Dakar Rallye 2022

Allgemeine Themen ohne Bezug zur Versys bzw. zum Motorradfahren.
Hier könnt Ihr Euch über Gott und die Welt austauschen.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 11678
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 868 Mal
Danksagung erhalten: 2139 Mal
Kontaktdaten:

Dakar Rallye 2022

#1 Beitrag von blahwas » 1. Jan 2022 23:18

Es geht wieder los! Schon wieder in Saudi Arabien. Heute war Prolog, morgen ist 1. Etappe. Eurosport hat die Tageszusammenfassung um 21 Uhr.

Benutzeravatar
kima

Beiträge: 214
Registriert: 6. Feb 2016 00:00
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: imperial rot
zurückgelegte Kilometer: 24935
Wohnort: Nordwesthavelland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Dakar Rallye 2022

#2 Beitrag von kima » 2. Jan 2022 19:17

Wer mit Wiederholungen leben kann, findet hier auch online die Beiträge.
https://www.eurosport.de/cross-country- ... ideo.shtml

Benutzeravatar
nexiagsi16v
Beiträge: 661
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Dakar Rallye 2022

#3 Beitrag von nexiagsi16v » 2. Jan 2022 21:50

Bei den LKWs gibt es dieses Jahr keine Konkurenz für Kamaz. Die MaZ sind nicht am Start, weil es gegen Weißrußland Sanktion gibt. Die konnten vorallem um Tagessiege mithalten. Der Rest ist von der Technik meist nicht auf dem Niveau der Russen. Von den Fahrern würde ich 3 oder 4 Piloten Chancen auf das Podium einräumen.

Bei den Bikes tritt KTM/GasGas/Husquarna teilweise mit neuen Bikes an, die mehr Richtung Motorcross gebaut wurden und somit vorallem leichter. Nur wenige der Werksfahrer haben sich bewußt für das alte Bike entschieden. Ansonsten geht es los wie es letztes Jahr aufgehört hat. Wer als erstes los muss, verliert viel Zeit.

Bei den Autos gibt es jetzt die T1+ Klasse. Das sind Allradler wie die T1, aber mit größeren Rädern und mehr Federweg. Man hat sie somit von der Technik her dichter an die Buggys ran gebracht. Gazoo Racing hat praktisch einen neuen Hilux mit V6 BiTurbo an den Start gebracht...Overdriver haben den alten Hilux Richtung T1+ überarbeitet. Als die neue Klasse ausgerufen wurde, war es für das Team zu spät einen komplett neuen Hilux zu bauen. Audi sind Entwicklungautos dabei, der Rest mit bewertem Material...da können einige um den Sieg kämpfen.
Tschau Norman :hello:

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 11678
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 868 Mal
Danksagung erhalten: 2139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dakar Rallye 2022

#4 Beitrag von blahwas » 3. Jan 2022 09:07

Tägliche Red Bull-Zusammenfassung: https://www.redbull.com/de-de/shows/rallye-dakar

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 11678
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 868 Mal
Danksagung erhalten: 2139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dakar Rallye 2022

#5 Beitrag von blahwas » 3. Jan 2022 23:10

Vorentscheidung? Am 1. Tag haben viele Topfahrer Navigationsfehler gemacht. Vorjahressieger Kevin Benavides (KTM), Joan Barreda (Honda) und Toby Price (KTM) haben über eine halbe Stunde verloren, Brabec ca. eine Stunde.

Heute wurde die geplante Marathonetappe wegen Hochwasser im Biwak nach Starkregen abgesagt. Petrucci (KTM) ist mit technischem Defekt raus aus der Wertung. Wie schon am ersten Tag gibt es einen Jo-Jo-Effekt: Wer Tagessieger war, muss am nächsten Tag als erster auf die Strecke und verliert Zeit.

