrag von Friesländer » 8. Sep 2019 14:53

;) Das ist die Vorfreude...
... leben und leben lassen :top:
Jörg

Kawamane

Beiträge: 52
Registriert: 27. Jan 2019 12:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys x 300
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Grün
zurückgelegte Kilometer: 10500
Wohnort: Bochum
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: eBike

#13 Beitrag von Kawamane » 8. Sep 2019 15:30

Wissen wir,Uwe ;) ! Es war war mir nur ein Bedürfnis,die Problematik dahinter aufzuzeigen.Fluch und Segen gleichzeitig.So wie wir heute die ungefilterte Auspuffluft vergangener Tage "ausbaden" dürfen,so dürfen unsere Kinder und Enkel die Folgen der heutigen Akkutechnologie "aussitzen" .Eines Tages werden wir sehr viel bezahlen müssen für die Ökoschäden,die heute entstehen bei Abbau und Entsorgung.In vielen asiatischen "Entsorgungsbetrieben" z.B.wird sowohl die Säure als auch das gelöste Blei und andere Stoffe unneutralisiert und hektoliterweise noch immer ins Meer entsorgt.Ihr badet darin und lasst euch den Fisch schmecken :D Ein E-Auto hat bis zur Fertigstellung so viel Energie gekostet,das ein herkömmlicher Benziner bereits 100.000Km damit gefahren wär.Selbst die Herstellung einer Solarzelle kostet mehr Energie,als diese in ihrem Betriebsleben wieder abgeben kann.Noch schlimmer die Brennstoffzelle,die teuer produzierten Wasserstoff braucht.Die Probleme werden nicht gelöst,nur verschoben ! Reine Luft allein reicht nicht zum Leben......
Gruß Martin

Benutzeravatar
bakerman23
Beiträge: 943
Registriert: 4. Aug 2010 19:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 2000
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: eBike

#14 Beitrag von bakerman23 » 8. Sep 2019 16:56

Trotzdem ist das hier offtopic. Das e-autos ökologischer Schwachsinn sind, ist ja inzwischen bekannt. E-bikes sind hingegen recht sinnvoll. Es fahren jetzt mehr Leute Fahrrad, die früher für Kurzstrecke das Auto genommen haben.
In einem Motorrad Forum über ökologischen Unsinn zu reden ist auch etwas eigenartig.
Bild

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 8380
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 15000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal
Kontaktdaten:

Re: eBike

#15 Beitrag von blahwas » 8. Sep 2019 17:25

... und das Benzin kommt auch nicht einfach nur aus der Zapfsäule. Um Öl werden Kriege geführt. Da, wo in Südamerika jetzt diese Rohstoffe abgebaut wurden, da wurde zuvor übrigens Tagebau gemacht, oder Wälder gerodet für Massentierhaltung (billiges Fleisch!). Es ist alles nicht so einfach, aber CO2 entsorgen wir bisher auch nicht.

Benutzeravatar
bakerman23
Beiträge: 943
Registriert: 4. Aug 2010 19:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 2000
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: eBike

#16 Beitrag von bakerman23 » 8. Sep 2019 19:58

Es geht nicht um die CO2 Bilanz. Die Art und Weise wie wir die Rohstoffe für die derzeitigen Akkus gewinnen, steht in keinem Verhältnis zu den ökologischen Vorteilen eines bev.
Aber wie gesagt, ist alles offtopic. Wir wollen ja nicht den Admin verärgern.
Bild

Benutzeravatar
Michael_1969

 
Beiträge: 816
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: eBike

#17 Beitrag von Michael_1969 » 8. Sep 2019 21:05

Sehr schwieriges Thema in einem Motorradforum, wo doch der Spaß an der Fortbewegung im ständigen Fokus steht. Doch genau dieser Spaß am Zweirad ist mit dem rücksichtslosen Verbrennen von Rohstoffen und sämtlichen damit einhergehenden Problemen untrennbar verbunden. Selbst beim E-Bike, wo der Akku Resourcen frisst und an der Steckdose geladen werden will.

Fortbewegung per Motor nur dann, wenn's wirklich unumgänglich ist. Und Individualverkehr wirklich nur dort zulässig, wo der ÖPNV komplett versagt. Würde das überall für alle gelten, hätten wir deutlich weniger Probleme. Aber halt auch deutlich weniger Spaß und Freiheiten. Alles hat leider einen Preis ;)

tanni60
Beiträge: 461
Registriert: 8. Mär 2014 05:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha SXR 900
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: silber
zurückgelegte Kilometer: 8100
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: eBike

#18 Beitrag von tanni60 » 8. Sep 2019 22:51

bakerman23 hat geschrieben:
8. Sep 2019 16:56
Trotzdem ist das hier offtopic. Das e-autos ökologischer Schwachsinn sind, ist ja inzwischen bekannt. ........................
das ist hier wieder nach dem Motto: man muss es nur oft genug sagen, irgendwann wird es Wahrheit. :wall:

Gerade eben misst die viel gescholtene Umwelthilfe die nachgerüsteten Diesel nach und stellt fest: wegen des Termofensters sind die nicht wirklich sauberer geworden.

Wir erinnern uns, da war doch was .... Grenzwerte , schlechte Luft, Fahrverbote, Urteile , der ganze Irrsinn.

Elektro Autos werden nicht jedes Problem lösen, aber bessere Luft und weniger Lärm wird uns E Mobilität sicher bescheren, und jeder Radler sowieso :clap: :clap: :clap:
NSU Quickly, Heinkel Tourist, BMW 75/5, Yamaha TDM, BMW F800R, Kilo Versys , Yamaha XSR900

Benutzeravatar
LS68
Beiträge: 75
Registriert: 3. Aug 2010 22:17
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys - CBO
zurückgelegte Kilometer: 59000
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: eBike

#19 Beitrag von LS68 » 8. Sep 2019 23:26

Fortbewegung per Motor nur dann, wenn's wirklich unumgänglich ist.

das wäre das Ende für 95% aller Motorräder.

Benutzeravatar
Michael_1969

 
Beiträge: 816
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: eBike

#20 Beitrag von Michael_1969 » 9. Sep 2019 07:04

LS68 hat geschrieben:
8. Sep 2019 23:26
Fortbewegung per Motor nur dann, wenn's wirklich unumgänglich ist.
das wäre das Ende für 95% aller Motorräder.
Was unsere Umwelt gar kein wenig jucken würde... im Gegenteil ;)
Die lärmgeplagten Anwohner diverser öffentlicher "Rennstrecken" wären gleichfalls begeistert. Von den reduzierten Unfalltoten mal ganz zu schweigen.

Aber das ist hier nun wirklich 100% offtopic :D

Antworten

Zurück zu „Quassel-Ecke“