Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

Allgemeine Themen ohne Bezug zur Versys bzw. zum Motorradfahren.
Hier könnt Ihr Euch über Gott und die Welt austauschen.
Nachricht
Autor
Umsteiger

 
Beiträge: 2017
Registriert: 9. Apr 2008 14:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: MT-07 Tracer nach 2 Versen
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 15000
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#21 Beitrag von Umsteiger » 24. Mär 2020 21:15

Hi,
meine letzte war ne Yamse 700 Tracer, nagelneu, 0 Kilometer, die ersten beiden Inspektionen gratis, für 800 € Zubehör zum Händler EK, An- und Einbau kostenlos + Umbau aller brauchbaren Zubehörteile von meiner in Zahlung gegebenen V-Strom 1000 wie Strebel Hupe, SW-Motech Nebler, CLS Oiler und Heizgriffe. Zulassung und An- und Abtransport zum 60 km entfernten Fahrwerksfuzzi, habe mir direkt nen komplettes Wilbers reinmachen lassen, war auch drin. Gezahlt insgesamt 7600 € (ohne neues Fahrwerk)
Guter Deal :D

Grüße

Umsteiger

Benutzeravatar
Wännä

Beiträge: 113
Registriert: 17. Dez 2016 13:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Candy Lime Green
zurückgelegte Kilometer: 11000
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#22 Beitrag von Wännä » 25. Mär 2020 08:06

Ich habe mir meine Versys 2017 im Dezember 2016 beim Händler meines Vertrauens gekauft. Ich habe hin und her gehandelt bei einem (oder mehr) Kaffee und schließlich einen für mich guten Rabatt heraushandeln können. Dabei habe ich so verhandelt, dass ich mein altes Bike, eine V-Strom, in Zahlung gebe. In Abstimmung mit meinem Händler habe ich die dann aber innerhalb von zwei Wochen zu einem besseren Kurs privat verkauft und so noch einmal den Neupreis quasi reduzieren können. Im Rahmen einer „early Bird Aktion“ sind dann noch die üblichen vier Jahre Garantie mit dabei gewesen und so war und bin ich sehr zufrieden mit dem Kauf :D
Liebe Grüße

Wännä 8-)

Sauerland-Wolle
Beiträge: 11
Registriert: 11. Jan 2020 10:53
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Honda
Baujahr: 2000
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 2000
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#23 Beitrag von Sauerland-Wolle » 25. Mär 2020 23:39

Hallo zusammen, vielen Dank für die zahlreichen Tipps. Morgen um 11Uhr bin ich beim Händler, mal sehen ob wir uns einig werden.

Uwe_MY
Beiträge: 552
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#24 Beitrag von Uwe_MY » 26. Mär 2020 07:11

Sauerland-Wolle hat geschrieben:
25. Mär 2020 23:39
Hallo zusammen, vielen Dank für die zahlreichen Tipps. Morgen um 11Uhr bin ich beim Händler, mal sehen ob wir uns einig werden.
Interessant.

Der dürfte sein Verkaufsgeschäft garnicht offen haben.

Ich wäre mal gespannt, wie sowas in Conona-Zeiten und Regeln abläuft. Stellt er Dir das Moped auf die Strasse zum Anschauen/Probefahrt. Verhandlungen aus 2 Meter Distanz und alles im Freien?

Viel Glück!

Cheers

Uwe

Benutzeravatar
JanL

Beiträge: 363
Registriert: 14. Nov 2018 19:43
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys-x 300
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 13000
Wohnort: Hildburghausen
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#25 Beitrag von JanL » 26. Mär 2020 11:53

Werkstätten und so was sind doch "systemrelevant". Wenn wir die nicht hätten, dann würde bei uns in ländlicher Gegend bei quasi eingestellten ÖPNV bald die Lichter ausgehen. In meinen Werkstätten (Auto und Motorrad) darf man nur noch einzeln eintreten und mittels Absperrband wird der notwendige Sicherheitsabstand eingehalten. Ich finde das ist in der heutigen Zeit eine gute Lösung für alle beteiligten. Wir haben laufende Fahrzeuge und alle verdienen etwas daran.
Versys X300

Vorher:
MZ TS 150 Bj. 74
MZ ETZ 150 Bj.89

Benutzeravatar
locke

Beiträge: 3009
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000XR
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Rot
zurückgelegte Kilometer: 500
Wohnort: Cuxhaven
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#26 Beitrag von locke » 26. Mär 2020 11:56

JanL hat geschrieben:
26. Mär 2020 11:53
Werkstätten und so was sind doch "systemrelevant". Wenn wir die nicht hätten, dann würde bei uns in ländlicher Gegend bei quasi eingestellten ÖPNV bald die Lichter ausgehen. In meinen Werkstätten (Auto und Motorrad) darf man nur noch einzeln eintreten und mittels Absperrband wird der notwendige Sicherheitsabstand eingehalten. Ich finde das ist in der heutigen Zeit eine gute Lösung für alle beteiligten. Wir haben laufende Fahrzeuge und alle verdienen etwas daran.
Werkstatt und Verkauf sind aber 2 verschiedene paar Schuhe.
Sicherlich kann ma da tricksen und das als Werkstatt Ersatz bezeichnen und dann fahr mal ein Stück aber dürfen darf man nicht :D
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum hatte ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

Sauerland-Wolle
Beiträge: 11
Registriert: 11. Jan 2020 10:53
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Honda
Baujahr: 2000
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 2000
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#27 Beitrag von Sauerland-Wolle » 26. Mär 2020 17:48

Hallo, nochmals vielen Dank.
Da man nie weiss wer hier alles am mitlesen ist kann ich euch nur sagen das der Morgen für mich und dem Händler erfolgreich war.
Nächste Woche wird sie angemeldet, kann es kaum erwarten.

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 873
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 57000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 546 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#28 Beitrag von kautabbak » 26. Mär 2020 17:59

:clap: Glückwunsch
Was wird/ist es denn?

Und welcher Verhandlungsmethode hat dir zu welchem Erfolg verholfen?
Besten Gruß
David


Der Unterschied zwischen "Zeit haben" und "keine Zeit haben" heißt Interesse.

Benutzeravatar
andre
gesperrt
Beiträge: 4017
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#29 Beitrag von andre » 26. Mär 2020 18:08

Herzlichen Glückwunsch auch von mir. Und ich drücke dir die Daumen, das du das Moped angemeldet kriegst!
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX und Yamaha XJ600S Diversion

Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

Antworten

Zurück zu „Quassel-Ecke“