Fahrverbote ab 95 dB Standgeräusch in Tirol

Allgemeine Themen ohne Bezug zur Versys bzw. zum Motorradfahren.
Hier könnt Ihr Euch über Gott und die Welt austauschen.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
hhmv
Beiträge: 370
Registriert: 30. Jan 2018 09:48
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 600
Wohnort: Berlin Altglienicke
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Fahrverbote ab 95 dB Standgeräusch in Tirol

#181 Beitrag von hhmv » 28. Jun 2020 21:12

EU Recht ist immer gut.
Keiner weiß Bescheid, aber alle machen mit. :banana:
Hauptsache die Gurken sind genormt.
Gruß, Jörg


Wiedereinsteiger im Juli 2017
(nach 29 Jahren)

Benutzeravatar
Soeren2008
Beiträge: 157
Registriert: 12. Mär 2017 19:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 24500
Wohnort: Brackenheim
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Fahrverbote ab 95 dB Standgeräusch in Tirol

#182 Beitrag von Soeren2008 » 28. Jun 2020 21:39

Dreimal messen...
Nicht Abstand, Winkel und Höhe...
⛽ 22,22 km/l :face:

Hoinzi

Beiträge: 1068
Registriert: 6. Jun 2015 23:13
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Tracer 900 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Blau
zurückgelegte Kilometer: 20000
Wohnort: MKK
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Fahrverbote ab 95 dB Standgeräusch in Tirol

#183 Beitrag von Hoinzi » 28. Jun 2020 22:51

Abstand 50 cm, Winkel 45°, Höhe Auspuff.

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 9467
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 569 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahrverbote ab 95 dB Standgeräusch in Tirol

#184 Beitrag von blahwas » 29. Jun 2020 08:41

Noch mal zu Tirol (finde kein passenderes Thema dafür), ich habe, extra für euch, gestern mal 3 der 4 betroffenen Strecken ausprobiert und bin am Rückweg aus Sardinien über Hahntenjoch (Ost-West) und Namlossattel (West-Ost) gefahren. Die Strecken bin ich als längjähriger NRW'ler noch nie gefahren und auch sonst mache ich meinen Motorradurlaub bisher lieber jenseits von Österreich. Es war Sonntag mit gemischter Wettervorhersage, aber gerade noch trocken. Für die Verhältnisse war sehr wenig Motorradbetrieb.

Die östliche Zufahrt zum Hahntenjoch ist eine furchtbare Quälerei. Kilometerlang Tempo 30 im Ort. Kaum geht's aus dem Ort raus, steht da die Polizei und winkt mich raus. Ein Polizist geht hinter meinem Motorrad (MT-09 naked 2018) vorbei und sagt "Passt! Sie können weiterfahren." Vermutlich haben die schon genug Motorräder kontrolliert, dass sie eine MT-09 naked 2018 erkennen können - die ist nicht selten, hat aber einen selten hässlichen Kennzeichenträger, und 93 dB Standgeräusch. Die restliche Strecke ist durchgehend Tempo 60, unterbrochen von Tempo 30. Fahrspaß kommt nur auf ungefähr 3 km Wechselkurven und Serpentinen auf - ansonsten ist das eher was zum Landschaft gucken, die ist nämlich rein imposant. Ansonsten macht die wohl nur Spaß, wenn man recht heftig über dem Tempolimit fährt. Westlichen der Passhöhe ist es recht kurvig, aber auch übersichtlich, und man darf 100 fahren! Das macht Spaß.

Am Ende des Hahntenjoch biege ich rechts ab, das Lechtal hoch. Bundesstraße, Ortsdurchfahrt, Durchschnitt. Man kommt voran.

Rechts ab nach Namlos beginnt der Namlossattel, bekannt aus diversen Youtube- und Gaskrank-Videos. Schaafs Revier, könnte man sagen. Hier hat man Tempo 100 und flüssig zu fahrende Kurven, von denen aber viele kaum einsehbar sind. Das ist eigentlich nichts unglaublich besonders, eher eine typische Straße 2. Ordnung in den Alpen, aber halt eine mit wenig Ortsdurchfahrten.

Mir kommen insgesamt 30 Motorräder entgegen, davon 3, die ich auf den ersten Blick als über 93 dB erkenne (S1000R). Ob die später raus gezogen wurden, weiß ich nicht. Geschwindigkeitskontrollen gab es keine. Es standen viele "Bitte leise fahren"-Schilder. Mir wurde 2x von Autos die Vorfahrt genommen, so dass ich deswegen bremsen musste, aber nicht so knapp, dass es gefährlich gewesen wäre - nur unhöflich (oder blind).