Gesamtwertung nach 2 von 12 Etappen (Top 10):
01. Sam Sunderland (GasGas) - 8:31.29 Stunden
02. Adrien van Beveren (Yamaha) - 2:51 Minuten
03. Daniel Sanders (GasGas) +3:29
04. Matthias Walkner (KTM) +4:08
05. Skyler Howes (Husqvarna) +9:59
06. Lorenzo Santolino (Sherco) +10:55
07. Pablo Quintanilla (Honda) +12:31
08. Stefan Svitko (KTM) +17:39
09. Aaron Mare (Hero) +18:41
10. Joan Barreda (Honda) +20:25

Benutzeravatar
nexiagsi16v
Beiträge: 661
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Dakar Rallye 2022

#6 Beitrag von nexiagsi16v » 4. Jan 2022 13:53

Das wird wie letztes Jahr, es gibt kaum echte Vorentscheidungen nur wie z.b. bei den Quads, denn da ist heute Kancius, der Gesamtführende, raus. Erst mechanische Problem, dann festgefahren und dann die Aufgabe. Wahrscheinlich waren die mechanischen Probleme zu groß um heute weiter zu machen.
Loeb in der Autowertung hat 10 km nach dem Start seinen Allrad verloren. Zu seinem Glück war die Etappe heute verkürzt, sonst hätte er noch mehr Zeit verloren.
DE MEVIUS gestern noch Sieger bei den LWpro und heute raus mit Getriebeschaden oder so.
Grundsätzlich sind enorme Sprünge in der Rangliste möglich, mal abgesehen von der LKWs, dort kontrolliert die blaue Brigade das Feld.

Es ist ein Traum wenn man den Bikern zu schaut, wie sie durch den Sand surfen. Als wäre es das Einfachste auf der Welt. Wenn man selber das so versuchen würde, sehe das bestimmt so aus, als wenn auf einmal andere physikalische Bedingungen herschen. Wenn man bei den Quads oder onboard bei den SSV´s zuguckt, wie sie über Stock und Stein rumpeln, ist man nach 5 Minuten selber fix und fertig.
Tschau Norman :hello:

Benutzeravatar
nexiagsi16v
Beiträge: 661
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Dakar Rallye 2022

#7 Beitrag von nexiagsi16v » 4. Jan 2022 21:10

Heute im Pitcast hat einer Preuss-Brüder erzählt, das GINIEL DE VILLIERS einen Motorradfahrer angefahren hat und einfach weiter ist....dafür hat er wohl 5 Minuten Strafe kassiert. Später soll er wohl noch mal mit einem Bike aneinander geraten sein... Ähnliches ist Nani Roma passiert mit seinem Prodrive. Aber er hat im Bivak überall rum gefragt ob jemand das Bike des Fahrers reparieren kann...dazu bezahlt er alle Teile. Der Fahrer gehört zu der Marathonklasse...sprich, der hat nur eine Kiste mit Werkzeug/Teil, aber kein Team. Roma ist einfach eine Legende...wenn mich einer anfahren dürfte, ohne das ich böse werd, wäre es Roma. :]

Hero gewinnt heute die Motorradklasse...unglaublich. :clap:
Tschau Norman :hello:

Benutzeravatar
Fread
Beiträge: 357
Registriert: 15. Feb 2012 15:37
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Moto Guzzi V 85 TT
Wohnort: Allgäu
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Dakar Rallye 2022

#8 Beitrag von Fread » 5. Jan 2022 10:03

Der MotoGP-Umsteiger Danilo Petrucci ist nach Benzinpumpenausfall leider schon aus der Wertung.
Fährt aber trotzdem noch weiter

Benutzeravatar
nexiagsi16v
Beiträge: 661
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Dakar Rallye 2022

#9 Beitrag von nexiagsi16v » 5. Jan 2022 17:20

Ich finde diese Regel, die es seit ein paar Jahren gibt, das sie weiter mitfahren können echt gut. So können viele Erfahrungen sammeln, auch wenn sie nicht mehr in Wertung sind. Theoretisch können sie 3 Tage am Stück aussetzen und dann weiter fahren. Sowas ist für die Privaten wirklich gut, denn sie investieren ja da einiges an Geld. So haben sie mehr davon. Da sorgt bestimmt auch für mehr Einschreibungen. Selbst wenn man in der Marathonwertung fährt, dürfte man nicht unter 50.000€ weg kommen. Einer wie Skyler Howes, der seine KTM gemietet hat und sich in ein Team eingemietet hat, muss an die 90.000€ auf den Tisch legen. Wenn er nach Hause kommt, besitzt er nur noch sein Fahrrad, alles andere hat er für die Teilnehme verkauf.
Und wer jetzt denkt, oh mit so einem SSV geht es bestimmt auch günstig....da ist man sicherlich schon 6 stellig. Aber gut, hier kann man sich das bissel aufteilen auf Fahrer und Beifahrer und Werbeflächen sind größer als wie beim Motorrad.
Tschau Norman :hello:

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 11678
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 868 Mal
Danksagung erhalten: 2139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dakar Rallye 2022

#10 Beitrag von blahwas » 10. Jan 2022 07:39

Eurosport hat jetzt wieder Snooker vor der täglichen Dakar-Zusammenfassung. Das heißt der planmäßige Start der Sendung verschiebt sich von 21:00 auf 23:30, und wenn Snooker überzieht, dann noch später. Das habe ich die letzten Jahre schon ausgiebig zu hassen gelernt :( Also ab jetzt auch für mich Streaming, leider viel weniger Motorrad-Content: https://www.redbull.com/de-de/shows/rallye-dakar

Adrien van Beveren auf Yamaha liegt jetzt in Gesamtführung vor den Matthias Walkner und Kevin Benavides (beide KTM). Schnellster war gestern Jose Ignacio Cornejo (Honda).

Ich drücke den Japanern die Daumen ;)

Gesamtwertung nach 7 von 12 Etappen (Top 10):
01. Adrien van Beveren (Yamaha) - 23:45:02 Stunden
02. Matthias Walkner (KTM) +5:12 Minuten
03. Kevin Benavides (KTM) +5:23
04. Sam Sunderland (GasGas) +5:38
05. Lorenzo Santolino (Sherco) 6:34
06. Pablo Quintanilla (Honda) +8:15
07. Joan Barreda (Honda) +8:33
08. Stefan Svitko (KTM) +20:18
09. Jose Ignacio Cornejo (Honda) +26:37
10. Andrew Short (Yamaha) +28:10

Benutzeravatar
7uki
Beiträge: 248
Registriert: 9. Jan 2013 10:43
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Wohnort: Fürth
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Dakar Rallye 2022

#11 Beitrag von 7uki » 11. Jan 2022 00:46

Dieses zeitlich nicht planbare Snookern ist wirklich die Pest für Dakar Interessierte. Wie oft hab ich mich - vor allem als sie noch in Südamerika gefahren sind - morgens beim Kaffee auf die Zusammenfassung gefreut - um dann festzustellen dass die Aufnahme gerade mal 2 Minuten Rally drauf hatte. Pah!
Nichts gegen Snooker... aber nicht während der Dakar! :wall:

Zum Glück kann man manches aufnehmen.

Zum Thema Content: ich finde die Zusammenfassungen von Dirk von Zitzewitz und den anderen deutschen Motorradfahrer auch sehr spannend: https://www.youtube.com/watch?v=Qm_yXCOJm9o
Viele Insider-Infos.
Grüße,
7uki


Yamaha DT125, Yamaha XJ600S Diversion, BMW F650GS, Kawasaki Versys 650 LE650C, Yamaha Tracer 900, Kawasaki Versys 650 LE650A

Benutzeravatar
nexiagsi16v
Beiträge: 661
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Dakar Rallye 2022

#12 Beitrag von nexiagsi16v » 12. Jan 2022 11:16

Ich nehme immer +2h auf und dann in der Nacht nochmal bei ES2, da kommt es i.d.R. pünktlich.
Tschau Norman :hello:

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 11678
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 868 Mal
Danksagung erhalten: 2139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dakar Rallye 2022

#13 Beitrag von blahwas » 13. Jan 2022 09:09

Ich guck es mir jetzt direkt auf der Dakar-Webseite an. Ist halt englisch, kann ich aber.

Gestern: https://www.dakar.com/en/stage-10/bike
heute: https://www.dakar.com/en/stage-11/bike (Video erst Ende des Tages)

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 11678
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 868 Mal
Danksagung erhalten: 2139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dakar Rallye 2022

#14 Beitrag von blahwas » 14. Jan 2022 10:11

So, die Top-Fahrer sind inzwischen im Ziel der letzten Etappe angekommen. Endstand, vorbehaltlich Strafen oder Gutschriften:
image.png
Gasgas ist eine Schwestermarke von KTM, wie auch Husqvarna, insofern fahren sie die gleiche Technik mit anderen Farben.

Antworten

Zurück zu „Quassel-Ecke“