In Summe würde ich sagen, dass diese Strecken weder die Krönung des Straßenbaus noch des Fahrspaßes schlechthin sind. Ich war aber auch vorher 'ne Woche in Sardinien mit Zwischenübernachtung in den Dolomiten.

Benutzeravatar
locke

Beiträge: 3025
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000XR
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Rot
zurückgelegte Kilometer: 500
Wohnort: Cuxhaven
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: Fahrverbote ab 95 dB Standgeräusch in Tirol

#185 Beitrag von locke » 29. Jun 2020 08:48

Zabel2017 hat geschrieben:
28. Jun 2020 20:27
@Locke,

für mich steht außer Frage, dass die Ösis die im Schein zu lauten Mopeds gleich kassieren. Ich denke da eher an die Zubehöranlagen, die von den Herstellern teilweise original mitverkauft werden - bei BMW ist das z.B. Akr...; gekauft werden die ja nicht wirklich wegen dem Gewicht, sondern wegen dem Sound und nach den ersten 1000km passen hier keine Werte mehr. Von Zubehöranlagen mit geänderten Dämpfereinsätzen oder anderweitig geänderten Schalldämpferanlagen ganz zu schweigen. Ein deftiges Bußgeld und ggf. die Sicherstellung des Fahrzeugs schreckt ab und reduziert die Anzahl der Motorräder auf den genannten Strecken ziemlich schnell, was dem örtlichen Wähler dann sicher auffällt.

Gruß
Zabel2017
Ja und genau die werden durchgewungen weil ja nicht gemessen wird sondern nur die Aussage im Schein genommen wird. Also ich denke das man auch eine Versys über 95 dB bekommen kann muss aber nichts befürchten weil im Schein ein Wert unter 95 eingetragen ist. Diese Art den Lärm "zu reduzieren" ist reine Geldmacherei, da es genug deppen gibt die trotz Verbot fahren. Die anderen Deppen die wegen dem "Klang" manipulieren fahren frei durch. Erst wenn eine Messung vor Ort gemacht werden würde hätte das einen Sinn, ist aber zuviel Aufwand für zu geringe Einnahmen.
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum hatte ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

Benutzeravatar
Soeren2008
Beiträge: 157
Registriert: 12. Mär 2017 19:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 24500
Wohnort: Brackenheim
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Fahrverbote ab 95 dB Standgeräusch in Tirol

#186 Beitrag von Soeren2008 » 29. Jun 2020 09:03

Wurde jemals Kontrollen wegen der Sinnhaftigkeit durchgeführt?
Ich kenne nur welche bei dehnen der schnelle Euro gemacht wird.
⛽ 22,22 km/l :face:

Benutzeravatar
locke

Beiträge: 3025
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000XR
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Rot
zurückgelegte Kilometer: 500
Wohnort: Cuxhaven
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: Fahrverbote ab 95 dB Standgeräusch in Tirol

#187 Beitrag von locke » 29. Jun 2020 17:08

Das hat mir heute BMW geantwortet auf die Frage ob es ein Update für die Klappensteuerung geben wird.

hiermit kommen wir zurück auf unseren Zwischenbescheid.

Wie viele Motorradfahrer ist auch BMW Motorrad von der kurzfristigen Verordnung der Tiroler Landesregierung sowie deren sachlich zweifelhaften Begründung überrascht worden.

Auch wenn viele Motorradfahrer den Wunsch nach einem kernigen Sound haben, steht bei unserem Entwicklungsprozess nicht im Vordergrund, ein Motorrad so laut wie möglich zu machen, sondern vielmehr einen einzigartigen und emotionalen Sound zu generieren. Die von uns produzierten Motorräder erfüllen im Serienstand selbstverständlich alle zum Produktionszeitraum geltenden (europäischen) Geräuschvorschriften.

Die generelle Richtung, dass man die Geräuschemissionen im realen Betrieb verbessern will, tragen wir in der Motorradindustrie mit. Zudem unterstützen wir die Schließung illegaler Schlupflöcher, wenn es um nicht zugelassene Abgasanlagen oder Manipulationen geht. Mit welcher Geräuschemission ein Motorrad letztendlich unterwegs ist, hängt teilweise aber auch von der Bedienung durch den Fahrer ab. Die Gasgriffstellung, gewählter Gang und die Drehzahl beeinflussen im Wesentlichen die Geräuschemissionen. Zu einer ähnlichen Einschätzung kam im Übrigen sogar die Studie, die die Tiroler Regierung in Auftrag gegeben hatte, wonach vor allem hochtourige Motorengeräusche (z.B. bei Beschleunigungsvorgängen) als störend empfunden werden. Hier befürworten wir aber eher Aufklärung im Rahmen der Motorradausbildung und spezielle Kampagnen als reine Verbote mit einer unklaren Rechtsgrundlage und einer sachlich zweifelhaften Anknüpfung an das im Fahrzeugschein ausgewiesene Standgeräusch.

Die Frage, ob mit einer kurzfristigen technischen Lösung für die betroffenen Modelle von Seiten BMW Motorrad zu rechnen ist, müssen wir leider mit nein beantworten. Entwicklungsarbeit braucht Zeit und eine verlässliche gesetzliche Basis in Form von längerfristig gültigen Vorgaben bei der Fahrzeughomologation. Da Beides in diesem sehr speziellen Fall nicht gegeben ist, gibt es von Seiten BMW Motorrad vorerst leider keine Handlungsoption in Form einer technischen Nachrüstung Ihrer BMW S 1000 XR. Hierfür bitten wir um Verständnis.
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum hatte ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

tanni60
Beiträge: 526
Registriert: 8. Mär 2014 05:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha SXR 900
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: silber
zurückgelegte Kilometer: 15000
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Fahrverbote ab 95 dB Standgeräusch in Tirol

#188 Beitrag von tanni60 » 29. Jun 2020 22:44

war vergangene Woche unterwegs , 1000 km.

Was fiel mir auf: es gibt genau eine Motorradmarke, die richtig laut ist, und die kommt aus USA. Die ganzen Münchner werden "im Strahl kotzen", daß sie mit ihren Lärmbolzen nicht mehr kurz nach Tirol oder an den Gardasee fahren können. Die BMW1000 Leute tun mir leid.
Ich würde eher zum Verkauf raten. Man kann nicht ausschließen, daß das Tirol Beispiel Schule macht, (man wird so wenigstens die Harleys los) und dann werden die 1000er BMW Dinger so unverkäuflich wie Euro5 Diesel.
NSU Quickly, Heinkel Tourist, BMW 75/5, Yamaha TDM, BMW F800R, Kilo Versys , Yamaha XSR900

biker boyz
Beiträge: 78
Registriert: 6. Jan 2020 12:51
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys 1000 SE
zurückgelegte Kilometer: 0
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Fahrverbote ab 95 dB Standgeräusch in Tirol

#189 Beitrag von biker boyz » 30. Jun 2020 18:42

tanni60 hat geschrieben:
29. Jun 2020 22:44
war vergangene Woche unterwegs , 1000 km.

Was fiel mir auf: es gibt genau eine Motorradmarke, die richtig laut ist, und die kommt aus USA. Die ganzen Münchner werden "im Strahl kotzen", daß sie mit ihren Lärmbolzen nicht mehr kurz nach Tirol oder an den Gardasee fahren können. Die BMW1000 Leute tun mir leid.
Ich würde eher zum Verkauf raten. Man kann nicht ausschließen, daß das Tirol Beispiel Schule macht, (man wird so wenigstens die Harleys los) und dann werden die 1000er BMW Dinger so unverkäuflich wie Euro5 Diesel.
War am WE ca 600km unterwegs. Und du hast recht. Möchte jetzt eigentlich nicht mit dem Finger zeigen aber die Harleys sind echt laut.
Paar Mopeds (Verkauft)
Bandit 650S (Verkauft)
GSXR 750 (Verkauft)
Hayabusa (Verkauft)
Intruder M 800 (Verkauft)
Intruder M 1800 (Verkauft)
Honda PCX 125 (Verkauft)
GSX S 1000 (Verkauft)
Versys 1000 SE

Benutzeravatar
karklausi

Beiträge: 3391
Registriert: 14. Nov 2010 22:46
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Er-5, Versys, HondaNC750XDCT
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Yellow
zurückgelegte Kilometer: 76000
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 209 Mal

Re: Fahrverbote ab 95 dB Standgeräusch in Tirol

#190 Beitrag von karklausi » 30. Jun 2020 22:40

CD8D896E-A0AD-43B5-A6AC-163E0A94B64F.jpeg
Hab einen österreichischen Kellner nach seiner Meinung zu den Fahrverboten über 95dB befragt.
In manchen Dörfern fahren ( es wurde gezählt ) 5000 Mopeds pro Woche vorbei. Davon sind die meisten leise und stören nicht. Aber 5% von denen knattern was das Zeug hält, und das sei schwer erträglich für Bewohner. Ich kanns verstehen, hab ja auch nur 92dB.
Karklausi

frieda
Beiträge: 846
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 266 Mal
Danksagung erhalten: 284 Mal

Re: Fahrverbote ab 95 dB Standgeräusch in Tirol

#191 Beitrag von frieda » 30. Jun 2020 22:52

Danke für den zeit- und örtlich aktuellen Bericht.

Das Verbotsschild der Ösis zeigt aber gar kein Motorrad ( " Bike " ), sondern ein " Töff ".

Zu erkennen an dem Nummernschild auf dem Vorderradschutzblech ( heute Fender ), wie in den 40er Jahren oder bei Vorkriegsmodellen üblich. :razz:

Der " Biker " muß sich nicht zwangsläufig angesprochen fühlen. :headshake: Für Oldtimer Verboten. :laughter: :laughter: :laughter:

Benutzeravatar
Friesländer

Beiträge: 346
Registriert: 23. Jul 2019 21:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: mattschwarz
zurückgelegte Kilometer: 62000
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal

Re: Fahrverbote ab 95 dB Standgeräusch in Tirol

#192 Beitrag von Friesländer » 30. Jun 2020 23:06

Du Schlitzohr ;)
... leben und leben lassen :top:
Jörg

frieda
Beiträge: 846
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 266 Mal
Danksagung erhalten: 284 Mal

Re: Fahrverbote ab 95 dB Standgeräusch in Tirol

#193 Beitrag von frieda » 30. Jun 2020 23:13

In diesem Fall wäre " ERBSENZÄHLER " korrekt. ;)

Konfuzius sech :

WER ZU BLÖD IS SICH DIE KORREKTEN SCHILDER ZU BESORGEN, DER SOLLTE NICH SO LEICHTFERTICH MIT VERBOTEN UM SICH SCHMEIßEN ! :depp:

Benutzeravatar
Friesländer

Beiträge: 346
Registriert: 23. Jul 2019 21:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: mattschwarz
zurückgelegte Kilometer: 62000
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal

Re: Fahrverbote ab 95 dB Standgeräusch in Tirol

#194 Beitrag von Friesländer » 30. Jun 2020 23:47

Hach, ich bin immer off Topic bei Frieda... aber wat mutt dat mutt...
Voriges Jahr waren auch bei unseren Politikern Nummernschilder auf dem Frontfender im "Kopp", vlt. wissen die Ösis mehr. :D
... leben und leben lassen :top:
Jörg

frieda
Beiträge: 846
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 266 Mal
Danksagung erhalten: 284 Mal

Re: Fahrverbote ab 95 dB Standgeräusch in Tirol

#195 Beitrag von frieda » 1. Jul 2020 00:23

:think: Langsam dämmerts bei mir, du meints, top aktuell das Schild, dann klappts auch mit dem Blitzen von vorn,

kombiniert mit automatischer Geräuschmessung, und statt Polizeikräfte zu binden, digitaler Auswertung und

direkter Zustellung des Strafbefehls per Post. :sabber:

Big Brother.................... :pfeif: is ja fast wie in China und bald in Honkong. :eek:

biker boyz
Beiträge: 78
Registriert: 6. Jan 2020 12:51
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys 1000 SE
zurückgelegte Kilometer: 0
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Fahrverbote ab 95 dB Standgeräusch in Tirol

#196 Beitrag von biker boyz » 9. Jul 2020 19:08

Heute Hotel gebucht. Fahre in die Gegend. Ich nenne das "95 DB Tour" :D :D
Paar Mopeds (Verkauft)
Bandit 650S (Verkauft)
GSXR 750 (Verkauft)
Hayabusa (Verkauft)
Intruder M 800 (Verkauft)
Intruder M 1800 (Verkauft)
Honda PCX 125 (Verkauft)
GSX S 1000 (Verkauft)
Versys 1000 SE

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 9467
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 569 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahrverbote ab 95 dB Standgeräusch in Tirol

#197 Beitrag von blahwas » 9. Jul 2020 20:25

Ich hab's ausprobiert, siehe Reisebericht Sardinien Beitrag #18:
viewtopic.php?p=250629#p250629

Antworten

Zurück zu „Quassel-Ecke“